Eishockey | DEL2 Detig verlängert bei den Lausitzer Füchsen, zwei Neue kommen

Eine Vertragsverlängerung und zwei Neuverpflichtungen: In den Kader der Lausitzer Füchse kommt Bewegung. Tim Detig bleibt Weißwasser treu, zudem verpflichtete der DEL2-Klub zwei leistungsstarke Spieler aus der Oberliga.

Tim Detig ( Lausitzer Füchse)
Tim Detig kam 2020 von von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser. (Archiv) Bildrechte: IMAGO / Eibner

Bei den Lausitzer Füchsen kommt Bewegung in den Kader für die kommende Saison. Wie die Weißwasseraner am Freitag (13. Mai) bekanntgaben, wurde der Vertrag mit Tim Detig um ein weiteres Jahr verlängert. Der 20-jährige Angreifer kam 2020 von den Jungadlern Mannheim nach Weißwasser und steht seitdem im Kader des DEL2-Klubs.

In den letzten zwei Jahren konnte sich der Youngster stetig steigern und brachte sich so für eine Vertragsverlängerung ins Gespräch. Er kam bisher auf 77 Einsätze für die Füchse und stand zweimal für die U23 des ESW auf dem Eis. Er trug sich bisher fünf Mal als Torschütze ein und gab sechs Torvorlagen.

Anders kommt aus Erfurt

Zudem können die Füchse zwei Neuverpflichtungen vermelden. Zum einen ist es Louis Anders, der in der vergangenen Spielzeit für die Black Dragons Erfurt in der Oberliga stürmte. In 50 Spielen punktete er mit 17 Toren und neun Vorlagen. Zuvor sammelte der 21- jährige Rechtsschütze bereits in Nachwuchsligen in Kanada und den USA Erfahrungen. 2021 kehrte er nach Deutschland zurück und spielte beim SC Riessersee.

Gauch wechselt von Hamburg

Beim zweiten Neuzugang handelt es sich um Thomas Gauch, der ebenfalls in der Oberliga spielte. Der Verteidiger wechselt von den Crocodiles Hamburg nach Weißwasser. Der Abwehrhüne bringt mit 102 Kilo bei 1,94 m Körpergröße perfekte Maße für einen Verteidiger mit. Mit neun Toren und 31 Torvorlagen weiß er nicht nur, wo das gegnerische Tor steht, sondern hat auch einen Blick für seine Mitspieler.

Döring verlässt die Füchse

Nicht mehr im Füchse-Kader steht Stephane Döring. Der 23-jährige Stürmer verlässt Weißwasser, im Vordergrund soll für den gebürtigen Ludwigshafener künftig seine berufliche Ausbildung stehen. Daher wird er sich einem Oberligisten anschließen.

jmd/pm

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | SACHSENSPIEGEL | 13. Mai 2022 | 19:00 Uhr

0 Kommentare