Fußball | Bundesliga RB Leipzig verlängert mit Kevin Kampl

Lange stand das Ausland auf seinem Wunschzettel: Nun aber hat Kevin Kampl doch seinen 2021 auslaufenden Vertrag bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig verlängert. Der Mittelfeldmann ist seit 2017 der teuerste RB-Zugang.

Kevin Kampl
Bildrechte: Christian Schroedter

Timo Werner konnte RB Leipzig nicht halten, doch einen anderen Leistungsträger hat der Fußball-Bundesligist nun länger an sich gebunden. Mittelfeldspieler Kevin Kampl verlängerte seinen Vertrag vorzeitig um zwei Jahre bis Ende Juni 2023. Bislang kommt er auf 89 Spiele, in denen dem Strategen sechs Tore und 15 Vorlagen gelangen. Kampl besitzt als einer der wenigen RB-Akteure das Prädikat "Stammspieler".

2017 für 20 Millionen aus Leverkusen geholt

"Meine Familie und ich fühlen uns hier unheimlich wohl, und Leipzig ist für uns wie ein zweites Zuhause geworden", sagte der Slowene: "Der Verein hat mir trotz meiner langwierigen Verletzung immer klar signalisiert, dass wir gemeinsam in die nächsten Jahre gehen wollen, und ich denke, dass ich das Vertrauen seit meiner Rückkehr zurückzahlen konnte." Der 29-Jährige, der im Sommer 2017 für die damalige und heutige RB-Rekordsumme von 20 Millionen Euro von Bayer Leverkusen gekommen war, hatte wegen Sprunggelenks-Problemen lange gefehlt. Nach seiner Rückkehr auf den Platz avancierte Kampl aber schnell wieder zum lauf- und zweikampfstarken Anführer. "Kevin ist einer unserer absoluten Führungsspieler und ein ganz wichtiger Faktor in der Mannschaft - auf und vor allem auch neben dem Platz", sagte Sportdirektor Markus Krösche.

Kevin Kampl, Ralf Rangnick und Roger Schmidt bei RB Salzburg. Am 5. August 2013 vor dem CL-Quali-Spiel Fenerbahce - RB Salzburg.
2012 tauchte Kampl (re.) erstmals im RB-Kosmos auf. Als wichtiger Neuzugang von Ralf Rangnick (Mi.) in Salzburg. Hier vor einem Champions-League-Quali-Spiel bei Fenerbahce Istanbul mit Förderer und Trainer Roger Schmidt (li.). Bildrechte: IMAGO

Leipzig statt Spanien

Dessen Vorgänger Ralf Rangnick hatte Kampl 2012 einst als eine seiner ersten Amtshandlungen bei Red Bull nach nur wenigen Wochen in Aalen nach Salzburg geholt. Über Dortmund und Leverkusen ging es dann nach Leipzig. Lange hatte Kampl auch mit einem Wechsel ins Ausland geliebäugelt - besonders Spanien würde ihn reizen. Diese Pläne wurden, auch durch Corona, aber vorerst ad acta gelegt.

sid/cke

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Das Team von RB Leipzig in einem Stadion
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
RB-Pressekonferenz mit Julian Nagelsmann
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Noch einmal schlafen, dann wird es ernst für RB Leipzig: Vor dem Champions-League-Viertelfinale gegen Atletico Madrid sprach Trainer Julian Nagelsmann über Erfahrung, das Fehlen von Timo Werner und seine Klamotten.

Mi 12.08.2020 19:08Uhr 02:19 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-champions-league-vor-atletico-rb-coach-nagelsmann-ueber-erfahrung-timo-werner-klamotten-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Markus Krösche, Sportdirektor von RB Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Zwei Tage vor dem Champions-League-Knaller gegen Atletico Madrid äußerte sich RB Leipzigs Sportchef Markus Krösche über die Spielweise des Gegners und die Chancen, dieser zu entgehen.

Di 11.08.2020 17:48Uhr 00:58 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-sportchef-kroesche-vor-atletico-madrid-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (34)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 20. Juni 2020 | 16:30 Uhr

1 Kommentar

Quentin aus Mondragies vor 7 Wochen

Kevin Kampl - findet im größten Gewusel immer eine Lösung. Wenn Kampl spielt, hatte ich bis jetzt immer ein gutes Gefühl. Man hat verstanden, dass man mit Ü25 noch fit ist. Das freut mich für ihn und finde auch gut, dass er sich bei Leipzig wohl fühlt.

Weitere Artikel zu RB Leipzig