Eishockey | DEL2 Eispiraten Crimmitschau kapern Punkte in Heilbronn

Nachholspiel 40. Spieltag

Die Eispiraten Crimmitschau haben eine erfolgreiche Auswärtsreise nach Heilbronn hinter sich gebracht. In der Nachholpartie des 40. Spieltages gewannen die Westsachsen bei den Falken vor 1.212 Zuschauern mit 4:2 (0:1, 2:0, 2:1) und verlassen damit vorübergehend den letzten Tabellenplatz. Durch den 18. Saisonerfolg hat der ETC nun drei Punkte mehr als Kontrahent Bayreuth Tigers.

Nach Problemen im ersten Durchgang und den Rückstand kurz vor der Drittelsirene durch Stefan Della Rovere (19.) steigerten sich Crimmitschau im Mittelabschnitt. Die deutlich agilere Spielweise belohnte Ty Wishart mit einem Schuss kurz hinter der blauen Linie zum Ausgleich (25.). In Unterzahl gelang Dominic Walsh nur rund eine Minute später die erstmalige Führung. Im Schlussdrittel gelang Heilbronn dann im Powerplay durch Yannik Valentin zunächst der Ausgleich (51.). Doch Luca Gläser (56.) und Patrick Pohl (58.) trotzdem dem Druck der Gastgeber und sorgten mit ihren Treffern für den Auswärtserfolg.

 28 Patrick Pohl (Eispiraten Crimmitschau) gegen 29 Adam Borzecki (Bietigheim Steelers)
Patrick Pohl (li.) traf zum entscheidenden 4:2. (Archiv) Bildrechte: IMAGO

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 08. Februar 2020 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 07. Februar 2020, 16:30 Uhr