Badkurvenversteher | Folge 17 HFC-Kapitän Jonas Nietfeld: Vom Buhmann zum gefeierten Anführer

Oliver Leiste
Bildrechte: MDR/Luca Deutschländer

Sturm, Mittelfeld, Abwehr – und nun wieder Sturm. Jonas Nietfeld hat beim HFC schon fast alles gespielt. Im Podcast erzählt der Kapitän, wie er die vielen Wechsel erlebt hat – und wo er sich am wohlsten fühlt. Zudem spricht er über den großen Rückhalt der Fans.

Tom Zimmerschied und Jonas Nietfeld jubeln
Bildrechte: IMAGO/Picture Point LE

Alle Folgen: Badkurvenversteher – der HFC-Podcast

Tom Zimmerschied und Jonas Nietfeld jubeln
Bildrechte: IMAGO/Picture Point LE
Logo des Halleschen FC
Bildrechte: MDR/Max Schörm
57 min

Nach schwachem Start hat sich der HFC in der 3. Liga gefangen. Die Experten ziehen im Podcast Bilanz, küren die Besten und wagen einen Blick in die Zukunft der Rot-Weißen.

MDR SACHSEN-ANHALT Do 10.11.2022 12:36Uhr 57:00 min

Audio herunterladen [MP3 | 52,2 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 107,4 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/badkurvenversteher/audio-hfc-podcast-hinrundenfazit100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Logo des Halleschen FC
Bildrechte: MDR/Max Schörm
47 min

Wild auf dem Platz, Diskussionen im Umfeld. Obwohl der HFC zuletzt mutiger auftrat, kehrt keine Ruhe ein. Und eine alte Diskussion wird den Club in die Winterpause begleiten.

MDR SACHSEN-ANHALT Mi 02.11.2022 13:19Uhr 47:28 min

Audio herunterladen [MP3 | 43,5 MB | 128 kbit/s] Audio herunterladen [MP4 | 90,7 MB | AAC | 256 kbit/s] https://www.mdr.de/mdr-sachsen-anhalt/podcast/badkurvenversteher/audio-hfc-podcast-wild-reicht-nicht100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Audio
Alle anzeigen (202)

Knapp 120 Drittligaspiele hat Jonas Nietfeld bisher für den Halleschen FC absolviert und dabei elf Tore erzielt. Im Kader der Rot-Weißen gehört er zu den dienstältesten Profis. Seit zweieinhalb Jahren ist er zudem Kapitän der Mannschaft. Im Podcast spricht er über die Entwicklung des Teams in den letzten Wochen und seine sich ständig verändernde Rolle beim HFC.

Folge 17 des Badkurvenverstehers in der Übersicht:

"Zwölf Mal Gelb? Das ist etwas zu viel" – ab Minute 3:00

Der Platzverweis von Niklas Landgraf am Wochenende im Spiel gegen Saarbrücken erhitzte beim HFC die Gemüter. Weder der Spieler selbst, noch seine Kollegen oder Trainer André Meyer konnten die Entscheidung nachvollziehen. Auch die Gegner waren überrascht. "Das war sicherlich unnötig", sagt Jonas Nietfeld. "Genauso wie die insgesamt zwölf gelben Karten. Dafür, dass es kein unnormal hartes Spiel war, war das sicher etwas zu viel."

Im Podcast erklärt der HFC-Kapitän, warum in seiner Wahrnehmung gerade jüngere Schiedsrichter öfter zu Karten greifen. Und welche Art der Spielleitung er sich stattdessen wünschen würde.

HFC - Saarbrücken 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
2 min

Sa 12.11.2022 17:47Uhr 02:26 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/halle-saarbruecken-meyer-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

“Die Entwicklung zuletzt macht uns Mut” – ab Minute 8:45

Zum Auftakt der Saison verlor der HFC drei Mal. Danach wurden die Ergebnisse besser, doch der Weg aus dem Tabellenkeller bleibt beschwerlich. Nietfeld beschreibt, welche Probleme die junge HFC-Mannschaft zu Saisonbeginn hatte. Und versucht zu erklären, warum die Leistungen in einem Spiel oft schwanken.

Zur Diskrepanz zwischen den Auftritten zuhause und in der Fremde sagt er: "Im eigenen Stadion fühlen wir uns sehr wohl und bekommen sehr viel Rückhalt von den Fans. Das hilft uns extrem." Trotzdem will er in Zukunft auch mal Punkte von einem Auswärtsspiel mitbringen. "Denn auch da unterstützen uns die Fans in großer Zahl und da wollen wir ihnen natürlich auch was zurückgeben.

Spieler des HFC am Ball, erzielt den Anschlußtreffer. 18 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Die Transformation zum Anführer – 22:15

Als Stürmer verpflichtet, rutschte Nietfeld auf dem Spielfeld immer weiter nach hinten. Doch egal ob als Zehner, Abräumer oder Innenverteidiger: unter mittlerweile vier Trainern war er beim HFC immer gesetzt. Seit 2020 trägt er zudem die Kapitänsbinde und ist seit ein paar Wochen zurück im Sturmzentrum. Im Podcast erzählt Nietfeld, welche Überlegungen zu den jeweiligen Umstellungen geführt haben und welche Herausforderungen die jeweilige Position mit sich bringt.

In den letzten Monaten ist er dann auch in der Gunst der Fans spürbar aufgestiegen. Ein Zustand, den der HFC-Kapitän sehr genießt, den er sich aber auch hart erarbeiten musste.

Wo der Podcast zu hören ist

Podcasts FCM und HFC
Bildrechte: Mitteldeutscher Rundfunk

MDR (Oliver Leiste)

Dieses Thema im Programm: MDR SACHSEN-ANHALT – Das Radio wie wir | 12. November 2022 | 16:00 Uhr

15 Kommentare

AufmerksamerBeobachter vor 2 Wochen

Da wäre Einer auf dem Markt, Diego Laxalt, einer der bemerkenswertesten Spieler der letzten WM.. hat ein bisschen abgelosed, bei Dinamo Moskau gelandet.. kostet aber immernoch 3-4Millionen.. naja, wird wohl eher ein Osteuropäer ohne Vertrag. Vidovic ehem. CFC könnte passen, der hat auch schon Dritte gespielt - und der geht auch mit in die RL! 8-)

peter1. vor 2 Wochen

Sicherlich scheint es so,daß Nietfeld für den HFC in der Offensive wertvoller ist als in der Defensive.
Ma bedenke dabei aber auch daß es möglich sei das der HFC ein Abstiegskanditat erster Klasse ist.Also wollen sich Spieler deren Verträge auslaufen oder für die RL keine Gültigkeit haben sicher für neue Vereine,Verträge in den Mittelpunkt stellen.
Bei Nietfeld ist die Position vorne sicher mehr von Vorteil als hinten.
Jetzt spricht oder schreibt man hier von Nietfeld und nicht mehr von 33. Also schon mal eine Aufwertung .
Als Defensiver machte er 2 Tore,glaube als Offensiver auch nur 2.
Kann ja dann nur besser werden. Also was soll dieser Personenkult Nietfeld. Die Mannschaft umfasst mehr Spieler. Das Motto des HFC lautet " Nur Zusammen" und nicht "Nur Nietfeld".
Rot-Weiße Grüße vom Niederrhein und Mitglied des Halleschen Fußballcubs.

HFC- fan vor 2 Wochen

Vielleicht hat er auch einen guten Spieler vom CFC anzupreisen, welcher gern in Halle höherklassig spielen möchte und nicht noch viele Jahre warten will!?!

Ein Angebot von