Ticker

Sonnabend | 10.04.2021 | 15:30 Uhr

Fussball Bundesliga

SV Werder Bremen 1:4 (0:3) RB Leipzig

Statistik

Tore

0:1 Olmo (24.)
0:2 Sörloth (32.)
0:3 Sörloth (41.)
1:3 Rashica (61./Hand-Elfmeter)
1:4 Sabitzer (64.)

SV Werder Bremen

Pavlenka - Moisander, Toprak (46.Veljkovic), Friedel - Gebre Selassie, Mbom (46. Möhwald), Groß, Agu (68. Schmid) - Sargent (84. Sargent), Selke, Dinkci (46. Rashica)

RB Leipzig

Gulasci - Konate, Orban, Halstenberg (75. Klostermann) - Adams (46. Henrichs), Sabitzer (83. Hwang), Kampl, Nkunku - Olmo (75. Samardzic), Sörloth, Kluivert (62. Haidara)

Ticker zum Konferenz-Ticker

Zusammenfassung

RB Leipzig hat den nächsten Schritt auf dem Weg zur erfolgreichsten Saison der Vereinsgeschichte gemacht. Beim SV Werder Bremen gewann die Elf von Julian Nagelsmann nach starker erster Halbzeit mit 4:1 (3:0) und sorgte damit auch für eine gelungene Generalprobe für das Halbfinale im DFB-Pokal am 30. April. Dann treffen beide Mannschaften im Weserstadion erneut aufeinander. Olmo und Sörloth, mit einem Doppelpack, sorgten schon zur Pause für klare Verhältnisse. Bremen verkürzte nach dem Wechsel per Handelfmeter, doch Sabitzer antwortete prompt und zog den Gastgebern, die für den Klassenerhalt noch ein paar Punkte brauchen, endgültig den Zahn. Weil die Bayern gegen Union Berlin Federn ließen, flammt das Thema Meisterschaft doch noch einmal auf.

Nagelsmann zum Spiel

Nach dem 4:1 hatte Trainer Julian Nagelsmann nicht viel zu meckern und freute sich über "schöne Tore" und einen "guten Auftritt".

Erfolgreiche Pokal-Generalpobe

RB Leipzig reist mit einem guten Gefühl nach Hause und bald wieder nach Bremen: Am 30. April geht es im Weserstadion um den Einzug ins DFB-Pokalfinale.

Abpfiff

Schluss, überpünktlich. Mit einer starken ersten Halbzeit gewinnt RB Leipzig zum vierten Mal in Folge gegen Werder Bremen. Immer, wenn die Leipziger die Passmaschine anwarfen, sahen die Norddeutschen alt aus.

90' Faires Duell

Es gab bisher nicht eine Verwarnung - Schiri Florian Badstübner hat hier wirklich einen leichten Arbeitstag.

85' Wechsel Werder Bremen

Letzter Wechsel auch bei den Gastgebern: Osako kommt für Sargent.

85' Angelino bleibt Bankdrücker

Nagelsmann hat sein Wechselkontingent erschöpft. Damit ist klar, dass Insta-Poster Angelino nicht mitmischen darf...

83' Wechsel RB Leipzig

Hwang für Sabitzer

78' Etwas Leerlauf...

... aber das ist beim Stand von 4:1 ja normal. Leipzig lässt das jetzt locker austrudeln.

75' Wechsel RB Leipzig

Samardzic für Olmo

75' Wechsel RB Leipzig

Klostermann kommt für Halstenberg

71' Rashica aus guter Distanz...

... aber Gulasci taucht ab und hält den Ball. Nach Schüssen führt Bremen mit 8:7. Leipzig heute unfassbar effektiv im Abschluss.

68' Wechsel Werder Bremen

Es wird nicht besser für Bremen: Agu humpelt vom Platz, sieht nach einer Zerrung aus. Schmid kommt.

65' Zum Tor

Sabitzer, der ein gutes Spiel macht und viel unterwegs ist, trifft aus Nahdistanz nach einer flachen Hereingabe von Henrichs. Bremen wieder viel zu weit in dieser Situation.

64' Tor RB Leipzig!

Was für eine Antwort! Sabitzer stellt den alten Abstand wieder her.

62' Wechsel RB Leipzig

Haidara für Kluivert

63' Das schnelle Tor ist da...

... was passiert jetzt? Fängt RB an zu wackeln? In der zweiten Halbzeit gelang noch kein erfolgsversprechender Angriff.

61' Tor Werder Bremen!

1:3! Rashica bleibt cool und trifft erstmals in dieser Saison.

61' Elfmeter Werder Bremen!

Strafstoß für Werder Bremen, weil Kampl der Ball an die Hand springt. Die Situation wird im Kölner Keller überprüft und bestätigt.

56' Werder aggressiver

Die ersten Minuten des zweiten Durchgangs gibt Werder den Ton an. Die Mannschaft ist deutlich aggressiver aus der Kabine zurückgekommen.

54' Rashica Freistoß drüber

Der eingewechselte Rashica, vor der Saison Thema bei RB, donnert einen Freistoß aus 20 Metern mit viel Wucht gut 30 Zentimeter über das Gebälk. Gulasci wäre aber da gewesen.

52' Der Werder-Plan...

... kann nur ein schnelles Tor heißen. Es wäre das einzige, was die Norddeutschen noch von einer erfolgreichen Aufholjagd träumen lassen könnte. Spielt RB nur annährend so zielstrebig wie in Durchgang eins, ist für Werder aber nichts zu holen.

48' Freistoß Bremen

Halstenberg schiebt gegen Agu, die Bremer bekommen aus aussichtsreicher Position einen Freistoß, Gulasci faustet aber ohne Probleme.

46' Wechsel Werder Bremen

Veljkovic kommt für Toprak

46' Wechsel Werder Bremen

Möhwald für Mbom

46' Wechsel Werder Bremen

Rashica für Dinkci

46' Wechsel RB Leipzig

Auch Nagelsmann hat gewechselt: Adams ist in der Kabine gespielt, dafür bekommt Henrichs Spielpraxis.

Beide Teams noch in der Kabine

Die drei Neuen machen sich bereit, alle anderen sind noch in der Kabine, es wird also noch etwas mit dem Anpfiff dauern.

Wechsel Werder Bremen

Drei Wechsel bei Werder Bremen sind dann mal eine Ansage: Veljkovic, Möhwald und Rashica kommen ins Spiel. Mal sehen, wer dafür "fertig hat".

Halbzeit

Fazit: RB Leipzig geht mit einem klaren 3:0-Pausenstand in die Kabine. Werder braucht ein Fußballwunder, wenn es mit Punkten noch klappen soll. Starke Vorstellung der Nagelsmann-Elf. Bis gleich zur zweiten Halbzeit.

45' Vorentscheidung?

Vermutlich war es das hier schon. Schwer vorstellbar, dass die Bremer noch einmal zurückkommen. Zumal Leipzig viel Spaß am Fußball hat.

42' Sörloth zum Zweiten

RB wie aus einem Guss und Sörloth feiert einen Doppelpack. Der Norweger weiß aber bei wem er sich bedanken muss: Willi Orban setzte engergisch nach und leitete mit einer scharfen Eingabe den zweiten Treffer von Sörloth ein.

41' Tor RB Leipzig!

Da ist das Ding wieder drin: 3:0 RB!

39' Abseits verhindert 3:0

Der Ball ist drin. 3:0? Denkste! Halstenberg stand bei seinem Volleytreffer knapp im Abseits. Glück für die Bremer. Ein weiteres Tor und das Spiel wäre hier wohl vorentschieden.

36' Abschluss Selke

Bremen mit wenigen Nadelstichen. Gerade eben schießt Selke nach schönem durchgesteckten Ball von Dinkci, der erstmals von Beginn an spielt, weit drüber.

36' 72 Prozent Ballbesitz

Das Ergebnis spiegelt das Kräfteverhältnis wider. Die Leipziger haben 72 Prozent Ballbesitz und wenn man ihnen dann derart viel Platz lässt, sind sie nicht zu halten.

35' 2:0 - das ging zu leicht

Bremen verteidigt schlecht und Sörloth erhöht mit einem Kopfball aus elf Metern, der neben dem Pfosten einschlägt. Nkunku hatte geflankt und verdient sich einen Scorerpunkt.

32' Tor RB Leipzig!

RB Leipzig legt nach! Sörloth macht es mit Köpfchen.

29' Willi wieder da

Wahrscheinlich wird Orban der Kopf ordentlich brummen, er kommt aber zurück und übernimmt wieder das Kommando in der Dreierkette der Leipziger.

29' Fast der Ausgleich

Selke kommt nach einer Ecke vor Orban an den Ball und köpft die Kugel am langen Pfosten vorbei. Das war knapp. Orban, verlängerte gestern seinen Vertrag bis 2025, bleibt verletzt liegen.

27' Angriff aus dem Lehrbuch

Wow, einmal staunen bitte! RB kombiniert sich mit Doppelpässen und Hackentricks durch das Zentrum und Olmo schließt dann auch noch mit viel Gefühl aus elf Metern mit einem Schlenzer ins lange Eck ab. Ganz schwer zu verteidigen.

24' Tor RB Leipzig!

Tooor für RB Leipzig! Olmo macht es!

24'

Schön gedacht: Kampl bedient Kluivert, der versucht mit dem Kopf zurückzulegen, Pavlenka ist dazwischen. Hübsch sah es aus!

22' Letzter Ball zu ungenau

RB ist im Spiel nach vorn zu ungenau. Der letzte Pass kommt nicht, allerdings spielt es den Leipzigern in die Karten, dass Bremen mutiger wird und früher angreift. Das gibt mehr Räume.

19' Bremen greift früher an

In den ersten Minuten stand Werder sehr tief, jetzt wagen sich doch Platzhirsche doch schon früher aus der Deckung und greifen höher an. Gulasci jetzt öfter am Ball, aber noch nicht ernsthaft gefordert.

15' Gewohntes Bild

So kennen wir RB in den letzten Wochen: Gute Ballkontrolle, gutes Kurzpassspiel, doch trotz spielerischer Überlegenheit wird der Abwehrriegel der Gäste noch nicht geknackt.

14' Außennetz!

Nkunku leitet mit einem Zauberflankenball den ersten Abschluss ein. Seinen Diagonalball bekommt Kluviert nicht ideal unter Kontrolle und trifft nur das Außennetz.

10' RB sucht Sörloth

Mittelstürmer Sörloth soll die hohen Bälle sichern, gelingt bisher noch nicht. Auffällig aber, dass er mit hohen Bällen immer wieder gesucht wird. Zehn Minuten sind ohne Großchance, aber mit viel RB- Dampf, vorbei.

7' RB lässt Bremen laufen

Die ersten Minuten gehören den Leipzigern, die deutlich mehr Ballbesitz haben. Bremens Selke, einst mal unglücklich bei RB, läuft sich bisher allein im Angriff einen Wolf.

4' Flotter Beginn

RB beginnt wie man es kennt: Mit Volldampf. Der Ball zirkuliert gut, allerdings noch deutlich vom Tor der Bremer entfernt.

1' Anpfiff

Und damit rein in das Spiel. RB hat Anstoß und spielt ganz in rot.

Spannende Ziele

RB hat trotz der Niederlage gegen die Bayern spannende Ziele: Heute soll es einen weiteren Schritt Richtung Vize-Meisterschaft geben. Das Duell ist gleichzeitig die Generalprobe für das Halbfinale im Pokal. Brisanz ist also genug drin.

Top-Bilanz der Leipziger...

... die letzten drei Duelle gegen Werder hat RB immer zu null gewonnen. Wir sind gespannt, ob das heute so weitergeht...

Bremen rotiert ordentlich

Im Vergleich zum 1:0 gegen Regensburg nimmt Florian Kohfeldt fünf Änderungen vor. Für Rashica, Osako, Möhwald, Eggestein und Augustinsson starten Selke, Mbom, Agu, Toprak und Dinkci. "Wollte nur Spieler auf dem Platz haben, die 90 Minuten Vollgas geben können", so Kohlfeldt.

Aufstellungen sind da!

RB ohne große Überraschungen - wie angekündigt mit Sörloth im Angriff und Konate in der Abwehr. Insgesamt fünf Änderungen im Vergleich zum Bayern-Spiel.

Nagelsmann rüffelt Angelino

Ein Post über seinen Gesundheitszustand hat Angelino schon einmal Ärger eingebracht. Jetzt hat es der Spanier wieder getan. Ins Team "schmuggeln" wird er sich damit ganz sicher nicht.

"Wollen ein Statement setzen"

Erst Punktspiel, dann Pokal: Wird gepokert oder experimentiert? "Dafür ist nicht die Zeit", so Nagelsmann, der aber gern ein Statement setzen möchte. Zuletzt hat Bremen gegen Leipzig immer alt ausgesehen, Nagelsmann hätte nichts dagegen, wenn das so bliebe - am Samstag und drei Wochen später...

RB zweimal nach Bremen

Seit Mittwoch steht fest, dass RB Leipzig im April zweimal in Bremen antreten wird. Erst im Punktspiel (Samstag), dann im Halbfinale im DFB-Pokal (30.04.). Bremen setzte sich im Viertelfinale knapp mit 1:0 gegen Regensburg durch. Tyler Adams glaubt: "Bremen wird eine Herausforderung."

Im Hinspiel zum Sieg "gesurft"

Der 2:0-Sieg von RB Leipzig im Hinspiel war glanzlos. Um die drei Punkte einzusammeln, benötigten die Leipziger nur eine mittelmäßige Leistung und ein Zaubertsück des Spaniers Dani Olmo.

Kampl und Halstenberg zurück

Kevin Kampl brummte gegen die Bayern eine Gelbsperre ab, darf und will wieder. Genau wie Marcel Halstenberg (Quarantäne).

Ausfälle bei RB

Dayot Upamecano und Nordi Mukiele kassierten ihre jeweils fünfte Gelbe Karte und werden in Bremen gesperrt fehlen. Auch Yussuf Poulsen (muskuläre Probleme) bleibt zu Hause.

Herzlich willkommen ...

... zum Live-Ticker der Bundesliga- Partie zwischen Werder Bremen und RB Leipzig. Nach dem 0:1 gegen den alten (und wohl neuen) Meister, Bayern München, fokussiert sich RB auf den Pokal die Vize- Meisterschaft. Bremen hat ein kleines Polster im Abstiegskampf, ist aber längst nicht durch. Wir freuen uns auf ein (hoffentlich) spannendes Duell.