Fußball | Bundesliga Wolfsburger Offensiv-Talent kommt zu Jenaer Bundesliga-Frauen

Siebenmal spielte die Wolfsburgerin Rita Schumacher schon gegen Carl Zeiss Jena in der 2. Liga - und traf dabei dreimal gegen den FCC. Nun will sie für die Thüringerinnen treffen.

Rita Schumacher im Spiel der 2. Frauen-Bundesliga im Zweikampf mit Jenas Luca Birkholz):
Bildrechte: Hannes Seifert/FC Carl Zeiss Jena Frauenfußball

Offensivverstärkung für Bundesliga-Aufsteiger Carl Zeiss Jena: Die Thüringerinnen haben Rita Schumacher aus Wolfsburg unter Vertrag genommen. Das teilte der FCC am Donnerstag (10.06.2021) mit.

50 Mal 2. Bundesliga

Die 21-jährige Schumacher kommt von Wolfsburg II, wo sie in der 2. Bundesliga Nord in den vergangenen drei Jahren zu 50 Einsätzen kam. Offensivspielerin Schumacher lernte in Mecklenburg kicken, spielte beim 1. FC Neubrandenburg U17-Bundesliga und Regionalliga. Seit 2018 gehörte sie zum Nachwuchsleistungszentrum des VfL Wolfsburg.

Pochert: "Offensiv variabel einsetzbar"

Jena-Trainerin Anne Pochert freut sich auf den dritten Neuzugang der neuen Saison: "Wir sind sehr froh, dass sich Rita für uns entschieden hat", wird Pochert in der Vereinsmitteilung zitiert. "Sie hat in Wolfsburg eine sehr gute Ausbildung genossen und ist offensiv variabel einsetzbar. Mit ihren Fähigkeiten passt sie hervorragend in unser System. Ich denke, wir werden viel Freude an ihr haben."

Schumacher: Ziel Klassenerhalt und Fernstudium

Schumacher will dem FCC bei der Mission Klassenerhalt helfen. Außerdem plant sie in den kommenden Monaten ein Innenarchitektur-Fernstudium.

dh/pm

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Nagelsmann Vergleich Stürmer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild Nagelsmann Spielplan
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (46)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 10. Juni 2021 | 15:40 Uhr

0 Kommentare