Ticker

Sonnabend | 14.05.2022 | 13:30 Uhr

Fussball 3. Liga

FSV Zwickau 7:0 (1:0) Würzburger Kickers

Statistik

Tore

1:0 Baumann (22.), 2:0 Baumann (48.),
3:0 Reinthaler (62.), 4:0 König (80.),
5:0 Schneider (83./ET), 6:0 Hauptmann
(87.), 7:0 Starke (90.)

FSV Zwickau

Brinkies - Reinthaler, Susac (70. Nkansah), Butzen - Göbel, Könnecke, Jansen, Voigt (46. Hauptmann), Gomez (60. König) - Baumann (59. Lokotsch), Coskun (70. Starke)

Würzburger Kickers

Richter - Schneider, Hoffmann, Kurzweg (71. Kraulich), Breunig - Meisel, Strohdiek (47. Hägele), Kopacz (71. Dietz), Breunig (32. Pourie), Herrmann (47. Hausjell) - Sane

Zuschauer

5.663

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Der FSV-Zwickau hat zum Saisonfinale ein 7:0-Schützenfest gegen die Würzburger Kickers gefeiert. Der höchste Sieg der Westsachsen in ihrer Drittliga-Geschichte. Die Sonne schien, die Stimmung im Zwickauer Block war prächtig, nur auf dem Spielfeld tat sich in der ersten Hälfte nicht allzu viel. Zumindest war der FSV effektiv und ging durch einen Treffer von Baumann (22.) in Führung, der aus Nahdistanz traf. Nach dem Wechsel erhöhten Baumann (48.) und Reinthaler (62.) auf 3:0, in der Schlussphase wurde es deutlich. Tore von König (80.), Schneider (83./ET), Hauptmann (87.) und Starke (90.) rundeten den irren Nachmittag ab.

O-Ton FWK-Trainer Santelli

"Es ging darum, jeden in der Mannschaft noch einmal eine Wertschätzung zu geben. Die letzten drei, vier Gegentore waren für mich individuelle Fehler, die man so nicht machen darf. Die Jungs haben sich heute nicht mit Ruhm bekleckert."

O-Ton FSV-Coach Enochs

"Sieben Tore geschossen und unser Tor sauber gehalten, damit sind wir sehr zufrieden. Wir wollten uns ein gutes Gefühl für die nächste Saison holen. Ich hoffe, dass es ein Signal für die Menschen in und um Zwickau war, dass sie uns weiter unterstützen."

Abpfiff / Endstand 7:0

Das war ja noch einmal eine Ansage. Zwickau verabschiedet sich zum Saisonfinale mit einem 7:0-Erfolg über Absteiger Würzburg. Der höchste Sieg für die Westsachsen in der 3. Liga überhaupt.

90' Tor FSV Zwickau! 7:0

Starke darf auch noch einmal ran und vollendet nach Hauptmann-Vorlage zum 7:0.

87' Tor FSV Zwickau! 6:0

Das fröhliche Scheibenschießen geht weiter. Diesmal ist es Hauptmann, der aus spitzem Winkel die Kugel unter die Latte hämmert.

83' Tor FSV Zwickau! 5:0

Etwas Sarkasmus sei erlaubt, auch die Würzburger treffen. Aber ins eigene Tor. Schneider bugsiert den Ball zum 5:0 für die Zwickauer in die Maschen.

80' Tor FSV Zwickau! 4:0

Jetzt hat auch der eingewechselte König seinen Treffer. Starke, der ebenfalls zuvor reinkam, passt scharf nach innen. Der "King" hält die Hacke hin und markiert das 4:0.

77' Außennetz

Einwurf für die Kickers. Das Spielgerät landet am Ende bei Sane, der aus der Drehung ans Außennetz schießt.

75' Würzburg völlig harmlos

Hier ist alles gelaufen, ein schöner Sommerkick. Dennoch - schon enttäuschend, wie sich hier die Würzburger in ihr Schicksal ergeben. Ein bisschen mehr Gegenwehr hätte man schon erwartet.

71' Wechsel Kickers Würzburg

Kraulich kommt für Kurzweg.

71' Wechsel Kickers Würzburg

Dietz kommt für Kopacz

70' Wechsel FSV Zwickau

Nkansah kommt für Susac.

70' Wechsel FSV Zwickau

Starke kommt für Coskun.

62' Tor FSV Zwickau! 3:0

Zwickau erhöht auf 3:0. Na klar, Ausgangspunkt ist eine Ecke. Göbel zieht den Ball perfekt auf den zweiten Pfosten, dort lauert Reinthaler und köpft ein.

60' Wechsel FSV Zwickau

König kommt für Gomez.

59' Wechsel FSV Zwickau

Lokotsch kommt für Baumann.

52' Brinkies aufmerksam

Zuspiel auf Kopacz, sein Abschluss ist aber zu ungenau und landet in den Armen von Brinkies.

48' Tor FSV Zwickau! 2:0

Klasse herausgespielt. Könnecke schickt Gomez in den Strafraum. Dieser lässt noch einen Würzburger aussteigen und hat das Auge für Baumann, der ganz cool ins linke Eck abschließt. Sein zweiter Treffer.

47' Wechsel Kickers Würzburg

Hausjell kommt für Herrmann.

47' Wechsel Kickers Würzburg

Hägele kommt für Strohdiek.

46' Wechsel FSV Zwickau

Hauptmann kommt für Voigt.

46' Weiter geht's

Die Zwickauer haben gewechselt.

Halbzeit

Schiedsrichter Bokop hat genug gesehen und pfeift zur Halbzeit. Würzburg bis auf eine Szene harmlos, Zwickau effektiv.

43' Über den Kasten

Die Zwickauer gehen nur halbherzig ran. Schließlich kann ein Würzburger schießen - einen Meter drüber.

40' Superstimmung

Noch fünf Minuten bis zum Pausentee. Gibt's hier noch ein Highlight? Die Stimmung auf den Rängen ist weiterhin prächtig.

36' Freistoß Würzburg

Hermann legt sich den Ball zurecht. Sein Schuss aus 25 Metern zischt einen Meter rechts am FSV-Tor vorbei.

32' Wechsel Kickers Würzburg

Pourie kommt für Breunig.

32' Riesenchance Würzburg

Fast der Ausgleich. Die Zwickauer können Kopacz nicht stellen. Der Würzburger schaufelt die Kugel Richtung langes Eck, Brinkies macht sich ganz lang und lenkt das Leder um den Pfosten. Supertat vom FSV- Schlussmann.

25' Weggerutscht

Könnecke mit der Chance für die Zwickauer. Im entscheidenden Moment rutscht er aber weg.

22' Tor FSV Zwickau! 1:0

Geht doch, Zwickau führt. Nach einem Eckball landet der Ball schließlich bei Gomez. Dieser lässt abtropfen und Baumann netzt aus Nahdistanz ein.

18' Jansen will Gomez bedienen...

...der Ball ist aber zu lang geraten. Hätte er den erreicht, hätte es gefährlich für die Kickers werden können.

16' Brinkies taucht ab

Jetzt wirbeln die Kickers im Sechzehner der Zwickauer. Sane nimmt Maß, aber kein Problem für FSV-Keeper Brinkies.

12' Konter der Würzburger

Am Ende wird der Pass von Kopacz von den Zwickauern abgeblockt.

8' Göbel zu ungenau

Platz für die Zwickauer. Die Hereingabe von Göbel ist dann zu ungenau, die Gäste können klären.

4' Abtasten

Noch nichts passiert auf dem Feld. Dafür ordentliche Stimmung im Block der Zwickauer.

1' Anpfiff

Kurz vor dem Anpfiff wurden acht FSV- Spieler verabschiedet. Und jetzt geht's los. Zwickau stößt an.

Ebenfalls vier Wechsel beim FWK

Auch Gäste-Coach Ralf Santelli nimmt zum 1:2 gegen den Halleschen FC vier Wechsel vor. Strohdiek, Kurzweg, Meisel und Breunig beginnen für Kraulich, Waidner, Hägele und Stefaniak.

Vier Veränderungen bei Zwickau

Willkommen, in einer Viertelstunde geht's los. Zwickaus Trainer Joe Enochs ändert seine Startelf im Vergleich zum 1:1 beim 1. FC Saarbrücken auf vier Positionen. Für Frick, Hauptmann, Lokotsch und Schikora, der nach Rückenbeschwerden kurzzeitig passen musste, spielen Reinthaler, Voigt, Könnecke und Gomez von Anfang an.

Remis im Hinspiel

Im Hinspiel gab es keinen Sieger, am Ende hieß es 2:2. Kurz vor Schluss rettete Marco Schikora mit seinem Treffer den Zwickauern einen Punkt.

Bleibt "Pommes" oder geht er?

Bei 14 Zwickauer Spielern laufen die Verträge aus, dem FSV steht ein großer personeller Umbruch bevor. Nach Transfermarkt-Informationen verlässt auch Stammkeeper und Kapitän Johannes Brinkies den Verein. Wird es also das letzte Spiel von "Pommes" für die "Schwäne" sein?

Platz zehn ist noch möglich

Wenn alles gut läuft, könnten die Zwickauer mit einem Sieg gegen die bereits abgestiegenen Würzburger in der Tabelle noch einen kleinen Sprung auf Platz zehn machen. Vorausgesetzt, im Parallelspiel verliert der SC Freiburg II oder spielt remis zuhause gegen den 1. FC Saarbrücken.

Zwickauer Saisonfinale

Noch einmal in dieser Spielzeit für ein Punktspiel die Töppen schnüren, dann geht es für die Spieler des FSV Zwickau in die Sommerpause. Am Sonnabend (14. Mai) hat die Mannschaft von Trainer Joe Enochs als letzten Saisongast die Würzburger Kickers zu Besuch.