Ein Team mit Moral: 1. FSV Mainz 05

Die Mainzer haben etwas gutzumachen. Das 0:8-Desaster vor reichlich sechs Monaten in Leipzig dürfte ihnen jedenfalls noch in den Knochen bzw. im Kopf stecken.

Logo FSV Mainz 05
Logo FSV Mainz 05 Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Tabellenstand

15. Platz, 27 Punkte, 36:55 Tore
(RB Leipzig: 5. Platz/51/63:27)

Aktuelles Ziel

Der FSV Mainz steckt mitten drin im Kampf um den Klassenerhalt. Noch steht der Klub auf einem Nichtabstiegsplatz, aber der Vorsprung beträgt nur vier Punkte.

Letzte fünf Spiele

Das "ReStart-Spiel" vor einer Woche in Köln endete 2:2. Allerdings: Der 1. FC Köln führte nach einer Stunde Spielzeit schon 2:0. Die Moral bei Mainz stimmt jedenfalls. Zu Hause ist der FSV übrigens seit drei Partien ungeschlagen.

26. Spieltag: 2:2 beim 1. FC Köln
25. Spieltag: 1:1 gegen Düsseldorf
24. Spieltag: 2:0-Heimsieg gegen Paderborn
23. Spieltag: 0:4-Pleite in Wolfsburg
22. Spieltag: 0:0 gegen Schalke

Torschützen

Die mit Abstand meisten Tore erzielte bislang Robin Quaison. Zwölf Treffer hat er auf dem Konto. In Bremen und bei Hertha gelangen ihm sogar Dreierpacks.

Personalsituation

Bis auf Torhüter Robin Zentner sind alle Spieler einsatzfähig. Auch Mittelstürmer Jean-Philippe Mateta, der seine Gelb-Rot-Sperre abgesessen hat.

Trainer

Achim Beierlorzer wurde Mitte November als Nachfolger von Sandro Schwarz verpflichtet. Beierlorzer kennt RB Leipzig sehr gut. Der 52-Jährige arbeitete drei Jahre lang für die Sachsen, meist als Nachwuchstrainer, 15 Partien aber auch als Coach des damaligen Zweitligisten RB. Sein Punkteschnitt in Mainz: 1,2 (5 Siege, 3 Remis, 7 Niederlagen)

Achim Beierlorzer
Achim Beierlorzer Bildrechte: IMAGO

Bisherige Duelle #M05RBL

Sieben Mal standen sich beide Teams gegenüber. Dabei gewann RB vier Partien, die letzte mit 8:0. Denkwürdig war aber auch das Spiel letzte Saison in Mainz. Da führte RB bereits 2:0 und 3:1, am Ende jedoch stand es 3:3.

Endresultat auf der Anzeigetafel.
Bildrechte: Picture Point