Fußball | Bundesliga RB Leipzig gibt sich auf Schalke keine Blöße

20. Spieltag

RB Leipzig hat dank eines klaren 3:0 (1:0)-Auswärtssieges bei Tabellenschlusslicht FC Schalke 04 den zwölften Saisonerfolg eingefahren und Rang zwei gefestigt. Ein Fabelkopfball kurz vor dem Pausenpfiff ebnete den Weg für erst im zweiten Durchgang souveräne Gäste. Zu Spitzenreiter FC Bayern fehlen weiter sieben Punkte.

Torjubel nach dem Treffer zum 0:1 durch TorschŸtze Nordi Mukiele (mi., 22, RB Leipzig) mit Christopher Nkunku (li., 18, RB Leipzig) und Kevin Kampl (re., 44, RB Leipzig).
Nordi Mukiele (mi.) leitete mit einem Bilderbuchkopfball RB Leipzigs am Ende souveränen Auswärtssieg auf Schalke ein. Bildrechte: Picture Point

Bloß nicht noch einmal bei einem Abstiegskandidaten patzen wie noch vor zwei Wochen in Mainz – das war die Devise der im Vergleich zum Pokalauftritt gegen Bochum auf fünf Positionen veränderten (unter anderen waren die jüngst geschonten Kevin Kampl und Dayot Upamecano wieder mit dabei) Rasenballsportler.

FC Schalke 04 - RB Leipzig in Bildern

Spielerkreis RB Leipzig
Noch einmal Einschwören für das Auswärtsspiel beim in ärgsten Abstiegsnöten steckenden Tabellenschlusslicht Schalke 04 – der Kreiss der RB-Elf kurz vor dem Anpfif. Bildrechte: Picture Point
Spielerkreis RB Leipzig
Noch einmal Einschwören für das Auswärtsspiel beim in ärgsten Abstiegsnöten steckenden Tabellenschlusslicht Schalke 04 – der Kreiss der RB-Elf kurz vor dem Anpfif. Bildrechte: Picture Point
Kevin Kampl und Amine Harit
Kevin Kampl stand nach Schonung im Pokalspiel vor wenigen Tagen gegen den VfL Bochum ebenso wieder in der Leipziger Anfangsformation ... Bildrechte: Picture Point
Matthew Hoppe und Dayot Upamecano
... wie der unter anderen von Rekordmeister FC Bayern heftig umworbene Innenverteidiger Dayot Upamecano, an dem Schalkes Angreifer Matthew Hoppe nicht nur hier abprallen sollte. Bildrechte: Picture Point
Torchance für Leipzig, Schalkes Torwart Ralf Fährmann pariert
Gegen Dani Olmos Direktabnahme in der 13. Minute war S04-Keeper Ralf Fährmann zur Stelle. Bildrechte: Picture Point
Marcel Sabitzer und William
Nach aggressivem Beginn verloren die Leipziger um Kapitän Marcel Sabitzer im Verlauf der ersten Halbzeit jedoch mehr und mehr den Faden. Bildrechte: Picture Point
Mark Uth (7, Schalke) muss verletzt ausgewechselt werden.
Mark Uth hatte nach Nordi Mukieles großem Lapsus sogar die Chance auf die Schalker Führung (34.). Wenige Minuten später humpelte der Linksfuß dann mit einer Oberschenkelverletzung vom Feld (39.). Bildrechte: Picture Point
Trainer Julian Nagelsmann (RB Leipzig).
Der bis dato äußerst dezente Auftritt seiner Mannschaft hatte Cheftrainer Julian Nagelsmann sichtbar nicht gefallen. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Treffer zum 0:1 durch TorschŸtze Nordi Mukiele (3.v.re., 22, RB Leipzig), Torwart Ralf FŠhrmann (li., 1, Schalke) chancenlos.
Urplötzlich aber lag RB in Führung – weil Nordi Mukiele Augenblicke vor dem Pausenpfiff eine Ecke von Christopher Nkunku mustergültig ins linke obere Eck setzte. Bildrechte: Picture Point
Tor für Leipzig, Torjubel nach dem Treffer zum 0:1 durch Torschütze Nordi Mukiele (2.v.li., 22, RB Leipzig) mit Dani Olmo (25, RB Leipzig), Dayot Upamecano (5, RB Leipzig), Angeliño / Angelino (3, RB Leipzig) und Marcel Sabitzer (7, RB Leipzig). ,
Dani Olmo, Dayot Upamecano und Marcel Sabitzer wussten, bei wem sie sich zu bedanken hatten. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Alexander Sörloth / Soerloth (19, RB Leipzig) vor Shkodran Mustafi (30, Schalke).
Mit viel mehr Schwung und Druck kamen die Rasenballsportler dann aus der Kabine. Alexander Sörloth – hier im Duell mit Schalkes Neuzugang Shkodran Mustafi – hätte umgehend auf 2:0 stellen können, vergab aber die Riesenchance (47.). Bildrechte: Picture Point
Im Bild v.l.: Yussuf Poulsen (9, RB Leipzig) und Matija Nastasic (5, Schalke).
So mussten sich die Gäste noch eine Weile gedulden: Yussuf Poulsens Kopfballstärke leitete die Vorentscheidung dann mit ein – über Olmo und Angelino kam der Ball zu Sabitzer, der trocken aus 15 Metern vollenden sollte (73.). Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Tor für Leipzig, Torjubel nach dem Treffer zum 0:2 durch Torschütze Marcel Sabitzer (mi., 7, RB Leipzig).
Für Marcel Sabitzer war es das vierte Bundesligator in dieser Saison. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Tor für Leipzig, Treffer zum 0:3 durch Torschütze Willi Orban (li., verdeckt, 4, RB Leipzig).
Es kam sogar noch besser: Per Kopfball-Bogenlampe nach Angelinos Ecke setzte Willi Orban den Schlusspunkt (87.). Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Tor für Leipzig, Torjubel nach dem Treffer zum 0:3 durch Torschütze Willi Orban (2.v.re., 4, RB Leipzig).
Orbans Dank galt Vorbereiter Angelino. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Stadionanzeigetafel mit dem Endresultat 0:3
3:0 für RB hieß es also am Ende. Leipzig festigte damit Tabellenplatz zwei mit weiter drei Punkten Vorsprung auf Verfolger Wolfsburg und sieben Zählern hinter Spitzenreiter FC Bayern. Bildrechte: PICTURE POINT / Roger Petzsche / Pool
Alle (15) Bilder anzeigen

Erst patzt, dann trifft Mukiele

Treffer zum 0:1 durch TorschŸtze Nordi Mukiele (3.v.re., 22, RB Leipzig), Torwart Ralf FŠhrmann (li., 1, Schalke) chancenlos.
S04-Keeper Ralf Fährmann ist chancenlos gegen Nordi Mukieles Kopfball ins linke obere Eck. Bildrechte: Picture Point

Entsprechend gallig und mit frühem Pressing schickte RB-Cheftrainer Julian Nagelsmann sein Team auf den frisch verlegten Rasen der Gelsenkirchener Arena. Schalke jedoch, bei denen Neuzugang Shkodran Mustafi direkt aus der Quarantäne und ohne Mannschaftstraining in die Innenverteidigung rückte, verteidigte bestens organisiert. Omar Mascarell blockte erfolgreich zwei Versuche von Christopher Nkunku (5./25.) und S04-Keeper Ralf Fährmann lenkte Dani Olmos Direktabnahme reaktionsschnell über den Querbalken (13.).

Viel mehr war nicht aus Leipziger Sicht – und wurde mit zunehmender Spielzeit sogar noch weniger. Zudem verpasste es Mark Uth, einen leichtfertigen Ballverlust von Nordi Mukiele zu bestrafen (34.). Hellwach war Mukiele jedoch Augenblicke vor dem Halbzeitpfiff, als er Nkunkus Eckball mustergültig ins linke obere Eck zur nur bedingt folgerichtigen Führung köpfte (45.+2).

Sabitzer vollendet die beste Kombination des Tages

Marcel Sabitzer und William
Kapitän Marcel Sabitzer – hier noch von William gestört – erzielte die Vorentscheidung. Bildrechte: Picture Point

Aber RBs bis dato dezenter Auftritt wurde mit Wiederanpfiff druckvoller und vor allem offensiv konsequenter. Alexander Sörloth (47.), Olmo (50.) und Nkunku (51./56.) scheiterten noch aus aussichtsreichen Positionen.

Marcel Sabitzer jedoch sorgte gut eine Viertelstunde später für die Vorentscheidung, als er die beste Kombination des Tages – eingeleitet durch Lukas Klostermann, Yussuf Poulsen, Olmo und nicht zuletzt Angelinos Übersicht – trocken und direkt aus 15 Metern flach links vollendete (73.). Willi Orbans Kopfballbogenlampe nach Angelinos Eckball wiederum setzte den Schlusspunkt (87.).

Das sagten die Trainer

Julian Nagelsmann (Leipzig): "In der ersten Hälfte hatten wir wenig Raum und es war schwierig, Chancen herauszuspielen. Umso wichtiger war das Standardtor kurz vor dem Pausenpfiff. Wir haben über 90 Minuten konzentriert verteidigt, wieder zu Null gespielt, von daher bin ich schon zufrieden."

Christian Gross (Schalke): "Eine klare Niederlage, an der es nichts zu diskutieren gibt. Leipzig war klar besser. Nur vielleicht war das Ergebnis etwas zu hoch. Wir haben in der ersten Hälfte konsequent und gut verteidigt und wenig zugelassen. Zudem hatten wir die klarste Torchance und bekommen dann kurz vor der Pause in einem entscheidenden Moment das 0:1. Das haben wir schlecht verteidigt. Das 0:2 war die Entscheidung."

---
mhe

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Nagelsmann Vergleich Stürmer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild Nagelsmann Spielplan
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (46)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 06. Februar 2021 | 19:30 Uhr

17 Kommentare

Alucard vor 18 Wochen

Nur das die Firma die ganze Zeit Sponsor ist und nicht erst seit 14 Tagen ;) und bei meinem Verein stinkt es zz nicht zum Himmel oder wissen Sie von welchem Verein ich Fan bin?

Voice vor 18 Wochen

Herne-West....
Hatten die sich nicht vom Schlachter getrennt, weil es um die Ideale und Vorbildwirkung des e. V. ging?
Und warum ist der seit 14 Tagen nun doch wieder Sponsor mit fettem Vertrag? Was sagt das dann über die Ideale und Vorbildwirkung des Vereins aus? Bevor man Anderen empfiehlt, sie sollten zuerst auf ihren Verein schauen, sollte man sicher gehen, dass es nicht im eigenen Laden zum Himmel stinkt.

Beste Grüße aus der Messestadt!!

Alucard vor 18 Wochen

Ihre Freude alle Ehren aber seit wann gehört Herne West bitteschön Gazprom? Gazprom ist nur Sponsor,Herne West ist ein e.V. und der gestrige Gegner ist...Richtig ein Konstrukt was von RB gesteuert und gelenkt wird wo es nicht mal unabhängige Mitglieder gibt. Bevor Sie mit solchen Wörtern rum schmeissen schauen Sie bitte erstmal auf Ihren Verein.