Ticker

Sonnabend | 06.08.2022 | 14:00 Uhr

Fussball 3. Liga

SV Meppen 3:0 (0:0) FSV Zwickau

Statistik

Tore

1:0 Pourie (75.), 2:0 Pourie (81.), 3:0
Pourie (90.+3)

SV Meppen

Kersken - Ballmert, Puttkammer, Fedl, Dombrowka - Blacha, Pepic (87. Vogt) – Faßbender (65. Kleinsorge), Piossek (73. Feigenspan), Abifade (73. Manske) - Pourie

FSV Zwickau

Brinkies - Butzen, Frick, Ziegele, Coskun - Göbel (62. Krüger), Löhmannsröben, Könnecke, Herrmann - Baumann (51. Jansen), König (46. Eichinger)

Zuschauer

6.130

Gelb-Rot

Löhmannsröben (51./FSV) Unsportlichkeit

Ticker

Zusammenfassung

Gut gespielt und dennoch 0:3 verloren. Der FSV Zwickau war in Meppen lange ebenbürtig, verlor dann aber Löhmannsröben nach Platzverweis und bekam einen SVM-Spieler nicht in den Griff. Von Abtasten keine Spur, beide Teams schalteten sofort in den Angriffsmodus - und hatten Chancen. Zwickaus Baumann traf nur das Außennetz, König scheiterte danach an Meppens Keeper Kersken. Auf der Gegenseite schoss Faßbender zweimal haarscharf drüber, zudem touchierte ein Ball von Abifade die Lattenoberkante des FSV-Gehäuses. Nach der Pause wurde es zum Leidwesen der Gäste ziemlich wild. Löhmannsröben sah nach Handspiel Gelb-Rot. Und dann schlug die Stunde von Pourie, der die Enochs- Schützlinge mit einem Hattrick im Alleingang besiegte.

FSV-Trainer Joe Enochs

"Wir haben gegen eine komplett verunsicherte Mannschaft gespielt. Wir haben den Großteil der ersten Halbzeit dominiert, aber damit gewinnt man kein Spiel. Kurz nach der Halbzeit die gelb-rote Karte zu bekommen war der Knackpunkt. Ich bin kein Trainer, der einen Schuldigen sucht. Wir müssen nach vorne schauen."

Abpfiff / Endstand 3:0

Lange waren die Zwickauer trotz Unterzahl absolut gleichwertig, ab der 75. Minute wurde es dann jedoch bitter. Pourie sorgte mit einem lupenreinen Hattrick für die Zwickauer Niederlage.

90+3 Tor SV Meppen! 3:0

Jetzt wird's doch noch deutlich, der FSV fängt sich das 0:3 ein. Und wer war's? Natürlich Pourie mit seinem dritten Treffer am Stück. Nennt man Hattrick, sehr zum Leidwesen der Gäste. Nach Flanke von Dombrowka hält Pourie den Fuß hin und trifft in den Winkel.

90' Zugabe

Drei Minuten gibt's oben drauf.

87' Wechsel SV Meppen

Vogt kommt für Pepic.

85' Gelbe Karte SV Meppen

Karte für Kleinsorge.

84' Tor SV Meppen! 2:0

Die Meppener legen nach. Und wieder ist es Pourie, der die Bude macht. Der Pass vorher kam vom eingewechselten Manske. Jetzt wird es ganz schwer für die Enochs- Schützlinge.

77' Räume für Meppen

Jetzt müssen die Westsachsen aufmachen. Das eröffnet natürlich den Hausherren Räume.

75' Tor SV Meppen! 1:0

Nun ist es doch passiert, der FSV liegt hinten. Den ersten Schuss von Feigenspan können die Zwickauer noch blocken, den Abpraller nimmt Pourie auf und netzt aus Nahdistanz ein.

74' Gelbe Karte SV Meppen

Gelb für Fedl.

73' Wechsel SV Meppen

Feigenspan kommt für Abifade.

70' Zwickau weiterhin gut drauf

Die Zwickauer haben zwar einen Mann weniger auf dem Feld, doch davon ist nichts zu spüren. Meppen kommt nicht entscheidend zur Geltung. Ein sehr passabler Auftritt des FSV bis hierhin.

67' Kein Handspiel der Zwickauer

Aufschrei in der Hänsch-Arena, die Meppener wollen ein Handspiel gesehen haben. Was war passiert? Piossek schießt Frick im Strafraum an, trifft aber mehr den Rücken des Zwickauers. Weiter geht's mit Ecke, die nichts einbringt.

66' Eichinger vorbei

Zwickaus Eichinger tankt sich durch, der Abschluss ist dann aber zu ungenau - links vorbei.

65' Wechsel SV Meppen

Faßbender muss raus, für ihn kommt Kleinsorge.

62' Wechsel FSV Zwickau

Krüger kommt für Göbel.

61' Gelbe Karte SV Meppen

Puttkammer mit Foul an Butzen, Gelb für den Meppener.

58' FSV: Platzverweis verdaut

Zwickau nur kurz geschockt, trotz Unterzahl suchen sie die Offensive.

55' Göbel-Schuss

Göbel fasst sich ein Herz und drückt aus der zweiten reihe ab. Der Ball zischt weit am Meppener Tor vorbei.

51' Wechsel FSV Zwickau

Die Zwickauer nun für den Rest in Unterzahl. FSV-Trainer Enochs stellt um und bringt Mittelfeldakteur Jansen für Stürmer Baumann.

49' Gelb-Rote Karte FSV Zwickau!

Ist das bitter, Löhmannsröben hat gerade Gelb gesehen. Jetzt stoppt er den Ball, nimmt aber die Hand zu Hilfe - Platzverweis.

48' Gelbe Karte FSV Zwickau

Löhmannsröben sieht Gelb nach einem taktischen Foul.

46' Wechsel FSV Zwickau

König ist in der Kabine geblieben, für ihn spielt jetzt Eichinger.

46' Es geht weiter

Die Zwickauer haben gewechselt.

Halbzeit / Spielstand 0:0

Ein sehr unterhaltsames Drittliga- Spiel. Dazu tragen beide Mannschaften bei. Beide Teams suchen die Offensive und hatten jeweils Chancen zur Führung.

43' Faßbender-Schuss

Meppen mit der Schlussoffensive in der ersten Hälfte. Faßbender drückt aus der zweiten Reihe ab - einen Meter drüber.

40' Alu-Treffer Meppen

Pepic bedient Abifade, der aus der Distanz abzieht. Der Ball touchiert die Lattenoberkante des FSV-Gehäuses.

38' Pourie per Kopf

Pourie mit dem Kopfball, der knapp am Zwickauer Kasten vorbeifliegt.

37' Möglichkeit für König

Es geht hin und her, nun hat wieder Zwickau die dicke Möglichkeit. König hat Platz, nimmt Maß und scheitert an SVM-Keeper Kersken, der den Fuß ausfährt.

33' Chance Meppen

Jetzt hat Meppen das 1:0 auf dem Fuß, und zwar in Person von Pourie. Abifade spielt flach vors Tor, wo genannter Pourie vorbeischlittert. Glück für die Gäste.

29' König verpasst

Göbel mit der weiten Flanke vor den Fünfer. Dort lauert König, verpasst jedoch um Zentimeter. Das hätte die Zwickauer Führung sein können.

23' Faßbender vorbei

Hätte gefährlich werden können. Faßbender, der Ex-Chemiker, lässt Coskun stehen und setzt sich rechts durch. Sein Abschluss misslingt jedoch, der Ball geht weit am Gehäuse vorbei.

20' Baumann ans Außennetz

Könnecke spielt in den 16er, wo Baumann lauert. Der 27-Jährige vernascht noch einen Gegenspieler und trifft dann das Außennetz des Meppener Kastens.

17' Freistoß FSV

Göbel wird von Dombrowka mit der Sohle getroffen. Freistoß für Zwickau, Meppen bereinigt die Situation.

15' Die Zwickauer...

...machen das bis dato gut und beschäftigen die Gastgeber. Im Abschluss fehlt aber noch die Präzision.

12' Brinkies passt auf

Meppens Pourie beschäftigt die Zwickauer vor dem FSV-Strafraum. Die Kugel springt in den 16er, wo Piossek zu spät kommt, Brinkies ist den Tick schneller am Ball.

11' Gelbe Karte FSV Zwickau

Erste Karte im Spiel, Herrmann sieht Gelb.

6' Freistoß Zwickau

Wieder schreitet Herrmann zur Tat. Die Meppener haben aufgepasst und klären.

3' Ecke Zwickau

Herrmann bringt den Ball ins Zentrum, Meppens Keeper Kersken ist zur Stelle und faustet das Leder heraus. Butzen steht zum Nachschuss bereit, bleibt jedoch an einem Verteidiger hängen.

2' verunglückter Abschluss

Meppen gleich im Vorwärtsgang. Der erste Ball wird von den Zwickauern geblockt, danach verspringt Pepic die Kugel völlig. FSV-Torwart Brinkies kann aufnehmen.

1' Anpfiff

Anstoß in der Hänsch-Arena. Die Meppener haben den ersten Ball.

Zwei Wechsel bei Meppen

Meppens Coach Stefan Krämer nimmt dagegen im Vergleich zum 1:1 bei Aufsteiger Oldenburg zwei Veränderungen vor und bringt zum Anfang Mirnes Pepic und Morgan Faßbender für Ole Käuper (Gelb-Rot) und Christoph Hemlein.

Keine Veränderungen beim FSV

Nach dem überzeugenden Auftritt der Zwickauer zum Auftakt gegen Halle (3:2) besteht für FSV-Coach Joe Enochs kein Anlass, seine Startelf zu verändern.

Schiedsrichtergespann

Willkommen, in gut einer halben Stunde steigt das Duell zwischen dem SV Meppen und dem FSV Zwickau. Geleitet wird die Partie von Schiedsrichter Patrick Schwengers aus Travemünde. An den Linien stehen Marius Schlüwe (Laatzen) und Alexander Roppelt (Bad Schwartau).

Remis und Sieg für Zwickau

In der vergangenen Spielzeit trennten sich der FSV Zwickau und der SV Meppen zunächst 1:1. Das Rückspiel gewannen dann die Enochs-Schützlinge in Meppen mit 3:1.

Krämer: Schmitt-Nachfolger

Beim SV Meppen steht jetzt Stefan Krämer an der Seitenlinie. Bis zum Sommer hatte noch Rico Schmitt das Sagen.

Wollen nicht überheblich werden

Der Plan des 50-jährigen Trainers sieht so aus. "Wir wollen das Selbstvertrauen, das wir uns im ersten Spiel geholt haben, einfach mitnehmen, aber nicht überheblich werden. Wir wollen an die Leistung von Halle anknüpfen", bekräftigte Enochs.

Motivierter Gegner

FSV-Trainer Joe Enochs erwartet einen motivierten Gegner, der auf keinen Fall zu unterschätzen ist. "Vom Personal her hat Meppen eine sehr erfahrene Drittliga-Mannschaft", meinte Enochs.

Zwickau zu Gast in Meppen

Drittliga-Auftakt geglückt, so kann es weitergehen. Nach dem 3:2-Erfolg des FSV Zwickau gegen den Halleschen FC am ersten Spieltag geht die Reise der "Schwäne" am Sonnabend (6. August) zum SV Meppen.