Bundesliga-Ticker
Bildrechte: MDR.DE

Fußball | Bundesliga | Ticker +++ Test von Aue gegen Jena jetzt in Aue +++

Aktuelles zu RB Leipzig, Dynamo, Aue und dem FCM

+++ Aues Breitkreuz muss unters Messer +++ Rangnick liebäugelt mit Pokalfinale +++ Rangnick liebäugelt mit Pokalfinale +++RB Leipzig verlängert mit Abwehrspieler +++ Kampl hofft auf Einsatz gegen Ex-Klub Dortmund +++ RBL startet BVB-Vorbereitung mit Kampl, aber ohne Demme und Bruma +++ Torwart-Talent Schubert vor Dynamo-Abschied? +++ FCM arbeitet an weiteren Abgängen +++ Messi im März in Dresden? +++ Aue geht im "Titanic" baden +++

Bundesliga-Ticker
Bildrechte: MDR.DE

19.01.2019 I +++ Test von Aue gegen Jena jetzt in Aue +++

Das Testspiel zwischen Drittligist FC Carl Zeiss Jena und dem FC Erzgebirge Aue am Sonntag findet entgegen ursprünglicher Planung nun doch nicht in Jena statt. Platz drei im Erst-Abbe-Sportfeld ist laut FCC unbespielbar. Die Partie wird nun in Aue ausgetragen, auf Platz 2 des Erzgebirgsstadions. Anpfiff ist um 13:30 Uhr.

Das Erzgebirgsstadion in Aue
Bildrechte: dpa

19.01.2019 I +++ Aues Breitkreuz muss unters Messer +++

Der FC Erzgebirge Aue muss zum Auftakt der Punktspiele nach der Winterpause auf Steve Breitkreuz verzichten. Der Innenverteidiger unterzieht sich kommenden Montag einer OP am rechten Knie. Dabei wird dem 27-Jährigen ein freier Gelenkkörper entfernt, wie der Zweitligist am Samstag mitteilte.

Breitkreuz konnte im zurückliegenden Trainingslager des Zweitligisten im türkischen Belek kaum am Mannschaftstraining teilnehmen und absolvierte fast ausschließlich ein individuelles Programm. Der Defensivspezialist kommt in der aktuellen Saison auf bislang 13 Einsätze und überzeugte in der stabilen Auer Abwehr mit 71-prozentiger Zweikampfquote.

Daniel Keita-Ruel (10, Fuerth) und Steve Breitkreuz (12, Aue)
Bildrechte: Picture Point

18.01.2019 | +++ Rangnick liebäugelt mit Pokalfinale +++

Ralf Rangnick hat vor dem Rückrundenstart gegen Borussia Dortmund auch das DFB-Pokalfinale in Berlin als Ziel von RB Leipzig ausgegeben. Ein "paar Runden" würden sie schon gern noch mitspielen, sagte der 60 Jahre alte Trainer und Sportdirektor des Tabellenvierten. "Wir würden sehr gern auch am letzten Spieltag Mitte Mai mit dabei sein", so Rangnick. Die Leipziger empfangen am 6. Februar im Achtelfinale des Pokal-Wettbewerbs den VfL Wolfsburg in der eigenen Arena.

Rangnick will zudem in der Liga mindestens als Vierter den Einzug in die Champions League schaffen, bevor er die Mannschaft an Neu-Trainer Julian Nagelsmann übergibt. "Das sind hochgesteckte, aber realistische Ziele", so Rangnick.

Trainer Ralf Rangnick (RB Leipzig)
Bildrechte: imago/Jan Huebner

17.01.2019 | +++ RB Leipzig verlängert mit Abwehrspieler Konaté +++

RB Leipzig hat den Vertrag mit Abwehrspieler Ibrahima Konaté um ein Jahr bis 2023 verlängert. Das verkündete Ralf Rangnick, Trainer von RBL, am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. "Ich halte das für eine wichtige Personalentscheidung, weil 'Ibu' einer der Spieler ist, der sich hier in den vergangenen anderthalb Jahren noch einmal enorm entwickelt hat. Inzwischen ist er ein Leistungsträger", erklärte Rangnick und führte aus: "Wenn man bedenkt, dass er erst 19 ist, ist das besonders bemerkenswert." Für Rangnick ist die Vertragsverlängerung eine "perspektivisch richtungsweisende Entscheidung".

Der Innenverteidiger war im Sommer 2017 vom FC Sochaux-Montbéliard aus der zweiten französischen Liga zum aktuellen Bundesliga-Tabellenvierten gewechselt.


17.01.2019 | Kampl hofft auf Einsatz gegen Ex-Klub Dortmund

Kevin Kampl (44, RB Leipzig).
Kevin Kampl hofft auf Comeback gegen Ex-Klub. (Archiv) Bildrechte: imago/Picture Point LE

RB Leipzigs Mittelfeldmotor Kevin Kampl hofft nach seinem Zehenbruch auf ein Comeback gegen Ex-Klub Borussia Dortmund am Samstag (19. Januar, 18.30 Uhr). Im MDR-Exklusiv-Interview sagte der Slowene: "Ich fühle mich besser als erwartet. Ich kann weitgehend problemfrei auf dem Platz mitwirken." Nun fiebert der 28-Jährige dem Bundesliga-Spitzenspiel entgegen: "Für mich ist das ein besonderes Spiel, weil ich ja in Dortmund gespielt habe. Ich hoffe, dass ich Samstag mitwirken kann."

Noch größer ist die Vorfreude in der Familie: Kampl und seiner Frau stehen neue Baby-Freuden bevor. Im MDR verriet Kampl jetzt: "Wir erwarten einen zweiten Sohn." Im Mai 2018 war der erste Sprössling Jordi Noel geboren worden.

Zu den offenen Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung wollte sich Kampl nicht äußern, nährte aber die Hoffnungen auf eine langfristige Perspektive in Leipzig: "Ich will nicht weg. Ich habe das Gefühl, dass ich hier Vertrauen genieße. Zudem fühlen sich meine Frau und mein Sohn extrem wohl hier." Kampl hat in Leipzig einen Vertrag bis 2021.


15.01.2019 | +++ RB startet BVB-Vorbereitung mit Kampl, aber ohne Demme und Bruma +++

Bundesligist RasenBallsport Leipzig hat die unmittelbare Vorbereitung auf das Top-Spiel zum Rückrunden-Auftakt gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund (Sa., 19.01.2019, 20:30 Uhr) begonnen. Zum Start in die Trainingswoche konnte Cheftrainer Ralf Rangnick wie erhofft Leistungsträger Kevin Kampl nach dessen auskuriertem Zehenbruch endgültig komplett im Teamtraining begrüßen. Einer Rückkehr in den Pflichtspielkader am Wochenende sollte nichts mehr im Wege stehen.

Diego Demme und Bruma hingegen mussten in der Kabine bleiben. Den 27-jährigen Demme bremsten muskuläre Probleme, seine Trainingspause sei jedoch eine reine Vorsichtsmaßnahme. Weniger gut sieht es bei Offensivmann Bruma aus. Der Portugiese hatte sich im Test gegen seinen vorherigen Klub Galatasaray Istanbul eine Prellung im Bereich des rechten Knöchels zugezogenen und wird gegen Dortmund aller Voraussicht nach fehlen.

Wieder mittendrin im Trainingsgeschehen ist derweil der so lange aufgrund von hartnäckigen Leistenbeschwerden schmerzlich vermisste Emil Forsberg. Für ein Comeback am kommenden Wochenende wird es höchstwahrscheinlich jedoch noch nicht reichen. Außerdem zeigte sich Amadou Haidara auf dem Platz. Neben dem leicht angeschlagenen Konrad Laimer (individuelle Einheit) absolvierte auch der Winterneuzugang, der sich nach Kreuzbandriss im Aufbautrainig befindet, laut kicker.de eine "halbstündige Lauf- und Koordinationseinheit".

Diego Demme (li.) und Armindo Tue Na Bangna Bruma (RB Leipzig)
Diego Demme und Bruma fehlten Cheftrainer Ralf Rangnick zum Auftakt in die Trainingswoche vor dem BVB-Spiel. Bildrechte: imago/Christian Schroedter

14.01.2019 | +++ Torwart-Talent Schubert vor Dynamo-Abschied? +++

Dynamo Dresden muss sich wohl auf den Verlust seines jungen Stammtorhüters Markus Schubert einstellen. Der Vertrag des deutschen U21-Nationalspielers läuft am Saisonende aus. Die SGD hatte den Vertrag eigentlich bis zum Beginn des Trainingslagers am Freitag (11. Januar 2019) verlängern wollen. Bei einem Medientermin in Belek gab der gebürtige Freiberger kein Bekenntnis zu Dynamo ab. Er wolle sich keinen Zeitdruck machen, so der 20-Jährige. Junge deutsche Keeper sind gerade rar gesät. Das Eigengewächs absolvierte in dieser Saison alle 18 Zweitligapartien der Dresdner.

Markus Schubert
Bildrechte: imago/photoarena/Eisenhuth

14.01.2019 | +++ RB Leipzig gegen BVB ausverkauft +++

RasenBallsport Leipzig startet vor vollen Rängen in die zweite Saisonhälfte der Fußball-Bundesliga. Die Partie des Tabellenvierten an diesem Samstag (18:30 Uhr im Liveticker) gegen den Tabellenersten Borussia Dortmund ist ausverkauft. Das teilte der Klub am Montag mit. Damit wird die Heimspielstätte von RBL zum zweiten Mal in dieser Ligaspielzeit ausverkauft sein. Einzig beim 0:0 am 28. Oktober 2018 gegen Schalke 04 war das Stadion mit 41.939 Zuschauern voll gewesen. Im Durchschnitt kamen in den bisherigen Heimspielen in dieser Bundesliga-Saison etwa 37.100 Zuschauer ins Stadion.

Fans von RB Leipzig.
Zuschauer beim RBL-Heimspiel gegen Werder Bremen. Bildrechte: imago/Picture Point LE

14.01.2019 | +++ FCM arbeitet an weiteren Abgängen +++

Der 1. FC Magdeburg arbeitet an weiteren Abgängen, um frisches Geld für einen erfahrenen Torhüter zu haben. Das meldet der "Kicker" in der Montagsausgabe. Nach dem Weggang der Spieler Jasmin Fejzic, Mergim Berisha und Philip Harant sowie von Trainer Jens Härtel und dessen Assistent Ronny Thielemann wolle Geschäftsführer Mario Kallnik weitere Angestellte von der "Payroll" bekommen. Ein erfahrener Keeper würde dem Zweitliga-Aufsteiger gut zu Gesicht stehen. Der erfahrene Fejzic hatte sich sportlich beim FCM nicht durchsetzen können und war zu Eintracht Braunschweig zurückgekehrt. Einem Wechsel des dritten Schlussmanns von RB Leipzig, Marius Müller, erteilte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick am Wochenende allerdings eine Absage.

Maik Franz und Mario Kallnik
Geschäftsführer Mario Kallnik (re.) und Maik Franz, dem Leiter der Lizenzspielerabteilung. Bildrechte: imago/Jörg Schüler

14.01.2019 | +++ Messi im März in Dresden? +++

Der zweifache Weltmeister Argentinien und Superstar Lionel Messi könnten demnächst in Dresden aufkreuzen. Laut Dynamo stehen die SGD und die Stadionprojektgesellschaft derzeit in Verhandlungen über die Austragung eines Länderspiels der "Gauchos" im Rudolf-Harbig-Stadion. Dabei geht es um ein Länderspiel am 26. März gegen Tschechien. Mit dabei sein könnte dann auch Messi. Der Regisseur des FC Barcelona und Rekordtorschütze der Albiceleste hatte nach dem WM-Achtelfinal-Aus gegen Frankreich eine Auszeit im Nationalteam genommen.

Lionel Messi
Bildrechte: imago/Bildbyran

Am 22. März soll zudem ein Test in Madrid gegen Venezuela stattfinden. Kurios: Während die Argentinier bereits zweimal die Partie in Dresden als perfekt vermeldeten, wird dies von Tschechien und dem Stadionbetreiber dementiert. Die Verhandlungen seien noch nicht abgeschlossen, so die Stadionprojektgesellschaft.


14.01.2019 | +++ Aue geht im "Titanic" baden +++

Insgesamt zehn Tage ist der FC Erzgebirge Aue im Trainingslager in Belek (Türkei). Das Fünf-Sterne-Resort "Titanic Deluxe" wird in Bewertungen auch schon einmal mit "Urlaub wie in 1001 Nacht" umschrieben. Zur Wellness-Anlage gehören auch drei beheizte Pools. In denen lässt es sich die Mannschaft nach intensiver Arbeit auch mal gut gehen. Mittendrin: Aues Präsident Helge Leonhardt persönlich ... das Bild präsentierte er auf dem eigenen Twitter-Kanal ...


11.01.2019 | +++ Dynamo startet Trainingscamp an der Mittelmeerküste +++

Die SG Dynamo Dresden hat am Freitag das Trainingslager im türkischen Belek bezogen. Los ging es für die Mannschaft von Coach Maik Walpurgis am späten Nachmittag an der Mittelmeerküste mit der ersten Trainingseinheit. "Wir werden 24 Stunden am Tag zusammen sein und die Zeit intensiv nutzen, um zu trainieren sowie taktische Dinge zu besprechen, aber auch um Teambuilding-Maßnahmen vorantreiben", gab Walpurgis einen Ausblick auf die kommenden Tage. Mit den U19-Akteuren Vasil Kusej, Kevin Ehlers und Max Kulke sind auch wieder drei Nachwuchstalente mit ins Trainingscamp gereist.

Vier Testspiele stehen auf dem Programm. Am Dienstag (15.01.19) trifft die SGD auf den kroatischen Erstligisten Dinamo Zagreb und  den Schweizer Erstligisten FC Zürich. Fünf Tage später messen sich die Sachsen mit den Schweizer Erst- und Zweitligisten Grasshoppers Zürich und den FC Aarau.

Dynamo Dresden im Trainingslager in Belek (TUR)
Dynamo Dresden im Trainingslager in Belek (TUR). Bildrechte: imago/Steffen Kuttner

11.01.2019 | +++ RBL-Ersatztorwart Müller im Visier von Magdeburg? +++

Nach dem Abgang des erfahrenen Jasmin Fejzic (Braunschweig) könnte sich Zweitligist 1. FC Magdeburg entgegen ursprünglicher Planungen doch einen neuen Torhüter suchen. Nach Angaben der "Magdeburger Volksstimme" verdichten sich die Anzeichen, dass noch ein Schlussmann kommt. Mit Stammtorhüter Alexander Brunst, Mario Seidel und dem A-Junior Tim Kips gibt es nicht mehr viel Erfahrung im FCM-Kasten. Nach "MV"-Informationen habe sich der FCM mit Marius Müller beschäftigt. Der 25-Jährige hat bei RB Leipzig hinter Peter Gulacsi und Yvon Mvogo kaum Aussicht auf Einsätze. Er hat noch einen Vertrag bis 2021. Für den 1. FC Kaiserslautern absolvierte er 72 Zweitliga-Partien. Dort war er unter den Fittichen von Gerry Ehrmann, unter dem auch schon die späteren Nationalkeeper Kevin Trapp (Frankfurt), Roman Weidenfeller (Bor. Dortmund) und Tim Wiese (Bremen) trainierten. FCM-Coach Michael Oenning sagt: "Ich will nichts ausschließen. Wir werden überlegen, was wir tun." RB-Sportdirektor Ralf Rangnick hatte am Mittwoch via "Bild" betont: "Ich möchte, dass alle Torhüter bleiben." Nach dem Aus in der Europa League spekuliert Müller offenbar ebenso wie Mvogo darauf verliehen zu werden.

Torwart Marius Müller (21, RB Leipzig).
Bildrechte: imago/Picture Point LE

10.01.2019 | +++ Aue-Held Bertram vor Abgang +++

Erzgebirge Aues Relegationsretter Sören Bertram steht vor dem Abgang vom FCE. Am Donnerstagmorgen reiste der 27-Jährige aus dem Wintertrainingslager im türkischen Belek vorzeitig ab. "Er führt konkrete Verhandlungen mit einem anderen Verein", erklärte Trainer Daniel Meyer. Unter ihm ist Bertram, dessen Vertrag bei den Sachsen am Saisonende ausläuft, auf das Abstellgleis geraten. In der Hinrunde kam der Offensivakteur, der in der Relegation gegen Karlsruhe alle drei Auer Treffer erzielte hatte, nur auf elf Einsätze (kein Tor). Zum ambitionierten Drittligisten Hallescher FC kehrt er offenbar nicht zurück: Kein HFC-Verantwortlicher habe sich bei ihm gemeldet, so Bertram. Die Zweitligsten Fürth, Darmstadt und Bielefeld sollen Interesse zeigen. Neuer Trainer in Bielefeld ist der Ex-Dresdner Uwe Neuhaus.

Daniel Meyer im Gespräch mit Sören Bertram
Sören Bertram schaffte es bei Aue-Coach Daniel Meyer in den vergangenen fünf Partien nicht einmal in den Kader. Bildrechte: imago/Karina Hessland

10.01.2019 | +++ RB-Torwart Mvogo für Ausleihe +++

Yvon Mvogo, der zweite Torwart von RB Leipzig, hat keine Lust mehr, vor allem die Bank zu hüten und strebt eine Ausleihe an. Dem "Kicker" sagte der Schweizer Nationalkeeper: "Meine Situation ist gerade nicht ganz einfach. Sechs Monate auf der Bank zu sitzen kann für mich und meine Entwicklung nicht das Beste sein. Deshalb müssen wir uns zusammensetzen und eine Lösung finden. Ich brauche meine Spielminuten, um ein besserer Torwart zu werden." In dieser Saison durfte der 24-Jährige in der Europa League ran, dort schied Leipzig in der Gruppenphase aus. In der Bundesliga gibt es für die Nr. 2 der Schweiz kein Vorbeikommen an Peter Gulacsi. Mvogo war 2017 für fünf Millionen Euro vom Berner Sportclub Young Boys gekommen. Er hat noch einen Vertrag bis 2021. Einen sofortigen Vereinswechsel zieht er nicht in Betracht.

Yvon Mvogo
Bildrechte: imago/GEPA pictures

08.01.2019 | +++ Medien: Forsberg vor Rückkehr ins Mannschaftstraining +++

Emil Forsberg war in der Hinrunde das große Sorgenkind bei RB Leipzig. Seit drei Monaten hat er kein Spiel mehr bestritten. Jetzt steht das (nächste) Comeback bevor. Wie die "Bild" schreibt, soll der Schwede am Donnerstag (10.1.2019) ins Mannschaftstraining einsteigen. Forsberg sei schmerzfrei und habe die internen Tests bestanden, heißt es. Der Mittelfeld-Motor weilte zuletzt bei Spezialisten in Österreich, die seine Verletzung offensichtlich in den Griff bekamen.

Seit Oktober hatten Ärzte und Therapeuten den 27-Jährigen wegen Schmerzen, die vom Adduktorenbereich ausstrahlen, behandelt. Die Rückkehr auf den Trainingsplatz musste immer wieder verschoben werden. Aus diesem Grund hatte Trainer Ralf Rangnick letzte Woche noch erklärt, sich nach Ersatz für den offensiven Mittelfeldakteur umzuschauen. Er bekannte dabei aber, dass Spieler, die Forsberg adäquat ersetzen können, "nicht wie Vögel auf der Stange sitzen". Forsberg wurde immer von Verletzungen zurückgeworfen. In den letzten eineinhalb Jahren verpasste er fast die Hälfte der Pflichtspiele bei RB.

Emil Forsberg
Emil Forsberg steht vor dem nächsten Comeback-Versuch. Bildrechte: imago/Sven Simon

08.01.2019 | +++ Ukrainer Debelko absolviert Probetraining bei Erzgebirge Aue +++

Erzgebirge Aue bekommt im Winter-Trainingslager im türkischen Belek Verstärkung aus der Ukraine. Wie die Veilchen am Dienstag auf "Twitter" mitteilten, wird der 25-jährige Roman Debelko ab Mittwoch ein Probetraining absolvieren. Der Stürmer steht aktuell beim ukrainischen Erstligistin Karpaty Lwiw unter Vertrag und war bis Ende Dezember nach Estland an den FCI Levadia Tallinn ausgeliehen. Aue-Trainer Daniel Meyer: "Wir werden ihn wahrscheinlich auch im Testspiel gegen Hansa Rostock einsetzen. Was wir von ihm gesehen haben, seine Körpersprache, wie er sich bewegt, da waren ein paar spannende Dinge mit dabei."

Roman Debelko während eines Fussballspiels.
Roman Debelko im Trikot von Levadia Tallinn. Bildrechte: imago/Inpho Photography

08.01.2019 | +++ Christian Beck lobt FCM-Neuzugang Jan Kirchhoff +++

Top-Torjäger Christian Beck hat sich positiv über die Winter-Neuzugänge des 1. FC Magdeburg geäußert - insbesondere Jan Kirchhoff. Der Stürmer sagte dem MDR im Winter-Trainingslager des FCM im spanischen Jerez de la Frontera: "Jan bringt eine Menge Erfahrung mit, bringt viel Ruhe ins Spiel und genaue Pässe." Der ehemalige Bayern- und Schalke-Spieler Kirchhoff, der zuletzt vereinslos war, schloss sich in der Winterpause den Magdeburgern an und hat einen Vertrag bis Saisonende. Auch die anderen Neuzugänge "werden uns alle weiterhelfen", sagte Beck und fügte an: "Sie sind noch nicht so lange da, wir müssen sie jetzt gut einbinden."

Jan Kirchhoff (1. FC Magdeburg) - Trainingsauftakt Rückrunde Saison 2018-2019 1. FC Magdeburg an der MDCC Arena in Magdeburg
Winter-Neuzugang Jan Kirchhoff. Bildrechte: imago/Christian Schroedter

08.01.2019 | +++ Kampl zurück auf dem Trainingsplatz +++

Mittelfeldmotor Kevin Kampl ist zurück. Der 28-Jährige von RB Leipzig absolvierte am Dienstag erste Laufeinheiten. Kampl litt zuletzt unter Zehenschmerzen und konnte nur individuell trainieren. Ob der Leistungsträger das Testspiel am kommenden Samstag gegen den türkischen Meister Galatasaray Istanbul bestreiten kann, ist noch offen. Rückrundenstart ist für die Leipziger am 19. Januar mit einem Heimspiel gegen Spitzenreiter Borussia Dortmund.

Kampl hat bei RB einen Vertrag bis 2021. Allerdings gibt es einem Bericht der "Leipziger Volkszeitung" zufolge eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Demnach könnte der Slowene den Tabellenvierten bei einem entsprechenden Angebot in diesem Sommer auch vor Ablauf seines Vertrags verlassen. Kampl war 2017 von Bayer 04 Leverkusen nach Leipzig gewechselt.

RB Leipzig Torjubel nach dem 1:0 durch Kevin Kampl
Kampl hat laut einem Zeitungsbericht eine Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro in seinem Vertrag. Bildrechte: imago/Picture Point LE

07.01.2019 | +++ Neuzugänge Samson und Käuper mit Aue im Trainingslager +++

Erzgebirge Aue hat am Montagabend im türkischen Belek mit 28 Spielern sein Wintertrainingslager bezogen. Dort bereitet sich der Zweitligist bis zum 16. Januar auf die Rückrunde vor. Neben den beiden Neuzugängen Louis Samson und Ole Käuper gehört auch der 18-jährige Nachwuchsspieler Paul Horschig zum Kader. Trainer Daniel Meyer: "Paul kam in der Hinrunde schon bei einigen Testspielen zum Einsatz. Wir finden ihn nach den bisherigen Eindrücken spannend." Die Auer werden in der Türkei vor allem im athletischen und taktischen Bereich arbeiten. Dazu bestreitet der FC Erzgebirge im Trainingslager drei Testspiele: gegen die beiden Drittligisten Hallescher FC (9. Januar) und Hansa Rostock (11. Januar) sowie gegen den Schweizer Erstligisten FC Sion (15. Januar).

Louis Samson
Mit im Trainingslager: Aues Neuzugang Louis Samson. Bildrechte: imago/Zink

07.01.2019 | +++ Aues Strauß verliert mit den Philippinen +++

John-Patrick Strauß von Zweitligist Erzgebirge Aue hat mit der philippinischen Nationalmannschaft das Auftaktspiel bei der Asienmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten gegen Südkorea mit 0:1 verloren. Der Mittelfeldspieler stand in der Startformation und wurde in der 89. Minute ausgewechselt. Es war sein sechstes Länderspiel. Für Aue kam Strauß in dieser Saison bislang dreimal zum Einsatz. In den weiteren Gruppenspielen der Asienmeisterschaft treffen die Philippinen auf China und Kirgisistan.

John Patrick Strauß
Spielt für die Philippinen bei der Asienmeisterschaft: John-Patrick Strauß von Erzgebirge Aue. Bildrechte: IMAGO/Picture Point

07.01.2019 | +++ RB testet gegen Wolfsberger AC +++

RB Leipzig bestreitet innerhalb von weniger als 24 Stunden zwei Testspiele zur Vorbereitung auf die Rückrunde. Wie der Tabellenvierte am Montag bekanntgab, trifft RB am Sonntag (12 Uhr) auf den österreichischen Bundesligisten Wolfsberger AC. Die Partie findet auf dem Gelände des Leipziger Trainingszentrums statt. AC-Trainer Christian Ilzner: "Es ist natürlich eine große Freude, dass wir gegen einen Topklub aus der deutschen Bundesliga spielen können." Bereits am Samstag (15 Uhr) empfängt RB zum ersten Testspiel im neuen Jahr den türkischen Meister Galatasaray Istanbul in der heimischen Arena.

Trainer Ralf Rangnick (RB Leipzig)
RB-Trainer Ralf Rangnick. Bildrechte: imago/Jan Huebner

04.01.2019 | +++ Rangnick schließt Ersatz für verletzten Forsberg nicht aus +++

Trainer Ralf Rangnick von RB Leipzig hat einen Ersatz für den seit Wochen verletzten Mittelfeldspieler Emil Forsberg nicht ausgeschlossen. "Da halten wir die Augen offen, die sitzen aber nicht wie Vögel auf der Stange", sagte der 60 Jahre alte Coach und Sportdirektor des sächsischen Bundesligisten am Freitag bei einem Mediengespräch nach dem Auftakttraining in die Vorbereitung. Im Moment wisse man nicht, ob und wann Forsberg wieder zur Verfügung stehe, räumte Rangnick ein. Die Vereinsverantwortlichen hoffen, dass er Mitte dieses Monats wieder mit dem Mannschaftstraining beginnt. Der 27 Jahre alte schwedische Nationalspieler hatte am Freitag eine leichte Laufeinheit absolviert. Er soll nun aber noch einmal eine Woche nach Österreich, um sich dort weiter behandeln zu lassen. Er hat Schmerzen, die vom Adduktorenbereich ausstrahlen.

Emil Forsberg
Bildrechte: IMAGO/opokupix

04.01.2019 | +++ Auer Laktattest zum Auftakt +++

Der FC Erzgebirge Aue hat seine Wintervorbereitung am Freitagvormittag zunächst mit einem Laktattest in Chemnitz begonnen. Auf den Bildern, die der Zweitligist auf seinem offiziellen Twitter-Kanal veröffentlichte, unterziehen sich Offensivmann Sören Bertram und Innenverteidger Nicolai Rapp der Leistungsüberprüfung auf dem Laufband und der anschließenden Blutabnahme.

Das Team wird am kommenden Montag (07.01.2019) für zehn Tage ins Trainingslager nach Belek an die türkische Riviera reisen. Vor Ort stehen Testspiele gegen die beiden Drittligisten Hallescher FC und Hansa Rostock sowie den schweizerischen Erstligisten FC Sion an.


03.01.2019 | +++ RB Leipzig zu Werner: Vertragsverlängerung oder Verkauf +++

RasenBallsport Leipzig will Nationalspieler Timo Werner bei einer ausbleibenden Vertragsverlängerung im Sommer verkaufen. "Wir müssen logischerweise spätestens nach dem Saisonende wissen, wie es weitergeht", sagte RB-Geschäftsführer Oliver Mintzlaff dem "Kicker". Weiter hieß es: "Denn natürlich kann sich ein Verein wie wir nicht erlauben, mit Timo Werner in ein letztes Vertragsjahr zu gehen." RB wirbt seit Wochen um eine Verlängerung des Ende Juni 2020 auslaufenden Vertrages mit dem 22 Jahre alten Stürmer, den der Klub 2016 vom VfB Stuttgart geholt hatte. "Wenn Timo jetzt nicht nach dem höchstmöglichen Gehalt strebt, dann wäre das für ihn ein gutes Investment in seine sportliche Zukunft", so Mintzlaff über einen neuen Kontrakt.

Tor für Leipzig, Timo Werner (11, RB Leipzig) bejubelt seinen Trefer zum 3:1, Poulsen im Hintergrund
Bildrechte: PICTURE POINT / Gabor Krieg

02.01.2019 | +++ Ignjovski wohl Anfang März wieder im FCM-Training +++

FCM-Mittelfeldspieler Aleksandar Ignjovski befindet sich nach seiner Ellbogenverletzung auf dem Weg der Besserung. Der 27-Jährige, der sich Mitte November 2018 im Rahmen eines Testspiels verletzt hatte und noch im selben Monat operiert wurde, wird ab 5. Januar seine Reha in Serbien fortführen. Er steht Magdeburg-Coach Michael Oenning voraussichtlich ab März 2019 wieder zur Verfügung: "Acht bis zehn Spiele werde ich in dieser Saison hoffentlich noch bestreiten", sagte der Serbe in einem Interview mit der "Volksstimme".

Aleksandar Ignjovski
Bildrechte: 1. FC Magdeburg

02.01.2019 | +++ Minge will keine Transfer-Schnellschüsse im Winter +++

Dynamo Dresdens Sportchef Ralf Minge will entgegen den Hoffnungen seines Cheftrainers Maik Walpurgis in der Winterpause nicht groß auf dem Transfermarkt aktiv werden. Das berichtet die "Sächsische Zeitung" am Mittwoch. Demnach sollen Spieler nur geholt werden, wenn sie dem Team wirklich weiterhelfen können und nicht, um lediglich das Umfeld zu beruhigen. "Es muss eine Überzeugungstat sein, und die sind selten genug im Winter", erklärte Minge. Stattdessen plant Minge eher eine Kaderreduzierung. Mittelfeldspieler Sascha Horvath und die Talente Osman Atilgan und Marius Hauptmann sollen demnach verliehen werden. Eine Neustrukturierung des Kaders soll dann "sehr zielgerichtet und in sehr hoher Qualität" im Sommer erfolgen. Nach der Saison 2018/19 laufen bei der SGD zwölf Spielerverträge aus, u.a. von Philip Heise, Aias Aosman und Torwart Markus Schubert. Mit Schubert will der Verein schnellstmöglich verlängern.

Auch wenn die Hinrunde punktemäßig sehr ordentlich ausgefallen ist, war bei Dynamo nicht alles in Butter. Zuletzt wurde mit harter Hand auf Undiszipliniertheiten reagiert und Heise sowie Aosman suspendiert. Nun sollen die zurückliegenden Monate ausführlich analysiert werden. Dann will SGD-Coach Walpurgis die "Komfortzonen bekämpfen und bearbeiten", um die Entwicklung der Mannschaft voranzutreiben. "Wenn die Jungs das Feuer brauchen, um Leistung zu bringen, müssen wir noch ein paar Briketts auflegen", erklärte er.

Ralf Minge und Maik Walpurgis (Dynamo Dresden)
Sportchef Ralf Minge und Trainer Maik Walpurgis von Dynamo Dresden. (Archiv) Bildrechte: imago/Robert Michael

31.12.2018 | +++ Klinsmann schwärmt von RBL-Neuzugang Adams +++

Ex-US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann schwärmt im "Kicker" (Montag) von RB Leipzigs Neuzugang Tyler Adams. Er sagte über den 19-Jährigen: "Er ist vielseitig einsetzbar, aber ich sehe ihn vor allem als eine Acht. Er setzt technisch Dinge sehr schnell um, ist gedanklich immer im Spiel und hat ein sehr gutes Raumgefühl." Zudem werde Adams davon profitieren, dass sein früherer Trainer Jesse Marsch bei den New York Red Bulls nun als Ralf Rangnicks rechte Hand agiere, so Klinsmann. Klinsmans Sohn Jonathan und Adams spielten für die U20 der USA. Adams wird am Donnerstag zu Leistungstests erwartet.

Testspiel, Italien - USA, Tyler Adams (USA) in aktion
Tyler Adams im US-Trikot (Archiv) Bildrechte: imago/DeFodi

31.12.2018 | +++ Kicker: Samson bei Aue im Gespräch +++

Beim Zweitligisten FC Erzgebirge Aue ist Louis Samson im Gespräch. Das berichtete der "Kicker" am Montag. Demnach müsse der "Kumpelverein" vor allem auf der Sechserposition nachbessern. Mittelfeldspieler Samson, der bei Schalke 04 II unter Vertrag steht, gelte als kopfballstark und könne auch als Innenverteidiger aushelfen. Bei Eintracht Braunschweig (bis Sommer 2018) hatte sich der nun 23-Jährige im Frühjahr nicht durchsetzen können.

Für Samson wäre es eine Rückkehr zu den "Veilchen". Er kickte schon von 2015 bis 2017 für Aue. Dabei kam er auf 67 Spiele, ein Tor und eine Vorlage.

Louis Samson
Louis Samson im "Veilchen"-Trikot (Archiv). Bildrechte: imago/Zink

31.12.2018 | +++ RBL-Torwart Gulácsi "handschuhverrückt" +++

RB Leipzigs Torwart Péter Gulácsi bezeichnet sich selbst als "handschuhverrückt". In einem Interview der "Sport Bild" (Montag) erklärte er, dass er in jedem zweiten Spiel ein neues Paar Handschuhe trage. "Zuerst wasche ich sie aus, und trainiere ein- oder zweimal damit. Dann sind sie bereit für das Spiel."

Der Erfolg spricht dafür. Der ungarische Nationalkeeper hat die wenigsten Gegentore in der Bundesliga-Hinrunde kassiert (17). Auch in der Spielvorbereitung setzt Gulácsi auf vertraute Abläufe: "Erst den rechten Schienbeinschoner, dann den linken. Viele solcher Kleinigkeiten." Als Torwart sei er "wie ein Raubtier. Ich muss ganz ruhig sein, und wenn die Aktion kommt, bin ich blitzschnell hochgefahren."

Torwarthandschuhe
Torwarthandschuhe (Symbolbild). Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Eine mögliche künftige Torwartdiskussion in Deutschland hält Gulácsi für einen Scherz. Er betonte: "Manuel Neuer und Marc-André ter Stegen sind zwei der zehn besten Torhüter der Welt. Und ich kann locker zehn deutsche Torhüter nennen, die in jeder Nationalmannschaft unter den ersten drei wären."

Péter Gulácsi
Péter Gulácsi (Archiv) Bildrechte: imago/Picture Point LE

30.12.2018 | +++ RB wohl an Hudson-Odoi interessiert +++

RB Leipzig ist nach "kicker"-Informationen an einer Verpflichtung von Callum Hudson-Odoi interessiert. Der 18-jährige Engländer, der auch im Fokus von Rekordmeister Bayern München stehen soll, spielt derzeit bem FC Chelsea, kam aber in der Premier League in dieser Saison bislang kaum zum Zug. Er absolvierte nur ein Spiel und kam ansonsten in der Europa League und beim U23-Team von Chelsea in der Premier League 2 zum Einsatz. Hudson-Odoi, der vorzugsweise auf den offensiven Außenbahnen einsetzbar ist, hat in London noch einen Vertrag bis 2020.

Callum Hudson-Odoi
Sehr begehrt: Callum Hudson-Odoi vom FC Chelsea. Bildrechte: imago/PRiME Media Images

28.12.2018 | +++ Auer Strauß für Asien-Cup nominiert +++

John Patrick Strauß von Zweitligist Erzgebirge Aue steht im Aufgebot der Philippinen für den Asien-Cup 2019. Das teilte der Kontinental-Verband AFC am Freitag mit. Das Turnier mit 24 Mannschaften geht vom 5. Januar bis 1. Februar in den Vereinigten Arabischen Emiraten über die Bühne.

John Patrick Strauß
John Patrick Strauß. Bildrechte: IMAGO/Picture Point

Der Deutsch-Filipino Strauß wurde 1996 in Wetzlar geboren. 2012 wechselte er in den Nachwuchs von RB Leipzig, 2017 ging es dann zum FC Erzgebirge. Im Oktober 2018 debütierte der Mittelfeldspieler für die Philippinen in einem Testspiel gegen den Oman.


28.12.2018 | +++ FCM hat offenbar Interesse an Rückholaktion von Kath +++

Der 1. FC Magdeburg hat anscheinend Interesse daran, Florian Kath vom SC Freiburg zurückzuholen. Das berichtet die "Magdeburger Volksstimme" am Freitag. Der 24-Jährige Offensivspieler war von den Magdeburgern in der Saison 2016/17 vom SCF ausgeliehen worden und erzielte dabei in 19 Drittliga-Spielen drei Tore. Danach kehrte er nach Freiburg zurück, wo er in der Vorsaison zu 24 Einsätzen kam. In der aktuellen Spielzeit stand Kath auch wegen einer Leisten-Verletzung noch keine Sekunde auf dem Platz. Derzeit arbeitet er an seiner Genesung.

Florian Kath
Florian Kath (Archiv). Bildrechte: imago/Christian Schroedter

"Im Fußball sollte man nichts ausschließen. Fest steht, dass ich ein tolles Jahr in Magdeburg hatte und ich mich sehr wohlgefühlt habe", sagte Kath der "Volksstimme". Da sein Vertrag im Breisgau noch bis 2020 läuft, wäre eine erneute Leihe eine sinnvolle Option. "Florian ist ein sehr interessanter Spieler", sagte FCM-Sportdirektor Maik Franz der "Volksstimme". Bis zu einer Entscheidung über seine Zukunft will Kath jedoch erst wieder richtig fit werden.

28.12.2018 | +++ Orban will unter die ersten Vier und träumt vom Pokalfinale +++

Willi Orban, Kapitän von Bundesligist RB Leipzig, hat ein positives Fazit über die jüngst abgelaufene Hinrunde seiner Mannschaft gezogen und zudem hoffnungsfroh auf das neue Jahr geblickt. "Unser Tagesgeschäft ist natürlich die Bundesliga, dort wollen wir unbedingt unter die ersten Vier", betonte der 26-Jährige im Interview mit der "Leipziger Volkszeitung" (Freitagsausgabe). Die Leipziger überwintern auf eben jenem Tabellenplatz, der am Ende der Saison die sichere Qualifikation für die Champions League bedeuten würde. Drei Punkte dahinter auf Rang fünf steht derzeit der VfL Wolfsburg, der dem Team von Cheftrainer Ralf Rangnick alsbald noch im zweiten nationalen Wettbewerb begegnen wird.

Die Wolfsburger reisen am 6. Februar 2019 zum Achtelfinale des DFB-Pokals in die Messestadt. "Ich hoffe, dass wir dort noch die ein oder andere Runde weiterkommen", sagte der ungarische Nationalspieler. Es sei ein relativ kurzer Weg ins Finale, erläuterte Orban und unterstrich die "Riesenchance" auf diese "schöne Erfahrung, mal in Berlin dabei zu sein." Drei KO-Runden sind bis zum Endspiel am 25. Mai 2019 im Olympiastadion der Hauptstadt noch zu überstehen.

Willi Orban
Bildrechte: imago/Contrast

22.12.2018 | +++ Haidara-Wechsel nach Leipzig perfekt +++

Der Wechsel von Amadou Haidara vom FC Red Bull Salzburg zu RasenBallsport Leipzig ist perfekt. Am Sonnabend gab RBL nach der Partie gegen den SV Werder Bremen (3:2) die Verpflichtung des malischen Nationalspielers bekannt. Der 20-Jährige unterschrieb einen Vertrag bis 2023. Haidara war schon lange mit dem Bundesligisten in Verbindung gebracht worden, ein Wechsel im Sommer war noch gescheitert. Nach Tyler Adams von den New York Red Bulls ist Haidara der zweite RBL-Winter-Neuzugang. Trainer Ralf Rangnick ist des Lobes voll: "Es gibt in seinem Alter nicht viele Spieler, die über so großes Potenzial verfügen. Er bringt alle Voraussetzungen mit, um die Nachfolge von Naby Keita anzutreten."

Amadou Haidara
Amadou Haidara (Archiv) Bildrechte: imago/GEPA pictures

21.12.2018 | +++ FCM testet gegen Mönchengladbach und chinesischen Erstligisten +++

Das Testspielprogramm des 1. FC Magdeburg in der Winterpause ist komplett. Am Freitag gab der FCM bekannt, dass er im Trainingslager vom 5. bis 12. Januar im spanischen Novo Sanci Petri zwei weitere Begegnungen bestreitet. Am 7. Januar ist in Jerez de la Frontera Bundesligist Borussia Mönchengladbach der Gegner. Zwei Tage später wird in Novo Sanci Petri gegen den chinesischen Erstligisten Shenzhen FC gespielt. Bereits vorher standen die Termine für die Freundschaftsspiele gegen Drittliga-Spitzenreiter Karlsruher SC (11. Januar) und den FC Energie Cottbus (19. Januar) fest. Eine Woche vor dem Ligastart folgt dann ein Spiel gegen den FSV Zwickau (22. Januar).

Michael Oenning (Trainer 1. FC Magdeburg)
FCM-Trainer Michael Oenning (Archiv). Bildrechte: IMAGO/Jan Huebner

19.12.2018 | +++ Werner: "Nur ein Verein" eine Option +++

Timo Werner von RB Leipzig sieht den FC Bayern München bei einem möglichen Vereinswechsel für sich als erste Option in Deutschland. Nach der 0:1-Niederlage seines Klubs beim deutschen Rekordmeister sagte er im TV-Sender Sky: "Wenn man in Deutschland bei RB Leipzig spielt und in Deutschland bleiben will, hat man eigentlich nur einen Verein, wo man hinwechseln kann."

Werners Vertrag läuft bis 2020. RB bemüht sich seit einem Jahr um eine vorzeitige Verlängerung zu verbesserten Bezügen. Werner sagte: "Ich habe keinen Zeitdruck. Ich kann mir das in Ruhe durch den Kopf gehen lassen und im neuen Jahr entscheiden." Der FCB gilt als möglicher Interessent, auch andere Top-Clubs sollen den Stürmer im Blick haben. Bayern-Coach Niko Kovac lobte: "Timo Werner ist ein toller Spieler, das ist klar, aber da erzähle ich nichts Neues. Er ist deutscher Nationalspieler, hat sich sehr gut entwickelt über die letzten Jahre."

Timo Werner 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Über die Zukunft von Timo Werner wird viel spekuliert. Bleibt er bei RB Leipzig, wechselt er zum FC Bayern oder ins Ausland? Er selbst geht die Sache gelassen an.

Do 20.12.2018 11:55Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-timo-werner-spricht-ueber-seine-zukunft-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Timo Werner 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Über die Zukunft von Timo Werner wird viel spekuliert. Bleibt er bei RB Leipzig, wechselt er zum FC Bayern oder ins Ausland? Er selbst geht die Sache gelassen an.

Do 20.12.2018 11:55Uhr 01:11 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-timo-werner-spricht-ueber-seine-zukunft-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

19.12.2018 | +++ Scholze neuer SGD-Präsident +++

Holger Scholze ist der neue Präsident der SG Dynamo Dresden. Das teilte der Zweitligist am Mittwochabend mit. Scholze folgt auf Andreas Ritter. Das bisherige Präsidium von Dynamo Dresden hatte im Herbst seinen Rücktritt erklärt. Grund sollen die "Grabenkämpfe" innerhalb des Vereins gewesen sein.

Scholze wurde im Rahmen einer außerordentlichen Mitgliederversammlung offiziell zum neuen Präsidenten gewählt. Er bekleidet das Amt seit Oktober interimsweise. Nun erhielt er 365 Stimmen der 484 anwesenden Mitglieder. Ihm zur Seite stehen die Vizepräsidenten Ronny Rehn und Michael Bürger, der als Nachrücker bereits feststand.


19.12.2018 | +++ Dresdens Heise bis Jahresende vom Team-Training freigestellt +++

Philip Heise ist bis zum Jahresende vom Mannschaftstraining der Zweitliga-Profis von Dynamo Dresden freigestellt worden. Der 27-jährige Linksverteidiger absolviert bis auf Weiteres individuelle Übungseinheiten in Dresden. Dynamos Cheftrainer Maik Walpurgis: "Bei Philip fehlt uns im Moment die Überzeugung. Ich bin mir sicher, dass er in der Wintervorbereitung wieder mit 100 Prozent attackieren wird." In der laufenden Saison hat Philip Heise bisher 15 Spiele in der 2. Bundesliga und eine Partie im DFB-Pokal für die SGD absolviert.

Philip Heise (16, Dresden) enttäuscht.
Bildrechte: Picture Point

19.12.2018 | +++ Dynamo Dresden trifft in Belek auf drei Schweizer Klubs +++

Dynamo Dresden wird im Winter-Trainingslager in der Türkei vom 11. bis 22. Januar vier Testspiele absolvieren. Das gab der Fußball-Zweitligist am Mittwoch bekannt. Demnach treffen die Sachsen in Belek auf Kroatiens Rekordmeister Dinamo Zagreb (15. Januar) sowie die Schweizer Vereine FC Zürich (15. Januar), FC Aarau und Grashoppers Zürich (beide 20. Januar). Ein weiteres Testspiel ist am 25. Januar geplant, der Gegner ist noch offen. Die Rückrunde beginnt für Dresden am 30. Januar mit einem Heimspiel gegen Arminia Bielefeld.

SG Dynamo Dresden - Everton FC., Dresdens Jannik Müller
Bildrechte: imago/Robert Michael

19.12.2018 | +++ Rangnick hofft auf Forsberg-Rückkehr im Januar +++

Ralf Rangnick setzt darauf, dass der langzeitverletzte Emil Forsberg Anfang Januar wieder mit höheren Belastungen beginnen kann. "Wir hoffen, dass er ab 4. Januar mit dem Aufbautraining starten kann", sagte der Coach des Fußball-Bundesligisten RB Leipzig. Die Sachsen beginnen dann mit der Vorbereitung auf den Rest der Bundesliga-Saison. Mittelfeldspieler Forsberg hat seit zehn Wochen kein Spiel mehr bestritten. Zuletzt lief der schwedische Nationalspieler am 11. Oktober im Länderspiel gegen Russland auf. Seitdem muss der 27-Jährige wegen anhaltender Adduktorenprobleme pausieren.

Angriffspieler Emil Forsberg 10 von RB Leipzig mit Herzgeste zu den Fans
Bildrechte: imago/Eibner

18.12.2018 | +++ RB Leipzig vereinbart Test gegen Galatasaray Istanbul +++

Bundesligist RB Leipzig hat in der Winterpause ein Testspiel gegen den türkischen Rekordmeister Galatasaray Istanbul vereinbart. Die Partie findet am 12. Januar 2019 (15 Uhr) im Leipziger Stadion statt. RBL verzichtet wie im Vorjahr auf ein Trainingslager und bestreitet die Vorbereitung zuhause. Für Leipzigs Spieler Bruma könnte es zu einem Wiedersehen mit seinem alten Klub kommen. Der 24-jährige Portugiese wechselte in der Sommerpause 2017 von Galatasaray zu den Messestädtern.

Bruma (RB Leipzig)
Bruma kam 2017 vom Bosporus an die Pleiße. (Archiv) Bildrechte: imago/Picture Point LE

18.12.2018 | +++ Dynamo Dresden kooperiert mit dem FC Bayern +++

Zweitligist SG Dynamo Dresden kooperiert bei der künftigen digitalen Ausrichtung des Vereins mit dem deutschen Rekordmeister FC Bayern München. Wie die Sachsen am Dienstag mitteilten, betrifft das alle Geschäftsfelder der SGD. Auch die wichtigsten Dienstleister des Vereins, wie unter anderen die SG Dynamo Dresden Merchandising GmbH, die Ticketplattform sowie Datenbanken zur Scoutinganalyse, sollen in den kommenden Jahren in den Digitalisierungsprozess eingeschlossen werden.

Karl-Heinz Rummenigge, Michael Born und Jens Heinighalten ein Plakat mit einer Stadionaufnahme in denn Händen.
V.l.n.r.: Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender FC Bayern München AG), Michael Born (Kaufmännischer Geschäftsführer Dynamo Dresden) und Jens Heinig (Aufsichtsratsvorsitzender Dynamo Dresden) Bildrechte: imago/Lackovic

Die Zusammenarbeit der Dresdner mit der FC Bayern Digital & Media Lab GmbH läuft vorerst bis 2024. Die Tochterfirma des deutschen Meisters wurde vor sechs Monaten gegründet. Neben der SGD gehören auch die Traditionsvereine FC Basel aus der Schweiz und der FK Austria Wien aus Österreich zu den neuen Digital-Partnern der Bayern. Dynamos kaufmännischer Geschäftsführer Michael Born sagte: "Die Digitalisierung ist in unserer heutigen Zeit ein extrem dynamischer, allumfassender und komplexer Prozess, der auch zu einem modernen und zeitgemäßen Fußballverein unabdingbar dazugehört. Wir investieren jetzt in die Zukunft unseres Vereins und werden unsere Mitglieder, Fans und Partner auf diese Reise mitnehmen."


17.12.2018 | +++ Medien: Rose auf dem Wunschzettel von Bayer Leverkusen +++

Der gebürtige Leipziger Marco Rose soll auf dem Wunschzettel von Bayer Leverkusen stehen. Nach Informationen des "Kicker" haben die Rheinländer bei Rose - der aktuell Trainer von RB Salzburg ist - angefragt. Auch bei dem früheren Dortmunder Peter Bosz soll Bayer vorgefühlt haben. Leverkusen, das vor der Saison die Champions-League-Teilnahme als Ziel ausgegeben hat, liegt nach 15 Spieltagen nur auf Platz elf in der Bundesliga und hat mehr Spiele verloren (7) als gewonnen (5). Trainer Heiko Herrlich steht deshalb trotz des Überwinterns in der Europa League und im DFB-Pokal unter Druck. Zwischenzeitlich galt Ralph Hasenhüttl als Bayers Top-Kandidat, er coacht inzwischen den FC Southampton in England und feierte am Sonntag gegen den FC Arsenal seinen ersten Sieg mit seinem neuen Verein.

Marco Salzburg (Trainer FC/Red Bull Salzburg)
Bildrechte: imago/GEPA pictures

14.12.2018 | +++ Niklas Kreuzer erfolgreich operiert +++

Außenverteidiger Niklas Kreuzer ist erfolgreich an der Leiste operiert worden. Wie der Verein am Freitag mitteilte, ist der Eingriff am Freitag (14.12.) wie geplant verlaufen. Kreuzer konnte die Berliner Klink bereits wieder verlassen und wird nun ein individuelles Reha-Programm in Dresden beginnen. "Ich werde in den kommenden Wochen meiner Reha alles dafür geben, damit ich im neuen Jahr so früh wie möglich während der Wintervorbereitung wieder ins Mannschaftstraining einsteigen kann", so Kreuzer in einer Vereinsmitteilung. In der laufenden Saison hat der 25-Jährige bislang acht Ligaspiele und eine Partie im DFB-Pokal absolviert.

Niklas Kreuzer am Ball
Bildrechte: imago/Steffen Kuttner

13.12.2018 | +++ Aue-Präsident Leonhardt: Wollen ein, zwei Spieler holen"

Bei Erzgebirge Aue wird sich das Personalkarussel in der Winterpause drehen. Helge Leonhardt bestätigte dem MDR, dass "ein, zwei Spieler für die Offensive" verpflichtet werden sollen. Auf der anderen Seiten will der Verein Spieler abgeben, die "sich bei anderen Vereinen Spielpraxis holen sollen" (Leonhardt). Dazu finden aktuell intensive Gespräche statt, erklärte das Vereins-Oberhaupt. Die Defensive klammerte er in punkto Verpflichtungen aus. "In der Abwehr sind wir auch in der Breite qualitativ gut besetzt", so Leonhardt.

Helge Leonhardt 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

12.12.2018 | +++ Aues Nicolai Rapp fällt mit doppeltem Bänderriss aus +++

Der FC Erzgebirge Aue muss in den abschließenden beiden Zweitliga-Begegnungen vor der Winterpause daheim gegen Darmstadt 98 und den 1. FC Union Berlin auf Stammspieler Nicolai Rapp verzichten. Der Verteidiger laboriert an einem doppelten Bänderriss im linken Sprunggelenk, vermeldeten die Lila-Weißen am Mittwochvormittag. Die Verletzung hatte er sich am vergangenen Wochenende während des Auswärtsspiels bei seinem ehemaligen Klub SpVgg Greuther Fürth zugezogen und musste bereits nach etwas mehr als einer halben Stunde ausgewechselt werden. In der laufenden Saison verpasste der 21-Jährige bislang lediglich ein Pflichtspiel aufgrund einer Gelb-Rot-Sperre. Wenn die Heilung komplikationslos verläuft, soll Rapp zum Türkei-Trainingslager im Januar wieder mit von der Partie sein.

Nicolai Rapp wird auf dem Spielfeld behandelt
Vorzeitiges Hinrunden-Ende für Nicolai Rapp - der Auer Verteidiger verletzte sich am vergangenen Wochenende in Fürth. Bildrechte: imago/Picture Point

10.12.2018 | +++ Ex-Dynamo-Coach Neuhaus heuert in Bielefeld an +++

Der Ex-Dresdner Uwe Neuhaus wird als Cheftrainer bei Armina Bielefeld Nachfolger des beurlaubten Jeff Saibene. Er erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2020. Das teilte der Zweitligist am Montag mit.

Zuletzt stand der 59-jährige Neuhaus bis zum August diesen Jahres beim Liga-Konkurrenten SG Dynamo Dresden unter Vertrag. Vor seinem Engagement in Sachsen hatte er sieben Jahre lang erfolgreich beim 1. FC Union Berlin gearbeitet. Die Arminia hatte am Montag auf die anhaltende Sieglos-Serie von zehn Pflichtspielen reagiert und Jeff Saibene beurlaubt. Neuer Co-Trainer an der Seite von Neuhaus wird mit Peter Nemeth ebenfalls ein Ex-Dynamo. Die SGD vermeldete praktisch gleichzeitig die Auflösung der noch bis Juni 2019 laufenden Verträge von Neuhaus und Nemeth. Es wird ein schnelles Wiedersehen geben: Das erste Zweitliga-Spiel im neuen Jahr bestreitet die Arminia in Dresden.

Trainer Uwe Neuhaus
Bildrechte: imago/Kirchner-Media

10.12.2018 | +++ Magdeburg solidarisiert sich mit Drittligisten +++

Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg hat sich solidarisch mit den Drittligisten gezeigt. Nach Abpfiff der Partie am Montag gegen Union Berlin präsentierte die Mannschaft vor der Nordkurve ein Banner mit der Aufschrift "Meister müssen aufsteigen!". Mit dem vierten Absteiger sei die 3. Liga in Vorleistung gegangen. Nun müssten die Regionalverbände nachziehen und vier Regionalligen installieren. "Sollte keine Kompromissbereitschaft der Regionalverbände hinsichtlich einer Strukturreform bestehen, so sollte die 3.Liga ab der kommenden Saison den vierten Abstiegsplatz wieder aufgeben", so der FCM in einem Positionspapier.

1. FC Magdeburg: "Meister müssen aufsteigen"
Bildrechte: 1. FC Magdeburg

07.12.2018 | +++ RB Leipzig will mit Werner bis zur Rückrunde verlängern +++

RB Leipzig will Nationalspieler Timo Werner unbedingt halten. Trainer Ralf Rangnick ist überzeugt, „dass Timo auch in den nächsten Jahren perfekt bei uns aufgehoben ist“. In der Winterpause will Rangnick den bis Sommer 2020 laufende Vertrag verlängern. Knackpunkt könnte noch das Gehalt sein. Laut "Bild" pokert Werner und könnte dann jährlich  sechs Millionen Euro verdienen.

Ralf Rangnick spricht auf einer Pressekonferenz. 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

06.12.2018 | +++ FCM-Präsident Fechner im Amt bestätigt +++

Der amtierende Präsident des 1. FC Magdeburg, Peter Fechner, ist am Mittwochabend auf der FCM-Mitgliederversammlung in seinem Amt bestätigt worden. Der Aufsichtsrat, unter Vorsitz von Lutz Petermann, sprach sich mehrheitlich für Fechner aus, dessen Amtszeit weitere drei Jahre beträgt. Das Präsidium vervollständigen Hagen Hoffmann (Vizepräsident), Mario Kallnik (Sport & Finanzen) und Dirk Weber (Steuern & Satzung).

FCM-Präsident Peter Fechner
Peter Fechner drei weitere Jahre im Amt. (Archiv) Bildrechte: imago/Christian Schroedter

05.12.2018 | +++ Ex-RBL-Coach Hasenhüttl übernimmt Southampton +++

Nun ist es offiziell: Ralph Hasenhüttl ist neuer Trainer des englischen Erstligisten FC Southampton. Das gaben die Saints am Mittwoch bekannt. Der ehemalige Coach von RB Leipzig unterschrieb einen Vertrag bis zum Sommer 2021. Der 51-Jährige beerbt den Waliser Mark Hughes, der beim Tabellen-18. der Premier League am Montag nach nur neun Monaten entlassen wurde. Am Donnerstag leitet Hasenhüttl das erste Training, beim Punktspiel am Mittwochabend bei Tottenham Hotspur wird er allerdings noch als Beobachter auf der Tribüne Platz nehmen. "Dieser Trainerwechsel ermöglicht uns einen Neustart, und Ralph hat sich sehr schnell als der ideale Kandidat herausgestellt", sagte Klubchef Ralph Krueger, ein ehemaliger deutscher Eishockey-Nationalspieler. Hasenhüttl ist der erste österreichische Teammanager im englischen Oberhaus.

Ralph Hasenhüttl
Neue Aufgabe für Ralph Hasenhüttl, den ehemaligen Trainer von RB Leipzig. (Archiv) Bildrechte: imago/opokupix

05.12.2018 | +++ Aue testet gegen Halle und Rostock +++

Der FC Erzgebirge Aue wird sein Winter-Trainingslager in dieser Saison wieder in der Türkei beziehen. Das geht aus dem Fahrplan hervor, den der Fußball-Zweitligist am Mittwoch veröffentlichte. So bereitet sich die Mannschaft von Trainer Daniel Meyer vom 7. bis 16. Januar 2019 in Belek auf die zweite Saisonhälfte vor. Dabei stehen für Aue auch zwei Testspiele gegen Drittligisten auf dem Programm. Am 9. Januar treffen die Auer auf den Halleschen FC, zwei Tage später ist der FC Hansa Rostock der Gegner. Für den 15. Januar ist eine weitere Partie geplant, der Kontrahent steht noch nicht fest. Nach der Rückkehr aus der Türkei haben sich die Veilchen am 20. Januar zu einem Freundschaftsspiel beim Drittliga-Vertreter FC Carl Zeiss Jena angesagt.

Rizzuto und Meyer
Calogero Rizzuto und FCE-Coach Daniel Meyer. (Archiv) Bildrechte: imago/Picture Point

05.12.2018 | +++ RB Leipzig plant Millionen-Offensive +++

RB Leipzig hat das Erreichen der Champions-League-Plätze im Blick und plant deshalb in der Winterpause eine Offensive auf dem Transfermarkt. Angeblich stehen bis zu 35 Millionen Euro für neue Profis zur Verfügung. RBL-Boss Oliver Mintzlaff äußerte sich dazu in der "Sport Bild": "Wir haben einen kleinen, feinen Kader. Im Sommer haben manche Verpflichtungen nicht geklappt, die wir gerne realisiert hätten. Im Winter werden wir das nun nachholen und uns definitiv verstärken." Mittelfeldspieler Tyler Adams, der ablösefrei von den New York Red Bulls kommt und der derzeit verletzte Amadou Haidara vom FC Red Bull Salzburg, stehen bereits als Zugänge fest, weitere sollen folgen.

Im Fokus steht weiterhin Offensivspieler Ademola Lookman vom FC Everton. Der 21-Jährige war in der vergangenen Rückrunde bereits ausgeliehen, seine Verpflichtung scheiterte jedoch an der Ablöse von 20 Millionen Euro. Nach "Sport Bild"-Angaben könnten bei den RBL-Verantwortlichen auch der Ex-Leverkusener Hakan Calhanoglu vom AC Mailand, das portugiesische Sturmtalent Umaro Embalo von Benfica Lissabon und U21-Nationalspieler Lewis Cook vom AFC Bournemouth ein Thema werden.

Bild Oliver Mintzlaff und Ralf Rangnick (RB Leipzig)
RB Leipzigs Boss Oliver Mintzlaff und Cheftrainer/Sportdirektor Ralf Rangnick. (Archiv) Bildrechte: imago/Sven Simon

04.12.2018 | +++ Dynamo-Spieler unterstützen Paracycling-Athletin Christiane Reppe +++

Die Dresdner Paracycling-Athletin Christiane Reppe will 2019 erstmals im Paratriathlon an den Start gehen. Die finanziellen Mittel für einen Rennrollstuhl - Voraussetzung für diesen Wettbewerb - versucht die 31-Jährige per Crowdfunding zu sammeln. Auf Initiative von Dynamo-Kapitän Marco Hartmann hat die Mannschaft beschlossen, die Dresdner Spitzensportlerin bei diesem Projekt zu unterstützen. "Christiane Reppe ist eine großartige Sportlerin und vor allem ein Vorbild", sagte Hartmann. Die Dynamo-Profis stellen vier signierte Ausrüstungsgegenstände für eine Versteigerung zur Verfügung. Bis zum 11. Dezember 2018, 12 Uhr, läuft die Aktion. Der gesamte Erlös kommt dem Projekt "Christiane goes Paratriathlon" zugute.

Dynamo-Profis präsentieren signierte Sportbekleidung.
v.li.: Rico Benatelli, Moussa Koné, Marco Hartmann und Markus Schubert Bildrechte: SGD/Steffen Kuttner

Alles zu den mitteldeutschen Bundesligisten

Zuletzt aktualisiert: 19. Januar 2019, 15:02 Uhr