Ticker

Sonnabend | 27.06.2020 | 14:00 Uhr

Fussball 3. Liga

MSV Duisburg 2:2 (1:2) Hallescher FC

Statistik

Tore

0:1 Syhre (25.)
0:2 Syhre (32.)
1:2 Sliskovic (35.)
2:2 Daschner (76.)

MSV Duisburg

Weinkauf - Boeder, Gembalies, Compper (80. Budimbu), Sicker - Albutat (63. Krempicki), Ben Balla - Mickels (63. Scepanik), Jansen (31. Sliskovic) , Engin (63. Daschner) - Stoppelkamp

Hallescher FC

Eisele - Hansch, Syhre, Vollert, Landgraf - Nietfeld (57. Papadopoulos), Lindenhahn (46. Washausen) - Sohm, Bahn (82. Mast), Hilßner (57. Guttau) - Boyd (90.+2. Fetsch)

Gelb

Nietfeld (27./HFC)
Lindenhahn (37./HFC)
Scepanik (73./MSV)
Stoppelkamp (87.MSV)
Landgraf (90.+4./HFC)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Der MSV Duisburg und der Hallesche FC trennen sich nach einer intensiven Partie mit 2:2. Nach einer ruhigen Anfangsphase schockten die Gäste den MSV mit einem Doppelpack durch Syhre (25./32). Kurz darauf schlug Duisburg durch Sliskovic zurück (35.). Nach der Pause ging es quasi nur noch in eine Richtung, die Gastgeber gingen volles Risiko und wurden mit dem Ausgleich durch Daschner in der 76. Minute belohnt. Trotz eines abschließenden Sturmlaufs der Duisburger konnte der HFC das Remis über die Zeit bringen.

O-Ton Lieberknecht

"Es wäre nicht unverdient gewesen, wenn wir das Spiel komplett gedreht hätten, weil wir viel investiert haben. Die letzte Konsequenz im Sechzehner war dann aber nicht mehr da. Wir haben noch zwei Endspiele, die Möglichkeit ist da. Wir hätten es massiv verdient, nach dieser Saison aufzusteigen."

O-Ton Schnorrenberg II

"Ein Riesenkompliment an meine Jungs. Das was die im Drei-Tages- Rhythmus abliefern, ist an Willen schon beeindruckend. Nächste Woche wollen wir dann unser großes Ziel, den Klassenerhalt erreichen."

O-Ton Schnorrenberg

"Es ist schade, dass wir den Anschlusstreffer vor der Pause kriegen. Aber der MSV ist völlig zu Recht ein Aufstiegskandidat und war in Form von Ballbesitz unglaublich dominant. Je länger man dann hinterherlaufen muss, desto schwerer ist es, die Räume zu schließen."

Tabelle

So richtig hilft das Unentschieden keiner der beiden Mannschaften weiter. Der HFC hat zwei Spieltage vor Schluss vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone. Duisburg steht auf Rang vier, kann morgen aber wieder von Ingolstadt verdrängt werden.

Schluss

Das 2:2 geht letztlich in Ordnung. Der HFC hatte in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel und ging verdient in Führung. Nach der Pause erhöhten die Gastgeber aber die Schlagzahl und erzielten den verdienten Ausgleich.

Abpfiff

Damit ist Schluss. Nach 90 Minuten trennen sich Duisburg und Halle mit 2:2.

90+4 Latte!

Duisburger Flanke von rechts. Die geht erst an die Latte und dann ins Aus.

90+4 Gelbe Karte Halle

Landgraf sieht gelb.

90+2 Wechsel Halle

Fetsch für Boyd

90+1 Fast das Eigentor

Budimbu flankt von rechts. Vollert grätscht dazwischen und fabriziert fast ein Eigentor. Ganz großes Glück für den HFC.

90+1 Fast das Eigentor

Budimbu flankt von rechts. Vollert grätscht dazwischen und fabriziert fast ein Eigentor. Ganz großes Glück für den HFC.

90+1 Fast das Eigentor

Budimbu flankt von rechts. Vollert grätscht dazwischen und fabriziert fast ein Eigentor. Ganz großes Glück für den HFC.

89' Freistoß Duisburg

Der wird von rechts in die Box geschlagen, aber zu ungenau. Da wird nichts draus.

87' Gelbe Karte Duisburg

Stoppelkamp nutzt die Hand im Zweikampf mit Papadopoulos. Das gibt gelb.

87' Chance Duisburg

Stoppelkamp mit dem Kopf. Da kriegt er aber nicht genügend Druck dahinter. Die Kugel geht deutlich drüber.

86' Abwehrriegel hält

Der HFC verteidigt das jetzt aber konsequent. Da gibt es kaum ein Durchkommen für die Zebras. Keine fünf Minuten mehr, dann ist hier Schluss.

84' Nur noch eine Richtung

Halle findet offensiv jetzt kaum noch statt. Duisburg belagert den Strafraum der Gäste. Entlastung würde jetzt mal gut tun.

82' Wechsel Halle

Mast für Bahn

81' Sohm!

Knapp daneben. Sein Schuss von der rechten Strafraumkante zischt am linken Pfosten vorbei.

81' Wechsel ausgeschöpft

Lieberknecht hat sein Wechselkontingent ausgeschöpft. Mit Daschner hat er heute schon zum zweiten Mal ein glückliches Händchen bewiesen.

80' Wechsel Duisburg

Budimbu für Compper

79' Was geht hier noch?

Der Ausgleich ist nicht unverdient. Duisburg hat in Hälfte zwei mehr vom Spiel gehabt. Die große Frage: Schafft der MSV jetzt sogar noch das dritte Ding oder kann der HFC noch den Lucky Punch setzen?

76' Tor Duisburg! 2:2

Der Ausgleich! Daschner wird im linken Strafraum mit einem langen Pass bedient, zögert nicht lange und zieht unhaltbar für Eisele ins lange Eck ab.

75' Stoppelkamp geht voran

Immer wieder pusht der MSV-Kapitän seine Mitspieler. Bei Temperaturen um die 30 Grad ist allen Akteuren auf dem Feld die Erschöpfung deutlich anzumerken.

73' Gelbe Karte Duisburg

Scepanik sieht für ein rüdes Einsteigen die Gelbe Karte.

73' Halle kontert...

...über Landgraf. Sein Vorstoß versiegt aber. Die Gäste jetzt offensiv nur noch zaghaft in Erscheinung.

71' Freistoß HFC

Boyd aus zentraler Position. Der Ball landet deutlich im Oberrang.

71' Was macht Halle?

Die Schnorrenberg-Elf hat sich zurückgezogen und setzt auf Konter. Defensiv hält der Riegel bis hierhin.

70' Duisburg offensiv

Die Gastgeber spielen sich am Sechzehner des HFC fest und setzen jetzt alles dran, um erst einmal den Ausgleich zu erzielen. Sonst war es das wohl mit dem Aufstieg.

68' Ecke Duisburg

Die wird von Stoppelkamp auf den ersten Pfosten geschlagen. Halle kann aber klären.

65' Neues Personal

Lieberknecht mit dem Dreifachwechsel. Der MSV setzt noch einmal alles rein.

63' Wechsel Duisburg

Daschner für Engin

63' Wechsel Duisburg

Krempicki für Albutat

63' Wechsel Duisburg

Scepanik für Mickels

61' Bisschen die Luft raus

Keine Torchancen in den letzten Minuten. Spielerisch ist es ganz schön mau geworden. Aber wer weiß - vielleicht ist das die Ruhe vor dem Sturm.

59' Schnorrenberg reagiert

Und zwar gleich doppelt. Papadopoulos und Guttau jetzt im Spiel.

57' Wechsel Halle

Guttau für Hilßner

57' Wechsel Halle

Papadopoulos für Nietfeld

56' Syhre rettet vor Sliskovic

Von rechts rauscht der Ball flach in die Box. Doppeltorschütze Syhre hält gerade noch vor dem einlaufenden Sliskovic den Fuß hin. Ganz wichtige Aktion!

54' Freistoß MSV

Stoppelkamp tritt die Kugel von rechts. Der Freistoß aber deutlich zu weit.

51' Stoppelkamp aus der Distanz

Der MSV-Kapitän zieht aus knapp 18 Metern, halbrechter Position ab. Eisele muss alles in seine Flugeinlage legen, kann die Kugel aber zur Ecke klären.

50' Schöne Aktion von Hilßner

Der 25-Jährige spielt Boeder gekonnt auf der linken Außenbahn aus. Sein Pass in die Spitze ist dann aber zu ungenau.

49' Duisburg drückt...

...gleich nach dem Pausentee auf den Ausgleichstreffer. Hier ist direkt wieder ordentlich Pfeffer in der Partie. Die Pause hat den Spielern sichtlich gut getan.

47' MSV gleich gefährlich

Boeder bringt einen flachen Ball von rechts. Stoppelkamp scheitert aber am kurzen Pfosten an Eisele.

46' Wechsel Halle

Washausen für Lindenhahn

46' Weiter geht's

mit Hälfte zwei.

Halbzeit

Lieberknecht hat nach dem Rückstand aber auch direkt reagiert und ein goldenes Händchen bewiesen. Der eingewechselte Sliskovic sorgte gleich mal für den Anschlusstreffer.

Halbzeit

Nach eher ruhigem Beginn ging es ab der 25 Minute richtig ab. Nach je einer Ecke brachte Syhre die Hallenser innerhalb von sieben Minuten mit 2:0 in Front. Nur drei Minuten später sorgte Sliskovic für den Anschluss. Kurz vor der Pause hatte der HFC noch einmal richtig Glück, als Sliskovic fast noch den Ausgleich erzielt hätte.

Halbzeit

Damit geht es in die Pause. Halle liegt mit 2:1 gegen Duisburg vorne.

45+2 Duisburg nochmal gefährlich

Stoppelkampf schlägt den Ball von links rein. Eisele kann nur abklatschen, doch Sliskovic macht nichts aus der Chance.

42' MSV leichtfertig

Duisburg im Angriff. Engin läuft im rechten Sechzehner ein, doch seine Rückgabe ist zu schlampig gespielt - Stoppelkamp rauft sich die Haare.

40' Duisburg drückt

Der MSV drückt jetzt auf den Ausgleich noch vor der Pause. Der Anschlusstreffer hat frische Kräfte freigesetzt.

38' In Duisburg geht die Post ab

Ein richtig rassiges Spiel mittlerweile. Halle schockt den MSV zweimal hintereinander, aber die Gastgeber steckten nicht auf und erzielten quasi im Gegenzug den Anschlusstreffer.

37' Gelbe Karte Halle

Lindenhahn wird ebenfalls verwarnt.

35' Tor Duisburg! 1:2

Anschlusstreffer Duisburg. Der eingewechselte Sliskovic trifft. Mickels dringt über links in den Strafraum ein und bringt den Ball in die Mitte. Sliskovic schiebt die Kugel unhaltbar für Eisele ins Netz.

35' Wahnsinn

Der HFC dominiert mittlerweile den Aufstiegsaspiranten und nutzt seine Chancen eiskalt aus. Syhre beweist als Innenverteidiger richtig Knipserqualitäten.

32' Tor Halle! 0:2

Halle legt nach! Syhre schnürt den Doppelpack. Wieder passiert es nach einer Ecke. Der Standard segelt an den zweiten Pfosten. Boyds Abschluss kann Weinkauf parieren, dann muss Syhre nur noch den Fuß hinhalten.

31' Wechsel Duisburg

Sliskovic für Jansen

30' Aluminium!

Nietfeld auf Bahn am Sechzehner. Bahn kommt zum Abschluss, aber Weinkauf lenkt die Kugel gerade noch an die Latte.

29' Halbchance Duisburg

Sickert bringt die Kugel von links flach in den Strafraum. Eisele ist aber vor Engin da.

28' Verdiente Führung

Das Tor geht absolut in Ordnung. Halle ist mittlerweile die bessere Mannschaft und setzt sich in der Duisburger Hälfte fest. Wie reagiert Duisburg?

27' Gelbe Karte Halle

Nietfeld senst seinen Gegenspieler weg. Die Gelbe Karte geht in Ordnung.

25' Tor Halle! 0:1

Syhre knipst! Hilßner schlägt die Ecke von links. Syhre setzt sich im Sechzehner richtig stark durch und wuchtet das Leder mit dem Kopf ins Tor.

24' Viel Platz für Halle

Compper verschätzt sich, Bahn hat viel Platz auf der rechten Seite. Gembalies verkürzt aber gut den Winkel, sodass Bahns Schuss ins Aus geblockt werden kann.

22' Langer Ball auf Boyd...

...aber Weinkauf fischt die Kugel aus der Luft. Halle wird offensiv richtig munter.

20' Der anschließende Freistoß

von halblinks gerät Hilßner zu weit. Keine Gefahr vorm Duisburger Kasten.

19' Das tut weh...

Jansen und Bahn prallen im Zweikampf mit den Köpfen zusammen. Der HFC- Spieler muss auf dem Platz behandelt werden, es kann aber für ihn weitergehen.

16' Nietfeld auf der Linie

MSV-Flanke von links auf den zweiten Pfosten. Engin setzt sich beim Kopfball durch, doch Nietfeld kann für Eisele auf der Linie klären.

16' Spielanteile

Der MSV hat in den ersten 15 Minuten schon etwas mehr von der Partie. Richtig brenzlig wurde es aber noch nicht - Halle ist defensiv gut eingestellt.

14' Duisburg nähert sich an

Engin flankt von rechts. Hansch klärt die Kugel aber vor Mickel. Wichtige Aktion des HFC-Verteidigers.

12' Schöne Intensität zu Beginn

Beide Teams laufen den Gegner früh an und spielen ohne Umwege aufs Tor. Zwar noch keine spielerischen Glanzpunkte, aber das macht Lust auf mehr.

10' Taktisches Foul

von Boyd am Mittelklreis. Es bleibt bei der mündlichen Verwarnung.

8' Chance Duisburg

Nietfeld vertändelt den Ball an der Strafraumkante. Engin schnappt sich das Spielgerät und zieht direkt ab - aber deutlich drüber.

7' Weinkauf unsicher

Der MSV-Torwart kann sich nicht entscheiden, wird von Boyd angelaufen und kommt in leichte Bredouille. Letzten Endes der befreiende Abschlag.

5' Halbchance HFC

Landgraf und Hilßner kombinieren sich über links. An der Hereingabe rutscht Boyd nur knapp vorbei. Die Gäste beginnen gut!

4' MSV steht hoch

Duisburg presst frühzeitig und läuft die Abwehrkette mit Engin, Stoppelkamp und Mickels an. Bisher aber alles unter Kontrolle beim HFC.

2' Flanke Lindenhahn...

...von links. Weinkauf schnappt sich die Kugel vor dem einlaufenden Boyd.

1' Anpfiff

Schiri Kempkes gibt das Spielgerät frei, auf geht's! Die Hausherren spielen klassisch im blau-weiß gestreiften Dress. Halle kommt im roten Anzug daher.

Für die Regeldurchsetzung...

...heute übrigens Benedikt Kempkes zuständig. Erfahrener Mann, pfeift heute sein 41 Drittliga-Begegnung.

Knappe halbe Stunde noch...

...dann rollt in Duisburg der Ball. Schafft der HFC den entscheidenden Schritt Richtung Klassenerhalt oder greift Duisburg noch einmal an der Spitze an? Wir dürfen gespannt sein.

MSV-Kapitän zurück

Duisburgs Top-Scorer Moritz Stoppelkamp ist also rechtzeitig fit geworden. Der HFC wird vor der Abschlussstärke des Routiniers gewarnt sein.

Zebras mit vier Neuen

MSV-Trainer Torsten Lieberknecht hat seine Mannschaft auf vier Positionen verändert. Für Schmeling, Daschner, Krempicki und Vermeij stehen Gembalies, Engin, Sicker und Stoppelkampf auf dem Spielberichtsbogen.

Zwei Änderungen bei Halle

Florian Schnorrenberg tauscht seine Elf im Vergleich zum 5:3-Sieg gegen Jena auf zwei Positionen. Für den gelbgesperrten Mai spielt Syhre in der Innenverteidung. Linksaußen rotiert Hilßner für Guttau rein.

Der MSV startet mit

Weinkauf - Boeder, Gembalies, Compper, Sicker - Albutat, Ben Balla - Mickels, Jansen, Engin - Stoppelkamp

Die Aufstellungen sind da!

Der HFC beginnt mit Eisele - Hansch, Syhre, Vollert, Landgraf - Nietfeld, Lindenhahn - Sohm, Bahn, Hilßner - Boyd.

Sohm im Vorfeld

"Wir würden ungern bis zur letzten Sekunden zittern", so HFC-Angreifer Pascal Sohm vor der Partie: "Wir brauchen noch einen Sieg, um sicher zu sein."

Erobert der MSV Platz 4?

Gelingt dem MSV heute ein Dreier würden die Zebras mindestens bis morgen den 4. Platz ergattern. Der würde zumindest für die Relegation reichen, da -Stand jetzt- die zweite Mannschaft der Bayern den Spitzenplatz innehat und nicht aufsteigen wird.

Was passiert eigentlich...

...wenn Halle heute gewinnt? Dann würde der HFC in jedem Fall sein 5- Punkte-Polster auf die Abstiegszone halten. Bei dann noch zwei ausbleibenden Spieltagen sollte das für den Klassenerhalt wohl reichen.

Gelbsperren auf beiden Seiten

Der HFC muss unter anderem auf Innenverteidiger Sebastian Mai verzichten. Der 26-Jährige handelte sich gegen Jena seine zehnte Gelbe Karte ein und ist heute zum Zuschauen verdammt. Doch auch Duisburg muss den Ausfall des ebenfalls gelbgesperrten Vincent Vermeij verkraften.

Gute Erinnerungen an Duisburg

Die HFC-Kicker werden gute Erinnerungen an Duisburg haben. Im Hinspiel erzielte Terrence Boyd mit einem spektakulären Last-Minute-Treffer das Tor zum 1:0-Endstand.

MSV hofft auf Stoppelkamp

Hoffnung macht vor allem die mögliche Rückkehr von Routinier Moritz Stoppelkamp. Der MSV-Kapitän ist mit 14 Toren und zehn Vorlagen Dreh- und Angelpunkt in der Duisburger Offensive und fehlten in den letzten Partien an allen Ecken und Enden.

Aufstieg in akuter Gefahr

Ein Sieg ist für die Meidericher daher heute zwingend notwendig, will man das Saisonziel auf den letzten Metern nicht doch noch verspielen. Die Qualität ist bei der Elf von Torsten Lieberknecht ohne Frage vorhanden, individuelle Patzer sorgten in den letzten Spielen aber für ratlose Gesichter.

Duisburg schwächelt

Beim MSV Duisburg wird die Situation immer brenzliger. Lange standen die "Zebras" an der Tabellenspitze und waren drauf und dann die Rückkehr in die 2. Bundesliga perfekt zu machen. Nach vier sieglosen Partie in Folge ist man jedoch nicht nur die Tabellenführung los, sondern wurde bis auf den 5. Platz durchgereicht.

Boyd und Sohm stechen heraus

Dabei zeigten sich vor allem Terrence Boyd und Pascal Sohm in guter Form. Beide schnürten einen Doppelpack und überzeugten in den letzten Partien mit allerhand Offensivdrang und Zug zum Tor.

Schützenfest gegen Jena

Ein wahres Torspektakel erlebte die Schnorrenberg-Elf am letzten Mittwoch gegen Carl Zeiss Jena. Mit 5:3 siegte der HFC gegen die Thüringer und feierte einen enorm wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

HFC drängt auf Klassenerhalt

Dem Halleschen FC könnte im Abstiegskampf heute der entscheidende Schritt gelingen. Bei einem Sieg hätte der HFC 46 Punkte auf dem Konto und würde sich eine gute Ausgangsposition für die letzten beiden Partien verschaffen.

Hallo und herzlich Willkommen

Am Samstag, 14 Uhr, steht die Drittliga-Partie zwischen dem MSV Duisburg und dem Halleschen FC auf dem Programm. Ob Aufstiegsambitionen oder Klassenerhalt - für beide Teams geht es um alles.