Eishockey | DEL2 Eispiraten kehren zurück aufs Eis - Sachsenderby verschoben

Nachdem sich das komplette Team der Eispiraten Crimmitschau zuletzt in Quarantäne befand, kehrt langsam wieder Normalität beim DEL2-Club ein. Betreut wird das Team aktuell von Co-Trainer Alexander Sulzer, da Chefcoach Marian Bazany erst in den kommenden Tagen seine Arbeit wieder aufnehmen kann. Das Sachsenderby gegen die Füchse muss dennoch verschoben werden.

Trikot
Bildrechte: Eispiraten Crimmitschau

Licht am Ende des Tunnels für die Eispiraten Crimmitschau. Nachdem sich mehrere Personen, darunter Spieler und Betreuer vorletzte Woche mit dem Coronavirus infiziert hatten, musste das komplette Team eine Spielpause einlegen und in Quarantäne. Nun kehrt wieder Leben beim DEL2-Club ein. Wie der Verein am Mittwoch (24. November) mitteilte, kehren von Tag zu Tag Spieler zurück auf das Eis.

Spieler werden behutsam zurück ins Training geführt

Das Training übernimmt derzeit Assistenz- und Develpmentcoach Alexander Sulzer, da sich Chefcoach Marian Bazany und Sulzers Co-Trainer-Kollege Andrew Hare noch in Quarantäne befinden und erst in den kommenden Tagen ihre Arbeit wieder aufnehmen werden. Die Spieler, die aus der häuslichen Isolation kommen, werden nun über Belastungstests langsam wieder an den Trainingsalltag herangeführt.

Marian Bazany, Co-Trainer Eisbären Berlin
Cheftrainer Marian Bazany wird erst in den kommenden Tagen zurück zur Mannschaft stoßen. Bildrechte: imago/foto2press

"Die Gesundheit der Spieler ist jetzt das Wichtigste. Nachdem sie die ärztlichen Tests und Untersuchungen bestanden haben, werden wir sie behutsam, unter Einhaltung des 'Return to Play'-Protokolls, wieder ins Training einbauen", sagte Sulzer. Das Team sei "voller Tatendrang" und könne es "kaum erwarten, wieder zu spielen."

Sachsenderby fällt dennoch aus

Für das Sachsenderby zwischen den Eispiraten und den Lausitzer Füchsen, was für Freitag ist, reicht es allerdings noch nicht. Die Partie wird auf den 11. Januar 2022 verlegt. Zwar ist ein Teil des Teams zurück, doch eine Mannschaft mit den geforderten neun Spielern plus einem Torwart können die Westsachsen bis Freitag nicht aufstellen.

---
pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sachsenspiegel | 24. November 2021 | 19:00 Uhr

0 Kommentare