Ticker

Sonnabend | 21.11.2020 | 14:00 Uhr

Fussball 3. Liga

F.C. Hansa Rostock 1:3 (1:3) SG Dynamo Dresden

Statistik

Tore

0:1 Daferner (14.)
0:2 Hartmann (30.)
0:3 Königsdörffer (40.)
1:3 Breier (43.)

F.C. Hansa Rostock

Kolke - Riedel, Sonnenberg, Roßbach - Neidhardt, Löhmannsröben, Bahn, Scherff - Vollmann (73. Farrona Pulido), Breier (79. Engelhardt), Litka (62. Verhoek)

SG Dynamo Dresden

Broll - Ehlers, Hartmann, Knipping - Königsdörffer, Stark, Will, Meier - Weihrauch (87. Kade) - Daferner (79. Sohm), Hosiner (73. Becker)

Gelb

Königsdörffer (45.+1/SGD/Foulspiel)
Neidhart (77./FCH/Foulspiel)
Will (90+3/SGD/Foulspiel)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

Dynamo Dresden hat sich mit einem Sieg beim FC Hansa Rostock in der Spitzengruppe der Liga festgesetzt. Das Team von Markus Kauczinski gewann am Samstag bei den Hanseaten verdient mit 3:1 (3:1) und rückt mit nun 19 Zählern vorerst auf Platz zwei der Tabelle. Christoph Daferner (14.), Marco Hartmann (30.) und Ransford Künigsdorffer (41.) erzielten die Tore für die Sachsen im Ostseestadion. Pascal Breier (43.) verkürzte für Hansa. Hartmann erwies sich wie schon gegen 1860 München als Fels in der Abwehrzentrale und trumpfte zudem noch als Torschütze auf.

Dresden kletert auf zwei

Bis zum Spiel des FC Ingolstadt am Sonntag is Dynamo nun erst einmal Zweiter. Nach der Kritik zu Beginn der Saison kann sich das doch sehen lassen. Rostock ist 7.

Jens Härtel

"Wir haben oft die falschen Entscheidungen getroffen. Es ist uns nicht gelungen, aus den Situationen, die wir hatten, mehr zu machen."

Markus Kauczinski

"Es war heute ein hartes Stück Arbeit. Wir haben leidenschaftlich verteidigt und konsequent nach vorne agiert. Das hat uns in diesem ausgeglichenen Spiel die drei Punkte eingebracht."

Abpfiff

Das Spiel ist aus. Dresden nimmt drei ganz wichtige Punkte mit aus Rostock und steht zwischenzeitlich auf Tabellenplatz zwei.

90+3 Gelbe Karte Dynamo Dresden

Gelb für Will

87' Wechsel Dynamo Dresden

Kade für Weihrauch

87' Hartmann, Knipping und Co.

Jeder gewonnene Ball wird lautstark gefeiert. Die Dreierreihe unter der Leitung von Hartmann macht heute wieder ein riesen Spiel.

84' Rostock macht Druck

Hansa macht enorm viel Druck. Die Dresdner Spieler scheinen am Limit zu sein.

82' Broll mit der Parade

Bahn legt sich denn Ball auf den linken Fuß und visiert genau das linke Eck an. Broll macht sich aber ganz lang und fischt die Kugel noch raus. Tolle Parade!

79' Wechsel Dynamo Dresden

Sohm für Daferner

79' Wechsel Hansa Rostock

Engelhardt für Breier

77' Neidhart hat Glück

Hansas Nummer 7 geht mit dem Ellbogen ins Gesicht von Daferner. Schiedsrichter Gräfe hat die Aktion offenbar nicht richtig gesehen und gibt Neidhart nur gelb.

75' Chance Hansa!

Baxter Bahn zieht aus Nahdistanz ab und Hartmann wirft sich in den Schuss. Auch das folgende Gewühle klärt der Abwehr-Routinier.

73' Wechsel Hansa Rostock

Farrona Pulido für Vollmann

73' Wechsel Dynamo Dresden

Becker für Hosiner

69' Chance Hansa

Neidhardt kommt an einen zweiten Ball und zieht direkt ab. Gut für Dynamo, dass Hosiner noch den Fuß dazwischen hatte.

69' Verhoek als Zielspieler

Mit John Verhoek ist ein neuer Zielspieler ins Team gekommen Mit seiner Robustheit wird er nun oft in der Offensive gesucht.

62' Wechsel Hansa Rostock

Verhoek für Litka

61' Weihrauch überzeugt

Patrick Weihrauch macht heute ein klasse Spiel. Fast jede Aktion hat Hand und Fuß.

58' Broll greift ein

Hansa schlägt die lange Flanke in den Dynamo-Strafraum. Broll ist aber auf dem Posten und fischt das Leder aus der Gefahrenzone.

54' Gefährlicher Freistoß

Dynamo mit einem Freistoß von links. Der Ball wird länger und länger, doch Knipping und Ehlers verpassen die Kugel. Glück für Hansa.

51' Rostock gibt nicht auf

Das Spiel ist wieder intensiver. Rostock hat sich noch nicht aufgegeben und kommt mit viel Schwung aus der Kabine. Dresden versucht aber weiter, mitzuspielen und stellt sich nicht hinten rein.

46' Weiter geht's

Der Ball rollt wieder. Beide Teams kommen unverändert wieder auf den Rasen.

Halbzeit

Pause in Rostock. Dresden hatte drei Chancen und hat drei Tore erzielt. Rostock ist durch den einen Treffer aber noch nicht geschlagen.

45+1 Gelbe Karte Dynamo Dresden

Gelb für Königsdörffer

45' Hartmann muss behandelt werden

Über dem rechten Auge von Hartmann hat sich eine klaffende Wunde gebildet. Der Abwehrchef muss abseits des Platzes behandelt werden.

43' Tor Hansa Rostock!

Ehlers verliert den Zweikampf gegen Breier und Hansas Stürmer nutzt den Vorteil um zum 1:3 zu treffen.

40' Tor Dynamo Dresden!

Königsdörffer wird an der Strafraumgrenze bedient und schießt die Kugel vom linken Pfosten ins Tor. 3:0 für Dresden.

39' Chance Hansa

Scherff zieht von halblinks ab. Ehlers fälscht die Kugel noch ab, aber Broll ist zur Stelle und packt richtig zu.

34' Broll!!!

Kevin Broll verhindert den Anschlusstreffer gegen Litka, der mit Zug in den Strafraum gedribbelt ist.

33' Zwei Chancen, zwei Tore

Dresden zeigt sich bislang eiskalt. Beide Torchancen wurden in Tore umgemünzt.

30' Tor Dynamo Dresden!

Wunderbarer Freistoß in den Strafraum und da nimmt Marco Hartmann den Ball in Mittelstürmer- Manier und und schiebt sehenswert zum 2:0 ein. Tolles Tor!

29' Dynamo über rechts

Offensiv ergeben sich für Dresden meist über rechts Lücken. Königsdörffer, der dort spielt, misslingt aber zum zweiten Mal freistehend die Flanke.

26' Hansa sucht die Lücke

Man merkt den Hausherren an, dass sie nach Lösungen suchen, wie sie die kompakte Defensive von Dynamo durchbrechen können.

22' Wichtige Grätsche

Knipping grätscht im Strafraum in eine Eingabe von Scherff und kann die Situation so entschärfen.

18' Wie reagiert Hansa?

Die Gastgeber hatten zuvor keine brenzlige Situation zu überstehen. Durch den Patzer steht es nun aber 0:1. Wir können gespannt sein, wie Hansa damit jetzt umgeht.

14' Tor Dynamo Dresden!

Roßbach spielt einen katastrophalen Fehlpass. Weihrauch schnappt sich den Ball und bedient Daferner in der Mitte. Das Tor ist nur noch Formsache. 1:0 für Dresden.

9' Schöne Flanke

Rostocks Scherff setzt sich auf links gegen Königsdörffer durch und bringt den Ball scharf vors Dynamo- Tor. Glück für Dresden, dass keine Hansa-Spieler an den Ball kommt.

8' Rostock hat den Ball

Hansa hat aktuell mehr Ballbesitz. Eine entscheidende Lücke kann der FCH in der Offensive aber aktuell nicht finden.

5' Kernige Anfangsphase

Beide Teams agieren hochmotiviert. Die Spieler hauen sich richtig rein und gehen jedem Ball energisch nach.

3' Flanke in die Mitte

Königsdörffer mit einem schönen Antritt auf rechts, aber seine Flanke in die Mitte wird dann noch abgeblockt.

1' Erster Schussversuch

Vollmann zieht nach einem Einwurf direkt ab. Der Ball wird aber noch abgeblockt.

1' Anpfiff

Der Ball rollt. Auf geht's in Rostock. Die Gastgeber haben Anstoß.

Die Mannschaften sind da

Beide Teams bahnen sich den Weg durch den Spielertunnel ins Ostseestadion. Gleich geht's also los.

Grundordnung bleibt gleich

Dresden wird wie gegen 1860 mit einem 3-4-1-2 ins Spiel gehen. Marco Hartmann wird wieder als Abwehrchef fungieren. Patrick Weihrauch rückt vor auf die Stefaniak-Position.

Kauczinsiki bestätigt Erkältung

Markus Kauczinski hat soeben bestätigt, dass Mai aus Erkältungsgründen fehlt. Stefaniak muss wegen Oberschenkelproblemen passen.

Jens Härtel tauscht zweimal

Der F.C. Hansa geht mit zwei Änderungen ins Spiel: Für Rother und Reinthaler spielen Roßbach und Sonnenberg.

Ehlers steht parat

Für den Dynamo-Kapitän steht Kevin Ehlers in der Startelf. Ansonsten spielt Paul Will für Marvin Stefaniak.

Mai fehlt in Rostock

Soeben sind die Aufstellungsbögen eingetroffen. Auffällig bei Dynamo: Kapitän Sebastian Mai ist nicht im Kader. Schon unter der Woche hieß es, dass Mai erkältet ist und nicht trainieren konnte.

Klassiker ohne Zuschauer

Trotz aller Vorfreude auf das Spiel, gibt es auch Wehmut: Dieser Ost-Klassiker ist eines der besonderen Spiele, die das Salz in der Suppe im Fußball ausmachen. Umso schöner wäre es, wenn Zuschauer dabei sein könnten", so Hartmann.

Stabilisator Hartmann

Startelf-Rückkehrer Marco Hartmann war gegen 1860 München eine tragende Säule des Erfolgs. "Es hat Spaß gemacht. Ich habe das Gefühl nach dem Sieg richtig aufgesaugt. Das hat mir viel gegeben."

Gegneranalyse

Markus Kauczinski schätzt den Gegner äußerst stark ein: "Rostock hat eine ausgeglichene Mannschaft, die in allen Mannschaftsteilen über große Qualitäten verfügt. Wir werden stets hellwach sein müssen."

Tabellennachbarn

Tabellarisch stehen Dynamo (6.) und Hansa (4.) eng beieinander. Beide Teams haben 16 Punkte, wobei zu bedenken ist, dass Rostock noch ein Spiel weniger absolviert hat.

Aufwind durch Sieg gegen 1860

Nach dem 2:1-Erfolg gegen 1860 München, will Dynamo mehr. Sportchef Ralph Becker sagte "Tag24", dass das Ziel gegen Rostock sein müssen, diese Leistung wieder abzurufen.

Seien Sie live dabei

Beim MDR verpassen Sie nichts von diesem Spiel. Neben Liveticker und Livestream wird das Spiel ab 14 Uhr auch im MDR Fernsehen übertragen.

Duell mit Historie

Am Samstag steigt im Rostocker Ostsee-Stadion ein Spiel mit großer Historie. Der Tabellenvierte Hansa Rostock empfängt Dynamo Dresden (6.) zum Klassiker.