Neues vom Krügel-Platz | Folge 3 FCM-Experte: "Das fühlt sich endlich wieder wie Fußball an"

Daniel George
Bildrechte: MDR/Jörn Rettig

Der 1. FC Magdeburg scheidet gegen Zweitligist Darmstadt nach Verlängerung aus dem DFB-Pokal aus. Die Leistung aber lässt hoffen – auch für den Saisonauftakt in Liga drei gegen den Halleschen FC. Warum die Rückkehr der Fans dabei so wichtig ist, besprechen die FCM-Experten im Podcast.

Logo des 1. FC Magdeburg 40 min
Bildrechte: MDR/Max Schörm

MDR SACHSEN-ANHALT - Das Radio wie wir Mo 14.09.2020 14:00Uhr 39:31 min

Audio herunterladen [MP3 | 36,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 72,1 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/kruegel-platz/audio-1526410.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio

2:0 geführt, dann noch 2:3 verloren – die Enttäuschung war groß beim 1. FC Magdeburg nach dem DFB-Pokal-Aus gegen Darmstadt. Doch die Hoffnung auf eine starke Saison ist trotzdem gewachsen, sagt FCM-Experte Guido Hensch und erklärt, warum. Folge drei von "Neues vom Krügel-Platz" in drei Schlagzeilen ...

1.) Warum das DFB-Pokal-Aus hoffen lässt – ab Minute 02:00

"Ich war nicht so zuversichtlich, aber ich bin sehr positiv überrascht", sagt FCM-Experte Guido Hensch. Die wichtigste Erkenntnis aus seiner Sicht: "Ich habe das Gefühl, dass da wieder eine richtige Mannschaft auf dem Platz steht, in der einer für den anderen da ist." Woran er das festmacht und welche konkreten taktischen Entwicklungen ihm gefallen haben, erklärt Hensch im Podcast – übt an einer Maßnahme des Trainers allerdings auch Kritik.

2.) Die Rückkehr der Zuschauer – ab Minute 15:00

"Das fühlt sich endlich wieder wie Fußball an", sagt Guido Hensch über die Rückkehr der Fans ins Stadion. 5.000 Zuschauer durften sich das DFB-Pokalspiel gegen Darmstadt in der MDCC-Arena anschauen. Hensch und George besprechen das Hygienekonzept. Außerdem: FCM-Anhängerin Tina Ritter berichtet von ihren Erfahrungen beim Stadionbesuch unter Corona-Bedingungen eine Woche zuvor gegen den VfL Wolfsburg.

3.) "Der FCM ist schon einen Schritt weiter als der HFC" – ab Minute 19:30

FCM-Experte Guido Hensch hat sich am Wochenende das Testspiel des Halleschen FC gegen Eintracht Braunschweig live im Erdgas Sportpark angeschaut – genau wie Magdeburgs Trainer Thomaß Hoßmang. "Da habe ich nichts gesehen, was dem FCM Angst machen müsste", sagt Hensch und begründet seinen Optimismus vor dem Saisonauftakt in Liga drei am Sonnabend gegen den HFC.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

Mehr zum Thema

Christian Beck im Interview 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

So 13.09.2020 21:37Uhr 01:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/fc-magdeburg-christian-beck-104.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Quelle: MDR/dg

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 14. September 2020 | 08:30 Uhr

2 Kommentare

altmarkboy vor 5 Wochen

Punkt 1: Trainer Hoßmang begehrt zu viele Wechselfehler.
Punkt 2: Ich kann die Fans von Block U verstehen , wenn sie dieses Theater rund um Corona nicht mitmachen. Ich auch ich gehöre zu jenen , die sich politisch nicht lenken lassen möchten.

Maik vor 5 Wochen

Am Stammtisch ist man immer der bessere Trainer nich war????

Ein Angebot von