Ticker

Sonnabend | 04.07.2020 | 14:00 Uhr

Fussball 3. Liga

Chemnitzer FC 4:2 (0:0) F.C. Hansa Rostock

Statistik

Tore

1:0 Hosiner (FE/50.)
1:1 Scherff (51.)
2:1 Reddemann (79.)
3:1 Hosiner (86.)
4:1 Hosiner (88.)
4:2 Engelhardt (90.)

Chemnitzer FC

Jakubov - Itter, Hoheneder, Reddemann, Milde (73. Oesterhelweg/85. Maloney) - Müller - Bonga (60. Blumberg), Sturm (60. Tallig), Garcia - Hosiner, Bozic

F.C. Hansa Rostock

Kolke - Riedel, Reinthaler, Sonnenberg (81. Engelhardt) - Bülow - Neidhart (66. Butzen), Nartey (46. Vollmann), Pepic, Scherff - Verhoek (66. Breier), Hanslik (66. Ahlschwede)

Gelb

Jakuboc, Garcia, Milde, Blumberg -
Riedel.

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Trauriger Wahnsinn in Chemnitz! Der CFC führte mit 4:1 (88.) hätte nur noch einen Treffer für den Klassenerhalt gebraucht. Mitten im Sturmlauf wurden die Himmelblauen von Hansas Erik Engelhardt bei einem Konter zum 2:4-Endstand geschockt. Ein Foulelfer von Hosiner hatte den CFC zunächst in Front (50.) gebracht, Rostock glich durch Scherff aus spitzem Winkel direkt aus (51.). Das Tor war umstritten, weil ein Hansa-Kicker Torwart Jakubov zuvor behinderte. Reddemann rettete dann gegen Pepic auf der Torlinie (77.). Danach trafen der Verteidiger und Hosiner nach Standards zum 3:1 (86.), der Toptorjäger legte sogar zum 4:1 (88.) nach. Dann kam der Abstiegsschock.

Der CFC-Abstieg ist amtlich

Ist das traurig und ärgerlich für Chemnitz! Sie waren bis auf ein Tor ran am Vier-Tore-Sieg, dann schockte Engelhardt den CFC mit seinem Treffer zum 2:4. Damit nahm er Chemnitz den Lauf und damit war man wieder allein auf Mannheim angewiesen, das 0:0 gegen Zwickau spielte.

Schluss in Chemnitz!

Es reicht einfach nicht für den CFC, der Abstieg ist durch.

Müller weint auf dem Rasen

Bittere Tränen beim CFC, sie sind einfach geschafft. Jeder hat heute gesehen, dass Chemnitz alles probiert hat. Aber die Himmelblauen konnten den Abstieg heute nicht mehr verhindern. Das Wunder blieb aus. Tobias Müller, der mit aufstieg, saß gerade weinend auf dem Platz.

90' Abpfiff in Mannheim

Zwickau holt einen Punkt, in der letzten Minute müssten hier zwei Tore für Chemnitz her.

90. Gelbe Karte Hansa Rostock

Riedel

90' Fünf Minuten Nachspielzeit

Jakubov klärt hinten, Hansa hat mit dem Tor die zweite Luft des CFC abgewürgt. Es scheint sich alles in Mannheim zu entscheiden.

89' Noch zwei Tore

4 reguläre Minuten noch plus Nachspielzeit. Chemnitz braucht noch zwei Tore, um Zwickau aus eigener Kraft runter zu ballern. Wenn es beim Unentschieden in Mannheim bleibt.

89' Engelhardt mogelt die Kugel rein

Schock für den CFC, es steht 4:2, Rostock verkürzt, Chemnitz braucht wieder zwei Tore.

87. Tor Chemnitzer FC!

Hosiner zum 4:1

86' Tor Chemnitzer FC!

Hosiner knallt die Kugel nach einem erneuten Standard Vollspann ins lange Eck

85' Wechsel Chemnitzer FC

Maloney für Oesterhelweg! Der gerade eingewechselte Joker hat sich wieder verletzt und muss raus, es kommt der nächste Mann. Gut, dass man fünf Wechsel hat.

82' Die neue Konstellation

Chemnitz braucht drei Tore fürs Torverhältnis oder ein Tor von Mannheim gegen Zwickau im Parallelspiel.

81' Wechsel Hansa Rostock

Rostock bringt trotzdem einen Mann für den Angriff. Engelhardt für Sonnenberg!

79' Tor Chemnitzer FC!

Reddemann trifft nach einem Standard! Chemnitz legt vor, jetzt kann Mannheim Zwickau in die 4. Liga schießen.

77' Reddemann rettet auf Torlinie!

Und fast hätte Hansa den CFC in die 4. Liga geschickt! Pepic umkurvte gerade Torwart Jakubov, dann klärt Reddemann direkt auf der Torlinie.

75' Chemnitz drückt...

Der CFC ist in der 2. Hälfte stärker! Aber Blumberg verliert gerade wieder den Ball auf der rechten Seite statt zu flanken. Das müssen sie jetzt effektiver und zwingender machen. Für Rostock ist eh alles gelaufen, Duisburg ist nun 4:0 gegen Haching vorn.

73' Wechsel Chemnitzer FC

Offensiver Wechsel: Oesterhelweg für Milde

70' Gelbe Karte Chemnitzer FC

Blumberg

69' Duisburg 3:0!

Für Hansa wird es heute nichts mehr mit der Aufstiegsrelegation. Duisburg führt 3:0, da muss mehr als ein Wunder her in den letzten 20 Minuten.

68' Wechsel Hansa Rostock

Ahlschwede für Hanslik

66' Wechsel Hansa Rostock

Butzen für Neidhart

66' Wechsel Hansa Rostock

Breier für Verhoek

64' Chemnitz macht richtig Druck!

Hosiner war gerade mal wieder gefährlich im Strafraum aufgetaucht. Der CFC ist jetzt dran!

62' Wechsel Chemnitzer FC

Blumberg für Bonga

62' Wechsel Chemnitzer FC

Tallig für Sturm

60' Gelbe Karte Chemnitzer FC

Milde

59' Chemnitzer Fans vor dem Stadion

Vor dem Stadion fiebern übrigens ein paar Dutzend CFC-Fans mit den "Himmelblauen" mit. Vor dem Spiel begrüßte die CFC-Mannschaft die Fans mit Applaus - in gebührendem Abstand.

58' Gelbe Karte Chemnitzer FC

Jakubov sah beim Ausgleich wegen Meckern Gelb!

57' Ingolstadt führt! Duisburg 2:0!

Viel nützt das Tor Hansa nicht! Ingolstadt führt jetzt bei 1860 München und Duisburg legte er gerade zum 2:0 gegen Haching nach. Damit hat Rostock hier keine Aufstiegschance mehr, wenn es auf den anderen Plätzen so bleibt.

55' War das Tor irregulär?

CFC-Keeper Jakubov beschwert sich lange. Und es ist nicht ganz zu Unrecht, zunächst wird er vom eigenen Mann behindert, aber dann ist es ein Rostocker, der ihm leicht anspringt. Daher kann er den Ball nicht fangen. Scherff kommt fast auf der Grundlinie links vom Tor an den Ball und mogelt das Ding rein. Wie bitter für Chemnitz!

54' Gelbe Karte Chemnitzer FC

Garcia

52' Tor Hansa Rostock!

Scherff trifft aus unfassbar spitzem Winkel zum 1:1, was für eine schnelle Antwort

50' Tor Chemnitzer FC!

Der Schiri bleibt bei seiner Entscheidung und Hosiner knallt die Kugel in die Mitte straff zum 1:0 in die Maschen. Der CFC führt und muss jetzt auf Mannheim hoffen oder noch drei Tore erzielen.

48' Elfmeter Chemnitzer FC!

Hosiner wird geschubst.

46' Die 2. Hälfte läuft...

Anpfiff in die letzten 45 Minuten der Saison!

Wechsel Hansa Rostock

Vollmann kommt für Nartey

Duisburg führt gegen Haching

Für Rostock gibt's eine wichtige Info aus Duisburg und es ist keine gute Nachricht. Der MSV hat direkt vorm Halbzeitpfiff das 1:0 erzielt, damit braucht Rostock nun einen Sieg mit fünf Toren Abstand. Theoretisch zumindest, denn praktisch sah es nach so etwas hier auch nicht gerade aus. Heißt: Haching muss für die Ostseestädter jetzt was machen.

Fazit zur Pause

Es hat sich im Lauf der ersten Halbzeit hier eingeschlichen, dass beide Teams das Risiko scheuen. Zwar müssen beide Klubs gewinnen, aber jeder weiß, dass ein Rückstand schon den Knock-out bedeuten kann. Das Gute für alle neutralen Fußball- Fans. Hier muss mehr passieren, das werden auch die Trainer in der Halbzeit vorgeben.

Halbzeit

44' Jetzt nochmal CFC-Freistoß

Halbrechte, gefährliche Position. Hosiner verpasst die Flanke von Garcia aber ganz knapp.

41' Hanslik erzwingt einen Eckball

Rostock wieder im Angriff, Chemnitz kann sich aber befreien.

39' Nicht hochklassig, aber spannend

Man spürt in jeder Aktion, was hier auf dem Spiel steht. Das sorgt für viele kleine Unzulänglichkeiten, viele lange Schläge, um nicht zu viel Risiko einzugehen.

35' Hosiner hat das 1:0 aufm Fuß!

Chemnitz hat gerade einmal sicherer den Ball gehalten. Dann trat Sonnenberg über die Kugel und Hosiner kann in Seitfallzieher- Manier direkt abziehen, hauchdünn rechts vorbei, ans Außennetz. Das war ein Mutmacher für Chemnitz.

33' Ballack auf der Tribüne

Beim CFC drückt auf der Tribüne Michael Ballack die Daumen, er hatte ja Trainer Patrick Glöckner empfohlen, natürlich hofft der Ex- Nationalspieler jetzt, dass sein Heimatverein hier das Wunder schafft. Genauso ist Trainerlegende Gerd Schädlich im Stadion. Vielleicht bringt die Prominenz Glück mit.

31' Ein Tor liegt in der Luft...

Die Rostocker sind hier die überlegene Mannschaft und das wird immer deutlicher. Die Führung wäre mittlerweile verdient. Von Chemnitz ist das gerade im Angriff bisher zu wenig. Der CFC muss dringend mehr nach vorn machen. Bisher fehlt die Durchschlagskraft im Mittelfeld, um überhaupt zwingend an den Strafraum zu kommen.

29' Doppelchance Hansa

Hanslik-Kopfball, wieder rettet Jakubov. Der Ball war auch etwas zentral, dafür aus zentraler Position. Der Torwart kriegt ihn mit den Fingerspitzen über die Latte gelenkt.

28' Rostock mit dem Riesending

Hanslik schickt Nartey, CFC-Keeper Jakubov reagiert im Eins-gegen-Eins gegen den offensiven Außen glänzend.

26' Hoheneder-Check gegen Verhoek

Da war der Ellenbogen leicht im Spiel. Hoheneder trifft fernab vom Ball Verhoek im Gesicht, der Schiri lässt es durchgehen. Zumindest Gelb wäre aber angebracht gewesen. Giftig ist es hier allemal.

24' Nix passiert in anderen Stadien

In den anderen entscheidenden Spielen ist bisher nix passiert. Heißt: Hansa reicht immer noch ein Tor für die Relegation. Chemnitz braucht einen Vier-Tore-Sieg, wenn Mannheim gegen Zwickau nicht trifft.

21' Vorwärtsgang Rostock

Neidhart auf Hanslik, aber wieder geklärt!

18' Bonga holt die nächste Ecke raus

Und das ist die erste Chance! Reddemann verlängert den Ball im zweiten Versuch und Bozic kann das schwere Zuspiel nicht verwerten. Die Kugel geht deutlich recht vorbei.

17' Viele kleine Fouls im Mittelfeld

Gerade beruhigt sich das Geschehen etwas. Viele kleine Fouls im hart umkämpften Mittelfeld verhindern den Spielfluss.

14' Riesenchance für den FCH

Traumpass von Bülow, wie gesagt auffälligster Mann bisher, auf Neidhart, der schiebt ihn Jakubov aber in die Arme. Glück für den CFC!

11' Bülow zieht die Fäden

Bei Rostock zieht Kai Bülow im Mittelfeld die Fäden. Der Routinier beendet im Sommer seine Karriere, der gebürtige Rostocker will sich natürlich mit dem Aufstieg verabschieden.

9' Erste Ecke CFC

Hansa-Keeper Kolke klärt, Rostock schlägt den Ball raus.

8' Rostock dominant

Hansa verschafft sich eine optische Überlegenheit, wirkt teilweise einen halben Schritt schneller. Nartey schon mit einem schönen Dribbling, aber bisher kann der CFC sich immer wieder aus der Umklammerung befreien.

3' Flotter Start

Es geht hier bereits schnell auf und ab, beide Klubs sind sichtlich bemüht, die Anfangsphase nicht zu verschlafen.

Volle Offensive von Beginn an?

Bei den Startformationen fällt schon auf, dass beide Teams die Offensive suchen werden. Chemnitz hat mit Hosiner und Bozic eine Doppelspitze aufgeboten.

Alles ist angerichtet

Gleich geht's los. Der Coutndown zum Letzte-Hoffnung-Gipfel Chemnitz gegen Rostock. Heißt: letzte Chance für den CFC zum Klassenerhalt und bei Hansa für den Aufstieg.

Voting: Chemnitz oder Zwickau?

Wer bleibt in der Liga? Zwickau oder Chemnitz - nur ein sächsisches Team kann sich retten. Das andere Team muss in die Regionalliga.

Glöckners Zukunft offen

Bei einem Abstieg des Chemnitzer FC ist die Zukunft von Patrick Glöckner unklar. Trotz seiner zwischenzeitlichen Aufschwungsphase würde man sich dann erst zusammensetzen, sagte er. Die Enttäuschung, wenn man nach dem Hoch im März dennoch abrutscht, wäre beim Aufsteiger dennoch riesig.

Acht Jahre FCH-Warten zu Ende?

Nach acht Jahren Drittklassigkeit kämpft Hansa heute um die Rückkehr in die 2. Liga. Jens Härtel lässt sich auf der Bank permanent über alle Spielstände informieren.

Hansas letzte Aufstiegshoffnung

Hansa darf in die Aufstiegsrelegation gegen Nürnberg, wenn... ...man selbst siegt, Ingolstadt in München und Duisburg gegen Haching aber nicht gewinnen. ...Ingolstadt in München nicht gewinnt, Duisburg gegen Haching siegt und man selbst mit vier Toren mehr Abstand gewinnt als Duisburg gegen Haching.

Chemnitz ist gerettet, wenn

man selbst einfach gewinnt und Zwickau in Mannheim verliert oder man einen Kantersieg mit vier Toren Abstand feiert und Zwickau unentschieden spielt.

Der Alles-oder-nichts-Kracher

Eines ist vorab klar: Nur Chemnitz oder Rostock können heute ihr Saisonziel erreichen, denn beide müssen dringend gewinnen - in bestimmten Konstellationen sogar mit vier oder fünf Toren Abstand. Es wird ein Spiel mit offenem Visier, weil beide gar nicht anders können.

Vor dem Spiel

Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Ostkrachers am 38. Spieltag zwischen dem Chemnitzer FC und Hansa Rostock.