Bundesliga-Ticker
Bildrechte: MDR.DE

Fussball | Bundesliga | Ticker Aues Stürmer Bertram fällt aus

Aktuelles zu RB Leipzig, Dynamo und Aue

+++ Dynamos Testroet trainiert wieder mit der Mannschaft +++ RB Leipzig holt Tim Sebastian zurück +++ RB-Chef Rangnick: "Vertragsgespräche nur in Transferperioden +++ RB Leipzigs Schuldenlast gegenüber Red Bull gestiegen +++ Erzgebirge Aue vier Wochen ohne Verteidiger Rapp +++ Dynamo verlängert mit den Geschäftsführern Minge und Born +++ Forsberg zurück im Mannschaftstraining von RB Leipzig +++ Rangnick erklärt Streichungen im Interview +++ RBL-Verteidiger Halstenberg erfolgreich operiert +++

Bundesliga-Ticker
Bildrechte: MDR.DE

+++ Aues Stürmer Bertram fällt aus +++

19.02.2018: Der FC Erzgebirge Aue muss im Abstiegskampf der 2. Bundesliga vorerst ohne Angreifer Sören Bertram auskommen. Der 26-Jährige erlitt am vergangenen Samstag in der Anfangsphase des Spiels Spiels bei Holstein Kiel (2:2) einen Teilriss der Sehne im linken Oberschenkel. Dies teilte der Verein am Montag mit. Bertram wird voraussichtlich in den kommenden in den beiden Punktspielen gegen den 1. FC Kaiserslautern und beim SV Sandhausen fehlen. Im Sommer 2016 war der gebürtige Uelzener (Niedersachsen) von Halle ins Lößnitztal gewechselt und erzielte in dieser Saison bislang vier Tore.

Sören Bertram verletzt am Boden
Bildrechte: Picture Point

+++ Dynamos Testroet trainiert wieder mit der Mannschaft +++


16.02.2018: Exakt sechs Monate nach seiner Kreuzband-OP ist Dynamos Angreifer Pascal Testroet am Freitag ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Wie der Zweitligist am Freitag mitteilte, absolvierte der 27-Jährige am Nachmittag seine erste Einheit mit dem Team.

"Die Ärzte und die Physiotherapeuten von Dynamo haben eine klasse Arbeit geleistet und mich in Bestzeit wieder fit bekommen. Ich bin sehr glücklich, es ist ein ganz besonderer Tag für mich", erklärte der Stürmer in einer Vereinsmitteilung.

Testroet hatte sich am 1. Spieltag im Heimspiel gegen den MSV Duisburg bei einem Zusammenprall unter anderem einen Riss des vorderen Kreuzbandes im linken Knie zugezogen. Nun soll er in den kommenden Wochen Schritt für Schritt wieder an die Mannschaft herangeführt werden.

Der verletzte Pascal Testroet (Dresden) wird am Knie behandelt
Pascal Testroet hatte sich die Verletzung im Heimspiel gegen den MSV Duisburg zugezogen. Bildrechte: IMAGO

+++ RB Leipzig holt Tim Sebastian als Teammanager zurück +++

14.02.2018: Bundesligist RasenBallsport Leipzig hat seinen ehemaligen Spieler Tim Sebastian zurückgeholt. Der 34-Jährige wird ab kommender Saison Teammanager, unterstützt die Mannschaft aber schon jetzt, teilte der Verein per Twitter mit. Der ehemalige Innenverteidiger saß bereits mit der Mannschaft im Flieger auf dem Weg zum Europa League-Auswärtsspiel beim SSC Neapel. Sebastian war im Sommer 2010 als Spieler nach Leipzig gewechselt und absolvierte in fünfeinhalb Jahren 133 Spiele für RB. Im Januar 2016 wechselte er zum SC Paderborn, wo er im vergangenen Sommer seine aktive Karriere beendete.

Tim Sebastian, RB Leipzig, verschenkt sein Trikot.
Bildrechte: IMAGO

+++ RB-Chef Rangnick: "Vertragsgespräche nur in Transferperioden +++

12.02.2018: Sportdirektor Ralf Rangnick will künftig Vertragsgespräche nur noch in den Transferperioden zu führen. "Und wenn eine Vertragsanpassung in dieser Phase nicht gelingt, lassen wir die Angelegenheit künftig bis zur nächsten Transferperiode ruhen. Diese Regelung würde ab Sommer gelten", sagte der 59-Jährige im Interview mit dem kicker. Ausgenommen davon seien jedoch die aktuellen Gespräche mit Timo Werner, Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg.

Zudem betonte Rangnick, künftig nicht mehr als 25 Millionen Euro für einen Transfer auszugeben. Außerdem sei es nicht unwahrscheinlich, künftig die Gehaltsobergrenze anheben zu müssen.

Ralph Rangnick im Interview
Ralph Rangnick (Archiv). Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

+++ RB Leipzigs Schuldenlast gegenüber Red Bull gestiegen +++

08.02.2018: Die Verbindlichkeiten von RB Leipzig bei Hauptgesellschafter Red Bull sind im Geschäftsjahr 2016 offenbar deutlich gestiegen. Das geht zumindest aus dem entsprechenden Jahresabschluss hervor, wie die "Sächsische Zeitung" berichtet. Demnach lagen die Verbindlichkeiten gegenüber Red Bull im Aufstiegsjahr in die Fußball-Bundesliga bei rund 83,2 Millionen Euro. Im Jahr zuvor waren es rund 52,4 Millionen Euro. Nach dem Sprung ins Fußball-Oberhaus im Sommer 2016 hatten die Leipziger ihre Mannschaft enorm verstärkt und offenbar deshalb die Kreditsumme deutlich ansteigen lassen. Unter anderem wurden Timo Werner vom VfB Stuttgart, Naby Keita von Red Bull Salzburg und auch Trainer Ralph Hasenhüttl geholt. Die Löhne und Gehälter stiegen deutlich an. Durch den Aufstieg vermehrte sich jedoch auch der Umsatz des Vereins. Mit rund 120 Millionen Euro lag er rund 40 Millionen Euro über dem Umsatz des Vorjahres.

Oliver Mintzlaff
RB Leipzigs Vorstandschef Oliver Mintzlaff. (Archiv) Bildrechte: IMAGO

+++ Erzgebirge Aue vier Wochen ohne Verteidiger Rapp +++

07.02.2018: Erzgebirge Aus muss offenbar mindestens vier Wochen auf Abwehrspieler Nicolai Rapp. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, erlitt der 21-Jährige einen Haarriss im linken Mittelfußknochen. Rapp hatte sich die Verletzung bereits am vergangenen Freitag bei der 1:4-Niederlage gegen den 1. FC Nürnberg zugezogen. Nach derzeitigem Stand werde der Innenverteidiger "voraussichtlich vier Wochen im Mannschaftstraining fehlen", hieß es vom Tabellen-15.

Nicolai Rapp
Bildrechte: IMAGO

+++ Dynamo verlängert mit den Geschäftsführern Minge und Born +++

06.02.2018: Der Aufsichtsrat der SG Dynamo Dresden hat die zum 30. Juni 2018 auslaufenden Verträge mit den Geschäftsführern Ralf Minge und Michael Born verlängert. Der Kontrakt von Sportgeschäftsführer Minge läuft jetzt zwei weitere Jahre bis zum 30. Juni 2020, Borns Vertrag als kaufmännischer Geschäftsführer wurde um drei Jahre bis zum 30. Juni 2021 verlängert.

SGD-Aufsichtsratsvorsitzender Jens Heinig begründete den Schritt damit, "dass die positive Entwicklung der Sportgemeinschaft in den zurückliegenden Jahren darauf zurückzuführen ist, dass wir im Verein auf Kompetenz, Identifikation, Hingabe und nicht zuletzt auf Kontinuität gesetzt haben. Deshalb freuen wir uns sehr, dass wir die Zusammenarbeit mit Ralf Minge und Michael Born fortsetzen können, die diesen Weg verkörpern." Minge ist seit dem 12. Februar 2014 im Amt, Born arbeitet seit dem 15. Juni 2016 bei Dynamo Dresden.

Dresdens Sportdirektor Ralf Minge (li.) und Geschäftsführer Michael Born.
Dynamo Dresdens Sportdirektor Ralf Minge (li.) und Geschäftsführer Michael Born. (Archiv) Bildrechte: imago/Robert Michael

+++ Forsberg zurück im Mannschaftstraining von RB Leipzig +++

06.02.2018: Emil Forsberg hat nach knapp zwei Monaten wieder am Mannschaftstraining von RB Leipzig teilgenommen. Der deutsche Vizemeister postete am Dienstag von der Einheit, von der nur die ersten 20 Minuten öffentlich waren, bei Twitter ein Video mit dem schwedischen Mittelfeldspieler in Aktion.

Der 26-Jährige stand Trainer Ralph Hasenhüttl seit Anfang Dezember nicht mehr zur Verfügung. Forsberg hatte sich bei der 0:4-Niederlage in Hoffenheim eine Bauchmuskelzerrung zugezogen. Seitdem konnte er nicht mehr mit der Mannschaft trainieren. Als Alternative für Forsberg lieh RBL am letzten Tag der Transferperiode den 20 Jahre alten englischen Junioren-Nationalspieler Ademola Lookman vom FC Everton bis zum Ende der Saison aus. Am Freitag (20:30 Uhr) empfangen die Leipziger den FC Augsburg.

Emil Forsberg jubelt.
Emil Forsberg Bildrechte: IMAGO

+++ Rangnick erklärt Streichungen: "Andere Dinge vereinbart" +++

02.02.2018: Ralf Rangnick hat sich in die Diskussionen um die Freigabe seines Interviews im "Playboy" eingeschaltet. Der Sportdirektor des Bundesligisten RB Leipzig erklärte am Freitag, warum er das Interview nicht wie geführt autorisiert hatte. Rangnick sagte: "Ich hätte nach einer halben Stunde aufstehen und sagen müssen: Wissen sie was, so ein Interview brauchen wir nicht führen mit dem Playboy. Wir hatten andere Dinge vereinbart im Vorhinein."

Ralf Rangnick
Ralf Rangnick (Archiv) Bildrechte: IMAGO

Das Medienmagazin "journalist" hatte zuvor dokumentiert, welche Streichungen und Änderungen Rangnick vorgenommen hatte. Der "Playboy" hatte sich entschlossen, die autorisierte Fassung des Gesprächs nicht zu drucken. Rangnick hatte die Anfrage nach eigenen Angaben im September vergangenen Jahres bekommen und gezögert. Er erklärte: "Ich bin wahrscheinlich einer der ganz wenigen Männer - jetzt inzwischen mit 59 - die von sich ganz aufrichtig sagen können, ich habe noch nie in meinem Leben einen Playboy in der Hand gehabt oder gelesen."

Es habe bei der Story nicht um ihn als Sportdirektor gehen, sondern eine persönliche Geschichte werden sollen. Dies ist nach Rangnicks Ansicht aber nicht der Fall gewesen.


+++ RBL-Verteidiger Halstenberg erfolgreich operiert - Lookman trainiert mit +++

01.02.2018: RB Leipzigs Marcel Halstenberg ist erfolgreich am Knie operiert worden. Der Abwehrspieler schrieb auf seiner Instagram-Seite: "Auch diese OP ist gut verlaufen." Zudem teilte der 26-Jährige, der sich vor einer Woche das linke Kreuzband gerissen hatte, ein Foto aus dem Krankenbett in Regensburg. Dort waren zuvor Bernardo und Lukas Klostermann, der sich 2016 das Kreuzband gerissen hatte, behandelt worden. Halstenberg wird mindestens sechs Monate ausfallen. Der Heilungsprozess ist aber bei jedem unterschiedlich. Verteidiger Klostermann hatte erst nach fast einem Jahr wieder ein Pflichtspiel bestreiten können.

Marcel Halstenberg liegt verletzt am Boden.
Marcel Halstenberg hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen (Archiv). Bildrechte: IMAGO

Derweil trainierte am Donnerstagvormittag "Last-Minute"-Neuzugang Ademola Lookman erstmals mit der Mannschaft. RBL hatte den Angreifer kurz vor Schluss des Transferfensters am Mittwochabend verpflichtet. Er kommt auf Leibasis vom englischen Erstligisten FC Everton. Zuvor war der Transfer des 16-jährigen Umaru Embalo vom portugiesischen Spitzenclub Benfica Lissabon überraschend geplatzt. Lookman soll vor allem auf der linken offensiven Außenbahn spielen. Damit ist er eine weitere Alternative für den verletzten Emil Forsberg, der an einer verschleppten Bauchmuskelzerrung leidet. Wann Forsberg wieder auflaufen kann, ist unklar.


+++ Dynamo weiter ohne Kapitän +++

31.01.2018: Dynamo Dresden muss weiter auf Kapitän Marco Hartmann verzichten. Er zog sich am Montag eine Innenbanddehnung im linken Knie zu. Das ergab eine MRT-Untersuchung am Dienstag. Trainer Uwe Neuhaus ist frustriert wegen des Ausfalls des defensiven Mittelfeldspielers: "Dieser Rückschlag ist natürlich richtig bitte für uns, am meisten sicherlich für ihn selbst, weil er uns in einer sehr wichtigen Phase fehlen wird." Damit wird die Personaldecke der SGD immer dünner. Neben Hartmann und den Langzeitverletzten fehlen auch Florian Ballas (5. Gellbe Karte) und Haris Duljevic (Rotsperre).

Dimitrij Nazarov (10, Aue) und Marco Hartmann (6, Dresden).
Bildrechte: Picture Point

Alle Meldungen zu den Bundesliga-Vereinen im Überblick

Zuletzt aktualisiert: 19. Februar 2018, 16:45 Uhr

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

Hinweis:
Kommentare bei MDR.DE werden von 08:30 bis 18:00 Uhr redaktionell geprüft und nach erfolgter Freigabe (mit Name, aber ohne E-Mail-Adresse) veröffentlicht. Bitte beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung und die Kommentar-Richtlinien.

Sicherheitsabfrage

Bitte geben Sie das Ergebnis der folgenden Aufgabe als Zahl ein:

Die mit einem * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt werden.

1496 Kommentare

19.02.2018 19:14 DD Fan 1496

Jochen las Dein dummes Geschwätz,geh spielen

18.02.2018 11:51 Bernd 1495

Gut wenn ich hier kritisiert werde, dann zum Fussball, obwohl ich mich frage on das was diese Videobeweistruppe abliefert auch noch das geringste damit zu tun hat. Gestern wurde Köln das Siegtor aberkannt. Abseits - ich denke dass kann man beim Videobeweis nicht erkennen??? Also DFB Ihr wollt den HSV mit allen Mitteln in der Liga halten. Das ist Wettbewerbsverzerrung. Warum stellt ich Euch auf ein Stufe mit Hoyzer. Schafft den Beweis sofort ab! Wie Ihr das macht ist es Betrug!!!

16.02.2018 16:44 Muzzi 1494

Ich freue mich für Paco, dass er endlich wieder da ist. Nun kann es wieder richtig los gehen für ihn und die Mannschaft hat einen Typen wieder, der menschlich sowie spielerisch eine riesen Bereicherung für das Team ist.

15.02.2018 23:05 Bernd 1493

@ Rumpel, wie nennt man das mit Zwangsversteigerung, irgendwie erinnert mit das an Geier. Gut ich habe mir ne Wohnung gekauft. Die Vorbesitzerin leider verstorben. War dann aber MW. Haus wollte ich nicht, man braucht ja Zeit Für RB. Und trotzdem musst Du mich nicht zum Essen einladen, aber wenn Du willst...

[Liebe User,
bitte bleiben Sie beim Thema.
Kommentare ohne Bezug zum Thema des Artikels werden entsprechend unserer Kommentarrichtlinien (http://www.mdr.de/service/kommentarrichtlinien100.html) nicht freigegeben.
Ihre MDR.de-Redaktion]

15.02.2018 20:34 RumBelballer 1492

@1482 Rbler , wenn Du schon Wikipedia bemühst, dann doch bitte schön der Reihe nach und ALLES aufzählen. Und nicht das weg lassen, was nicht ins Bild passt, wir wissen doch auch, dass RBL nur der grosse Bruder vom SSV Markranstädt ist. Allerdings können die natürlich nicht mit in den Westen geflüchtete Fussballer aufwarten, da brauch man natürlich nicht kritisch sein. Zumal es 5 Jahre nach Kriegsende war.Gähn.
Kann es sein, dass Du diese Zeit bis einschließlich 89 am liebsten wegfallen lassen würdest? Allerdings wären wir dann auch von einigen dümmlichen Kommentaren verschont, da deren Verfasser nicht geboren wären. Interessanter Gedanke.

15.02.2018 20:13 RumBelballer 1491

.@1481 Herbertchen, in der gleichen Welt wie ich und Du, denke ich mal. Nur mit dem Unterschied, dass er (und ich z.B.) sich nur Sachen leisten, die man sich auch leisten kann. Hab mir übrigens vergangenes Jahr ein Haus aus einer Zwangsversteigerung geleistet. Also der alte Eigentümer war pleite, ich weis ja nicht, wie Du das nennst.

15.02.2018 13:19 Bernd 1490

Natürlich hat Herr @Bernd Tim Sebastian - Spitzname Kogge - gemeint

15.02.2018 12:15 revolvere 1489

ich vermute herr @ bernd hat tim sebastian gemeint.

15.02.2018 11:43 RBLer 1488

Tim Sebastian! Guter Mann! Alles Gute!

15.02.2018 11:37 revolvere 1487

falls herr @ bernd mit der kogge mich damit gemeint haben sollte, - ich habe mit der kogge nix zu tun. ich wohne sozusagen aus familiären gründen in mv-süd, mindestens
zwei auto-std. von rostock entfernt, das ist alles. ich bin in rostock vor ort, wenn der hfc dort ist. mein interesse gilt derzeit dem hfc.