Fußball | Bundesliga "Muss die Schuld auf mich nehmen" - Stimmen zur Partie Frankfurt vs. RB Leipzig

Der Fluch von Frankfurt geht weiter - viel Frust bei RB Leipzig nach dem 1:1 bei der Eintracht. "Ich muss die Schuld auf mich nehmen", sagt etwa RB-Leipzig-Coach Jesse Marsch. Auf der anderen Seite viel Freude bei Eintracht Frankfurt. Hier gibt es die Stimmen zur Partie Eintracht Frankfurt vs. RB Leipzig.

Jesse Marsch
Bildrechte: Picture Point

Peter Gulacsi (Torhüter RB Leipzig): "Es war viel mehr drin"

Leipzigs Schlussmann Peter Gulacsi sagte nach dem 1:1 von Frankfurt: "Es war viel mehr drin. Heute waren wir am nächsten dran. Das war eines der besten Auswärtsspiele der Saison. In dieser Saison waren wir bisher sehr effizient, heute leider nicht. Sehr effizient, heute nicht.Wir sind jetzt sechs Spiele ungeschlagen in der Bundesliga. Wir haben uns in Phasen entwickelt., es gibt aber noch viel Luft nach oben."

Jesse Marsch (Trainer RB Leipzig): "Es ist ein Wahnsinn ..."

Leipzigs Coach Jesse Marsch reagierte sehr verägert auf das 1:1 in Frankfurt: "Spiele in Frankfurt sind nicht einfach, aber dieses spiel hatten wir total im Griff. Wir müssen das zweite Tor machen, dann ist das Spiel entschieden. Es ist Wahnsinn, dass wir hier Punkte liegen lassen. Wir müssen sechs Tore machen. So macht es alles schwer für uns selbst. Ich habe noch nicht erlebt, dass wir ein Spiel so dominieren und uns dann selbst in den Fuß schießen. Ich hoffe, dass wir schnell lernen, die Spiele für uns selbst zu entscheiden. Es ist nicht ein Spieler oder eine Situation. Es gibt viele Dinge, wo wir nicht scharf und klar genug sind. Dann kommt Kritik am Trainer, das ist klar. Ich muss die Kritik und Schuld auf mich nehmen, wenn wir diese Siege nicht haben."

Oliver Glasner (Trainer Eintracht Frankfurt): "Haben das Glück erzwungen"

Frankfurts österriechischer Trainer Glasner war glücklich nach dem Spiel. Er sagte: "Das ist das Verrückte am Fußball. Heute hatten wir das Glück auf unserer Seite. Die Jungs haben das Glück erzwungen. Leipzig hat die Chancen liegen gelassen. Für uns ist es dafür ein gefühlter Sieg. Die Geschichte der bisherigen Saison ist, dass wir uns beim Kreieren der Chancen schwertun. Wir müssen aus dem Unentschieden Kraft und Selbstbewusstsein mitnehmen."

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Domenico Tedesco, RB Leipzig, während Pressekonferenz.
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Domenico Tedesco
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nach dem 1:1 bei Arminia Bielefeld haderte Trainer Domenico Tedesco von Fußball-Bundesligist RB Leipzig mit der Chancenverwertung. Vor allem vor der Pause hätte sein Team klar führen müssen.

Sa 14.05.2022 19:03Uhr 00:48 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-domenico-tedesco-nach-rb-leipzig-bei-arminia-bielefeld-102.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Dynamo-Film
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (53)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 31. Oktober 2021 | 15:50 Uhr

2 Kommentare

Maza vor 28 Wochen

Bei deinem Geschriebenen muss man aber wirklich versuchen an Fussball zu denken...nicht, dass man da was durcheinander bringt.🤣😆

nasowasaberauch vor 28 Wochen

Einer für das Phraenschwein. Wer ihn vorn nicht reinmacht bekommt ihn hinten eingeschenkt.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga