Ticker

Sonnabend | 21.05.2022 | 20:00 Uhr

Fussball DFB-Pokal

SC Freiburg 3:5 n.E. (1:0) RB Leipzig

Statistik

Tore

1:0 Eggestein (19.)
1:1 Nkunku (76.)
Elfmeterschießen

1:2 Nkunku
2:2 Petersen
2:3 Orban
2:3 Günter verschießt
2:4 Olmo
3:4 Schlotterbeck
3:5 Henrichs
3:5 Demirovic verschießt

SC Freiburg

Flekken - Gulde (106. K. Schlotterbeck), Lienhart, N. Schlotterbeck - Kübler (87. Schmid), Eggestein (87. Haberer), Höfler, Günter - Sallai (79. Petersen), Grifo - Höler (79. Demirovic)

RB Leipzig

Gulacsi - Klostermann, Orban, Simakan (113. Gvardiol) - Henrichs, Laimer (99. Adams), Kampl (69. Olmo), Halstenberg - Forsberg (61. Mukiele), Nkunku - Silva (61. Szoboszlai)

Zuschauer

74.322

Rot

Halstenberg (57./RB Leipzig/Notbremse)

Ticker

Zusammenfassung

Jubel im 3. Anlauf: RB Leipzig hat das DFB-Pokalfinale gegen den SC Freiburg in Unterzahl 5:3 n.E. gewonnen. Freiburg war anfangs bissiger und ging in Führung - nicht unverdient, aber auch umstritten, denn der Ball sprang zuvor von Sallais Hand zu Eggestein. Nach Halstenbergs Notbremse und Rot schien die Partie entschieden. Aber das weckte Leipzigs Kampfgeist: Nkunkus langes Bein machte das 1:1. Olmo hatte kurz vor Ende der regulären Spielzeit sogar den Siegtreffer auf dem Fuß. In der Verlängerung spielte RB weiter munter mit, hatte aber mit Pfosten und Latte (104./115) zwei echte Verbündete. Im Elfmeterschießen patzten dann zwei Freiburger.

Für RB Leipzig ...

... ist die Saison beendet, für uns jetzt auch dieser Ticker. Ein Video vom Spiel folgt noch. Kommen Sie gut durch die Nacht! Ciao!

Alle Elfmeter ...

... hier noch einmal zum Nachschauen (nur in der Sport-im-Osten-App)

Der Pokal ...

... wandert mit den RB-Spielern in die Fankurve. Es wird gefeiert.

Aus den Lautsprechern

... dröhnt jetzt "Fight for your right to party".

und jetzt ...

... hebt RB-Kapitän Peter Gulacsi den Pokal in de Höhe!

Die Leipziger Spieler

... bekommen ihre Medaillen und betreten das Podest.

Christian Streich

... wird extra geehrt. Beide Fanlager applaudieren.

Jetzt die SC-Spieler

Ärger und Hitzigkeit sind raus. Freiburgs Spieler klatschen mit de Leipzigern ab, es gibt Umarmungen. Schön.

Die Schiedsrichter ...

... werden zuerst geehrt. Aber nicht von den RB-Fans - die pfeifen das Gespann aus.

Die Siegerehrung

... geht los.

Tolles Bild - gute Nachricht

Die Fans beider Vereine machen ihre Handylichter an. Und der Patient ist wohl stabil. Er wird aus dem Innenraum gefahren.

Die behandelte Person

... wird in einen Krankenwagen gebracht, das Stadion spendet einen Mutmacher-Applaus.

Notbehandlung

bei der Person, um deren Leben hier wohl gekämpft wird, soll es sich um einen Fotografen handeln.

Die medizin. Notbehandlung

... dauert weiter an. Die Siegerehrung muss verständlicherweise warten.

Uff!

Aufregung am Spielfeldrand. Die Rettungssanitäter in Hektik. Jemand muss dringend behandelt werden. Sieht nach Reanimation aus.

Freiburgs Fans

... rufen "Bullenschweine!". Die RB- Fans kontern mit "Alle Bullen sind Schweine!"

SCF-Trainer Streich

... umarmt alle Leipziger Spieler. Was für ein toller Sportsmann!

Jetzt bilden die Sieger ...

... traditionell das Spalier für die Ehrung des unterlegenen Finalgegners.

Auch die RB-Spieler

... lassen sich in ihrer Kurve feiern. Verständlicherweise enthusiastischer als gegenüber.

Freiburgs Spieler

... gehen in die Kurve ihrer Fans, werden auch gefeiert.

Ekstase ...

... auf dem Spielfeld und im Leipziger Fanblock. Es ist geschafft! Herzlichen Glückwunsch an RB Leipzig!

RB LEIPZIG HOLT DEN POKAL!

Alter Schwede!

Demirovic

.. an die Latte!

Demirovic

.. an die Latte!

Henrichs

verwandelt sicher! 3:5

K.Schlotterbeck

verwandelt auch links oben. 3:4

Olmo

brngt RB 4:2 in Front

Günter

schießt drüber! Vorteil RB! Weiter 2:3

Orban

... trifft und hat einen Krampf. 2:3

Petersen

gleicht sicher aus. 2:2

Nkunku

... trifft sicher ins linke Dreiangel. 1:2

Die Torhüter

Flekken und Gulacsi umarmen sich. Schöne Szene nach den hitzigen 120 Minuten.

Aus den Lautsprechern ...

... dröhnt "The show must go on" ...

Elfmeterschießen!

High Noon um 22:36 Uhr ...

120+2 Freistoß RB

... links vom Strafraum, weil Nkunku gefoult wurde. Szoboszlai schießt - Flekken rettet zur Ecke.

120' Nachspielzeit

2 min noch.

120' Puh!

Das Stadion ist kurz vorm Explodieren.

119' Videobeweis!

Kein Elfer.

119' Videobeweis!

Der Schiri gibt dem ausgewechselten Kampl Gelb-Rot wegen Meckerns und schaut es sich jetzt an.

118' Elfer?

Höfler legt im Freiburger Strafraum Olmo, hat er noch den Ball gespielt?

115' Latte!

Ein von RB abgewehrter Ball landet bei Haberewr, der aus 19 m direkt abzieht - der Ball landet auf der Latte!

113' Wechsel RB Leipzig

Wechsel in der Abwehr bei RB Leipzig: Für Simakan kommt Gvardiol.

112' Gelbe Karte SC Freiburg

Demirovic foult und verhindert einen Leipziger Konter - Gelb.

111' Noch keine ...

... Offensivaktion der Leipziger in dieser zweiten Hälfte der Verlängerung.

110' Der Eckball

... wird von RB entschärft.

109' Freistoß Freiburg

... 23 m vor dem RB-Tor. Das ist gefährlich. Aber der Ball landet auf der Mauer. Ecke.

108' Und wieder ...

... gehören die ersten Minute den Freiburgern.

106' Wechsel SC Freiburg

Nun kommt auch der zweite Schlotterbeck-Bruder. Keven Schlotterbeck spielt für Gulde.

Die 1. Hälfte der Verlängerung

... ist rum. Freiburg hatte maximal leichte Vorteile. RB hält sich gut, hatte auch Chancen.

105' Es geht hin und her

Jetzt brennt es im SC-Strafraum. Die Freiburger können klären.

105' Pfosten!

Haberer zimmert den Ball an den rechten Pfosten (Gulacsi war dran), den Nachschuss jagt Demirovic in den Abendhimmel.

103' Chance für Freiburg

Der SC arbeitet sich rechts zum Strafraum vor, bringt ihn scharf uns flach rein - auch hier ist kein Abnehmer.

101' Großchance RB

Mukiele wird rechts geschickt, flankt dann nach innen, aber in der Mitte verpasst Nkunku.

100' Noch mal:

Den RB-Spielern ist der Kampfeswille regelrecht ins Gesicht geschrieben. Man spürt ihn in jeder Aktion. Defensiv und offensiv.

99' Wechsel RB Leipzig

RB-Coach Tedesco bringt noch einen kreativen Mittelfelspieler: Adams kommt für den erschöpften Adams.

95' Chance für RB

Jetzt kommt RB endlich an den SC- Strafraum, rackert und schnickt sich rein, aber es ist kein Platz für einen Abschluss.

95' Die ersten Minuten ...

... der Verlängerung gehören Freiburg.

92' Pfosten!

Freiburger Ecke von rechts, Kopfball am langen Posten - Alu-Treffer!

91' Es geht weiter!

30 min noch.

Verlängerung!

Wie RB sich hier nach dem Feldverweis reingebissen hat, ist beeindruckend. Freiburg hat sich fast schon in die Verlängerung gerettet.

90+2 Warum erst so spät?

RB spielt so druckvoll und engagiert, als wäre man in Überzahl. Die RB-Fans haben aktuell die Lautstärke-Überhand.

90' Nachspielzeit

4 min gibt es extra.

89' Gelbe Karte SC Freiburg

Lienhardt verhindert unfair einen Konter - Gelb

89' Die Partie ...

... hat sich zu einer spektakulären Angelegenheit entwickelt. Es geht wild, hitzig zu, und es ist spannend.

87' Wechsel SC Freiburg

Haberer für Eggestein

86' Wechsel SC Freiburg

Noch ein Doppelwechsel von Freiburg. Für Kübler und Eggestein kommen Schmid und Haberer

85' Großchance RB

Pass von links, Olmo schließt ab - ganz knapp daneben.

84' Chance Freiburg

Kopfball Demirovic, aber Gulacsi hält.

84' Offenes Spiel

... seit dem Ausgleich, obwohl RB in Unterzahl spielt.

82' Großchance RB

Freistoß RB: Flekken pariert mit Glück, der Leipziger Nachschuss wird geblockt. Uff!

80' Gelbe Karte SC Freiburg

Kübler foult Nkunku - Gelb

79' Wechsel SC Freiburg

Demirovic für Höler

79' Wechsel SC Freiburg

Doppelwechsel Freiburg: Petersen und Demirovic kommen für Sallai und Höler

78' Das Tor

Weite, hohe Flanke von Laimer in den 16er, Kopfball Orban zum linken Pfosten, wo Nkunku reinspringt und den Ball über die Linie drückt.

76' Tor RB Leipzig!

Toooor! Nkunku!

75' RB-Spieler jetzt ...

... mit neuem Mut und auch etwas Verzweiflung. Letzteres geht auf Kosten der Genauigkeit. Aber es werden wieder Zweikämpfe gewonnen.

72' Jetzt auch Pyro ...

... im RB-Block. Ein Bengalo fliegt in den Innenraum. Nicht zu fassen.

69' Wechsel RB Leipzig

Und nun verlässt auch RB- Mittelfeldmotor Kampl den Platz. Für ihn Olmo auf dem Platz.

68' RB Leipzig kam ja ....

... mit 11 Mann auf dem Feld nur schwer durch, jetzt wird es noch schwerer.

66' Wenn man die Nase ...

... (und Augen) in Richtung Spielfeld reckt, kann man den Freiburger Triumph schon stark riechen.

64' Gelbe Karte RB Leipzig

Simakan und Kampl meckern und sehen Gelb

64' Der Feldverweis

... hat Freiburg echten Auftrieb gegeben. Der SC ist am Drücker.

61' Wechsel RB Leipzig

Mukiele für Forsberg

61' Wechsel RB Leipzig

Doppelwechsel RB Leipzig, Szoboszlai und Mukiele kommen rein, Forsberg und Silva müssen raus. Forsberg wird heute nicht der Pokal-Faktor sein.

59' Fast das 2:0

Sallai ist links fast durch, aber auch er trifft nur das Außennetz.

59' Der fällige Freistoß

... von Grifo aus etwa 22 m landet am Außennetz.

57' Rote Karte RB Leipzig!

Konter der Freiburger, und Halstenberg reißt Höler als letzter Mann zu Boden - Rot.

53' Leipzigs Wille, ...

... das hier noch umzubiegen, ist aber gut erkennbar. RB macht Druck. Freiburg lässt die Leipziger aber auch kommen.

51' Halbchance RB

Kampl erobert am SC-Drittel den Ball, sein Querpass von links landet aber in einer Zone ohne Mitspieler.

49' Chance für RB

Jetzt aber! Der Ball im SC-Strafraum landet bei Nkunku, der sofort aus der Drehung abschließt - gehalten.

49' RB tut sich ...

... mal wieder schwer, mit Ball ans SC- Drittel zu kommen.

47' Die SC-Fans ...

... neutralisieren einen Teil der Final-Prämie ihres Vereins, indem sie wiederholt und massig Pyro zünden.

46' 2. Hälfte

Es geht weiter!

Referee Stegemann

Noch eine Statistik gefällig? Referee Sascha Stegemann hat bisher neun Spiele von RB Leipzig gepfiffen, davon verlor RB nur eins, im Jahr 2017 unterlag RB dem HSV 0:3. Bei Freiburg-Spielen war Stegemann zwölfmal an der Pfeife, davon verlor der SCF sechs.

Halbzeit

In den letzten Tagen war ja oft von "Aller guten Dinge sind drei" die Rede. Waren damit etwa Pokalpleiten gemeint?

Halbzeit

Pause. Vom Gesamteindruck her führt Freiburg verdient. Allerdings hatte RB vor und nach dem Tor selbst zwei dicke Chancen.

44' 1 Minute Nachspielzeit

60 Sekunden gibt es obendrauf.

43' Powerplay-Szene

... der Leipziger am Freiburger Strafraum, aber es kommt einfach kein Abschluss zustande.

42' Statistik

Ein Blick auf die Statistik: Ballbesitz ist fast ausgeglichen, RB führt 52:48 Prozent, aber Freiburg hat die deutlich bessere Zweikampfquote mit 67:33 Prozent gewonnener Zweikämpfe. Bisher ist das die Schlüsselstatistik des Spiels.

40' Ruhigere Phase

Die Partie hat sich etwas beruhigt. Das liegt an den beiden Teams, die etwas weniger riskant agieren.

34' Chance für RB

Jetzt hat Silva links etwas Platz, geht in den 16er, schlägt einen Haken, schließt aber harmlos ab.

33' Freiburg besser

Die Breisgauer sind passsicherer, was hier schon mal die halbe Miete ist.

31' Es wird hitzig ...

... auf dem Rasen. Es wird gestoßen, gezickt, Trashtalk.

29' Sallai schindet ...

... einen Freistoß in der RB-Hälfte, der aber wenig einbringt.

27' Die Leipziger

... haben sich von dem Rückschlag längst erholt, sind aktiv, suchen nach einer Lücke in der guten Freiburger Defensive.

24' Großchance RB

Patzer der Freiburger im eigenen Strafraum: Der Ball landet bei Nkunku, landet fast im Tor, doch ein Freiburger kratzt ihn von der Linie.

23' VAR checkt das Tor

... denn Sallai sprang der Ball entscheidend an die Hand - der VAR sieht darin aber kein Problem.

20' Das Tor

Pass von links - zentral nimmt Sallai an, ihm verspringt der Ball, der aber bei Eggestein landet, welcher aus 17 m einschießt.

19' Tor SC Freiburg!

Eggestein trifft

15' Pyro

Die Freiburger Fans können es nicht lassen. In der SCF-Fankurve brennen Pyro-Fackeln.

15' Großchance RB Leipzig

Da ist RB endlich mal am Freiburger Strafraum, schon fällt fast das 1:0. Forsberg setzt sich links im 16er durch, schießt aber Keeper Flekken an.

12' Der SC Freiburg

... hat die klareren Aktionen, wirkt gefährlicher. RB kommt kaum in die Nähe des gegnerischen Drittels.

11' Brenzlige Szene ...

... im RB-16er, denn Höler ist da plötzlich am Ball. Aber dann kann RB wieder klären.

9' Freistoß Freiburg

... links vom Strafraum - Grifo schießt, aber RB kann das leicht klären.

5' Die Freiburger ...

... haben ihre anfängliche Zurückhaltung abgelegt.

5' Nkunku am Boden

Der Leipziger Franzose hat einen heftige Bodycheck mitbekommen und muss kurz behandelt werden.

3' Die ersten 2 Minuten

... gehören erst mal RB. Viel passiert ist aber noch nicht.

1' Anpfiff

Und jetzt geht es endlich los!

So ...

... nur noch wenige Sekunden ...

Choreo 2: Leipzig

In der RB-Kurve prangt ein großes "Rasenballsport Leipzig", dazu ein roter und ein weißer Block. (Bilder gleich in der SpiO-App)

Choreo 1: Freiburg

"Einzigartiger Verein - so wie du soll Fußball sein" steht da in großen Lettern.

Komplett live hören

Die Kollegen vom Wege und Rieck sind hier übrigens live und komplett 90 Minuten zu hören. Müller-Spirra und Dexne übernehmen dann in der ARD- Sportschau die Interviews nach dem Spiel.

Thorsten vom Wege: 3:1

ARD-Hörfunk-Reporter Thorsten vom Wege hat eine klare Meinung: "RB gewinnt nach regulärer Spielzeit 3:1"

JJ Rieck: 1:1 und dann ...

ARd-Hörfunk-Reporter Jen Jörg Rieck sagt: "Nach Verlängerung steht es 1:1. Und dann gewinnt der Glücklichere ..."

Dexne: 3:2

ARD-Reporter Christian Dexne sieht Freiburg vorn: 3:2 für die Breisauer, so sein Tipp.

Müller-Spirra tippt 1:3

Wie endet das Pokalfinale zwischen RB Leipzig und Freiburg. MDR-Reporterin Stephanie Müller-Spirra tippt: 3:1 für RB und ein schwedisch-dänischer Doppelpack. Hört selbst.

Der Lärmpegel steigt

Auf den Rängen wird längst gesungen. Es sieht nach einer Freiburger Überzahl aus. Aber RB hat mit dem Marathontor auch den Zonk, denn das spaltet die Fankurve.

Die Aufstellungen sind da

Bei RB Angelino und Gvardiol nur auf der Bank. Dafür beginnt Forsberg in der Offensive.

Fanfest: Tipps und Impressionen

Auf dem Berliner Hammarskjöldplatz fand das Leipziger Fanfest statt, das die RB-Anhänger auf das Finale einstimmen sollte. Wir haben uns dort nach Ergebnistipps umgehört. Ein Spiel ohne Gegentor wird nicht erwartet.

Gedränge vor dem Stadion

Vor dem Stadion ist noch viel los. Viel Gedränge, mehrere tausend Fans wollen noch ins Rund.

Noch gut eine Stunde

70 Minuten bis zum Anpfiff. Im Stadion füllen sich langsam die Fanblocks.

Pyro ...

Leider ging der Fanmarsch der Freiburger nicht ohne Pyro, was immer wieder Durchsagen der Polizei provozierte.

Freiburg-Fanmarsch

Beeindruckend voll der Fanmarsch der Freiburger Ultras. Mehrere Tausend machten sich auf den Weg Richtung Olympiastadion ...

Stadionsprecher Thoelke

Stimmungstest auf dem RB-Fansfest mit Stadionsprecher Thoelke. Sagen wir so: Da ist noch Potenzial nach oben am Abend im Olympiastadion.

RB-Pokalfeier am Abend?

Ob es den Pokal heute Abend für RB gibt? Hmm ...

RB-Fanfest in Berlin

Am Nachmittag stimmten sich mehrere hundert RB-Fans in Berlin mit einem Fanfest auf das Finale ein.

Petersen:Gänsehaut vor DFB-Pokal

Trainer Andreas Petersen ist am Abend im Berliner Olympiastadion, denn Sohn Nils Petersen spielt für den SC Freiburg das Finale. Wie geht das Spiel aus? Hat Freiburg eine Chance gegen RBL? "Ich drücke RB trotzdem die Daumen", sagt Petersen. Aber auch: "Freiburg kann nur gewinnen. Auch wenn sie verlieren, haben sie alle Sympathien."

Der Weg ins Finale

Freiburg zitterte sich gegen Würzburg (1:0), Osnabrück (5:4 n.E.) und Bochum (2:1 n.V.) teilweise knapp und mit späten Toren Richtung Finale. RB tat sich in Babelsberg weh und siegte im Halbfinale per Last-Minute-Tor gegen Union Berlin.

Tedesco: "Aufstellung zu 90 %"

Wer wird im Team von RB-Coach Tedesco in der Startelf stehen? Freitagabend, so der Trainer, habe er die Aufstellung "zu 90 Prozent im Kopf". Ob Forsberg wieder eine Joker-Rolle bekommt? "Möglich", hält sich Tedesco bedeckt.

Tedesco: "Freiburg ist reif"

RBL-Trainer Tedesco freut sich auf das Finale von Berlin. "Es gibt keinen klaren Favoriten", sagt er vor dem Duell mit Freiburg. "Die Jungs sind sehr motiviert." Zu Gegner Freiburg sagt er: "Freiburg ist sehr reif. Zuletzt gegen uns standen sie sehr tief. Das gefällt uns."

Gulacsi: Kein Elfmetertraining

In der Woche hat RB-Trainer Tedesco mit seinem Team nicht extra Elfmeter trainiert. "Wir haben gute Schützen", sagt RB-Keeper Gulacsi. Ob er einen Zettel mit den Lieblingsecken der Gegner hat, wollte er nicht verraten: "Man braucht Glück. dann kann man der große Held werden."

Gulacsi: "Titel wäre Krönung"

"Die Motivation und die Vorfreude in der Mannschaft ist extrem groß", freut sich RB-Torhüter Gulacsi auf das Pokalfinale in Berlin. "Wir wissen, was der Gewinn für die gesamte Region bedeuten würde."

Günter: "Erinnerungen kommen"

Trainer Christian Streich hat mit den A-Junioren von Freiburg 2006, 2009 und 2011 dreimal das DFB-Pokalfinle gewonnen. 2011 war Christian Günter dabei (der auch 2012 Pokalsieger wurde). Vor dem Spiel am Samstag sagt er: "Erinnerungen kommen hoch."

Streich: "Hat etwas Reines"

Christian Streich freut sich auf das Pokalfinale. "Das ist Fußball pur, hat etwas Sauberes und Reines." Zur Taktik sagt er: "Wir müssen uns darauf einstellen, dass Leipzig seine Systematik umstellt. Leipzig muss sich darauf einstellen, dass wir unsere Systematik umstellen."

Mehr Zahlensalat

... u.a. zu Großchancen, Verteidiger- Toren und Scorern sowie Infos zum DFB- Pokal allgemein haben wir in einen Extra-Artikel gestopft.

Spezialitäten

Die Daten der abgelaufenen Saison verraten die Spezialitäten beider Teams: Freiburg trifft gern bei Standards (24 ist BL-Spitzenwert), RB mit Kontern (15 ist BL-Spitzenwert).

Bei Freiburg ...

... gehörten Philipp Lienhart (Real), Roland Sallai (Nikosia) und Woo-yeong Jeong (Bayern) Siegerteams an.

Titelerfahrung allerdings ...

... haben schon einige Spieler. Bei RB feierten 5 Akteure Pokalsiege und Meistertitel mit Salzburg. Auch Angelino (ManCity), Nkunku (PSG), Gvardiol und Olmo (Zagreb) durften schon final jubeln.

Duell der Titellosen

RB oder Freiburg? Ein Klub wird jetzt endlich seinen ersten großen Titel einfahren. Entweder nach 13 oder 120 Jahren.

Pokalfinale 2022

Der Gegner diesmal ist keiner der klassischen Giganten, spielte aber eine hervorragende Saison. Nicht nur im Pokal.

Pokalfinale 2021

Auch im Finale 2021 waren Poulsen und Forsberg dabei - anfangs aber erst mal als Zuschauer, was mit als Grund für die 1:4-Pleite gilt. Sie kamen erst nach der Pause ins Spiel, als das längst entschieden war.

Pokalfinale 2019

Schon vor 3 Jahren waren Yussuf Poulsen und Emil Forsberg dabei. Doch sie nutzten ihre Chancen nicht. Anders als die routinierten Bayern, die letztlich 3:0 gewannen.

"Pokalfinale, die dritte!"

Der Pokal-Spielfilm von RB Leipzig ist eher ein Drama. Ein melancholisches. Zwei Mal standen die Leipziger im Finale, zwei Mal setzte es Niederlagen.

Herzlich willkommen ...

... zum Pokalfinal-Ticker! Wir stimmen hier schon mal auf dieses Saison- Highlight ein.