Fußball | DFB-Bundestag in Bonn NOFV-Präsident Winkler vor Wahl zum DFB-Vize: "Skandale müssen aufhören"

Zuletzt war er als Nachfolger des verstorbenen NOFV-Chefs Erwin Bugar ins Präsidium des DFB nachgerückt. Nun hofft Hermann Winkler beim DFB-Bundestag auf die Bestätigung des Amtes. Eng könnte es für Rainer Koch werden.

Hermann Winkler
NOFV-Präsident Hermann Winkler Bildrechte: IMAGO / Picture Point

Vor dem DFB-Bundestag in Bonn am Freitag (10.03.22) hat Hermann Winkler, Präsident des NOrdostdeutschen Fußballverbandes (NOFV) den größten Sportverband der Welt zu einem frischen Start aufgerufen. Im Gespräch mit "Sport im Osten", sagte der DFB-Vize: "Der DFB braucht dringend einen Neuanfang, so kann es nicht weitergehen".

Der 58-Jährige erklärte: "Ständige Personalquerellen und Skandale, die im Übrigen nicht von den Ehrenamtlichen aus den Vereinen herbeigeführt werden, müssen aufhören. Dazu will ich persönlich und auch der NOFV seinen Beitrag leisten." Nachdem er im Amt des NOFV-Chefs als Nachfolger des verstorbenen Erwin Bugar ins DFB-Präsidium gerückt worden war, stellt er sich nun erstmals zur Wahl.

Am Sonnabend bei "Sport im Osten" zu Gast

Winkler gehört zur Riege der DFB-Präsidiumsmitglieder aus den fünf großen Regionalverbänden. Auf dem Bundestag muss er dann per Handzeichen von der einfachen Mehrheit der 262 Delegierten bestätigt werden. Nach dem Tag in Bonn wird er am Sonnabend ab 16:00 Uhr auch bei "Sport im Osten" zu Gast sein.

Gegenwind für Vizepräsident Rainer Koch

Eine geheime Wahl in der einstigen Hauptstadt der alten Bundesrepublik gibt es bei der Kür des DFB-Präsidenten, für den sich Peter Peters und Bernd Neuendorf bewerben. Spannend könnten auch weitere Wahlen zur oder zum Vize werden. Dort gibt es mit der Professorin für Sport, Silke Sinning (Team Peters), und dem Juristen und langjährigen Fußballfunktionär Rainer Koch zwei Kandidaten. Koch strebt nach dem Eintritt ins Präsidium als Vertreter des Süddeutschen Fußballverbands, einem der fünf großen Regionalverbände.

Fritz Keller und Rainer Koch
Eiszeit: Rainer Koch (li.) und Fritz Keller (Archivbild) Bildrechte: imago images/Laci Perenyi

Der für die Amateure zuständige Koch, derzeit auch DFB-Interimspräsident, wurde am Montag von den Ex-Präsidenten Fritz Keller, Reinhard Grindel und Theo Zwanziger attackiert: "Beenden Sie das System Koch", hieß es in einer Erklärung des Trios. Der bayrische Verbandspräsident Koch sprach von "absurden und pauschalen Vorwürfen".

Auch Stahlknecht mit mahnenden Worten

Ohne konkrete Personen zu benennen, hatte auch Holger Stahlknecht in seiner Funktion als Präsident des Fußballverbandes Sachsen-Anhalt klare Worte gesprochen. "Es muss jemand sein, der mutig ist und durchsetzungsstark. Und er braucht Verbündete." Die jüngsten Präsidenten, Reinhard Grindel und Fritz Keller hätten nur eine "geringe Halbwertszeit" gehabt und seien "öffentlich geschreddert worden". Die zahlreichen Ermittlungen durch die Staatsanwaltschalt seien "von der Imagewirkung her verheerend" für den DFB.

cke

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB-Trainer Rose
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
4 min

RB-Leipzig-Trainer Marco Rose sah beim 1:1 seiner Mannschaft gegen den FC Bayern München zwei unterschiedliche Halbzeiten. Am Ende habe RB sogar die Chance zum Sieg gehabt.

Sa 21.01.2023 11:22Uhr 03:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-fc-bayern-muenchen-ton-trainer-rose100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
RB-Torschütze Halstenberg
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (69)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 12. März 2022 | 16:00 Uhr

2 Kommentare

Tamico161 vor 47 Wochen

Skandale? Habe ich da etwas verpasst? Also mir sind keine bekannt. Werder wurde jemand jemals verurteilt noch wurden eventuelle Unregelmäßigkeiten bis zu Ende ermittelt. Und wenn, dann war die Verjährungsfrist abgelaufen, die Verantwortlichen schwer erkrankt oder es konnte sich niemand an etwas erinnern.

Peter Griffin vor 47 Wochen

Man wird der Phrasen so müde. Nicht mal mehr diskutieren will man darüber.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga