Eishockey | DEL2 Lausitzer Füchse verpflichten "Veteran" Brett Carson - Arttu Rämo geht

Einer kommt, einer geht. Die Lausitzer Füchse haben den Vertrag mit Arttu Rämo aufgelöst. Neu im Kader ist hingegen Brett Carson, der aus der Slowakei nach Weißwasser kommt.

Brett Carson
Bildrechte: Lausitzer Füchse

Die Lausitzer Füchse haben personell noch einmal nachgerüstet und Brett Carson für die Abwehr geholt. Das teilte der DEL2-Club am Mittwoch (24. November) mit. Der gebürtige Kanadier wechselt von den Bratislava Capitals (Slowakei) nach Weißwasser. Zuvor war der 35-jährige Rechtsschütze unter anderem in Schweden, Finnland und der nordamerikanischen NHL aktiv.

Erfahrener Spieler für die Defensive

Füchse-Trainer Chris Straube freut sich auf einen "soliden Eishockeyveteran. Er ist groß und hat einen sehr guten ersten Pass. Er spielt sehr konstant in der defensiven Zone. Offensiv hat er einen sehr starken Schuss und eine gute Passqualität. Mit seiner Erfahrung kann er uns sehr gut helfen, unser Ziel - die Playoffs - zu erreichen." Carson könnte bereits am kommenden Freitag im Derby gegen die Eispiraten Crimmitschau sein Debüt geben.

Brett Carson
Brett Carson (li.) im Einsatz für die Bratislava Capitals. Bildrechte: IMAGO / GEPA pictures

Vertrag mit Rämo aufgelöst

Zwischen Arttu Rämo und den Füchsen trennen sich derweil die Wege. Der Finne blieb nach Angaben des Vereins hinter den in ihn gesetzten Erwartungen zurück, weshalb man sich einvernehmlich auf eine vorzeitige Vertragsauflösung geeinigt habe. Rämö absolvierte für die Lausitzer Füchse insgesamt 15 Pflichtspiele und kam auf 11 Scorerpunkte.

---
pm

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | Sportblock | 24. November 2021 | 12:40 Uhr

0 Kommentare