Ticker

Sonnabend | 30.10.2021 | 13:30 Uhr

Fussball 2. Bundesliga

SG Dynamo Dresden 0:1 (0:0) SV Sandhausen

Statistik

Tore

0:1 Testroet (50.)

SG Dynamo Dresden

Broll - Schröter, Akoto, Sollbauer (82. Becker), Aidonis (46. Mai), C. Löwe (55. Königsdörffer) - Stark, Kade (55. Seo) - Herrmann (68. Hosiner), Mörschel - Daferner

SV Sandhausen

Drewes - Diekmeier, Höhn, Zhirov, Okoroji - Zenga - Rutzmaier (90.+1 Kister), Bachmann - Ajdini, Testroet (69.Benschop), Esswein (82. Soukou)

Zuschauer

11.144

Gelb

Aidonis / Testroet, Diekmeier

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Wieder keine Tore und keine Punkte für Dynamo Dresden. Auch im vierten Ligaspiel in Folge trafen die Schwarz-Gelben nicht und kassierten so eine 0:1-Niederlage gegen den SV Sandhausen. Nach einer schleppenden Anfangsphase hatte Sandhausen durch einen Kopfball des Ex-Dresdners Testroet (21.) die erste Chance. Dann wurde Dynamo stärker, Herrmann traf per Direktabnahme den Pfosten. Zudem köpfte Daferner aus sechs Metern in die Arme des SVS-Keepers. Nach dem Seitenwechsel traf Testroet nach einer Ecke per Volley ins lange Eck (50.). Dynamo rannte an, war aber in den Angriffen nicht konsequent genug. Die beste Möglichkeit zum Ausgleich vergab Daferner nach einem Solo-Lauf fünf Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit.

Abpfiff

Das war es. Das vierte Ligaspiel in Folge beliebt Dynamo ohne Treffer und ohne Punkt. Dabei waren die Schwarz- Gelben das bestimmende Team, trafen im ersten Durchgang den Pfosten. In Halbzeit zwei waren sie dann offensiv nicht konsequent genug. Das Tor des Tages schoss der Ex-Dresdner Testroet.

90.+5 Konter Sandhausen

Aber sie verpassen das zweite Tor, danach ist Schluss.

90.+3 Zehnte Ecke Dynamo

Broll ist mit vorne, Seo bekommt den zweiten Ball, drischt ihn aber über das Tor. Sandhausen beschwert sich, da Diekmeier am Boden lag.

90' Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es zusätzlich.

90.+1 Wechsel SV Sandhausen

Kister für Ritzmaier

90' Schuss Akoto

Noch eine gute Situation, Akoto macht es aus der Distanz, aber zu zentral. Drewes ist zur Stelle.

87' Das hätte es ein müssen

Daferner vergibt die Riesenchance. Er läuft alleine auf das Tor zu, Drewes bleibt einfach stehen und wird vom SGD- Stürmer angeschossen.

85' Freistoß SGD

Schröter aus dem Halbfeld, aber genau in die Arme des Keepers. Das ist zu wenig.

82' Wechsel Dynamo Dresden

Becker für Sollbauer

82' Wechsel SV Sandhausen

Soukou für Esswein

81' Schuss Sandhausen

Die Gäste mal mit einem ihrer wenigen Vorstöße. Zhirov kommt ohne Gegenwehr zum Abschluss, verzieht aber.

77' Wieder klärt Sandhauen

Dynamo ist gewillt, nur es will nicht recht gelingen. Wieder ein ordentlicher Angriff, der aber nicht zu einem Abschluss führt, da Sandhausen klärt.

74' Angriffsversuch

Daferner mit dem Ball in die Mitte, wo ihn Hosiner nicht recht verarbeiten kann. Die zweite Flanke von Schröter kommt auch nicht an.

71' Sandhausen verschleppt

das Tempo. Dynamo kommt einfach nicht in Fahrt. Noch sind 20 Minuten auf der Uhr.

70' Der Torschütze geht

Feierabend für Pascal Testroet, der bisher das Tor des Tages geschossen hat.

69' Wechsel SV Sandhausen

Benschop für Testroet

68' Wechsel Dynamo Dresden

Hosiner für Herrmann

68' Gelbe Karte SV Sandhausen

Diekmeier mit dem Texttiltest bei Königsdörffer. Klare Karte.

65' Ecke Sandhausen

Höhn kommt zum Kopfball, aber deutlich über das Tor.

63' Zuschauerzahl

11.144 Zuschauer sind heute im Rudolf-Harbig-Stadion. Eine eher enttäuschende Zahl. Ob es an den Leistungen zuletzt oder am doch eher unattraktiven Gegner liegt?

61' Kopfball Daferner

Dynamo versucht jetzt Druck zu machen, aber die Chancen sind nicht zwingend genug. Der Kopfball von Daferner ist keine Prüfung für Drewes.

58' Broll klärt

Mai da mit einem komischen Pass, Testroet schickt Ajdini, aber Broll ist vorher am Ball.

57' Ecke Dynamo

Auch die ist wieder nicht wirklich gefährlich.

55'

Löwe und Kade müssen runter. Bei Löwe überrascht das schon, er war ein Aktivposten.

55' Wechsel Dynamo Dresden

Seo für Kade

55' Wechsel Dynamo Dresden

Königsdörffer für C. Löwe

55' Gleich zwei Neue

Bei Dynamo kündigt sich ein Doppelwechsel an. Seo und Königsdörffer stehen bereit.

54' Gelbe Karte SV Sandhausen

Testroet greift Akoto da an der Kopf und in die Augen. Das gibt Gelb.

51' AUSGERECHNET

Natürlich Testroet, wer sonst, will man fragen. Vor dem Spiel hatte er noch gesagt, dass er genau wisse, wo in Dresden das Tor steht.

50' Tor SV Sandhausen! 0:1

Die Ecke wird per Kopf auf Testroet verlängert, der nicht lange fackelt und aus zwölf Metern mit einer Direktabnhame ins lange Ecke trifft.

49' Schuss Sandhausen

Ritzmaier wird bedient und zieht ab, aber Sollbauer klärt im liegen zur Ecke.

48' Mai gleich gefordert

Mai setzt sich da gut gegen Testroet durch und unterbindet so die Möglichkeit.

46' Es geht weiter

Die zweite Halbzeit läuft. Bei Dynamo ist jetzt Sebastian Mai im Spiel, der für den gelbverwarnten Aidonis kommt und gleich die Kapitänsbinde übernimmt.

46. Wechsel Dynamo Dresden

Mai für Aidonis

Halbzeit

Nach einer sehr schleppenden Start hat die Partie dann doch noch vorsichtig Fahrt aufgenommen. Dynamo ist das aktivere Team mit zwei guten Chancen durch Herrmann und Daferner.

45' Nachspielzeit

Eine Minute zusätzlich.

45' Doppelpass Dynamo

Schröter und Mörschel wollen sich da in den Strafraum kombinieren, aber Sandhausen klärt - na klar zur Ecke. Aber keine Gefahr dadurch.

43' Esswein versucht es

Esswein an der Sechzehner-Kante, mit einem abgerutschten Schuss, der auch eine Flanke hätte werden können. Keine Problem für Broll.

42' Siebte Ecke Dynamo

Auch nichts. Gefühlt könnte Dynamo noch 20 Ecken haben, Gefahr gäbe es dabei nicht.

38' Schiri im Gespräch mit Schmidt

Da hat sich der Dynamo-Coach etwas zu sehr aufgeregt und in Richtung des Assistenten gefuchtelt. Kurzes Gespräch zwischen ihm und Schiri Thomasen, dann geht es weiter.

37' Ecke Dynamo

Sollbauer kommt nicht richtig ran, es gibt Abstoß.

35' Daferner mit dem Kopf

Gut herausgespielt von Dynamo: Nach der Flanke von Herrmann kommt Daferner sechs MEter vor dem Kasten frei zum Kopfball, aber genau in die Arme von Drewes.

32' Schuss Sandhausen

Aber auch der Versuch von Okoroji ist harmlos und geht klar drüber.

32' Schuss Löwe

Statt zu flanken zieht der Außenspieler in die Mitte und schließt mal mit dem rechten Fuß ab. Die Kugel geht aber klar drüber.

31' Abstimmungsproblem

Dynamo da defensiv kurz nicht auf der Höhe, Aidonis zuckt kurz zurück, kann den Ball dann aber doch abfangen. #Retter-Mentalität

29' Wieder Ecke SGD

Löwe mit links von der linken Seite, aber auch die bringt keine Gefahr.

28' Schüsschen Mörschel

Kade gut auf Daferner, der schlägt einen Haken zu viel und bewegt sich so vom Tor weg. Er passt zu Mörschel, der aber bei seinem Versuch aus 16 Metern nicht wirklich Druck hinter die Kugel bekommt.

27' Stark mit dem Foul

Dynamos Kapitän springt da in Zenga rein.

26' Dynamo macht viel

über die rechte Seite. Akoto und Schröter spielen gut zusammen.

23' Gelbe Karte Dynamo Dresden

Aidonis gegen Testroet zu rüde. Die erste Verwarnung der Partie.

22' Pfosten Dyanmo

Löwe mit der Flanke, die wird eher schlecht geklärt. Herrmann nimmt den Abpraller aus 13 Metern mit der Innenseite direkt und trifft den Pfosten.

21' Ecke Sandhausen

Die wird mal gefährlich. Aidonis muss da kurz vor der Linie einen Kopfball von Testroet klären. Broll hätte nicht eingreifen können.

18' Viele Zweikämpfe

Die Partie bewegt sich nur zwischen den Strafräumen im Moment, weiterhin eine sehr defensiv geführte Partie.

15' Schuss Sandhausen

Okoroji versucht es mal aus der Distanz, trifft aber Aidonis, von dem der Ball ins Toraus geht. Ecke für die Gäste. Ritzmeier sucht Testroet findet aber Sollbauer.

13' Nächste Ecke Dresden

Dynamo wird langsam mutiger, aber Sandhausen weiter sehr konzentriert. So gibt es die dritte Ecke für Dresden. Aber auch die findet keinen Mitspieler.

10' Okoroji klärt

Schöner Seitenwechsel von Dynamo, der Chipball von Löwe wird gefährlich und schließlich am langen Pfosten zur Ecke geklärt. Die bringt nichts ein.

8' Noch verhalten

Beide Teams stehen kompakt, wollen keine Lücken bieten und versuchen ihren Gegner zu locken. Der Spielaufbau ist sehr ruhig und bedacht.

6' Ecke SVS

Diesmal ist es Diekmeier, der den Eckball gegen Aidonis herausholt, der aber persönlich die Hereingabe klärt.

4' Ecke SGD

Angriff über die linke Seite von Dresden, Diekmeier spielt den Ball ins Toraus. Löwe bringt die Ecke, aber Sandhausen kann rausköpfen. Auch der zweite Ball findet keinen Abnehmer.

3' Erster Angriff SGD

Es geht über Stark, der sich im Zentrum behauptet, auf Schröter. Der wird dann aber an einer weiteren Aktion gehindert.

2' Löwe früh am Boden

Bei einem klärungsversuch berührt Diekmeier Löwe am Knie, der es sich leicht verdreht. Aber es geht weiter.

1' Anpfiff

Dynamo mit dem Anstoß. Die Hausherren spielen zunächst mit dem K-Block im Rücken.

Schiedsrichter

Dr. Martin Thomasen leitet die Partie, Patrick Glasner und Dominik Jolk assistieren ihm.

Die Teams sind da

Dynamo spielt - natürlich - in schwarz- gelb. Sandhausen ganz in weiß mit schwarzen Highlights.

Der direkte Vergleich

18 Punktspiele gab es zwischen Dresden und Sandhausen in der 2. und 3. Liga. Dabei spricht die Bilanz leicht für Sandhausen, die sechs Mal erfolgreich waren. Zudem gab es sieben Remis und fünf Siege für die Sachsen.

Die Sandhäuser Startelf

Drewes - Diekmeier, Höhn, Zhirov, Okoroji - Zenga - Rutzmaier, Bachmann - Ajdini, Testroet, Esswein

Drei Änderungen zum Mittwoch

Dynamo-Coach Schmidt verändert sein Team also auf drei Positionen. Sollbauer, Kade und Daferner rücken ins Team, Sohm, Becker und Königsdörffer nehmen auf der Bank Platz.

So startet Dynamo

Broll - Schröter, Akoto, Sollbauer, Aidonis, C. Löwe - Stark, Kade - Herrmann, Mörschel - Daferner

Fan-Interesse verhalten

Dagegen scheint das Interesse der Dresdner Fans nach der Durststrecke nachzulassen. Lediglich rund 10.000 Karten wurden im Vorfeld verkauft (Stand Freitag). 16.000 Zuschauer waren es noch bei den vergangenen drei Heimspielen.

Schmidt sieht viel Gutes

Besonders beim 0:1 und beim 2:3 im DFB-Pokal gegen St. Pauli am Mittwoch habe er diesen Willen vermisst. Ansonsten gebe es nicht viel zu besprechen: "Wir wissen, dass wir stark und spielerisch gut sind. Jetzt gilt es, diese kleinen Momente auf unsere Seite zu ziehen. Dann wird es auch wieder laufen."

Schmidt: "Retter-Mentalität"

Für einen Sieg müssten im Vergleich zu den vergangenen Partien nur Kleinigkeiten verbessert werden. Für Schmidt geht es dabei um eine "Retter-Mentalität" - also die Eigenschaft, dass jeder Spieler defensiv bereit ist, dem anderen zu helfen. Die Spieler müssten "hinzusprinten und den Ball klären" und sich dabei nicht nur auf den Kollegen verlassen.

Dynamo "ohne Probleme"

Trainer Alexander Schmidt von Zweitligist Dynamo Dresden sieht trotz der hohen Belastung von drei Spielen in sieben Tagen keine Schwierigkeiten für seine Mannschaft. "Alles ist im Rahmen, die Jungs sind ordentlich erholt. Da gibt es keine Probleme. Entsprechend werden wir morgen angreifen", sagte der 53-Jährige auf der Pressekonferenz am Freitag.

Wiedersehen mit Testroet

Den Punkt beim 2:2 gegen Werder Bremen am letzten Spieltag hatte ein alter Bekannter der Schwarz- Gelben gesichert. Pascal Testroet, von 2015 bis 2018 in Dresden aktiv, war gleich doppelt erfolgreich. Mit drei Saisontreffern ist er der gefährlichste Angreifer der Kurpfälzer.

Sandhausen mit Aufwärtstrend

Besser ist die Situation da beim kommenden Gegner. Der SV Sandhausen hat nach einem Trainerwechsel nach dem siebten Spieltag zuletzt fünf Punkte aus vier Spielen geholt.

Dynamo im Formtief

Die Dresdner haben die letzten drei Ligaspiele allesamt verloren und dabei kein eigenes Tor geschossen. Im Pokal gab es zudem eine knappe 2:3-Niederlage nach Verlängerung gegen den FC St. Pauli.

Hallo und herzlich willkommen

... zur Partie des 12. Spieltages zwischen Dynamo Dresden und dem SV Sandhausen. Anstoß ist am Samstag um 13.30 Uhr. Wir sind im Ticker und im Web-Radio für euch live dabei.