Ticker

Dienstag | 17.11.2020 | 19:00 Uhr

Fussball 3. Liga

MSV Duisburg 0:0 Hallescher FC

Statistik

MSV Duisburg

Weinkauf - Sauer (57. Bretschneider), Fleckstein, Volkmer, Sicker - Kamavuaka, Krempicki (72. Jansen), Budimbu, Karweina (65. Stoppelkamp), Scepanik - Vermeij

Hallescher FC

S. Müller - Boeder, Vucur, Reddemann, Landgraf - Lindenhahn (69. Gündüz), Papadopoulos, Nietfeld, Derstroff (81. Sternberg) - Boyd, Eberwein (85. Dehl)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Der Auftritt des Halleschen FC beim MSV Duisburg ist zur "Boyd-Tragödie" geworden. Der sonst so treffsichere 29-Jährige verballerte reihenweise Chancen. Am Ende sprang für den HFC nach einem 0:0 immerhin noch ein Punkt heraus. Die Duisburger, bei denen Trainer Lettieri den Re-Start feierte (sein zweites Engagement beim MSV), begannen schwungvoll, die Hallenser hielten stark dagegen. Es ging auf und ab mit Chancen auf beiden Seiten. Zunächst traf Duisburgs Krempicki die Lattenunterkante des HFC-Gehäuse, auf der anderen Seite touchierte ein Schuss von Landgraf den rechten Außenpfosten. Nach der Pause wurden die „Zebras“ müde, der HFC drückte unablässig. Allein für Boyd wurden sieben Hochkaräter gezählt, diesmal konnte "Mister Zuverlässig" aber nicht einnetzen.

O-Ton HFC-Coach Schnorrenberg

"Wir haben ein sehr interessantes und intensives Spiel gesehen. Wenn ich dann die zweite Hälfte analysiere, habe ich das Gefühl, dass wir zwei Punkte zu wenig mitgenommen haben. Wir hatten eine Vielzahl von Möglichkeiten. Da will ich mich nicht allein auf Terrence einschießen. Er hat schon sehr oft für uns getroffen."

Abpfiff / Endstand 0:0

Schlusspfiff. Das Spiel endet 0:0, nach der Masse der Chancen nicht zu glauben. Allein Boyd hatte sieben Hochkaräter, diesmal traf der Goalgetter aber nicht ins Schwarze. Der HFC verschenkt zwei Punkte. Duisburg ging die Puste aus und kann mit dem Remis leben.

90' Nachschlag

Zwei Minuten Nachspielzeit angezeigt.

90' S. Müller sicher

Plötzlich lässt Halle doch noch etwas zu. Bretschneider mit dem weiten Ball, S. Müller steigt hoch und hat die Kugel.

89' Ecke Duisburg

Die Meidericher befreien sich und holen sogar noch eine Ecke raus. Bringt nichts ein.

88' Schlussoffensive

Zwei Minuten plus Nachschlag haben die Hallenser noch Zeit, um hier den Dreier einzufahren.

85' Wechsel Halle

Dehl kommt für Eberwein.

83' Halle versucht alles

Es hat den Anschein, die Duisburger laufen auf der Felge. Halle bestimmt hier klar das Geschehen, nur sie treffen nicht ins Schwarze. Ein 1:0 oder 2:0 wäre mittlerweile hoch verdient. Is aber nicht, vielleicht gibt's aber doch noch den Lucky Punch.

81' Wechsel Halle

Sternberg kommt für Derstroff.

80' Gelbe Karte Duisburg

Gelb für Volkmer.

76' Vorbei am Tor

Wer? Natürlich Boyd - er trifft nach Kopfballverlängerung von Derstroff wieder nicht.

72' Wechsel Duisburg

Jansen kommt für Krempicki.

72' Boyd über den Kasten

Boyd zieht aus allen Lagen ab, schießt diesmal aus glänzender Position drüber. Er kam wohl zu sehr in Rückenlage. Es könnten die Boyd- Festspiel werden, wenn der 29- Jährige doch heute mehr Zielwasser getrunken hätte.

69' Wechsel Halle

Auch Halle wechselt. Für Lindenhahn kommt Gündüz.

67' Wieder nichts

Boyd verzweifelt bald. Er nimmt die Kugel volley nach Lindenhahn-Flanke - wieder drüber. Das gibt's doch nicht.

65' Wechsel Duisburg

Stoppelkamp kommt für Karweina, der viel gelaufen ist.

65' Boyd weit drüber

Boyd marschiert über rechts, sein Abschluss zischt weit über das MSV- Tor. Was ist denn los? Da war eindeutig mehr drin.

63' Boyd direkt

Schöne Stafette Papadopoulos - Lindenhahn - Boyd. Der 29-Jährige nimmt direkt - und wieder verkürzt Weinkauf geschickt und verhindert den Rückstand.

61' Freistoß Halle

Der bringt keine Gefahr, Papadopoulos steht im Abseits.

60' Gelbe Karte Halle

Lindenhahn sieht den gelben Karton.

57' Wechsel Duisburg

Bretschneider kommt für Sauer.

56' Boyd-Kopfball

Kreuzgefährliche HFC-Flanke. Boyd riecht den Braten und setzt einen knallharten Kopfball Richtung MSV- Tor ab. Weinkauf taucht ab und rettet für die Duisburger.

53' Und wieder Boyd

Denn schon ist Boyd wieder da, verpasst aber die Flanke von Lindenhahn ganz knapp.

52' Boyd umgesenst

Sauer mit dem Rückpass auf seinen Keeper, der dann den lauernden Boyd umsenst. Halles Stürmer rappelt sich wieder auf: Auf geht's. Vielleicht netzt Boyd doch noch ein.

49' Kein Elfer für Halle

Boyd zu Landgraf, der einen Duisburger im 16er an die Hand schießt. So sah es jedenfalls aus. Der Schiedsrichter pfeift jedoch nicht, eine Fehlentscheidung.

47' Duisburgs Scepanik...

...mit dem weiten Freistoß. Die Hallenser bringen das Spielobjekt aus der Gefahrenzone.

46' Es geht weiter

Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

Halbzeit

Gute Chancen auf beiden Seiten. Wären Zuschauer dabei, hätten sie ihre Freude an der Partie. Duisburg und Halle treffen je einmal Alu.

45' Eckstoß Duisburg

Karweina zieht direkt aufs Tor, S. Müller mit einer starken Abwehr. Der Nachschuss geht drüber. Die Aufregung ist umsonst, der Referee hat abgepfiffen.

42' Satter Schuss Papadopoulos

Eberwein legt für Papadopoulos auf. Sein satter Vollspannschuss zischt haarscharf am linken Pfosten vorbei.

40' Standard Duisburg

Freistoß für den MSV. Weiter Ball in den Strafraum, S. Müller kann das Leder problemlos runterpflücken.

36' Gelbe Karte Halle

Für die Aktion sieht Boyd von Referee Schwengers die gelbe Karte. Eindeutig überzogen.

36' Boyd...

...hat nur Augen für den Ball und "ringt" Sauer nieder.

34' Derstroff knallhart

Klasse Aktion von Derstroff, der nicht lange fackelt und sofort nach Landgraf- Zuspiel abzieht. Weinkauf taucht ab. Die nachfolgen Ecke bringt nichts.

31' Das Tempo...

...ist weiterhin hoch, und das auf beiden Seiten.

25' HFC trifft Außenpfosten

War das knapp. Halle mit Boyd, der zentral Landgraf in Position bringt. Sein Schuss touchiert den rechten Pfosten des MSV-Tores.

23' Duisburg drückt wieder

Nach guten Szenen von Boyd und Papadopoulos kommt momentan der MSV wieder in Fahrt.

19' Lattentreffer MSV

Jetzt wird es heiß vor dem HFC-Tor. Krempicki trifft die Lattenunterkante, der Ball springt zum Glück wieder heraus. Im Anschluss muss sich S. Müller strecken, um den Nachschuss zu entschärfen.

18' Nächste Chance HFC

Halle bleibt dran. Diesmal drückt Papadopoulos aus der Distanz ab. Weinkauf muss sich mächtig strecken und boxt die Kugel über den Balken.

18' Dicke Möglichkeit Halle

Boyd mit der dicken Möglichkeit, Weinkauf klärt in großer Manier.

14' Chance Karweina

Gute Chance MSV. Sauer bedient Karweina. Der dreht sich, bringt aber den Ball nicht im HFC-Gehäuse unter. Die anschließende Ecke kann Halle locker klären.

11' Boyd steht bereit

Der Ball kommt in den 16er, Volkmer fällt. Boyd stand bereit und kann nicht verstehen, dass es keine Ecke für die Hallenser gibt.

10' HFC aktiv

Die Hallenser sehr aktiv, Duisburg kann nicht genau aufbauen.

6' Eberwein-Flanke

Eberwein kann sich rechts durchsetzen, seine Flanke in den Fünfer erreicht jedoch nur den Duisburger Sauer.

3' Ecke HFC

Und jetzt ist auch der HFC nach vorn geeilt. Lindenhahn bringt den Eckstoß herein, aber genau in die Arme von MSV- Torwart Weinkauf.

1' MSV gleich im Vorwärtsgang

Die Zebras gleich mit dem ersten Abschluss. Karweina schießt aus 20 m aber deutlich über den Kasten von HFC- Schlussmann S. Müller.

1' Anpfiff

Die Partie läuft. Die Hausherren haben Anstoß.

2 Änderungen in HFC-Startelf

Halles Trainer Florian Schnorrenberg nimmt im Vergleich zum 1:1 gegen Hansa Rostock zwei Änderungen in der Startelf vor. Für Titsch Rivero, der nicht im Kader steht, und Sternberg (Bank), kommen Papadopoulos und Derstroff.

Herzlich willkommen

In wenigen Minuten pfeift Schiedsrichter Schwengers in der Schauinsland-Reisen-Arena den Nachholer zwischen Duisburg und Halle an. Wir sind im Live-Ticker dabei.

Boeder diesmal auf HFC-Seite

Ein besonders Spiel dürfte es für Rechtsverteidiger Lukas Boeder werden. Der 23-Jährige wechselte im Sommer von Duisburg an die Saale. In der letzten Spielzeit stand er in der Begegnung zwischen dem MSV und Halle am 27. Juni 2020 (2:2) noch in den Reihen der Meidericher.

Es winkt Tabellen-Mittelfeld

"Wir haben gefightet und dagegengehalten", sagte HFC-Coach Schnorrenberg nach der Partie gegen Rostock. Mit dem gleichen Engagement könnte in Duisburg die volle Punktausbeute drin sein und die Hallenser ins Tabellen-Mittelfeld springen.

Dritter HFC-Auswärtssieg?

Die MSV-Heimschwäche könnte für den HFC in die richtige Richtung für einen Dreier zeigen, zumal die Saalestädter auswärts schon zwei Siege (plus zwei Niederlagen) eingefahren haben und sechs ihrer bisher zehn Zähler in fremden Gefilden einfuhren.

Meidericher heimschwach

Auch zuhause sieht es bei den Zebras nicht sonnig aus: In der Schauinsland-Reisen-Arena gewannen die Duisburger noch kein Heimspiel und können nur ein mageres Pünktchen aufweisen.

MSV im Formtief

Die Meidericher sind nach der Übernahme von Trainer Gino Lettierie (sein zweites Engagement beim MSV) weiter im Formtief und verloren zuletzt bei Türkgücü München 1:2. Allerdings saß da der 53-Jährige noch als Zuschauer auf der Tribüne.

Halle zu Gast in Duisburg

Für den Halleschen FC gibt es kein Verschnaufen. Nach dem beachtlichen 1:1 gegen Hansa Rostock steht für das Team von Florian Schnorrenberg am Dienstag der Nachholer vom 5. Spieltag beim MSV Duisburg an.