Fußball | Bundesliga Wiedererstarkter Kevin Kampl will bei RB Leipzig bleiben

Fast ein halbes Jahr lang konnte Kevin Kampl nicht das tun, was er am liebsten macht: Fußballspielen. Doch am Samstag (16. Mai) gegen den SC Freiburg war der 29-jährige nach seiner langwierigen Knöchelverletzung und der Corona-Pause wieder voll in seinem Element. Über seine Leistung und die Zukunftsaussichten hat "Sport im Osten" mit dem Mittelfeld-Motor gesprochen.

Reporter Thomas Kunze und Fußballer Kevin Kampl (RB Leipzig) 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 19.05.2020 18:45Uhr 08:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/kevin-kampl-interview-rb-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Reporter Thomas Kunze und Fußballer Kevin Kampl (RB Leipzig) 9 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 19.05.2020 18:45Uhr 08:50 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/kevin-kampl-interview-rb-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Kampl spielte beim 1:1 gegen Freiburg über 90 Minuten und war zweifelsfrei der beste Leipziger auf dem Feld. Und das obwohl er vor dem Spiel gar nicht damit gerechnet hätte, von Anfang an ranzudürfen. "Ich habe mich sehr darüber gefreut. Es war wirklich ein sehr besonderes Spiel für mich", so Kampl im MDR-Interview. Umso schöner sei es, weil der Fuß gehalten habe, fügte der inzwischen wieder topfitte Kampl hinzu.

Kevin Kampl
Kevin Kampl zeigte gegen Freiburg ein starkes Spiel über 90 Minuten. (Archiv) Bildrechte: dpa

Es gibt aktuell also keinen Grund, mögliche Abschiedsgedanken aufkommen zu lassen. Kampls Vertrag läuft noch bis 2021, und obwohl er mit seinen 29 Jahren nicht mehr ganz ins RB-Raster passt, deutet vieles auf eine erneute Einigung hin. "Es gibt keinen Grund, etwas anderes zu machen. Ich spiele bei einem der besten Bundesligisten, kenne die Spielphilosophie mit am längsten und habe das RB-Gen in mir. Da wäre es schade, wenn das vielleicht auseinandergehen würde", so Kampl.

(spio)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 19. Mai 2020 | 19:30 Uhr

12 Kommentare

Voice vor 40 Wochen

Lieber wicky,
Diesen Post von Ihnen behalte ich im Hinterkopf. Für den Fall, dass Sie RB mal wieder Niederlagen wünschen, über die Sie sich dann freuen wollen, wie Sie schon des Öfteren schrieben. Dass Sie die Spieler von RB sonst auch schon mal als "geldg***e Säcke" bezeichnen, macht Ihre Meinung zu Willi Orban, um den es hier gar nicht geht, nicht gerade glaubwürdiger. Da ich aber immer an das Gute im Menschen glaube, wünsche ich heute einen schönen Himmelfahrtstag und viel Spaß! Bleiben Sie gesund!

Beste Grüße aus der Messestadt!!

A.d.R. is Back vor 40 Wochen

Mir tut es nicht leid das ich sie darauf hinweisen muss , das es sich in diesen MDR Artikel nicht um Willy Orban sondern um Kevin Kampl handelt. Nix für ungut , Thema verfehlt auch heute wieder. Ansonsten Grüsse an alle fussballbegeisterten egal für welchen Verein euer Herz schlägt .

MDR-Team vor 40 Wochen

Guten Morgen wicky 67 uncut,

das Team wünscht Ihnen auch alles Gute. Unsere Aufgabe ist es in den Kommentarspalten für ein freundliches und respektvolles Miteinander zu sorgen, damit sich jeder willkommen fühlt und sich auch dabei wohlfühlt seine/ihre Meinung zu äußern. Dass das nicht immer auf Gegenliebe stößt können wir verstehen. Gerade wenn Nutzer emotional in ein Thema involviert sind, kann man die Regeln mal schnell vergessen. Wahrscheinlich kennt das jeder von uns, dass Diskussionen dann hitziger werden oder man mal etwas sagt, was man vielleicht gar nicht so hart meint. Meist fällt einem das erst auf, wenn man nochmal drauf schaut, sobald man sich beruhigt hat :)

Wir hoffen Sie können den Tag genießen.

Und jetzt wieder zurück zum Thema ;)

Viele Grüße die MDR.de-Redaktion