Fußball | Bundesliga Benjamin Henrichs von RB Leipzig in Olympia-Kader berufen

Das Ziel ist eine Olympia-Medaille: Mit einem Kader aus frisch gekrönten U21-Europameistern und erfahreneren Spielern reist Trainer Stefan Kuntz zum Olympia-Turnier nach Japan. Auch mit dabei: Leipzigs Benjamin Henrichs.

Benjamin Henrichs
Benjamin Henrichs steht im deutschen Olympia-Kader. (Archiv) Bildrechte: imago images / AFLOSPORT

Mit großer Vorfreude und einem Kader aus erfahrenen Spielern und aktuellen U21-Europameistern startet Trainer Stefan Kuntz ins Olympia-Abenteuer. Ziel der 19-köpfigen Auswahl, die der Deutsche Fußball-Bund am Montag (05.07.) bekannt gab, ist eine Medaille. "Mit diesem Team wollen wir so weit wie möglich kommen und um die olympischen Medaillen mitspielen", sagte Kuntz.

U21-Europameister als Gerüst des Teams

Mit Niklas Dorsch, Ismail Jakobs, Arne Maier, Amos Pieper, David Raum, Anton Stach und Josha Vagnoman berief der 58-Jährige sieben Spieler in sein Aufgebot, die mit der U21 vor rund einem Monat in Ljubljana Europameister wurden. Der Leverkusener Nadiem Amiri, Max Kruse von Union Berlin und der gebürtige Riesaer Maximilian Arnold sind die drei vor 1997 geborenen Spieler, die Kuntz für seine U23-Auswahl nominieren durfte. Benjamin Henrichs von RB Leipzig, der bereits Erfahrungen in der A-Nationalmannschaft gesammelt hat, ist ebenfalls mit dabei. Genau wie der gebürtige Chemnitzer Jordan Torunarigha.

Der komplette Kader im Überblick:

  • Tor: Svend Brodersen (Yokohama FC), Florian Müller (VfB Stuttgart), Luca Plogmann (Werder Bremen)
  • Abwehr: Benjamin Henrichs (RB Leipzig), Amos Pieper (Arminia Bielefeld), David Raum (TSG Hoffenheim), Jordan Torunarigha (Hertha BSC), Felix Uduokhai (FC Augsburg), Josha Vagnoman (Hamburger SV)
  • Mittelfeld/Sturm: Nadiem Amiri (Bayer Leverkusen), Maximilian Arnold (VfL Wolfsburg), Niklas Dorsch (KAA Gent), Ismail Jakobs (1. FC Köln), Max Kruse (Union Berlin), Eduard Löwen (VfL Bochum), Arne Maier (Hertha BSC), Marco Richter (FC Augsburg), Anton Stach (SpVgg Greuther Fürth), Cedric Teuchert (Union Berlin)

Auftaktspiel gegen Brasilien

"Für die 19 Jungs und das gesamte Team wird das ein ganz besonderes Erlebnis, in Tokio Teil des Teams Deutschland zu sein", sagte Kuntz. Am 13. Juli reist das Team nach Tokio, am 22. Juli startet für die DFB-Auswahl das Turnier in Yokohama mit einer Neuauflage des Olympia-Endspiels von Rio gegen Brasilien.

(ten/dpa)

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (66)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 05. Juli 2021 | 19:30 Uhr

2 Kommentare

Gerald vor 15 Wochen

Sehen sie mal bitte aus einer anderen Perspektive! Trainer Kuntz hat nicht zu viele Spieler zur Auswahl, die man für das deutsche Olympiateam mitnehmen kann! So viele geeigneten deutsche Spieler gibt es nicht in den Kadern der Bundesligaklubs! Da brauchen sie nur bei den Startaufstellungen der Teams bei Bundesligaspielen zu Beginn der Spiele anzuschauen! Das gibt es einfach nicht her! Ist auch eine große Baustelle im deutschen Fußball! Aber das wieder ein anderes Thema!

Bernd_wb vor 15 Wochen

Sehe das zweischneidig. Sicher fuer die welche nominiert sind eine Ehre aber sie fehlen bei der Vorbereitung und den ersten Spielen. Komisch keiner von Bayern und Dortmund dabei, bei RBL ja auch noch Olmo halt fuer Spanien. Vor 5 Jahren hatten die beiden Olympia Fahrer Probleme dann in die Mannschaft zu kommen, Klostermann verletzte sich und fiel lange aus Selke kam nicht richtig in die BuLi Mannschaft rein.