Assan Ouedraogo
Bildrechte: IMAGO/pepphoto

Fußball | Bundesliga RB Leipzig angelt sich Top-Talent Ouedraogo von Schalke 04

13. Juni 2024, 12:20 Uhr

Ein Königsblauer für RB Leipzig: Der Bundesligist hat sich die Dienste des Schalker Top-Talents Assan Ouedraogo gesichert. An dem U17-Weltmeister waren einige Spitzenklubs interessiert, schließlich machte RBL das Rennen.

RB Leipzig hat Schalkes Top-Talent Assan Ouedraogo langfristig unter Vertrag genommen. Das teilte der Bundesligist am Donnerstag (13. Juni) mit. Der 18-Jährige erhält einen Vertrag bis Ende Juni 2029 und kostet dem Vernehmen nach zehn Millionen Euro Ablöse. Ouedraogo ist nach dem belgischen Torwart Maarten Vandevoordt der zweite Sommer-Transfer der Leipziger.

Ausstiegsklausel ermöglicht den Transfer 

Ouedraogo war eigentlich noch bis 2027 an den FC Schalke 04 gebunden. Allerdings konnte der U17-Welt- und Europameister aufgrund einer bis Mitte Juni gültigen Klausel aus seinem Vertrag gekauft werden.

In der vergangenen Saison hatte das Mittelfeld-Talent aufgrund von Verletzungen nur 17 Zweitliga-Spiele für Schalke absolviert. Ursprünglich wollte Ouedraogo zum FC Bayern München wechseln, doch der Transfer zerschlug sich Anfang des Monats. Der Rekordmeister wollte das finanzielle Gesamtpaket nicht stemmen.

Sportdirektor Schröder: "Konnten ein absolutes Ausnahmetalent holen"

RBL-Sportdirektor Rouven Schröder äußerte sich zu dem Transfer: "Mit der Verpflichtung von Assan Ouedraogo konnten wir ein absolutes Ausnahmetalent zu RB Leipzig holen. Assan hat sich - trotz mehrerer Angebote anderer Spitzenklubs aus der Bundesliga und in Europa – für uns und unseren Weg entschieden."

Verleihe nicht ausgeschlossen

Ab Juli gehört Ouedraogo zum Leipziger Profikader. Allerdings ist nicht ausgeschlossen, dass der Mittelfeldspieler noch einmal verliehen wird, sollte das RBL-Niveau mit Champions League und Bundesliga-Spitze als noch zu hoch empfunden werden. Gedankenspiele gibt es für dieses Szenario bereits über eine Leihe zu Schwesterclub Salzburg.


SpiO/dpa

19 Kommentare

Maza vor 4 Wochen

Mit Arroganz meinte ich, wenn man sich z.B. über (gesundheitliche) Probleme Anderer lustig macht. ( User Voice)
Und was den zweiten Teil von deinem Kommentar betrifft, gebe ich dir recht. Nur euer Alterspräsident hat behauptet, dass sich Traditionsvereine, der Ligen 2-4, beim Brauseverein bedienen, obwohl sie doch auch ein NLZ haben.... Der Typ hat nur vergessen zu erwähnen, dass viele der jungen Leute aus den NLZ von Dynamo,HFC und Co stammen! Man sollte bei der ganzen Wahrheit bleiben!
Und genau das stört mich !!!

SitBull vor 4 Wochen

Ist Arroganz sich guten Fußball anzusehen und schlechten Fußball als solchen zu kritisieren. Dann bin ich halt auch arrogant. Ouedraogo wird den Fußball bei RB leider weiter auf hohem Niveau halten. Natürlich werden weiterhin Talente vom NLZ einer Männermannschaft in 3. Liga / 4. Liga zu höherklassigen Vereinen wechseln. Das ist Naturgesetz und war, aufgepasst! schon zu DDR-Zeiten so.

Maza vor 4 Wochen

Egal,wie du es drehen willst, dass du als Begleiter, mit erhobenen Zeigefinger dastehen kannst. Für mich ist das Geschriebene Schwachsinn. Vielleicht überfliegst du den Text nochmal!! Und wenn du Zeit hast, erkundige dich mal,wo die jungen Spieler (auch Schreiber) herkommen, bevor sie im Nachwuchs der Brausetruppe landen.
Mit der Arroganz magst du recht haben. Ist aber komischer Weise bei mir nur in diesem Forum der Fall. Kannst du gerne in anderen Foren nachlesen, wo ich auf einer sachlichen und professionellen Ebene mitdiskutiere.
Solchen Begleitern wie Voice und Simmerl werfe ich sogar maßlose Arroganz vor, welcher ich dann dementsprechend gegenüber trete !! Man passt sich halt an... man kann auch sagen, wie man in den Wald ruft, so schallt heraus !!!!!

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga