Ticker

Sonnabend | 31.08.2019 | 14:00 Uhr

Fussball 3. Liga

Würzburger Kickers 0:2 (0:2) FSV Zwickau

Statistik

Tore

0:1 Huth (11.), 0:2 Jensen (35.)

Würzburger Kickers

Verstappen - Hemmerich, Schweers
(46. Vrenezi), Schuppan, R. Herrmann
- Hägele, Sontheimer - Kaufmann,
Gnaase (66. Ronstadt), Widemann (79.
Breitkreuz) - Pfeiffer

FSV Zwickau

Brinkies - Handke, Frick, Hehne (30.
Hauptmann) - Schröter, Jensen,
Reinhardt, Lange - Viteritti - König
(90. Wimmer), Huth (63. Wegkamp)

Zuschauer

5.000

Ticker zum Konferenz-Ticker

Schluss

Nach der Länderspielpause geht es hier am Samstag, den 14. September, mit dem Heimspiel Zwickau gegen KFC Uerdingen weiter. Bis dahin wünschen wir eine gute Zeit, tschüss.

Schluss

Der FSV Zwickau siegt in Würzburg wie in der Vorsaison mit 2:0. Der Dreier ist absolut verdient, da von den Kickers nach der Pause einfach zu wenig kam. Zudem stand mit Brinkies wieder ein sicherer Rückhalt im Kasten.

90.+3' Die letzte Minute ...

.. läuft, dann wäre der dritte Saisonsieg perfekt.

90' Bonus vier Minuten

Vier Minuten werden nachgespielt.

90' Wechsel bei FSV Zwickau

Debütant Wimmer kommt für König.

88' Viteritti am Boden

Viteritti hat sich am Oberschenkel wehgetan und muss behandelt werden. Ein Wechsel wäre noch möglich.

87' Es passiert nicht viel

Es scheint, als ob die Partie allmählich austrudelt. Es sieht also weiterhin sehr gut für den FSV aus.

84' Noch knapp zehn Minuten ...

... müssen die Zwickauer überstehen. Dann wäre der dritte Saisonsieg perfekt.

79' Wechsel bei Kickers Würzburg

Breitkreuz für Widemann

78' Chance FSV

Nach einer Ecke kommt der Ball zu Hauptmann, der vor dem Tor im letzten Moment noch gestört wird - die Kugel geht somit drüber.

77' Freistoß Lange

Ein Freistoß von Lange aus zentraler Position lenkt Verstappen über die Latte.

74' Pfeiffer knapp vorbei

nach einer Flanke von Herrmann köpft Pfeiffer die Kugel knapp am linken Pfosten vorbei.

72' Kaufmann schießt drüber

Nach einer Flanke von der linken Seite kommt Kaufmann an den Ball, sein Schuss aus vollem Lauf geht aber einige Meter am Tor vorbei.

70' FSV bleibt konzentriert

Trotz der Hitze und vieler kräftezehrenden Läufe macht das Zwickau weiterhin sehr gut und lässt nur wenig zu.

67' Trinkpause

Es gibt noch eine Trinkpause.

66' Wechsel bei Kickers Würzburg

Ronstadt für Gnaase

63' Wechsel bei FSV Zwickau

Wegkamp für Huth

59' Chance zwickau

Nach einer Ecke kommt Huth aus Nahdistanz zum Kopfball, auf der Linie klärt ein Würzburger zur Ecke.

56' Analog zur ersten Hälfte...

... haben die Kickers zu Beginn gute Chancen.

55' WÜrzburg wird stärker

Die Kickers haben jetzt ihre stärkste Phase. Zwickau muss aufpassen.

53' Parade Brinkies

Nach einem Freistoß von Kaufmann kommt Pfeiffer zum Kopfball - Brinkies ist aber noch mit der Hand dran.

51' Freistoß Würzburg

Nach einem Freistoß von Hemmerich köpft Schuppan die Kugel über das Tor.

49' Kickers witer planlos

Die Kickers wirken auch nach dem Wechsel alles andere als sattelfest.

46' Es geht weiter

Weitere Wechsel gab es nicht.

Pause

Zwickau führt verdient in Würzburg. Die Westsachsen haben dabei ihre erste Chance eiskalt zum 1:0 genutzt. Auch danach war der FSV das aktivere Team und belohnte sich durch Jensen mit dem 2:0. Es sieht also sehr gut aus. Bis gleich!

45' Zwei Minuten Bonus

Zwei Minuten werden nachgespielt.

44' Schröter mit blutiger Nase

Schröter hat den Ball ins Gesicht bekommen und muss die blutende Nase außerhalb des Spielfeldes behandeln lassen. Frisch "tamponiert" geht es zurück aufs Feld.

41' Würzburg verunsichert

Die Kickers tun sich nach dem zweiten Gegentreffer weiter schwer. Zwickau hat dagegen alles im Griff und klare Vorteile beim Ballbesitz.

38' Brinkies aufmerksam

Kaufmann setzt sich rechts durch und passt die Kugel flach ins Zentrum, dort lauert aber Brinkies, der das Spielgerät aufnimmt.

35' Tor für FSV Zwickau!

Viteritti passt in den Strafraum zu Huth, dessen Ablage landet bei Jensen der aus Nahdistanz flach ins Tor trifft.

32' Würzburg kommt nicht durch

Zwickau läuft viel und lässt kaum etwas zu. Den Gastgebern fällt zudem kaum etwas ein, um beim FSV Löcher aufzureißen.

30' Wechsel bei FSV Zwickau

Für Hehne geht es nicht weiter, für ihn kommt Hauptmann.

27' Hehne verletzt

Die Partie ist erneut unterbrochen, da sich Hehne den Oberschenkel hält. Er muss außerhalb des Spielfeldes behandelt werden.

26' Trinkpause

Die Partie ist kurz für eine Trinkpause unterbrochen.

23' Pressschlag König

Jensen bringt eine Flanke von der linken Grundlinie herein - dort wird ein Schuss von König gerade noch von Hägele geblockt.

21' Mittelfeldgeplänkel

Beide Teams neutralisieren sich im Mittelfeld. Dabei haben die Gäste einen Tick mehr Ballbesitz.

19' Zwickau stört früh

Die Zwickauer laufen die Gastgeber immer wieder früh an, um den Spielaufbau zu stören. Bisher klappt das hervorragend.

17' Eingabe Viteritti

Viteritti flankt von der linken Seite in den Strafraum - diesmal wird die Kugel von den Würzburgern weggeköpft

11' Tor für FSV Zwickau!

Schröter flankt von der rechten Außenbahn ins Zentrum, dort köpft Huth die Kugel freistehend in die Maschen. Es war die erste Chance der Zwickauer.

8' Chance Kickers

Nach einer Ecke kommt die Kugel kommt zu Sontheimer, dessen Flachschuss kann Brinkies gerade noch mit dem Fuß abwehren.

7' Freistoß Kickers

Ein Freistoß von Herrmann ist zu flach - die Zwickauer können die Kugel ohne Probleme klären.

6' Zwickau presst

Der FSV Zwickau ist bemüht, die Gastgeber früh zu attackieren.

3' Chance Kaufmann

Die erste Chance haben die Kickers durch Kaufmann, der nach einem Zuspiel von Hemmerich die Kugel direkt annimmt und aus Nahdistanz über das Tor schießt.

1' Anpfiff

Und los! Zwickau hat angestoßen.

Äußere Bedingungen

Die Temperatur ist mit 31 Grad Celsius hochsommerlich. Die Sonne brennt und wird den Teams sicher einiges abverlangen.

Mannschaften kommen

Die Spieler kommen auf den Rasen. Zwickau kickt komplett in Schwarz, die Gastgeber mit roten Hosen und rot-Weiß gestreiften Trikots.

Bilanz direkte Vergleiche

Was die Bilanz beider Kontrahenten im direkten Duell betrifft, haben die Westsachsen die Nase vorn: In vier Pflichtspielen in der 3. Liga kam es zu zwei FSV-Siegen (vergangene Saison jeweils 2:0). Zudem gab es in der Saison 2017/18 eine 0:1 Heimniederlage für Zwickau sowie ein 1:1 in Würzburg.

3 Wechsel bei Zwickau

Beim FSV gibt es im Vergleich zum Spiel gegen den FCK drei Veränderungen. Huth beginnt für Wegkamp (Bank). Zudem stehen Jensen und Schröter für Godinho (Mittelhandbruch) und Odabas (Bank) in der Startelf.

Personal Kickers

Zudem rücken Schweers und Widemann für Hansen und Vrenezi in die Anfangsformation.

Personal Kickers

Bei den Kickers fehlt Stürmer Dominic Baumann, der sich beim 2:5 gegen Braunschweig einen Knöchelbruch zugezogen hatte. Für ihn rückt Gnaase in die Startelf.

"Leichte Fehler abstellen"

"Wir haben zuletzt zu viele leichte Fehler gemacht, diese müssen wir zwingend abstellen. Gegen Zwickau wollen wir unser Spiel durchdrücken, dann werden wir zu unseren Chancen kommen", so Rechtsverteidiger Luke Hemmerich.

Würzburg bereits 19 Gegentore

Mit 19 Gegentoren gelten die Franken aber derzeit als Schießbude der Liga. Dennoch rechnen sich die Kickers gegen den FSV einiges aus.

Heimstarke Kickers

Die bisherigen sechs Zähler der Kickers wurden allesamt in der heimischen Arena eingefahren.

Würzburg

Gastgeber Würzburg steht mit sechs Punkten (zwei Siege, vier Niederlagen) auf Tabellenrang 16 und damit nur einen Zähler von einem Abstiegsplatz entfernt.

Wimmer auf der Bank

Wimmer steht noch nicht im Anfangsaufgebot. Der Österreicher beginnt aber von der Bank.

"Zentrale stabilisieren"

"Wir sehen ihn vorrangig im defensiven Mittelfeld als Stabilisator für unsere Zentrale", sagte FSV-Sportchef Toni Wachsmuth zur Verpflichtung des Österreichers.

Neuverpflichtung Wimmer

Unter der Woche schlugen die "Schwäne" nochmals auf dem Transfermarkt zu und verpflichteten Sebastian Wimmer von Ligakonkurrent FC Viktoria Köln. Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2020.

Neuverpflichtung Wimmer

Unter der Woche schlugen die "Schwäne" nochmals auf dem Transfermarkt zu und verpflichteten Sebastian Wimmer von Ligakonkurrent FC Viktoria Köln. Der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2020.

Zweikämpfe und Ballsicherheit

Gegen Würzburg soll daher vor allem eine bessere Zweikampfführung sowie Ballsicherheit im Mittelfeld für mehr Erfolg sorgen.

FSV-Coach Enochs

"Leider haben wir nicht das umgesetzt, was wir brauchen, um erfolgreich zu sein. Vor allem in den ersten 25 Minuten haben wir sehr viel vermissen lassen", lautete die Analyse von FSV-Chefcoach Joe Enochs.

Rückblick

Nach der bitteren 3:5-Heimpleite gegen den 1. FC Kaiserslautern am Montag saß der Stachel beim FSV Zwickau, der somit in den letzten beiden Spielen (MSV Duisburg 1:3) insgesamt acht Gegentore kassierte, sehr tief.

Hallo ...

.. und herzlich willkommen zum Liveticker der Drittliga-Partie Kickers Würzburg gegen FSV Zwickau.