Eishockey | DEL2 Lausitzer Füchse holen Angreifer Müller aus der Eishockey-Rente

Seine Profi-Karriere hatte "Richie" Müller eigentlich schon beendet. Doch nun feiert der Angreifer bei den Lausitzer Füchsen ein unerwartetes Comeback.

Richard Müller
Richard Müller (Archivbild von 2019 in Kassel). Bildrechte: imago images/Kessler-Sportfotografie

Eishockey-Stürmer Richard Müller kehrt zu DEL2-Klub Lausitzer Füchse zurück. Wie der Verein aus Weißwasser am Freitag (29.10.2021) bekannt gab, trägt der 39-Jährige ab sofort wieder das Füchse-Trikot. Bereits am Freitagabend gegen die Bayreuth Tigers kann Müller für Weißwasser auf dem Eis stehen.

"Er wird unserem Spiel guttun"

"Richie" Müller war bereits 2012/2013 im Kader des sächsischen Eishockey-Zweitligisten. Der gebürtige Kanadier spielte zudem in der DEL für die Eisbären Berlin, die Hamburg Freezers, den ERC Ingolstadt und die Straubing Tigers. Im Sommer 2020 beendete er offiziell seine Profi-Karriere, spielte aber noch für Oberligist Herner EV. Nun also sein Profi-Comeback. Füchse-Cheftrainer Chris Straube freut sich auf den Routinier: "Richie ist ein schneller Spieler mit gutem Schuss. Er wird unserem Spiel guttun."

Richard Müller
Archivbild von 2012: Müller spielte bereits einmal für die Lausitzer Füchse. Bildrechte: imago/Hentschel

dh/pm

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sport bei MDR Aktuell | 29. Oktober 2021 | 11:40 Uhr

0 Kommentare