Eishockey | Turnier Eisbären müssen beim Turnier in Dresden passen - SC Riessersee springt ein

Diese Nachricht hat die Dresdner Eislöwen als Ausrichter des "So geht sächsisch.-Cup" am Wochenende kalt erwischt: Die Eisbären Berlin haben nach einem positiven Corona-Befund abgesagt. Nach Ersatz wurde fieberhaft gesucht, denn das Turnier soll unbedingt stattfinden. Nun springt der SC Riessersee ein.

Puck und Schläger auf dem Eis
Bildrechte: imago images/Chai v.d. Laage

Die Eisbären Berlin haben ihre Teilnahme am "So geht sächsisch.-Cup" am Wochenende in Dresden kurzfristig abgesagt. Als Grund gab der DEL-Klub einen positiven Coronavirus-Befund "im Umfeld des Profi-Kaders" an. Ausrichter des Turniers sind die Dresdner Eislöwen, die auf Nachfrage des MDR kalt von der Nachricht überrascht wurden. Es wurde aber versichert, dass mit Hochdruck nach einem Ersatzteam gesucht wird. Das Turnier soll unbedingt stattfinden. Am Freitagabend (02.10.2020) bestätigte dann Eislöwen-Geschäftsführer Maik Walsdorf dem MDR, dass der zehnmalige Deutsche Meister und aktuelle Oberligist SC Riessersee einspringe.

Riessersee will "Solidarität zeigen"

Pana Christakakis, Geschäftsführer des SC Riessersee, wird in einer Mitteilung des Veranstalters zitiert: "Als die Anfrage aus Dresden kam war für uns sofort klar, wir wollen teilnehmen, trotz der Kurzfristigkeit. Es ist ein tolles Teilnehmerfeld mit dem EHC Red Bull München, den Lausitzer Füchsen und den Dresdner Eislöwen." Er erklärte: "Wir freuen uns auf ein Turnier mit starken Gegnern und wollen den Eislöwen im Halbfinale am Samstag einen großen Fight liefern. Mit unserer Teilnahme wollen wir auch ein Zeichen für das deutsche Eishockey setzen, Solidarität zeigen und die Eislöwen nicht im Regen stehen lassen."

Mannschaft, Trainer und Betreuer in Quarantäne

Bei den Eisbären Berlin wurde die gesamte Mannschaft sowie die Trainer und Betreuer vorsorglich in häusliche Quarantäne geschickt. Das weitere Vorgehen erfolge in Absprache mit dem zuständigen Gesundheitsamt, teilten die Eisbären am Freitag (2. Oktober) mit. Die Hauptstädter hätten am Samstag (3. Oktober) um 15:30 Uhr im ersten Halbfinale des Turniers gegen München gespielt.

jmd/mkö

SpiO Talk mit Maik Walsdorf (Dresdner Eislöwen) & Dirk Rohrbach (Lausitzer Füchse) 21 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Fr 02.10.2020 14:00Uhr 20:38 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

SpiO Talk mit Maik Walsdorf (Dresdner Eislöwen) & Dirk Rohrbach (Lausitzer Füchse) 21 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sport im Osten Fr 02.10.2020 14:00Uhr 20:38 min

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR+ | Sport im Osten | 03. Oktober 2020 | 15:30 Uhr

0 Kommentare