Ticker

Mittwoch | 10.06.2020 | 19:00 Uhr

Fussball 3. Liga

Würzburger Kickers 4:2 (0:1) FC Carl Zeiss Jena

Statistik

Tore

0:1 Eckardt (45.)
1:1 Breunig (57.)
2:1 Kaufmann (67.)
2:2 Gabriele (79.)
3:2 Pfeiffer (86.)
4:2 Kaufmann (89.)

Würzburger Kickers

Verstappen - Hemmerich (62. Kwadwo), Hägele, Schuppan, Herrmann - Widemann (46. Kaufmann), Sontheimer (90. Zulciak), Rhein, Vrenezi - Baumann (62. Pfeiffer), Breunig (87. Gnaase)

FC Carl Zeiss Jena

Coppens - Kircher, Sulu, Hammann, Fassnacht (62. Grösch) - Kübler, Rohr (62. Gabriele) - Obermair, Eckardt (69. Bock), Donkor (91. Schorr) - Joy Lance Mickels

Gelb

Würzburg: Baumann, Hemmerich, F.
Kaufmann
Jena: Rohr, J.-L. Mickels, Gabriele

besondere Vorkommnisse

Keine Zuschauer beim Spiel.

Ticker

Zusammenfassung

Der FC Carl Zeiss Jena verabschiedet sich mit Anstand aus der 3. Fußball-Liga. Der Tabellenletzte verlor zwar am Mittwoch bei den Würzburger Kickers mit 2:4 (1:0), leistete aber viel Widerstand. René Eckardt brachte die Thüringer unmittelbar vor dem Pausenpfiff mit einem Distanzschuss in Führung. Maximilian Breunig (56.) erzielte den Ausgleich, ehe der eingewechselte Fabio Kaufmann (67.) mit seinem elften Saisontor die Partie drehte. Daniele Gabriele schaffte elf Minuten vor dem Schlusspfiff den Ausgleich. Luca Pfeiffer (86.) und erneut Kaufmann (89.) schossen Würzburg schließlich zum Sieg.

FWK-Coach Schiele zu Jena

"Jena spielt einen super Ball. Vielleicht haben sie nicht den Killerinstinkt vorn und fressen hinten zu viele Tore. Ich finde, dass sie immer noch auf dem Leistungsniveau spielen, ach ohne Mannschaftstraining - absoluter Respekt."

Würzburg-Trainer Schiele

"Ein bisschen Adrenalin ging heute schon hoch. Wir wollten immer das Tempo hochhalten, um den Gegner wenig zum Atmen zu lassen. Wir haben den Sieg gewollt, das hat man gemerkt. 50 Punkte sind schon mal eine Nummer. Wir sind glücklich."

Klingbeil weiter ...

... "Es ist doch klar, bei dem Mammutprogramm, bei der ganzen Fahrerei, ich weiß noch nicht mal, ob wir am Wochenende zu Hause spielen. Vielleicht müssen wir uns wieder in den Bus setzen. Das ist alles sehr fraglich. Aber so ist es nun mal aktuell."

FCC-Teamchef Klingbeil ...

... sagte: "Aktuell ist es sehr sehr bitter. Wenn Du gegen eine sehr gute Mannschaft mit 1:0 in die Halbzeit gehst, und es einfach nicht zu Ende bringst, dann ist das schon sehr schade. Ich weiß dann nicht woran es liegt, dass uns dieser Killerinstinkt fehlt."

Daniele Gabriele sagte ...

... "In der zweiten Halbzeit, wenn die draufdrücken, da haben wir uns schwer getan. Trotz alledem müssen wir einen Punkt mitnehmen, nachdem wir um die 80. Minute herum das 2:2 machen. 4:2 klingt am Ende deutlich. So deutlich war es nicht. Ich will das nicht auf die Reisestrapazen schieben. Aber wir haben viel durchgemacht, die letzten Tage."

Raus mit Applaus

Die Jenaer ernten bei ihrer Abschiedstournee viel Lob. Auch heute, Würzburg musste sich ordentlich stemmen gegen eine Niederlage oder einen Punktverlust.

Weil das 1:0 so schön war ...

... hier noch einmal zum Genießen.

Was mitnehmen? Die Einstellung

Was kann Jena aus der heutigen Partie mitnehmen? Die Einstellung hat gepasst, die Thüringer konnten beim Aufstiegsaspiranten lange Zeit mithalten und lagen zwischenzeitlich sogar vorn.

Abstieg am Wochenende

Am Sonntag mit einer Niederlage gegen Uerdingen könnte der Jenaer Abstieg auch theoretisch besiegelt sein.

Jena: Weiterhin 18 Punkte zurück

Die Thüringer weiterhin weit abgeschlagen in der Tabelle, hatten den Rückstand kurzzeitig auf 15 Punkte verkürzt. Mit Abpfiff sind es aber wieder 18 Zähler auf das rettende Ufer - bei sieben ausstehenden Partien.

Würzburg Fünfter

Die Kickers standen kurzzeitig auf einem direkten Aufstiegsplatz, sind aktuell aber Fünfter.

Kräftezehrend

Jena hat bis zuletzt gekämpft, man hat den Zeiss-Kickern aber angemerkt, dass die letzten Wochen arg an ihnen gezehrt haben. Am Ende war Würzburg einfach frischer und konnte auch mehr von der Bank bringen.

Ärgerlich für Jena

Die Thüringer haben einen guten Auftritt gezeigt, haben sich nicht versteckt - und sogar zwei Tore gemacht. Trotzdem stehen die Thüringer mit leeren Händen da.

Abpfiff

Vorbei. Bitter für den FCC, der für einen guten Auftritt beim Aufstiegsaspiranten nicht belohnt wird.

90' Nochmal Würzburg

Würzburg weiter im Angriff. Fällt noch das 5:2? Nein Hammann klärt zur Ecke. Die bringt nichts mehr ein.

90' Wechsel Kickers Würzburg

Zulciak für Sontheimer.

90' Wechsel CZ Jena

Schorr für Donkor.

87' Wechsel Kickers Würzburg

Gnaase für Breunig

89' Tor Kickers Würzburg! 4:2

Damit ist der Deckel drauf. Kaufmann mit einem Solo im Strafraum, lässt Coppens aussteigen und trifft aus Nahdistanz zur Entscheidung.

86' Tor Kickers Würzburg! 3:2

Da ist es passiert. Pfeiffer allein vor Coppens, lupft den Ball sehenswert zum 3:2 ins lange Eck. Die erneute Würzburger Führung.

85' Und nochmal ...

Irre. Die nächste Chance Würzburg, erst Pfeiffer aus 10 Metern, dann Breunig an die Unterkante der Latte.

84' Und nochmal ...

Die Würzburger wollen jetzt den Sieg, Breunig über rechts, am langen Pfosten rutscht Kaufmann rein. Aber wäre abseits gewesen.

83' Nochmal Würzburg

Diesmal Pfeiffer mit freier Schussbahn, der Ball knapp am langen Pfosten vorbei.

81' Rhein macht ihn nicht rein!

Großchance Würzburg. Faustabwehr Coppens nach einer Flanke - vor die Füße von Rhein. Der zieht aus sechs Metern ab. Der Ball geht nur knapp vorbei. Durchatmen Jena.

79' Zum Ausgleich

Donkor geht über links, bringt den Ball von der Außenlinie rein, Schuppan fliegt am Ball vorbei. Gabriele bekommt den Ball freistehend, Verstappen noch dran - aber 2:2!

79' Tor CZ Jena! 2:2

Das ist das 2:2! Starke Moral der Jenaer. Gabriele aus 8 Metern.

75' Schlussviertelstunde

Geht noch was für Jena? Im Moment sieht es nicht danach aus. Die Gastgeber bestimmen die Partie. Jena wirkt etwas müde.

74' Glück Jena

Würzburgs Breunig mit einem Solo am Jenaer Strafraum, Sulu will klären und fälscht den Ball unglücklich ab. Die Kugel geht haarscharf daneben. Glück für die Thüringer.

73' Würzburg im Ballbesitz

Jena weiter bemüht, doch die Würzburger haben das Spiel im Moment Griff.

69' Wechsel CZ Jena

Nächster Wechsel Jena, Bock kommt für Torschütze Eckardt.

69' Zwei Verletzungspausen

Vor dem 2:1 lag Kwadwo nach einem unglücklichen Sturz auf den Ellenbogen länger auf dem Rasen. Nun muss Hammann nach einem unglücklichen Check von Pfeiffer kurz behandelt werden.

69' Gelbe Karte CZ Jena

Gabriele

67' Tor Kickers Würzburg! 2:1

Spiel gedreht. Nach Pfeiffer-Flanke kommt Kaufmann zum Kopfball und nickt zum 2:1 ein. Ärgerlich für Carl Zeiss Jena.

62' Wechsel Kickers Würzburg

62' Wechsel Kickers Würzburg

Auch hier gleich ein Doppelwechsel: Hemmerich und Baumann gehen raus, Kwadwo und Pfeiffer im Spiel.

64' Gelbe Karte CZ Jena

Mickels

62' Wechsel CZ Jena

62' Wechsel CZ Jena

Doppelwechsel sogar: Fassnacht und Rohr gehen raus, dafür Grösch und Gabriele nun im Spiel.

57' Ecke gefährlich

Die Jenaer Ecke kommt gefährlich rein, Verstappen kann den Ball nicht festhalten, Kübler aus Nahdistanz, wird aber auf der Linie geklärt.

56' Großchance Jena

Toller Schuss aus 20 Metern vom Jenaer Mickels. Verstappen muss sich richtig lang machen und lenkt den Ball um den Pfosten zur Ecke.

55' Fassnacht lässt sich vernaschen

Der Würzburger Kaufmann setzt sich rechts durch, lässt Fassnacht alt aussehen und spielt in die Mitte. Dort Sulu nicht direkt am Mann - Breunig trifft zum 1:1.

55' Tor Kickers Würzburg! 1:1

Breunig trifft aus Nahdistanz zum verdienten Ausgleich.

53' Blitztabelle

Ein Blick auf die Blitztabelle zeigt: Würzburg würde mit der Niederlage auf Rang neun abrutschen. Jena hätte 15 Punkte Rückstand

52' Gelbe Karte CZ Jena

Rohr tritt Baumann in die Hacken. Autschn. Baumann muss behandelt werden. Rohr sieht den Karton.

50' Jena will einen Elfer

Rohr setzt sich schön vor dem Würzburger Strafraum durch, geht in den Strafraum und wird von Rhein gecheckt. Die Jenaer wollen einen Strafrstoß. Doch was war zu wenig für einen Elfmeter.

49' Gelbe Karte Kickers Würzburg

Zweikampf vor dem Jenaer Strafraum, Hemmerich mit der offenen Sohle gegen Rohr. Dafür gibt es Gelb.

48' Würzburg gleich mit Druck

Die Gastgeber beginnen mit viel Tempo, Würzburg will schnell den Ausgleich erzielen. Und gleich eine Ecke - aber zu weit weg vom Tor.

46' Anstoß Jena

Weiter geht's. Kann Jena den dritten Auswärtssieg der Saison einfahren?

46' Wechsel Kickers Würzburg

Kaufmann für Widemann, ein Wechsel in der Würzburger Offensive.

Jena nun mit dem Anstoß

Die Thüringer mit dem Anstoß. Jena unverändert. Bei Würzburg wird es einen Wechsel geben.

Zwei Abseitstore

Würzburg und Jena mit je einem Abseitstor. Ein durchaus offene und unterhaltsame Partie.

Couragiert und engagiert

Ein starker Auftritt der Jenaer bisher hier in Unterfranken. die Zeiss-Kicker verstecken sich nicht - und führen sogar.

Die letzte FCC-Pausenführung ...

... gab es im Februar. Damals lag Jena bei Aufstiegsaspirant Mannheim 1:0 in Führung. Am Ende spielte der FCC aber nur 1:1.

Halbzeit

Pause in Würzburg. Überraschung: Jena führt. Dank eines schönen Tors von Eckardt und mit Hilfe von Kickers- Keeper Verstappen.

45' Tolles Tor mit Unterstützung

Eckardt zieht aus 20 Metern einfach mal ab, Verstappen nicht ganz auf der Höhe, macht sich lang. Der Ball wirkt aber haltbar. Egal, Jena führt!

45' Tor CZ Jena! 0:1

Eckardt trifft zur Jenaer Führung!

43' Eine Halbzeit ohne Gegentor?

Zuletzt ist Jena am 31. Mai eine Halbzeit ohne Gegentor geblieben. Heute wieder?

41' Ausgeglichenes Spiel

Beide Mannschaften (noch) auf Augenhöhe. Jena spielt gut mit. Ein Blick auf die Bank zeigt aber: Hier kann Würzburg deutlich besser nachlegen.

39' Ecke Jena

Hammann bringt den Ball von rechts rein. Rausgeköpft.

35' Gelbe Karte Kickers Würzburg

Baumann

38' Würzburg über links

Kickers-Angreifer Breunig über links - wird aber am Fünfmeter-Raum von Kircher geblockt. Die Ecke bringt nichts ein.

37' Offene Partie

Die gute Nachricht für alle Jena- Fans: Die Zeiss-Kicker haben die erste Halbzeit nicht verschlafen. Die schlechte Nachricht: die drei guten Chancen wurden nicht genutzt.

35' Wieder Jena

Obermair schön im Strafraum freigespielt, er geht zur Grundlinie. Doch der Pass auf den Elfmeterpunkt geht ins Leere, da war kein Jenaer mitgelaufen.

33' Fast die Jenaer Führung

Abspielfehler Schuppan, Donkor spritzt in den Ball und kann sich dann nicht entscheiden. Donkor überlegt, und Verstappen nimmt ihm währenddessen den Ball vom Fuß.

31' Tor Jena - Nein, abseits

Toller Freistoß Hammann, der Ball flattert vor das Tor, Rohr ist wohl noch am Ball, der Verstappen durch die Beine rutscht. Aber kein Tor, Rohr stand abseits.

29' Ecke bringt nichts

Aber Würzburg erhöht den Druck. Bei der Ecke rauschen Schuppan und Sulu zusammen. Beide bleiben kurz liegen. Es geht aber weiter.

28' Kickers-Chance Baumann

Baumann zum zweiten, schön freigespielt über rechts. Ins lange Eck, doch Coppens noch mit dem Fuß dran. Knapp vorbei.

28' Schuss Fassnacht

Der Jenaer von Mickels freigespielt, zieht aus 20 Metern ab. Aber in die Arme von Kickers-Keeper Verstappen.

27' Erste Ecke Jena

Nun auch die erste Ecke für Jena, der frühere FCM-Profi Hammann bringt den Ball rein.

25' Wieder Coppens

Würzburgs Hemmerich mit einer Flanke von rechts, doch der Ball zu dicht ans Tor. FCC-Keeper Hemmerich kann den Ball aufnehmen.

24' In die Mauer

Durchatmen beim FCC, der Ball wird von der Mauer abgefälscht, der Nachschuss von Schuppan zu schwach, kein Problem für Coppens.

22' Freistoß Würzburg

An der linken Strafraumgrenze. Hammann gegen Breunig etwas zu spät, kommt am Foul nicht vorbei.

20' Großchance Würzburg

Außenpfosten Baumann, der gebürtige Sachse schleicht sich hinter dem Rücken von Fassnacht frei und nimmt den Ball volley - an den linken Außenpfosten. Das war knapp.

18' Würzburg übernimmt wieder

Nach der Mickels-Chance hat der Gastgeber wieder das Kommando übernommen.

14' Erste FCC-Chance

Pass Donkor auf Mickels, der Jenaer Angreifer zieht aus 18 Metern ab. Der Ball geht knapp links vorbei.

12' Tor - nein Abseits

Widemann in der Mitte allein durch, schiebt den Ball an FCC-Keeper Coppens vorbei. Doch der Schiedsrichter-Assistent hat die Fahne oben. Beim Abspiel stand der Linksaußen leicht abseits.

9' Jena aufmerksam

Die Thüringer heute tatsächlich wacher und offensiver als zuletzt. Vor allem die linke Seite mit Donkor aktiv.

7' Protest der Kickers-Fans

"Eure Lösung ist das Problem" - so das große Transparent der Kickers- Fans an der Fankurve. Auch die Würzburg-Fans sind gegen Geisterspiele.

6' Zweite Ecke - wieder Würzburg

Der Gastgeber wird seiner Favoritenrolle zu Beginn gerecht. Offensivfoul Hägele. Freistoß Jena.

4' Erste Ecke - Würzburg

Die erste Ecke im Spiel sammeln die Gastgeber aus Würzburg. Aber die bringt nichts ein. Abgefangen.

4' Jena über links

Die Zeiss-Kicker wirken wacher als zuletzt. Angriff über links über Donkor, doch der Angreifer steht im Abseits.

2' Würzburg am Strafraum

Die Gastgeber gleich auf dem Weg nach vorn. Aber im Strafraum stellt Hammann den Körper rein.

1' Anpfiff

Schiedsrichter Gasteier hat angepfiffen. Die Würzburger in rot- weiß gestreift haben Anstoß.

Nun auch Jena

Nun ist auch der FCC - ganz in blau - auf dem Rasen.

Würzburg kommt auf den Rasen

Die Gastgeber kommen als Erste auf den Rasen. Coach Schiele schaut etwas skeptisch - muss er gar nicht. Sein Team ist der große Favorit.

4-2-3-1 oder 4-1-4-1?

Spielt Jena mit einer Doppelsechs oder nicht? wir haben mal Kübler und Rohr auf die Dopellsechs gesetzt. Kann aber auch sein, dass bei Jena Rohr der einzige Mann vor der Abwehr ist. Warten wir ab.

Der Gastgeber rotiert

Fünf Änderungen in der Startelf von Kickers Würzburg. Rechtsverteidiger Hemmerich ist wieder im Kader, Keeper Müller ist nach seinem Kieferanbruch wieder im Kader.

Die erste Halbzeit

Klingbeil begründete die Schlafphasen der ersten Halbzeit übrigens u.a. damit, dass sich die Spiele für seine Mannschaft zunächst wie ein Trainingsspiel anfühlen. Da man nicht richtig trainieren könne und häufig aus Reisen sei, müsse man immer erst warm werden ...

Von Beginn an wach?

In den vergangenen beiden Partien haben die Jenaer immer die erste Halbzeit verschlafen. Für heute gibt Teamchef Klingbeil als Marschroute aus: "Wir haben in Duisburg und Kaiserslautern jeweils eine gute zweite Halbzeit gespielt. Ziel ist es, dieses Mal möglichst über 90 Minuten abzuliefern und von Beginn an im Spiel zu sein."

FCC-Nachwuchs

In der restlichen Saison helfen sollen die Nachwuchsspieler Eric Voufack, Paul Fromm, Niclas Fiedler (alle Abwehr), Laurens Zintsch, Moritz Leibelt (beide Mittelfeld) und Vasileios Dedidis (Angriff). Das Sextett darf nach Corona-Tests erst am morgigen Donnerstag ins Training einsteigen.

16 Feldspieler und 2 Torhüter

So knapp besetzt ist Carl Zeiss Jena nach Würzburg gereist. Ein Grund: Julian Günther-Schmidt, Dominic Volkmer und Kilian Pagliuca sind nicht dabei, weil sie für die kommende Saison gestrichen wurden und daher schon jetzt aus dem Kader flogen.

Jena kennt Kickers-Arena

Jena kennt die Arena in Würzburg übrigens ganz gut - die Thüringer spielten hier erst am Pfingstwochenende. Weil Jena zu dem Zeitpunkt noch nicht im eigenen Stadion spielen durfte, wichen die Thüringer zum "Heimspiel" gegen den Chemnitzer FC nach Unterfranken aus - und verloren 0:1.

Felix Magath und die Kickers

Felix Magath wurde Anfang des Jahres als so genannter "Global Sports Director" ins Management der Kickers geholt. Der 66-jährige langjährige Bundesliga-Trainer soll die Transferaktivitäten und Spielerbeobachtungen für den Hauptsponsor global im Blick behalten.

Mit Schiele und Leidenschaft

Die "Rothosen" kassierten in dieser Saison bereits 66 Gelbe Karten - für Leidenschaft auf dem Platz steht auch Coach Michael Schiele. Der lernte einst unter Trainer Ralph Hasenhüttl. Aktuell hat Schiele sogar eine bessere Punktausbeute (1,75) als Kickers- Legende Bernd Hollerbach (1,74).

Kickers beenden 1860-Serie

Die Kickers haben erst am vergangenen Wochenende die lange Serie von 1860 von 16 Spielen in Folge ohne Niederlage beendet. In München gewann Würzburg 2:1.

Würzburg (wohl) ohne Drei

Kickers-Trainer Michael Schiele fehlen gegen Jena vermutlich drei seiner Kicker: Neben Stammkeeper Vincent Müller verpassen wohl auch die angeschlagenen Luca Pfeiffer und Saliou Sané das Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Jena.

Jena sortiert aus

Angesichts des praktisch feststehenden Abstiegs aus der 3. Liga zieht Carl Zeiss Jena den Umbruch zeitlich vor. Dafür werden sechs Talente aus der U21 hochgezogen, fünf Spieler aus der 1. Mannschaft gehören nicht mehr zum Drittliga-Kader.

Rückkehr nach Würzburg

Würzburg und Jena - da war doch was? Ja, genau! Jena spielte vor einer Woche erst im Stadion der Kickers. Weil der FCC nicht ins eigene Stadion darf, sind die Thüringer zum "Heimspiel" gegen den Chemnitzer FC nach Würzburg ausgewichen.

Abschiedstournee

Noch acht Spiele in dieser Saison und 18 Punkte Rückstand auf das rettende Ufer - Jena ist auf Abschiedstournee in der 3. Liga.