Fußball | Testspiel RB Leipzig schlägt Osnabrück - Jena feiert klaren Sieg

Bundesliga-Spitzenreiter RB Leipzig hat sein einziges Testspiel in der Vorbereitung auf die Rückrunde gewonnen. Der Spitzenreiter setzte sich am Samstag unter Ausschluss der Öffentlichkeit mit 2:0 (1:0) gegen Zweitligist VfL Osnabrück durch.

v.l.: Yussuf Poulsen 9, RB Leipzig und Amadou Haidara 8, RB Leipzig
Die Leipziger Yussuf Poulsen (9) und Amadou Haidara (8) trafen gegen Osnabrück (Archivbild). Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Die Treffer erzielten Amadou Haidara (5. Minute) und Yussuf Poulsen (82.). Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann setzte in seiner Startelf auf zahlreiche Stammspieler wie Nationalstürmer Timo Werner. Bei den Sachsen fehlten die erkälteten Konrad Laimer und Ademola Lookman, Stefan Ilsanker nach einem Infekt sowie Marcel Sabitzer (Belastungssteuerung). RB startet am kommenden Samstag (18:30 Uhr) gegen den 1. FC Union Berlin in die Rückrunde. Die Leipziger sind zudem noch im DFB-Pokal und erstmals in ihrer Vereinsgeschichte auch im Achtelfinale der Champions League dabei. In der Runde der besten 16 geht es gegen Tottenham Hotspur.

Carl Zeiss Jena in Torlaune

Ebenfalls erfolgreich testete der FC Carl Zeiss Jena. Nach dem gestrigen 2:2 gegen den ambitionierten türkischen Zweitligisten von Erzurumspor setzte sich das Drittliga-Schlusslicht im türkischen Antalya gegen den ungarischen Zweitligisten Budaörsi Sport Club deutlich mit 5:0 durch. Bereits zur Pause führte der FCC mit 3:0 durch Tore von Dominik Bock (29./41.) und Julian Günther-Schmidt (39.). In der zweiten Halbzeit legten Julian Günther-Schmidt (73.) und Daniele Gabriele (82.) nach.

"Wir haben eine bissige, griffige und kompakte Jenaer Mannschaft gesehen, die aus einem Guss gespielt hat. Man hat von der ersten bis zur letzten Minute gesehen, dass die Jungs das Spiel gewinnen wollten. Alle haben investiert, um Gegentore zu vermeiden, wir haben Tore erzielt und ein gutes Umschaltspiel gezeigt", analysierte FCC-Trainer Rico Schmitt die Partie.

___
red

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 11. Januar 2020 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 12. Januar 2020, 11:47 Uhr

2 Kommentare

Chemieschwein vor 11 Wochen

Im Geheimen ein Trainingsspiel gemacht .. Iss nicht einfach Sparringspartner aus Deutschland zu finden.... Bloß gut das die Osnabrücker Fans das hinterher aus den Medien erfahren ... 🥴 Sonst hätte das garantiert auch nicht stattgefunden

jochen vor 11 Wochen

Dir zu erklären warum das Spiel unter Ausschluß der Öffentlichkeit statt gefunden hat,hieße Eulen nach Athen zu tragen