Ticker

Freitag | 25.10.2019 | 16:00 Uhr

Fussball Regionalliga Nordost

Bischofswerdaer FV 0:3 (0:0) 1. FC Lok Leipzig

Statistik

Tore

0:1 Steinborn (33.)
0:2 Hajrulla (60.)
0:3 Soyak (88.)

Bischofswerdaer FV

Birnbaum - Merkel, Mattern, Heppner,
Meinel, Kießling - Klotke (82.
Cellarius), Fluß, Zille,
Mack (71. Shubitidze) - Graf (71. Treu)

1. FC Lok Leipzig

Wenzel - Schulze, Urban, Zickert,
Berger - Pfeffer (60. Hajrulla), Wolf,
Salewski, Schinke, Steinborn (65.
Soyak) - Ziane (76. Mvibudulu).

Zuschauer

577

Gelb

Ziane (Lok), Salewski (Lok), Heppner
(BFV), Schulze (Lok), Zickert (Lok).

Gelb-Rot

Meinel (BFV/75.)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Tschüss und bis zur Neuauflage

Damit Tschüss aus Bischofswerda. Wir lesen uns, wenn Sie wollen, wieder am Donnerstag (Reformationstag), 13 Uhr. Dann geht es hier bei derselben Begegnung um den Einzug ins Sachsenpokal-Viertelfinale.

Lok hat im Spitzenrennen vorgelegt. Witzig: Trainer Wolfgang Wolf wechselte mit Hajrulla und Soyak zwei Torschützen ein. Das gibt es alles gleich zum Nachlesen bei mdr.de.

90' Schluss!

Das war's für heute aus der Oberlausitz. Schon in sechs Tagen stehen sich diese beiden Teams hier wieder gegenüber. Dann geht es im Landespokal-Achtelfinale um den Einzug unter die besten acht Teams. Nach heute ist die Favoritenlage dort umso klarer.

90' Endgültige Entscheidung!

Lok gewinnt hier ganz souverän gegen ein im Endeffekt völlig chancenloses Bischofswerda. Es geht nur noch um die Höhe, sonst warten hier alle auf den Abpfiff.

88' Tor für 1. FC Lok Leipzig!

Soyak schlenzt einen Freistoß durch die Mauer hindurch ins Tor - 3:0!

80' Gelbe Karte für Bischofsw.

Shubitidze sieht Gelb.

76' Wechsel bei 1. FC Lok Leipzig

Ziane geht, Mvibudulu kommt.

75' Gelb-rote Karte für Bischofsw.!

Meinel fliegt mit Gelb-Rot runter.

74' Wechsel bei Bischofsw.

Niclas Treu für Hannes Graf.

71' Wechsel bei Bischofsw.

Luca Shubitidze kommt für Jonas Mack.

66' Zille trifft die Latte

Fernschuss von Frank Zille und wieder die Latte. Es ist wie nach dem ersten Lok-Tor, Bischofswerda kommt plötzlich etwas und scheitert am Aluminium. Schon verrückt...

65' Wechsel bei 1. FC Lok Leipzig

Soyak ersetzt Torschütze Steinborn

63' Hatte sich nicht angedeutet...

Gerade war damit gar nicht zu rechnen, da schlägt Lok zu. Trotzdem verdient, die Gäste waren nicht nur fußballerisch, sondern auch von der Entschlossenheit und dem Kampf das bessere Team.

60' Tor für 1. FC Lok Leipzig!

Und Hajrulla ist gerade zehn Sekunden drauf, köpft das 2:0.

60' Wechsel bei 1. FC Lok Leipzig

Hajrulla kommt für den starken, aber nun müden Pfeffer.

59' Lok verwaltet mehr...

Chancenmäßig tut sich hier nicht mehr so viel. Es ist mittlerweile eher vom Kampf geprägt. Lok verwaltet die Partie, statt konsequent aufs zweite Tor zu gehen. Wenn sich das nicht rächt...

57' Gelbe Karte für 1. FC Lok Leipzig

Auch Zickert langt hin. Gelbe Karte für den Lok-Kapitän.

56' Zille zieht drauf...

Frank Zille zieht den Freistoß straff aufs Tor, allerdings genau auf die Mitte. Wenzel ist sicher zur Stelle.

56' Gelbe Karte für 1. FC Lok Leipzig

Schulze sieht den Gelben Karton wegen eines Foulspiels am rechten Strafraumeck - Freistoß.

52' Steinborn verpasst Eingabe

Und schon wieder die Kombination aus Pfeffer aus Steinborn. Der Mittelfeldmann legt den Ball von Außen flach in den Strafraum, der Torschütze trifft den Ball diesmal aber nicht. Das waren nur noch sieben Meter zum Tor und wäre wohl das 2:0 gewesen.

46' Es geht weiter...

Der Anpfiff zur zweiten Hälfte ist erfolgt.

Pause! Lok führt verdient, hatte zwei bis drei ganz zwingende Gelegenheiten. Dagegen hatte Bischofswerda nur einen Riesen. Der Latten-Schlenzer von Graf zeigt allerdings, dass die Messe hier längst nicht gelesen ist.

41' Gelbe Karte für 1. FC Lok Leipzig

Salewski sieht nach Foul im Mittelfeld Gelb.

41'

Da war die Lücke einmal da und schon haben die Oberlausitzer das Tor auf dem Fuß. Wir sehen, es ist hier gar nichts entschieden, auch wenn der Favorit vorne liegt.

40' Graf schlenzt an die Latte

Fast der Ausgleich. Graf schlenzt die Kugel an die Latte. Das wäre eine Überraschung gewesen.

37'

Bis auf kleine Abstimmungsprobleme bei eigenem Ballbesitz in der Abwehr, ist das hier mittlerweile ein sehr guter Auftritt von Lok. Die Blau- Gelben agieren abgeklärt und durchaus im Stile eines Spitzenteams.

35' Gelbe Karte für Bischofsw.

Meinel sieht Gelb (35.)

34' Tor für 1. FC Lok Leipzig!

Steinborn ist links durch und legt die Kugel ganz locker und lässig in die rechte Ecke. Das war ganz frech, wie als wenn es das einfachste der Welt wäre, aus diesem Winkel zu treffen.

32' Leipzig-Führung wäre verdient

So ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die Gäste hier das Tor machen. Die Überlegenheit ist mittlerweile deutlich.

31' Steinborn scheitert an Birnbaum

Was für ein Zuckerpass von Pfeffer. Er steckt perfekt für Steinborn in der Spitze durch. Der Lok-Torjäger ist frei vor Birnbaum, sein Abschluss aber zu unplatziert - der Torwart pariert. Puh, es wird langsam eng für Schiebock.

27' Lok jetzt am Drücker

Die Doppel-Möglichkeit eben war ein klares Signal. Lok ist hier Chef im Ring, der Tabellenletzte hält wohl nach Kräften mit, ist individuell allerdings klar unterlegen.

25' Schuss mit Pfeffer

Pfeffer hält direkt danach nochmal drauf, seinen Schuss aus 20 Metern lässt Torwart Birnbaum kurz fallen, greift ihn sich im zweiten Versuch.

25' Schuss mit Pfeffer

Pfeffer hält direkt danach nochmal drauf, seinen Schuss aus 20 Metern lässt Torwart Birnbaum kurz fallen, greift ihn sich im zweiten Versuch.

24' Riesen-Chance für LOK

Das war das erste dicke Ding. Ziane köpft nach einer Ecke, BFV-Torwart Birnbaum ist mit den Fingern noch dran.

22' Gelbe Karte für Bischofsw.

Heppner sieht Gelb wegen Taktischen Fouls gegen Pfeffer im Mittelfeld.

20' Lok-Fans mit klarem Statement

"Eure Anstoßzeiten kotzen uns an!" prangt als Schriftzug über dem Gästeblock.

20' Lok-Fans mit klarem Statement

"Eure Anstoßzeiten kotzen uns an!" prangt als Schriftzug über dem Gästeblock.

19' Lok noch nicht souverän

Bei den Gästen läuft's noch nicht. Kleine Ungenauigkeiten schleichen sich hier immer wieder ein. Gerade ein Missverständnis in der Abwehr, kurz darauf versuchte Mack FCL- Torhüter Wenzel mit einem Abschluss aus dem Mittelkreis zu überlisten.

19' Lok noch nicht souverän

Bei den Gästen läuft's noch nicht. Kleine Ungenauigkeiten schleichen sich hier immer wieder ein. Gerade ein Missverständnis in der Abwehr, kurz darauf versuchte Mack FCL- Torhüter Wenzel mit einem Abschluss aus dem Mittelkreis zu überlisten.

14' Ziane köpft drüber...

Guter Flügelangriff der Leipziger. Linksverteidiger Schulze, neu für Heynke in der Startelf, flankt von der Eckfahne auf Ziane, der seinen Schädel im Kopfballduell dran bekommt - aber drüber!

12' Graf zielt daneben

Schiebock steht jetzt tiefer, lauert aber auf Konter. Graf kam gerade zum Kopfball, allerdings deutlich vorbei.

8' Gelbe Karte für 1. FC Lok Leipzig

Ziane sieht den gelben Karton, weil er in Schiebocks Torwart Oliver Birnbaum hineinrennt. Der Lok-Stürmer fast allein durch, räumte dann im Kampf um den Ball den Keeper ab.

6' Pfeffer im Strafraum...

Erste Abschlussgelegenheit für Lok, Pfeffer zieht ab, sein Schuss wird geblockt, anschließend läuft er sich fest.

5' Schwungvoller Beginn

Schiebock versteckt sich hier erstmal nicht, steht höher und versucht auf dem heimischen Platz selbst nach vorn zu kommen.

Es kann losgehen...

Super Herbstwetter in Bischofswerda. Die Mannschaften laufen gerade ein. Alles ist bereit für einen schönen Fußball-Nachmittag.

Wolf will Lok-Taktik ändern

Nach der überraschenden Trennung von Björn Joppe macht der eigentliche Sportdirektor Wolfgang Wolf bereits sein zweites Spiel als Trainer. Er will die Taktik ändern, abwartender und disziplinierter agieren, um dann vorn eiskalt zuzuschlagen.

Dreier für Lok ist Pflicht

Lok Leipzig dagegen scheint dieses Jahr wirklich voll um den Aufstieg mitzumischen, braucht deshalb unbedingt den nächsten Dreier. Für die Probstheidaer ist das hier eine Pflichtaufgabe.

Wonneberger hofft auf Punkt

Nach drei Niederlagen in Serie mit gesamt 15 Gegentoren meint Schiebock-Trainer Fred Wonneberger: "Es wäre sehr wichtig, erstmal einen Punkt zu machen." Der BFV ist aktuell Letzter, braucht Punkte, damit der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen nicht zu groß wird.

Darum geht's so früh los

Schon um 16 Uhr erfolgt heute der Anpfiff. Einerseits, weil Bischofswerda kein Flutlicht hat, andererseits, weil die Polizei den Termin aufgrund von Ereignissen rundums Aufeinandertreffen im Sachsenpokal-Halbfinale 2017 so mitaufgelegt hat.

Hallo und Herzlich Willkommen

Hier ist der Liveticker zum Sachsen-Duell der Regionalliga zwischen Bischofswerda und Lok Leipzig