Ticker

Sonntag | 21.11.2021 | 13:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

SG Dynamo Dresden 1:0 (1:0) Fortuna Düsseldorf

Statistik

Tore

1:0 Daferner (43./FE)

SG Dynamo Dresden

Broll - Becker, Ehlers, Sollbauer, Akoto (74. Giorbelidze) - Stark - Schröter, Herrmann (54. Kade) - Königsdörffer, Borrello (69. Diawusie) - Daferner

Fortuna Düsseldorf

Kastenmeier - Zimmermann (90. Piotrowski), Klarer, Oberdorf, Hartherz (81. Koutris) - Tanaka, Bodzek (63. Sobottka) - Narey, Klaus (63. Peterson) - Hennings (81. Bozenik), Iyoha

Zuschauer

8.912

Gelb

Schmidt, Akoto, Klarer, Kleine,
Daferner, Oberdorf, Diawusie

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Dynamo Dresden ist in der 2. Fußball-Bundesliga der Befreiungsschlag geglückt. Nach fünf Pleiten in Folge gab es am Sonntag einen 1:0-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf. Mit dem erst zweiten Erfolg in den vergangenen elf Pflichtspielen verschaffte sich die SGD Luft im Abstiegskampf und verließ den Relegationsplatz 16 wieder. Vor 8.912 Zuschauern unter 2G- Bedingungen erzielte Mittelstürmer Daferner mit einem Foulelfmeter (43.) das Goldene Tor. Daferner vergab später nach Oberhof- Fehler die Vorentscheidung (71.). So musste Dresden bis zum Ende um den Dreier zittern. Bozenik knallte die Kugel in der 89. Minute über das Dynamo-Tor.

O-Ton Daferner

Als "brutal wichtig für den Kopf" bezeichnete Christoph Daferner den Sieg.

O-Ton Preußer 2

"Dann kam Dynamo auf. Mit dem Tor hat man gemerkt, dass hier Stimmung war. Danach hatten wir nicht mehr so viele Torchancen. Von daher müssen wir mit der Niederlage leider leben. Man kann es auf die eine Strafstoßsituation runterbrechen."

O-Ton Preußer 1

Düsseldorfs Trainer sagte: "Der Strafstoß war die entscheidende Szene. Wir haben 1:0 verloren - durch die Strafstoßsituaion. Wenn ich es chronologisch mache, finde ich, dass wir 30 Minuten spielbestimmend waren, hatten auch Torchancen, die wir leider nicht genutzt haben."

O-Ton Schmidt 2

"Natürlich war es kein spielerisches Glanzlicht, aber in unserer Situation kann jeder verstehen, dass jetzt Einsatz und Zweikampf vonnöten sind."

O-Ton Schmidt 1

Der SGD-Coach sagte: "In der jetzigen Phase war es für uns schon schwer. Wir haben gezeigt, dass die Mannschaft intakt ist, was wir für einen Siegeswillen haben. Endlich hat es heute einmal geklappt, dass wir in den 50/50-Situationen konsequent verteidigt haben."

Ein eminent wichtiger Erfolg für Trainer Alexander Schmidt.

Dresden fightet sich zum Befreiungsschlag! Der erste Sieg nach zuvor fünf Niederlagen.

Abpfiff

Ende in Dresden: Dynamo gewinnt mit 1:0!

90.+5 Noch eine Flanke

Die Zeit ist eigentlich abgelaufen - abgewehrt!

90.+4

Jetzt Dynamo offensiv - Kastenmeier kann in höchster Not klären!

90.+3

Düsseldorf greift an. Dynamo hat sich hinten versammelt.

90.+1

Ein Kopfball von Iyoha fliegt über den SGD-Kasten.

90' Nachspielzeit

Vier Minuten

90' Wechsel Fort. Düsseldorf

Piotrowski für Zimmermann.

89' Glück für Dynamo!

Kastenmeier mit der Flanke in den Strafraum von Dynamo. Die wird abgewehrt, aber dann passt Narey von rechts in den Strafraum - Bozenik haut die Kugel mit der Seite drüber!

88' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Für Diawusie.

85' Gelbe Karte Fort. Düsseldorf

Für den jungen Verteidiger Oberdorf.

84' Sechs Minuten

Noch sechs Minuten. Noch kann sich Dynamo auch immer wieder befreien.

81' Wechsel Fort. Düsseldorf

Koutris für Hartherz.

81' Wechsel Fort. Düsseldorf

Bozenik für Hennings.

79'

Der Ex-Auer Iyoha versucht es aus 18 Metern halblinks - keine Mühe für Broll.

79' Zuschauer

8.912 sind heute mit dabei.

79' Chance Düsseldorf

Die Gäste spielen sich gut und schnell durch, Narey kommt von halbrechts zum Abschluss - aber genau auf Keeper Broll! Der kann mit der Brust abklatschen.

74' Wechsel Dynamo Dresden

Giorbelidze für Akoto. Bisher spielte der Nationalspieler von Georgien, der von Wolfsberg ausgeliehen ist, keine Rolle bei Dynamo.

72'

Da wollte er in der Mitte Diawusie anspielen. Gut gemeint war es. Kastenmeier hat sich verletzt, kann nach kurzer Behandlungspause aber weitermachen.

71' Riesenchance SGD!

Nach einem Querpass von Oberdorf kommen weder Kastenmeier noch Klarer an den Ball, Daferner schnappt sich die Kugel, aber sein Ball in die Mitte kann Klarer in höchster Not klären. Vielleicht hätte Daferner da selbst abschließen müssen ...

70'

Schröter wieder über rechts, der Ex- Zwickauer initiiert immer wieder gute Angriffe, aber die Flanke landet dann bei einem Düsseldorfer im Fünfer.

69' Wechsel Dynamo Dresden

Diawusie für Borrello.

67' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Für Daferner wegen Ballwegschlagens.

66' Gelbe Karte Fort. Düsseldorf

Für Düsseldorfs Co-Trainer Thomas Kleine. Er hatte Gelb für Daferner gefordert.

66' Druckphase

Die Gäste arbeiten am 1:1 und werden wieder angriffslustiger. Dynamo muss da nun aufpassen.

63' Wechsel Fort. Düsseldorf

Peterson für Klaus. Zwei positionsgetreue Wechsel.

63' Wechsel Fort. Düsseldorf

Sobottka für Bodzek.

60'

Viel los gerade auf der Bank der Düsseldorfer. Da werden Wechsel vorbereitet.

57' Chance Fortuna

Nach guter Vorlage fast von der Eckfahne von Klaus köpft Hennings knapp drüber. Ohne Druck, aber dennoch nicht ganz ohne.

55' Fast

Fast hätte Borrello in der Mitte Daferner gefunden - aber der Australier aus Adelaide kommt mit seinem Versuch dann doch nicht durch.

54' Wechsel Dynamo Dresden

Kade für Herrmann.

54'

Dynamo ist nun griffiger als die Gäste.

51' Ecke SGD

Von Schröter über rechts heraus geholt. Von Königsdörffer gut angespielt. Die Ecke versandet dann aber.

49' Halbchance SGd

Da fehlte Daferners Schuss im Fallen aber der Druck.

46' 2. Hälfte

Es geht weiter.

Angriff

Vor dem Elfmeterpfiff war Königsdörffer entschlossen durchs Mittelfeld gelaufen, Herrmann passte trotz Rückwärtsbewegung in den Strafraum, wo Daferner Königsdörffer frei blockte - und der wäre dann durch gewesen. Gefoult wurde er von Schmidts altem Spieler bei St. Pölten, Christoph Klarer.

Bei den "erwarteten Toren" stand es bis kurz vor dem Elfmeter: 0,04 : 0,18. Das sind äußerst bescheidene Werte. Dynamo steht nun aber bei 0,85. So schnell kann es gehen.

Wir wollen nicht verschweigen, dass die Führung sich lange nicht angedeutet hat. Fortuna machte den abgeklärteren Eindruck, blieb aber zu ungefährlich. Dresden arbeitete sich langsam ins Spiel.

Halbzeit

Pause im Harbig-Stadion: Dynamo führt durch einen Elfmeter-Treffer mit 1:0 und kann nun hoffen, dass es endlich mal wieder einen Sieg gibt. Oder zumindest einen Zähler.

45' Kopfball

Nach einer Schröter-Ecke von rechts köpft Sollbauer drüber.

45'

Das sechste Saisontor von Dynamos Top- Torschützen, der in den vergangenen fünf Partien nicht mehr getroffen hatte.

44' 1:0

Daferner schiebt die Kugel flach nach rechts, Kastenmeier bricht den Weg nach links ab.

43' Tor Dynamo Dresden!

Daferner trifft!

42' Gelbe Karte Fort. Düsseldorf

Königsdörffer wurde unten getroffen. Gelb für Klarer.

42' Elfmeter Dynamo Dresden!

Elfmeter für Dynamo.

38' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Für Akoto nach einem Foul an Narey. Das ging wohl in Ordnung. Da stoppte er den Konter.

38'

Nach Becker-Eingabe versucht es Akoto am Strafraumeck links - abgeprallt.

37'

Die Fans sind da. Laute "Dynamo-Rufe" im Rund.

35'

Den anschließenden Freistoß von Hartherz köpft Hennings in Bedrängnis am langen Pfosten links daneben.

35' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Für Trainer Schmidt wegen Meckerns. Das spielte sich direkt vor seiner Bank ab.

35' Puh

Wieder geht ein Düsseldorfer, diesmal Hennings gegen Sollbauer zu Boden, und wieder gibt es einen Freistoßpfiff für Fortuna.

33' Feuer

Nun ist Dynamo aber hoffentlich auf Betriebstemperatur.

32' Was war das?

Kastenmeier verdaddelt nach einem Rückpass den Ball, aber bei Daferners Vorlage steht Schröter dann klar im Abseits. Da ging der Puls bei allen kurz richtig hoch!

31'

Und so steht nun Schiedsrichter Jöllenbeck ein wenig im Blickpunkt. Zumal er nun bei Zweikämpfen auch zweimal gegen Dresden entscheidet. Es wird lauter.

31' 1. Chance SGD

Herrmann flankt von links - Daferner sprintet heran, aber kann den Ball nicht gut genug platzieren am langen Pfosten - Zimmermann fälscht zur Ecke ab. Die gibt es aber nicht.

27' Kleine Chance

Nach einem Abpraller dreht sich Borrello um die eigene Achse und wird gestoppt. Weil es kein Foul gibt, eben bei einem harmlosen Zweikampf aber schon, diskutiert Schmidt mit Referee Jöllenbeck.

25' Halbchance Düsseldorf

Es geht wieder mit Tempo nach vorne, am Ende jagt Tanaka die Kugel aus 18 Metern in den K-Block.

24'

Ein Freistoß und ein Einwurf segeln in den Fortuna-Strafraum, aber die Gäste können zweimal mit dem Kopf klären. Ehlers war da in der Nähe.

21' Konter

Nach einem Ballverlust der Dresdner kontert Düsseldorf über Iyoha über links, seine Flanke erwischt Hennings nicht richtig.

20'

Stark wird gesucht, er legt ab nach rechts auf Schröter, aber es folgt ein Missverständnis und der Ball ist weg.

19' "Raus da"

Ruft Schmidt, da war es auf seiner Seite, also vor der Trainerbank, zu eng.

18' Ecken Düsseldorf

Ehlers klärt zur zweiten Ecke, dann wird eine Aktion von Hennings abgepfiffen.

17' SGD-Offensive

Dresden findet offensiv die Räume nicht, man bleibt immer wieder außen, wird dann umzingelt und kommt nicht durch.

13'

Akoto liegt bereits das zweite Mal heute verletzt am Boden. Hennings war ihm da von hinten auf den Fuß gestiegen. Es geht nun aber weiter für ihn.

12'

Düsseldorf hat hier zunächst mehr vom Spiel.

12' Halbchance Düsseldorf

Nach einem schnellen Angriff über Klaus und Iyoha kann Narey von rechts abziehen, aber im letzten Moment ist noch ein Dynamo-Abwehrbein dazwischen.

11'

Trainer Schmidt hat vorsichtig zum Impfen aufgerufen auf der PK. Er freut sich über jeden Fan, der ins Stadion geht. Er hält den Dynamo- Anhang für den besten der 2. Liga.

10'

Die ersten Dynamo-Rufe sind zu hören. Also völlig ohne Stimmung ist das nicht. Gegen Paderborn im Pokal war es so ähnlich vom Aufkommen her.

8'

Nun die erste Phase mit Dynamo als "Ball-Hinterherhetzer". Am Ende foult Ehlers Iyoha im Mittelfeld.

6'

Nächster Fehlpass bei Dynamo, diesmal ein weiter Schlag über die rechte Seite, der ins Toraus geht.

5'

Stark mit einem Fehlpass ins Aus. Da wollte er auf die linke Seite lupfen.

3'

Normerweise will Dynamo gleich draufstürmen, das war in Kiel anders. Wir sind gespannt, wie die SGD das heute hier angeht.

2' Erste Flanke

Von Dynamos Luca Herrmann von rechts. Kastenmeier, um den Düsseldorf nach einer Magen-Darm-Grippe bangte, packt am langen Pfosten zu.

1'

Dresden in gelben Trikots und schwarzen Hosen, Düsseldorf ganz in rot.

1' Anpfiff

Es geht los.

Beide Teams sind draußen.

Zugelassen sind heute 16.000 Zuschauer im Harbig-Stadion.

Preußer sagt: "Es fehlt die Konstanz und wir kassieren zu viele Gegentore." Man arbeite an den Defensiv- Zweikämpfen.

Sie hatten bislang die G2-Regelung auswärts boykottiert.

Aktive Fanszene verzichtet

Heute werden 8.500 Fans erwartet. Die aktive Fanszene ist nicht dabei. Mit der G2-Regelung sei nun eine "rote Linie" überschritten, schrieben die Ultras auf ihrer Homepage.

Tabelle

Da ist die Lage für Dynamo nach dem Sieg von Aue gestern in Rostock prekärer geworden. Dresden rutschte dadurch auf Rang 16, den Relegationsplatz, ab. Düsseldorf ist auf Position zwölf. Ein SGD-Sieg und man wäre punktgleich.

Emmanuel Iyoha in der Startelf - das deutet auf einen Zweier-Angriff bei den Gästen hin. Er unterstützt dann Routinier Hennings.

Drei Veränderungen bei Dynamo

Im Vergleich zum 1:2 in Kiel bringt Dynamo-Coach Schmidt Borrello, Ehlers und auch Herrmann für Kade, Mörschel und Will.

Patrick Weihrauch sitzt zumindest zunächst auf der Bank. Borrello war vergangene Saison vom SC Freiburg nach Düsseldorf verliehen worden. In 22 Partien kam er auf einen Treffer.

Zwei Rückkehrer bei Dynamo

Dynamo beginnt mit den nach Verletzungspausen zurückgekehrten Brandon Borrello und Kevin Ehlers.

Überraschend auch das Fehlen von Sobottka, der als Korsettstange bei Düsseldorf gilt.

Die Hereinnahme des Ex-Auers Iyoha ist zumindest eine kleine Überraschung, auch wenn der sich zuletzt im Training gut präsentiert hatte.

Drei Änderungen bei Düsseldorf

Im Vergleich zum 1:1 gegen Hannover setzt Trainer Preußer diesmal auf Tanaka, Oberdorf und Iyoha. Sie kommen für Sobottka (Bank) und die verletzten Appelkamp und Hoffmann.

Wut im Bauch

Nach fast zwei Monaten ohne Sieg hat Trainer Schmidt bei seiner Mannschaft auch eine gewisse "Wut im Bauch" erkannt. Das soll heute in Punkte umgemünzt werden.

Gibt es den Befreiungsschlag?

Heute hofft Dynamo auf einen Befreiungsschlag gegen Düsseldorf. Nach fünf Niederlagen in Folge.

Dynamo setzt auf Rückkehrer

Dresden setzt darauf, dass ein Rückkehrer-Trio mit Brandon Borello, Kevin Ehlers und Patrick Weihrauch neue Impulse geben kann.

Neuzugänge

Zudem werde es Neuzugänge im Winter geben, kündigte Sportchef Ralf Becker an. Auch wenn einige Verletzte zurückkommen.

Neuer Kapitän

Stattdessen wird die Führungsstruktur in der Mannschaft angepasst. So wird der bisherige Vize-Kapitän Yannick Stark neuer Spielführer für Sebastian Mai. Stark hat mehr Spielzeit als der Verteidiger.

Trainer bleibt

Nach dem 1:2 bei Holstein Kiel, mit dem die Negativserie weiterging, debattierte der Klub über die Zukunft von Trainer Alexander Schmidt. Die Entscheidung: Er bleibt.

Hallo

und herzlich willkommen zur Zweitliga- Partie der SG Dynamo Dresden gegen Fortuna Düsseldorf.