Fußball | Bundesliga CZ Jena verliert nach Führung deutlich gegen Freiburg

5. Spieltag

Der FC Carl Zeiss Jena hat nach gutem Beginn gegen den SC Freiburg eine 1:5 (1:3)-Niederlage einstecken müssen und bleibt in der aktuellen Saison weiter ohne Sieg in der unteren Tabellenhälfte gefangen.

Riola Xhemaili SC Freiburg, 10, Annika Graser Jena,18 im Zweikampf.
Bildrechte: imago images/foto2press

Die Frauen des FC Carl Zeiss Jena starteten furios und gingen bereits in der zweiten Minute in Führung. Donika Grajqevci setzte sich auf der rechten Seite fast bis zur Grundlinie durch und legte punktgenau für die mitgeeilte Rita Schumacher auf. Die Stürmerin schloss ins lange Eck ab (2.).

Jubel bei FC Carl Zeiss Jena über das frühe Tor zum 1:0.
Es fing so gut an: Jubel beim FC Carl Zeiss Jena über das frühe Tor zum 1:0 von Rita Schumacher. Bildrechte: imago images/foto2press

Kayikci bringt den SCF zurück

Nach einiger Zeit fingen sich die Gäste aus dem Schwarzwald immer mehr und kamen dann mit etwas Glück zum nicht unverdienten Ausgleich. Marie Müller flankte von der rechen Seite auf den langen Pfosten. Hasret Kayikci verpasste zunächst, stocherte dann nach und drückte die Kugel über die Linie (14.).

Kurz nach der verletzungsbedingten Auswechslung von FCC-Kapitänin Anja Heuschkel war es wieder die 29-jährige SCF-Stürmerin, die ihr Team nach Assist von Svenja Fölmli in Führung schoss (30.). Noch vor der Pause schnürte Kayikci ihren lupenreinen Hattrick, nach einem schlimmen Fehlpass von Annika Graser und erneuter Fölmli-Vorlage (40.).

Frisches Personal - Wenig Wirkung

FCC-Coach Anne Pochert brachte zur zweiten Halbzeit mit Adrijana Mori und Anna Weiß frische Kräfte, am Gesamteindruck änderte sich aber wenig, der SC Freiburg blieb unverändert am Drücker, der FCC mit teilweise katastrophalen individuellen Fehlern in der Defensive.

In der 53. Minute schlugen die Frauen aus Süddeutschland nochmal zu. Kayikci spielte einen überragenden Chip-Pass an den Fünfmeterraum, Ereleta Memeti nahm die Kugel stark an und vollendete in die Maschen (53.). Für den Schlusspunkt sorgte dann Janina Minge mit ihrem Kopfballtreffer zum 1:5-Endstand aus Sicht der Gastgeberinnen.

FCC weiter sieglos

Der FCC bleibt damit auch nach fünf Spieltagen ohne Sieg, am nächsten Sonntag (17.10. / 16 Uhr im Live-Ticker ) warten dann die Frauen des 1. FC Köln auf die Mannschaft von den Kernbergen.

___
sto

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Viele Fans in einem Stadion.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Ein Fussballer beim Schuss.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
CZ Jena - TSG Hoffenheim
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (70)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 10. Oktober 2021 | 15:00 Uhr

1 Kommentar

Wolfus vor 7 Wochen

Ganz ehrlich?
Das ist einfach nur peinlich!!!
Das hat mit Fußball und schon gar nichts mit erster Liga etwas zu tun…..abmelden wäre für alle besser,die machen den FCC einfach nur lächerlich.
Freiburg hatte nur einen Punkt und die haben eine gefühlte Kreisklasse Mannschaft an die Wand gespielt….
Schlimm….