Fußball | Champions League RBL-Verteidiger Angelino: Keine Angst vor großen Namen

Trotz der schweren Gruppe in der Königsklasse ist Angelino von Bundesligist RB Leipzig guter Dinge und strebt mit seinem Klub das Achtelfinale an. Auch der Respekt vor Manchester United hält sich für den 23-Jährigen, der von Manchester City ausgeliehen ist, in Grenzen.

José Ángel Esmorís Tasende, Fußballspieler bei RB Leipzig
Stammspieler bei RB Leipzig: Angelino. (Archiv) Bildrechte: imago images/Revierfoto

So ist es geplant: Noch einmal Punkte sammeln beim Bundesliga-Spiel am Wochenende in Augsburg, dann steht für RB Leipzig am Dienstag (20. Oktober) bereits die erste Bewährungsprobe auf der internationalen Bühne auf dem Programm. Gegner der Leipziger ist zuhause der türkische Meister Istanbul Basaksehir. "Wir müssen uns nicht verstecken", sagte Angelino der "Mitteldeutschen Zeitung" (Montag). Der flinke RBL-Verteidiger sieht durchaus gute Chancen in der Champions League das Achtelfinale zu erreichen.

Über Basaksehir wisse er allerdings nicht viel, dafür sei Paris Saint Germain zuletzt aus dem CL-Halbfinal-Spiel (0:3) noch in Erinnerung. Man kennt sich. Auch gegen Manchester United macht sich Angelino wegen der schwankenden Leistungen der "Red Devils" berechtigte Hoffnungen. "Manchmal sind Sie Weltklasse, manchmal Durchschnitt", meinte der 23-Jährige und dachte dabei wohl an die Heimpleite des Erzrivalen der "Citizens", der sich am 4. Spieltag in der Premier League gegen Tottenham Hotspur ein 1:6 einfing.

"Für mich ist das perfekt"

Angelino, der mit vollem Namen Jose Angel Esmoris Tasende heißt, ist nach sechs Wechseln in fünf Jahren bei RB Stammspieler geworden. Als einen Grund dafür sieht der Außenverteidiger die ruhige Stadt. "Es ist nicht so viel los wie anderswo. Das ist jedenfalls mein Eindruck. Für mich ist das perfekt. Fußball ist mein Ding, darauf will ich mich konzentrieren können", sagte Angelino. Derzeit ist der frühere U21-Nationalspieler Spaniens von Manchester City ausgeliehen. Allerdings würde dem Vernehmen nach eine Kaufpflicht nach einer gewissen Anzahl von Spielen greifen.

"Der Coach vertraut mir"

Der aus Galizien stammende Angelino geht davon aus, länger beim Tabellenführer der Bundesliga zu bleiben. Er sei gerade dabei, sich ein Haus zu kaufen. Ein weiterer Grund für seine starken Leistungen sei Trainer Julian Nagelsmann. "Wir kennen uns schon eine Weile und waren schon mal in Kontakt, da war er noch Trainer in Hoffenheim. Der Coach vertraut mir. Das kann ich spüren und mit Leistung zurückgeben. Und sein Spielstil passt genau zu meinen Qualitäten", so Angelino.

red/dpa

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 12. Oktober 2020 | 19:30 Uhr

2 Kommentare

jochen vor 2 Wochen

Angelino ist ein hervorragender Fußballer,passt prima zu den Roten Bullen,schön auch,dass es Ihm in Leipzig gefällt,auch ich bin der vollen Überzeugung,dass wir das Achtelfinale erreichen
Auf Gehts Leipziger-für die Stadt-für eine ganze Region!!

peter1 vor 2 Wochen

Richtig so! Selbstbewusst an die Aufgabe gehen!!
Sollte es nicht klappen, wird es Euch keiner ankreiden!
" Auf gehts Leipziger Jungs......"