Ticker

Mittwoch | 24.11.2021 | 19:30 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

SV Babelsberg 03 1:0 (1:0) FC Eilenburg

Statistik

Tore

1:0 Jürgens (32.)

SV Babelsberg 03

Flügel - Mar. Rausch, Wilton, Lela, Kastrati - Gencel, Wegener - Moravec (56. Danko), Müller (81. Jojkic), Jürgens (56. Sietan) - Zille (68. Pilger)

FC Eilenburg

Naumann - Michael (76. Möbius), dos Santos, Majetschak, Vogel (62. Nathe) - Kim (40. Wadewitz), Rücker - Pa. Sauer (76. Assaf), Fiedler, Moutsa (62. Meseberg) - Stelmak

Zuschauer

1.535

Gelb

Sietan, Jojkic

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Die Serie ist gerissen: Nach vier erfolgreichen Spielen hat der FC Eilenburg wieder verloren. Das 0:1 beim SV Babelsberg war aufgrund der zweiten Halbzeit extrem unglücklich. "Wir sind extrem enttäuscht, dass wir kein Tor gemacht haben", sagte Trainer Nico Knaubel geknickt. Chancen dazu gab es v.a. in der zweiten Halbzeit, in der Eilenburg deutlich mutiger offensiver agierte, im Abschluss aber glücklos blieb. So vergaben Fiedler (2), Sauer und Nathe das mögliche 1:1. Das Tor des Tages erzielte Jürgens mit einem herrlichen Schlenzer ins lange Eck.

Berlin, Berlin!

Am Sonntag geht es für den FC Eilenburg schon wieder nach Berlin. Dann zu Hertha BSC II - mit Baumann und Philipp Sauer. Bis dahin. Und: MDR Aktuell einschalten. Da läuft gleich der Beitrag von diesem packenden Spiel.

Knaubel zum Spiel

"Wir sind extrem traurig, dass wir kein Tor erzielt haben und unsere Serie gerissen ist. In der zweiten Halbzeit hatten wir die Chancen, haben uns aber nicht belohnt."

Abpfiff

Aus und vorbei. Nach vier erfolgreichen Spielen verliert der Aufsteiger wieder. Unglücklich. In einer rasanten Schlussphase war zumindest ein Punkt drin.

90' Fast das 1:1

Tanz auf der Latte: Nach der letzten Ecke kommt Nathe an Ball, Möbius hatte die bessere Position, traut sich aber nicht voll durchziehen. Bitter für Eilenburg.

90' Stelmak geblockt

Eilenburg wirft hier alles nach vorn Was für eine Schlussphase.

90' Gelbe Karte SV Babelsberg 03

Sietan foult U19-Spieler Möbius und sieht Gelb.

90' Noch mal Ecke

Am Samstag klappte es mit einem Last- Minute-Tor. Und heute? Noch nicht. Majetschak köpft vorbei. Das wäre ja mal ne Geschichte gewesen. Der Zahnarzt stand bis 16.15 Uhr noch im OP...

88' Kastrati scheitert

Babelsberg wird doch noch mal munter; Kastrati mit Wucht Richtung kurze Eck. Naumann zur Ecke.

84' Naumann passt auf

Gencer - bester Babelsberg -sorgt für einen spielerischen Lichtblick, steckt für Pilger durch, Naumann riecht den Braten und hält.

83' Gelbe Karte SV Babelsberg 03

Jojkic fügt sich gleich mit einem Foul ein, Gelb.

83' Es wird ruppiger

Wir läuten die Schlussphase ein und so langsam wird das faire Spiel etwas ruppiger. Viele intensive Zweikämpfe, Schiri Schipke hat alles im Griff.

81' Wechsel SV Babelsberg 03

Jojkic für Müller

80' Wilde Szenen...

Dos Santos und Pilger mit Klöpsen, der eine bügelt den anderen quasi wieder aus...

79' Eilenburg geht volles Risiko

Dos Santos jetzt allein in der Abwehr . schafft er auch gegen Pilger. Die Nordsachsen lösen jetzt alle Defensivschranken.

77' Wechsel Eilenburg

Assaf für Sauer

76' Wechsel Eilenburg

Möbius für Michael

73' Fiedler mit dem Abschluss

Nächste gute Aktion. Diesmal wieder Fiedler. Er wird nicht angegriffen, schießt aus 17 Metern - flach. Flügel hält. Der FCE drückt jetzt. SVB- Trainer Buder ist es zu leise.

73' Nächste Chance

Eilenburg wird stärker und nähert sich an: Wieder flankt Meseberg, Sauer steigt hoch, bekommt aber keinen Druck hinter den Ball. Er wartet noch immer auf seinen ersten Treffer.

70' Dickes Ding zum 1:1

Da war sie, die RIESENchance zum 1:1. Meseberg flankt in die Mitte, dort steht Fiedler, nimmt den Ball direkt - drüber aus Nahdistanz. Da hat Eilenburgs bester Torschütze schon schwierige Bälle verwertet.

67' Wechsel SV Babelsberg 03

Dritter Wechsel beim SVB: Zille geht, Pilger kommt.

66' Nachtrag Kim

Der früh ausgewechselte Ex-Babelsberger war doch angeschlagen: Wadenprobleme! Erfahren wir gerade exklusiv von Sportchef Stephan Hofmann.

64' Kläglich

Da war mehr drin für den Aufsteiger: Wadewitz bedient Michael, der sucht den Abschluss. Überhastet. Drüber. In der Mitte herrschte Hochbetrieb.

63' Wechsel Eilenburg

Meseberg für Moutsa

62' Wechsel Eilenburg

Doppelwechsel auch beim FCE: Nathe für Vogel

61' Babelsberg leichtfertig

Müller lässt Michael locker stehen, seine Eingabe fischt Naumann weg. Vorn reibt sich übrigens Stelmak abwechselnd gegen Lela und Wilton auf.

59' Spiel verflacht

Gerade ist hier nicht viel los. Tempo und Dampf sind raus. Mal sehen, ob de Spieler noch Körner im Tank haben.

56' Wechsel SV Babelsberg 03

Danko für Moravec

55' Wechsel SV Babelsberg 03

Sietan kommt für den Torschützen Jürgens, der scheint leicht verletzt.

53' dos Santos...

... sieht das Flügel weit vor seinem Kasten stand, sein 40-Meter-Versuch verfehlt das Tor aber deutlich. Auffällig: Eilenburg lässt sich nicht mehr so tief hinten rein drängen.

50' Babelsberg kontert

Immer, wenn sich Eilenburg ans der Defensive wagt, schalten die Gastgeber blitzschnell um. Gerade klärte Rücker noch zur Ecke.

50' "Bleibt aktiv"

Knaubel feuert lautstark an: Eins ist klar, wenn die Babelsberger Abwehr gestresst wird, wird es gefährlich. So wie gerade, doch Fiedler schießt drüber. War aber auch schwierig.

47' Müller mit der Eingabe

Babelsberg wieder über Außen mit dem schnellen Müller, doch diesmal flankt er Naumann in die Arme. Bei Eilenburg haben Sauer und Moutsa die Seiten getauscht. Mal sehen, ob es fruchtet.

Weiter geht's!

Die zweiten 45 Minuten laufen und Babelsberg ist gleich im Vorwärtsgang.

Die Teams kommen zurück

Auf den ersten Blick sagen wir: Keine Wechsel.

Halbzeit

Pause! Babelsberg führt verdient. Eilenburg in der Offensive zu harmlos, da fehlt Stelmak und Fiedler einfach die Unterstützung.

45' Stelmak am Boden

Der Eilenburger Stürmer wurde vom eigenen Mitspieler umgerammt und bleibt liegen. Es geht aber weiter für ihn.

44' Gelbe Karte SV Babelsberg 03

Zille trifft Wadewitz bei einem Luftduell im Gesicht und sieht die erste Gelbe Karte.

44' Wenig POffensivpower

Noch keine Reaktion der Eilenburger nach dem Rückstand. Es fehlt einfach offensiv. Baumann scheint aktuell in dieser Mannschaft unverzichtbar.

40' Wechsel Eilenburg

Kim geht vom Feld, Wadewitz kommt. Sieht nicht nach einer Verletzung aus. Wirklich glücklich hat Kim in der alten Heimat nicht gespielt.

39' Eilenburg hat Probleme

Rücker und Kim finden nicht ins Spiel, das nutzt Babelsberg, dringt bis in den Strafraum ein, Zille vertändelt diesmal. Eilenburg wechselt.

37' Flügel rettet...

... vor Moutsa, den Fiedler schön in Szene gesetzt hatte. Der Keeper war mit beiden Fäusten einen Tick schneller am Ball.

36' Knaubel schickt...

... die gesamte Bank zum Erwärmen... Zufrieden scheint der Eilenhurger Coach also nicht.

35' Uiiii...

... Eilenburg wagt sich mit Vogel nach vorn, der zieht ab und sorgt nach langer Zeit mal wieder für einen Abschluss - Flügel hält und leitet den Konter ein, doch Müllers Eingabe rauscht an allen vorbei.

34' Unter Mithilfe

Eilenburg mit zwei katastrophalen Fehlern. Erst bringt Kim seinen Mitspieler dos Santos in Bedrängnis. Dann verliert dos Santos in der nächsten Aktion den Ball, Vogel verpasst den Antritt und Jürgens trifft per Schlenzer.

32' Tor SV Babelsberg 03!

Babelsberg führt!

28' Dickste Chance

Im Gegenzug verpasst Zille das 1:0 für Babelsberg. Nach einer Eingabe von Müller schießt der Stürmer aus 5 Metern drüber.

28' Konter

Mit etwas Glück und Babelsberger Hilfe taucht Sauer vor dem Tor auf, verpasst aber das Abspiel - sein Schuss wird geblockt.

25' Eilenburg...

... verliert die Bälle jetzt im Aufbauspiel zu schnell und schafft zu wenig Entlastung. Das könnte irgendwann gefährlich werden.

22' Wieder Ecke...

... wieder Gencel. Vorhin war es brandgefährlich und jetzt? Passiert nichts. Vogel köpft den Ball aus der Gefahrenzone.

21' Kein Abnehmer

Sauer verliert den Ball leichtfertig, Rausch hat Platz - seine Flanke fängt Naumann aber locker. Ansonsten sehen wir ein umkämpftes Spiel. Babelsberg stört früh - so wie es Buder angekündigt hatte. Eilenburg braucht spielerische Lösungen.

18' Schiedsrichter Schipke...

... lässt viel laufen, dadurch ist hier schönes Tempo im Spiel. Macht Spaß zu zuschauen - auch wenn die glasklaren Chancen noch fehlen.

17' Spielerischen Momente...

... die Baumann als Sechser dem Eilenburger Spiel verleiht, fehlen. Rücker und Kim sind doch eher Defensiv- Könner.

14' Abschluss

Gencel - zentraler Dreh- und Angelpunkt - zieht aus 20 Metern ab, deutlich vorbei. Babelsberg wird in den letzten Minuten stärker. Eilenburgs Sechser Rücker und Kim kommen nicht in die Zweikämpfe.

11' Anfangsphase

Zehn Minuten sind gespielt und es ist ziemlich vogelwild. Beide versuchen ordentlich Druck aufzubauen, haben defensiv aber Aussetzer. Eilenburg auf der rechten Seite noch anfällig.

8' Defensive flattert...

... bei beiden Teams. So kommt Sauer zum Abschluss, geblockt. Auf der Gegenseite gibt es eine unnötige Ecke, auf geblockt.

5' Wieder die Gastgeber

Es geht hier flott los. Zille mit einem Abschluss - drüber. Da war viel mehr drin. Hier geht es jedenfalls ziemlich wild los.

3' Was für ein Start

Im Gegenzug gibt's Ecke für Babelsberg. Gencel tritt den Ball - gefährlich, Naumann verschätzt sich, aber Majetschak köpft den Ball von der Linie.

2' Chance für Eilenburg

Eilenburg mit der ersten Chance, aber Stelmak bekommt nach einem Fehler keinen Dampf hinter den Schuss. Flügel hält locker.

1' Anpfiff

Und damit rein ins Spiel. Eilenburg hat Anstoß.

Naumann macht sie heiß

Eilenburg bilden einen Kreis mit allen Spielern und Betreuern - und schwört sich ein. Das übernimmt Lehrer Andi Naumann, der heute zum Glück nur sechs Stunden Unterricht hatte...

Die Teams kommen...

... und werden frenetisch empfangen. Jazzmusik beim Einlaufen. Läuft...

Spitze vom Stadionsprecher

Der Stadionsprecher begrüßt hier gerade den "Corona-Meister" Eilenburg - in Anspielung auf die abgebrochene Oberliga-Saison in dessen Folge der FCE am grünen Tisch aufgestiegen ist.

Gut besucht

Das "Karli" ist gut besucht, zunächst wollte ich schreiben, mehr Bratwurststände als Fans, aber das stimmt nicht mehr. Tolle Atmosphäre schon vor dem Anpfiff - und ne Wurst bekommt hier jeder.

Zwei Änderungen...

... auch beim Gastgeber: Torwart Flügel steht für Theißen (auf der Bank) zwischen den Pfosten. Der schnelle Müller ist wieder fit und spielt für Sietan.

SVB ohne Frahn

Jetzt ist auch die Frage aller Fragen geklärt: Frahn spielt nicht, brütet auf der Bank. Trainer Buder schickt dieses Team ins Rennen: Flügel - J. Wilton, Lela, Kastrati - Wegener, Mar. Rausch, Müller, Moravec, Gencel, Jürgens - Zille

Zwei Änderungen

Eilenburg musste zwei Mal wechseln im Vergleich zum 4:4 zuletzt: Für die gesperrten Baumann und Ph. Sauer spielen Moutsa und Rücker.

Aufstellung da!

Eilenburg spielt mit Naumann - Michael, dos Santos, Majetschak, Vogel - Kim, Rücker - Pa. Sauer, Fiedler, Moutsa - Stelmak

Vorbereitet..

... es ist alles bereit im Schmuckkästchen Karl Liebknecht- Stadion. Babelsberg macht sich schon warm - ist ja auch frisch - um die 5 Grad hier.

Klare Aussage

Babelsbergs sächsischer Trainer - Jörg Buder wurde in Döbeln geboren - fordert vom seinem Team vor Heim-Fans einen Sieg und erklärte: "Wir wollen mutig spielen und den Gegner früh unter Druck setzen."

Erste Berührung (fast)

Babelsberg und Eilenburg hatten in der Vergangenheit keine Berührungspunkte - oder besser: Fast keine! FCE-Mann Dongmin Kim spielte vor fast zehn Jahren mal beim SVB - allerdings nur in der Zweiten (Brandenburgliga).

Paralellen

Babelsberg (1:1 in Halberstadt) und Eilenburg (4:4 gegen Lichtenberg) trafen im letzten Spiel Sekunden vor dem Abpfiff zum Ausgleich. Zu früh freuen, ist am Mittwoch strengstens verboten...

Ausfälle

Eilenburg reist ohne seine beiden spielstärksten Spieler nach Babelsberg: Philipp Sauer und Noah Baumann (l.) sahen beim 4:4 gegen Lichtenberg ihre jeweils fünfte Gelbe Karte. "Das ist extrem bitter für uns", so Trainer Nico Knaubel.

Wildes 4:4 gegen Lichtenberg

Am Samstag sorgte beim 4:4 gegen Lichtenberg 47 der Neuling für Spektakel. Der Ausgleich in einer wilden Schlussphase gelang in der Nachspielzeit durch Branden Stelmak.

Eilenburg - Team der Stunde

Erst kam lange nichts und dann ganz viel auf einmal: So könnte man die Saison des Aufsteigers aus Eilenburg zusammenfassen. Seit vier Spielen ist das Knaubel-Team ungeschlagen und kletterte so auf den 18. Tabellenplatz.

Herzlich willkommen ...

.. zum Nachholer zwischen dem SV Babelsberg und dem FC Eilenburg. Der erste Versuch fiel aus, weil sich zahlreiche Spieler des SVB mit dem Coronavirus infiziert hatten.