Eishockeyspiel
Sachenderby im Erzgebirge: Die Wölfe und Crashers beim Eishockey-Tanz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Eishockey | Regionalliga "Fans im Osten"- Schönheide gewinnt hartes Sachsenderby gegen Chemnitz

Die Schönheider Wölfe haben im "Fans im Osten"-Livespiel gegen die Chemnitz Crashers mit 4:1 (1:1, 2:0, 1:0) gesiegt. Die Gäste setzten in einer phasenweise überharten Eishockey-Regionalligapartie das erste Ausrufezeichen, ehe Tabellenführer Schönheide das Geschehen mit zunehmender Spielzeit an sich riss.

Eishockeyspiel
Sachenderby im Erzgebirge: Die Wölfe und Crashers beim Eishockey-Tanz Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Chemnitz geht in Führung

Das intensive und temporeiche Sachsenderby begann ausgeglichen. Das erste Ausrufezeichen vor über 600 Zuschauern blieb dann den beständig druckvollen Crashers vorbehalten. Nachdem "Wölfe"-Goalie Niko Stark zuvor wiederholt glänzend pariert hatte, bekam er Rudolf Charlys Abschluss nicht mehr unter Kontrolle (9.). Schönheide agierte in dieser Phase zu umständlich in der Offensive. Ein Befreiungsschlag musste her – den besorgte Leon Marko noch vor der ersten Drittelpause - 1:1 (16.).

Etliche Zeitstrafen und eine schwere Verletzung

Im Mitteldrittel entwickelte sich ein hitziger Schlagabtausch, bei dem beide Kontrahenten in puncto Härte zuweilen über das Ziel hinausschossen. Es hagelte etliche Zeitstrafen. Richtig übel erwischte es "Wölfe"-Leistungsträger Jordan Klotz, der mit einem Kieferbruch ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Als sich die Beteiligten wieder vermehrt dem Eishockey widmeten, erspielte sich Schönheide Feldvorteile. Die Belohnung dafür war die erste Führung der Gastgeber durch Petr Kukla (33.), die 70 Sekunden vor Ende des zweiten Drittels noch ausgebaut wurde.

Kopp besorgt die Entscheidung

Im letzten Drittel versuchten die Chemnitzer alles, um doch noch einmal den Anschluss herbeizuführen, allerdings schwanden zusehends die Kräfte. Auch die Ideen in der Offensive fehlten. In der Schlussphase besorgte Kevin Kopp Schließlich den 4:1-Endstand.

sri

Hier für den nächsten Livestream bewerben

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 24. Februar 2019 | 16:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. Februar 2019, 13:03 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

24.02.2019 11:49 Schönheider Wölfe 1

DANKE, DANKE, DANKE...

Die Schönheider Wölfe bedanken sich ganz herzlich beim Team des MDR/Sport im Osten für die Liveübertragung, bei der LEC GmbH aus Eibenstock für die Lasershow, bei der Gemeinde Schönheide samt den Mitarbeitern des Bauhofes und der Eismeister, bei allen Helfern, welche unter der Woche und zum Spiel selbst mit anpackten und ein großes Extra-Danke an Guntram Fröbel und seinem Team von Palmstreetstudios, dass dieses bisher einmalige Event überhaupt zustande gekommen ist! Und DANKE Wölfefans für die unglaubliche Stimmung!

Wir hoffen, auch den Zuschauern im Livestream hat es gefallen!? Uns hat es Spaß gemacht und wir hätten nichts gegen eine Wiederholung! ;-)

Ein Glück auf... aus dem Erzgebirge!
Eure Schönheider Wölfe