Trainer Ralf Rangnick, RB Leipzig
Bildrechte: Picture Point

Fußball | 1. Bundesliga Rangnick liebäugelt mit Bundestrainer-Amt

Der Job des Trainers der deutschen Nationalmannschaft ist begehrt. Als Nachfolger in spe von Jogi Löw sind viele große Namen im Gespräch. Auch Ralf Rangnick wäre nicht abgeneigt...

Trainer Ralf Rangnick, RB Leipzig
Bildrechte: Picture Point

RB Leipzigs früherer Sportdirektor Ralf Rangnick kann sich den Job des Bundestrainers durchaus vorstellen. "Nationaltrainer zu sein, das gehört zu den Dingen, über die ich in Zukunft nachdenken würde", sagte der 61-Jährige der Wochenzeitung "Die Zeit": "Auch in dieser Position würde ich den Fokus darauf richten, mich im permanenten Austausch mit den Klubs zu befinden, mir regelmäßig ihre Trainingseinheiten anzuschauen und dadurch die zukünftigen Talente mitzuentwickeln."

Rangnick auch als Sportdirektor denkbar

Rangnick hatte bis zum Ende vergangenen Bundesligasaison als Sportdirektor der Sachsen fungiert und zeitweise auch das Profiteam trainiert. Fortan wird er als wird neuer Fußballchef der Red-Bull-Standorte in New York und Bragantino (Brasilien) unter anderem für die Talententwicklung in den Regionen zuständig sein. Bundestrainer Joachim Löw hat noch einen Vertrag bis zur WM 2022. Der DFB baut in Frankfurt gerade ein zentrales Fußballzentrum. Experten könnten sich Rangnick auch als Sportdirektor beim DFB vorstellen. Sein Know-how haben nicht viele deutsche Fußballfunktionäre.

Trauen Sie Ralf Rangnick den Job des Bundestrainers zu?

48% 580 Stimmen   Ja! Besser als Jogi Löw ist Ralf Rangnick allemal.
12% 141 Stimmen   Nein! Ralf Rangnick ist als Sportdirektor deutlich besser aufgehoben.
40% 487 Stimmen   Sehe ich aktuell nicht, Jürgen Klopp wäre mir lieber.

Stand: 17.07.2019 13:54:07 Uhr 1208 Stimmen Die Abstimmungsergebnisse sind nicht repräsentativ.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Die Abstimmung ist beendet.

dpa/ck

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR Aktuell | 10. Juli 2019 | 19:30 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 11. Juli 2019, 09:55 Uhr

Die Kommentierungsdauer ist abgelaufen. Der Beitrag kann deshalb nicht mehr kommentiert werden.

2 Kommentare

11.07.2019 12:57 Andy Krisst 2

#1 der war gut! :-)
Irgendwie habe ich Rasen - Ralles Worte zu Lucien Favre noch in Erinnerung. Als der bei RB als Trainer im Gespräch war und der Deal nicht klappte, meinte Ralle lapidar: Der ist sowieso zu alt für uns!
Aha...und nun?
Adenauer meinte mal...was kümmert mich mein Geschwätz von gestern!

11.07.2019 10:03 Klaus 1

Ist schon wieder 1.April?