Ticker

Sonntag | 17.10.2021 | 13:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

SG Dynamo Dresden 0:1 (0:1) 1. FC Nürnberg

Statistik

Tore

0:1 Krauß (21.)

SG Dynamo Dresden

Broll - Becker (76. Mai), Aidonis, Sollbauer, C. Löwe - Stark - Kade (70. Schröter), Daferner, Mörschel - Königsdörffer (80. Diawusi), Hosiner (46. Herrmann)

1. FC Nürnberg

Mathenia - Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker - Geis (64. Nürnberger) - Krauß, Daehli (90.+1 Suver), Tempelmann - Schleimer (71. Duman), Shuranov (71. Schäffler)

Zuschauer

16.000

Gelb

Hosiner, Becker / Geis, Schindler,
Schleimer, Sörensen

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Viel Aufwand, aber kein Ertrag: Dynamo Dresden hat am Sonntag gegen den 1. FC Nürnberg die nächste Niederlage in der 2. Bundesliga kassiert. Obwohl sich die Hausherren aktiver waren und sich mehr Chancen erarbeiteten, nahm der FCN beim 0:1 (0:1) die Punkte mit. Das entscheidende Tor gelang dem gebürtigen Leipziger Tom Krauß, der eine Hereingabe volley aus sechs Metern im Tor unterbrachte (21.). Was Dresden auch in der Folgezeit auch versuchte, der Ball wollte nicht ins Tor. Damit bleibt Nürnberg auch nach zehn Spielen ungeschlagen, Dynamo kassierte bereits die fünfte Pleite.

Abpfiff

Das war es! Dynamo rennt an, versucht alles, aber findet einfach keinen Weg. Die Chancenverwertung macht den Unterschied, denn Dynamo war heute das aktivere Team.

90.+3 Langer Ball Broll

Kopfballverlängerung, aber Mathenia passt auf.

90.+3 Broll mit vorne

Aber Nürnberg kann klären.

90.+2 Noch eine Ecke

Dynamo findet keinen Weg in den Sechzehner. Aber es gibt noch einmal Eckball.

90.+1 Wechsel 1. FC Nürnberg

Suver für Daehli

90' Nachspielzeit

Vier Minuten zusätzlich.

89' Schröter überhastet

Dynamo setzt sich am Strafraum fest, ein zweiter Ball kommt zu Schröter dessen Schussversuch 20 Meter von der Grundlinie entfernt ins Seitenaus geht.

87' Geht noch etwas?

Nürnberg macht es clever, nimmt Zeit von der Uhr ohne dabei wirklich selbst in den Angriff zu gehen.

83' Dynamo rennt an

Aber Nürnberg verteidigt weiter sehr gut.

80' Wechsel Dynamo Dresden

Diawusi für Königsdörffer

80' Gelbe Karte 1. FC Nürnberg

Mai schaltet sich natürlich in die Angriffe mit ein, Sörensen kann ihn nur mit einem Foul stoppen.

78' Chance Dynamo

Daferner mit dem Kopf, aber knapp vorbei. Dynamo schnuppert am Ausgleich.

78' Wieder geklärt

Dynamo versucht es erneut über die rechte Seite. Aber der Pass von Schröter wird zur Ecke geklärt.

76' Wechsel Dynamo Dresden

Mai für Becker

75' Chance Dynamo

Schröter bedient Mörschel, der knapp vorbeischießt. Aber vermutlich hätte der mögliche Treffer der Videoüberprüfung nicht standgehalten.

71' Wechsel Dynamo Dresden

Duman für Schleimer

71' Wechsel 1. FC Nürnberg

Schäffler für Shuranov

71' Ausverkauft

16.000 Zuschauer sind da. Damit ist das Stadion unter der 3G-Regel ausverkauft.

70' Wechsel Dynamo Dresden

Schröter für Kade

68' Guter Versuch

Herrmann löst sich da gut aus der Umklammerung und flankt ins Zentrum, Königsdörffer versucht es artistisch. Sah schön aus, ging aber doch ein Stück vorbei.

67' Gelbe Karte 1. FC Nürnberg

Schleimer will einen Freistoß schinden, das hat Schiri Marco Fritz aber gesehen.

64' Wechsel 1. FC Nürnberg

Nürnberger für Geis

64' Freistoß SGD

Mörschel haut den Versuch aus 17 Metern in die Mauer.

62' Gelbe Karte 1. FC Nürnberg

Schindler verliert gegen Königsdörffer den Ball und hält ihn dann knapp vor dem Strafraum fest. Fritz gibt nur Gelb. Das hätte man auch anders entscheiden können, weil Valentini weit wegsteht.

61' Schuss FCN

Geis aus der Distanz. Aber der geht hoch vorbei.

59' Ecke Dynamo

Findet auch keinen Abnehmer, der zweite Versuch von Löwe wird ebenfalls geblockt.

59' Schuss Dynamo

Mörschel haut aus 25 Metern mal drauf, aber Mathenia pariert zur Ecke.

57' Fritz ermahnt Becker

Der Dynamo da etwas zu übermotiviert nach einem abgelaufenen Ball. Er sollte sich da zurückhalten, er hat ja schon gelb.

56' Nürnberg aktiver

Die Gäste sind nun das Team, welches mehr Druck macht.

55' Ecke FCN

Ohne Gefahr.

55' Tempelmann läuft durch

Kein Schwarz-Gelber stoppt ihn, erst sein Querpass wird ins Aus geklärt. Also wieder Ecke FCN.

54' Ecke FCN

Auch die kann geklärt werden. Doch der Konter wird schnell unterbunden.

51' Ecke FCN

Die bringt nichts ein.

50' Freistoß FCN

Geis versucht es direkt, Broll mit einer guten Parade. Er klärt zur Ecke.

49' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Becker rauscht da in Handwerker rein.

47' Chance SGD

Löwe mit der Flanke, Königsdörffer verlängert und Daferner köpft knapp daneben. Guter Start der SGD.

46' Wechsel bei Dynamo

Herrmann kommt zu seinem dritten Saisoneinsatz. Er hatte die ersten beide Spiele bestritten und dann wegen einer Knieprellung gefehlt.

46' Wechsel Dynamo Dresden

Herrmann für Hosiner

Halbzeit

Mit 0:1 geht es in die Pause. Dynamo war sehr aktiv, aber im Angriff nicht zielstrebig genug. Bei den Abschlüssen fehlte die Durchschlagskraft, zudem immer wieder Ungenauigkeiten bei den Zuspielen.

45' Nachspielzeit

Eine Minute gibt es obendrauf.

45' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Hosiner mit dem taktischen Foul.

43' Eckenvariante SGD

Gute Idee, schlechte Ausführung.

41' Ecke FCN

Ohne Gefahr. Danach stehen gleich zwei Nürnberger im Abseits.

39' Schuss Dresden

Schöner Pass von Becker auf Daferner, der aus acht Metern halbrecht Position abzieht. Wieder ist Mathenia zur Stelle.

36' Schuss Mörschel

Einwurf Dresden, Schindler klärt eine Kopfballverlängerung vor die Füße von Mörschel, der aus zentraler Position abzieht. Mathenia hat ihn.

35' Keine Unterstützung für Becker

Der es da auf der rechten Seite mit zweien aufnimmt. Da hat sich keiner wirklich angeboten.

33' Ecke FCN

Stark klärt die Situation zunächst. Handwerker versucht es dann aus knapp 18 Metern. Da hat nicht viel gefehlt.

32' Mörschel hat es erwischt

Er bekommt bei einem Kopfballdreikampf vom eigenen Mitspieler einen Schlag auf den Hinterkopf.

30' Dynamo ist aktiver

Die Hausherren machen mehr fürs Spiel, werden dabei aber nicht wirklich gefährlich. Nürnberg wartet ab.

28' Flanke kommt nicht an

Löwe mit der Hereingabe von der Grundlinie, aber Tempelmann passt auf und köpft den Ball raus.

24' Rückstand drehen ...

... ist in dieser Saison so eine Sache bei Dynamo. Nur gegen den HSV gelang es, danach noch einen Punkt zu holen.

22' Aus dem Nichts

... kann man jetzt nicht sagen, aber es hatte sich auch nicht angedeutet.

21' Tor 1. FC Nürnberg! 0:1

Die Gäste gehen durch den gebürtigen Leipziger Tom Krauß in Führung. Der FCN greift über die linke Seite an, Daehli legt für Handwerker ab, dessen butterweiche Flanke Krauß am langen Pfosten direkt nimmt.

18' Zu ungenau

Dynamo im Angriff immer wieder mit kleinen Fehler.

17' Schussversuch SGD

Mörschel ein bisschen überhastet. Der geht deutlich vorbei.

17' Freistoß FCN

Daehli aus dem rechten Halbfeld, aber Dynamo kann klären und startet den Konter.

15' Freistoß Dynamo

Etwas mehr als 25 Meter. Löwe versucht es direkt. Aber Mathenia ohne Probleme mit dem Aufsetzer.

14' Gelbe Karte 1. FC Nürnberg

Geis kommt da gegen Königsdörffer zu spät und wird verwarnt.

12' Schuss FCN

Schleimer aus gut 25 Metern. Aber zu wenig Power und zu zentral. Broll kann den Versuch locker aufnehmen.

9' Frühes Pressing

Beide Teams gehen früh auf den Ballführenden, machen die Räume eng. So wird häufiger der Weg hintenrum gewählt.

6' Dynamo klärt

Tempelmann mit der Hereingabe, aber Dynamo kann klären.

5' Dynamo viel über rechts

Die bevorzugte Angriffsseite der Hausherren ist die mit Kade und Königsdörffer.

3' Schuss FCN

Krauß will es von der Strafraumkante direkt machen, haut den Ball aber in die Wolken.

2' Erster Angriff Dynamo

Über die rechte Seite - Becker auf Daferner, dessen Pass in die Mitte geklärt wird.

1' Anpfiff

Der Ball rollt. Nürnberg mit dem Anstoß.

Die Mannschaften sind da

Gleich geht es los. Dynamo in Schwarz-Gelb, die Gäste in dunkelroter Kleidung.

Direkter Vergleich

Sehr viel deutlicher kann ein Direktvergleich kaum nicht sein. In der Bundesliga (zwischen 1991 und 1994), im DFB-Pokal (2005 und 2009) sowie in der 2. Bundesliga (zwischen 2016 und 2020) kam es zu 14 Aufeinandertreffen. Davon konnte Dynamo Dresden exakt eins gewinnen. Am 18. Spieltag der Saison 2016/17 siegte die SGD mit 2:1 im Frankenstadion.

Köpke arbeitet am Comeback

Stürmer Pascal Köpke kommt derweil dem Comeback nach seinem Kreuzbandriss näher. Der Sohn des früheren Nationaltorwarts Andreas Köpke hat in dieser Woche wieder Teile des Teamtrainings absolviert. Alle Übungen ohne Körperkontakt würden bei Köpke gut aussehen, berichtete Klauß.

FCN-Coach Klauß

"Wir haben das Spiel ausgewertet, analysiert und besprochen und es dann abgehakt, weil wir den Fokus auf Dresden legen wollten." Dafür habe das Team "eine gute Trainingswoche mit einer guten Intensität und Konzentration" gezeigt. So wolle man nun auch in Dresden auftreten, erklärte FCN- Trainer Robert Klauß.

FCN mit Testspielklatsche

Beide Teams haben die Länderspielpause für ein Testspiel genutzt. Während Dynamo 4:0 gegen Viktoria Berlin gewinnen konnte, kassierte der FCN gegen Zweitligakonkurrent eine heftige 0:7-Klatsche.

"Glubb" bisher ungeschlagen

Die Nürnberger haben bisher keines der neun Saisonspiele verloren. Es gab drei Siege und sechs Remis.

Ebenfalls zwei Wechsel

Auch Gäste-Trainer Robert Klauß ändert seine Startformation auf zwei Positionen: Krauß und Schleimer spielen anstelle von Nürnberger und Dovedan.

So startet der FCN

Mathenia - Valentini, Schindler, Sörensen, Handwerker - Geis, Tempelmann, Schleimer - Krauß, Shuranov, Daehli

Zwei Veränderungen

Das bedeutet, dass Alexander Schmidt auf zwei Positionen tauscht. Hosiner und Aidonis rücken für Schröter und Akoto ins Team.

Die Aufstellungen sind da

Die Dynamo-Startelf sieht folgendermaßen aus: Broll - Becker, Aidonis, Sollbauer, C. Löwe - Mörschel, Stark, Kade - Königsdörffer, Daferner, Hosiner

Zeichen gegen Rassismus

Zum elften Mal beteiligt sich die SG Dynamo Dresden an den europaweiten Wochen "Fußball gegen Rassismus in Europa" und wird gegen den 1. FC Nürnberg mit einem Sondertrikot auflaufen.

Tests für 13 Euro

Da es keine kostenlosen Corona- Bürgertest mehr gibt, müssten nicht geimpfte oder nicht genesene Zuschauer ihren Test selbst bezahlen. Dafür bietet die SGD vor dem Station eine Möglichkeit an. Die Kosten dafür betragen 13 Euro zusätzlich zum Ticketpreis.

Noch nicht ausverkauft

14.500 Tickets sind nach Vereinsangaben bis zum Freitagmittag abgesetzt worden, 16.000 sind unter der 3G-Regel im Rudolf-Harbig-Stadion erlaubt.

Dynamo hofft auf Fan-Push

"Die Fans haben uns bisher immer unglaublich motiviert und gepusht. Wir sind bereit für dieses tolle Spiel", blickt Dynamos Cheftrainer Alexander Schmidt freudig voraus.

Hallo und herzlich willkommen

zum Liveticker der Partie Dynamo Dresden gegen den 1. FC Nürnberg. Anstoß der Partie ist am Sonntag um 13.30 Uhr.