Fußball | Bundesliga RB Leipzig: Coach Rose will Klostermann zur WM bringen

Lukas Klostermann kämpft um sein Comeback bei RB Leipzig, aber vielmehr noch, um einen Platz im WM-Aufgebot der deutschen Nationalmannschaft. Unterstützung gibt's dabei von Trainer Marco Rose.

Leipzigs Lukas Klostermann beim Trainin
Ein erster großer Schritt nach seiner Operation: Lukas Klostermann trainiert wieder mit der Mannschaft. Bildrechte: IMAGO/motivio

Lukas Klostermann hat die Hoffnung nicht aufgegeben und den Traum von der Weltmeisterschaft in Katar fest vor Augen. Doch die Zeit rennt und spricht gegen den Defensivspezialisten von RB Leipzig. Im ersten im Saisonspiel gegen den VfB Stuttgart hatte sich Klostermann am Syndesmoseband im linken Sprunggelenk verletzt. Er musste operiert werden und kehrte erst diese Woche ins Mannschaftstraining zurück.

Bundestrainer Flick meldet sich regelmäßig

Ein erster Meilenstein, doch Klostermann hat großen Rückstand und nur noch drei Wochen Zeit. "Wir haben alle Hoffnungen, ihn doch noch nach Katar schicken zu können, weil er dem Team was gibt, was auch die Nationalmannschaft gebrauchen kann", machte RB-Cheftrainer Marco Rose Werbung für seinen Schützling. Er stehe mit dem Spieler und Bundestrainer Hansi Flick in einem engen Austausch. "Der Kontakt ist sehr eng mit Hansi, er macht das hervorragend, er meldet sich regelmäßig. Das freut mich für Klosti, motiviert ihn. Wir werden alles tun, um für die Nationalmannschaft zuzuarbeiten. Und natürlich haben wir auch selbst ein großes Interesse daran", betonte der 46-jährige Rose.

Zuletzt im Mai im Kreis der DFB-Auswahl

Der variabel einsetzbare Verteidiger Klostermann absolvierte am Donnerstag erstmals das komplette Aufwärmprogramm beim Pokalsieger mit. Seinen letzten Einsatz in der Nationalmannschaft hatte der Rechtsverteidiger am 14. Juni beim 5:2 in der Nations League gegen Italien. Der deutsche Kader für die Weltmeisterschaft in Katar soll am 10. November verkündet werden. Bis dahin bleiben nur noch drei Bundesliga- und ein Champions League-Spiel. Nicht viel Zeit, um Werbung in eigener Sache zu machen. Wie Co-Trainer Danny Röhl dem Nachrichtenportal t-online sagte, stünden "zwei Drittel der Spieler" in etwa fest. Außerdem fügte er hinzu: "Beim Rest schauen wir auch nach Akteuren, die auf mehreren Positionen eingesetzt werden und daher "Hybridspieler" für uns sein können."

Bei RB hat derweil Mohamed Simakan den Klostermann-Part auf der rechten Seite eingenommen. Auch, wenn das nicht seine Lieblingsposition ist, lieferte der 22-jährige Franzose zuletzt grandiose Leistungen ab. Beim Coup gegen Real Madrid wurde er als "Man of the Match" ausgezeichnet.

David Raum 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

David Raum spricht nach dem Sieg gegen Real Madrid über Mohamed Simakan, der in der 81. Minute vorsprintete und das 3:1 vorbereitete.

Mi 26.10.2022 01:12Uhr 00:24 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-667392.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

___
sst/dpa

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB-Trainer Rose
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

RB-Leipzig-Trainer Marco Rose sah beim 1:1 seiner Mannschaft gegen den FC Bayern München zwei unterschiedliche Halbzeiten. Am Ende habe RB sogar die Chance zum Sieg gehabt.

Sa 21.01.2023 11:22Uhr 03:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-fc-bayern-muenchen-ton-trainer-rose100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
RB-Torschütze Halstenberg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (69)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 29. Oktober 2022 | 16:00 Uhr

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga