Fußball | Testspiel RB Leipzig schlägt Rennes nach 135 Minuten

RB Leipzig hat ein Testspiel gegen Stade Rennes über drei Halbzeiten für sich entschieden. Die Sachsen gewannen im Markranstädter Stadion am Bad gegen die Franzosen mit 2:0 (0:0, 1:0).

RB LEIPZIG gegen STADE RENNES: zwei Speielr im Kampf um den Ball
Bildrechte: Picture Point

Halstenberg vergibt Elfmeter

Im ersten Spielabschnitt hatten die Leipziger zunächst mehr von der Partie und hätten auch in Führung gehen können, doch Marcel Halstenberg scheiterte per Elfmeter an Rennes-Keeper Tomas Koubek (43.), nachdem Neuzugang Christopher Nkunku zuvor im Strafraum gefoult worden war.

Orban bringt RB in Führung

Kurz nach Wiederanpfiff brachte dann der eingewechselte Willi Orban, der zusammen mit Yussuf Poulsen in der Pause kam, seine Mannschaft nach Nkunku-Freistoß von der rechten Seite in Führung (52.). Anschließend verflachte die Partie etwas - auch, weil RB-Trainer Julian Nagelsmann im weiteren Verlauf alle übrigen Startspieler auswechselte (70.). Kurz vor Ende des Drittels konnte sich Ersatztorwart Yvon Mvogo dann immerhin einmal auszeichnen, als er einen strammen Schuss an die Latte lenkte (84.).

Nagelsmann wechselt komplett durch

Im letzten Drittel kamen schließlich mit dem dritten Torwart Tim Schreiber sowie Fabrice Hartmann auch noch die letzten Ersatzspieler zum Einsatz (116.). Yussuf Poulsen vergab anschließend die Vorentscheidungt, als er aus kurzer Distanz nur die Latte traf (126.). Kurz vor Abpfiff macht er es dann besser und schob aus kurzer Distanz zum 2:0-Endstand ein (135.).

mze

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 26. Juli 2019 | 21:45 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 26. Juli 2019, 21:31 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

1 Kommentar

27.07.2019 06:50 Voice 1

Das war ne Affenhitze im Stadion am Bad.
Tolle Idee von JN, 3 Halbzeiten zu spielen. So hatten alle ausreichend Zeit, sich zu zeigen. Nkunku und Lookman haben Klasse gespielt. Timo ein Bisschen neben der Spur. Hängt wohl mit dem "angeblich jetzt fixen" Wechsel zum FC Bayern zusammen, der gerade im Netz erneut die Runde macht. Dann gäbe es zumindest noch ne schöne Ablöse für ihn.
Trotz Allem ist RB mit Poulsen, Cunha und Augustin auch da gut aufgestellt. JiKa wird diese Saison voll einschlagen, davon bin ich überzeugt. Ich freue mich auf das, was da kommt. "Auf gehts, Leipziger Jungs!!"

Beste Grüße aus der Messestadt!!