Fußball | Bundesliga RB Leipzig beginnt Vorbereitung am 19. Juli - Mintzlaff bestätigt Interesse an Werders Rashica

Angesichts des bevorstehenden Champions-League-Finalturniers beginnt RB Leipzig bereits am 19. Juli mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Im Blickpunkt für eine mögliche Nachfolge von Timo Werner bleibt Milot Rashica von Werder Bremen.

Milot Rashica und Rafael Czichos
Milot Rashica traf in der zurückliegenden Bundesliga-Saison acht Mal für Werder und gab sieben Vorlagen. Bildrechte: imago images / Poolfoto

RB Leipzig hat seine Profis für drei Wochen in den Urlaub geschickt und nimmt am 19. Juli die Vorbereitung auf. Damit bleiben Leipzig gut dreieinhalb Wochen Zeit bis zum Viertelfinale der Champions League beim geplanten Blitzturnier in Lissabon.

Zwei Testspiele vor Champions League geplant

Dayot Upamecano, Emil Forsberg, Torschütze Timo Werner, Tyler Adams und Christopher Nkunku
Doppelpack zum Abschied - Timo Werner sorgte für RB Leipzigs 2:1 in Augsburg. Bildrechte: Lennart Preiss / Witters Sportfotografie/ Pool

"Wir werden versuchen, zwei Testspiele zu machen, um auf eine gute Wettkampfspannung für das Turnier zu kommen. Einen Gegner haben wir schon", sagte Cheftrainer Julian Nagelsmann nach dem 2:1-Erfolg beim FC Augsburg. Zuletzt war der VfL Wolfsburg als Gegner im Gespräch, der sich seinerseits auf sein Achtelfinal-Rückspiel in der Europa League gegen Schachtjor Donezk vorbereitet.

Obwohl Leipzig als Außenseiter in die Runde der letzten Acht gehen wird, sieht Nagelsmann aufgrund des Modus' gute Chancen. "Mit drei Spielen kannst du den bedeutendsten Pokal im Vereinsfußball gewinnen», sagte der 32-Jährige. "Wenn es kein Rückspiel gibt, ist die Tagesform entscheidend."

"Sind nicht die einzigen, die sich mit Milot beschäftigen"

Längst bekannt ist, dass Topangreifer Timo Werner dann bereits nicht mehr zum Kader des Bundesliga-Dritten gehört. Zum gesuchten Ersatz für den Nationalspieler, der in Augsburg sein letztes Spiel im RB-Trikot absolvierte und zum FC Chelsea in die Premier League wechselt, hielt sich Geschäftsführer Oliver Mintzlaff am Sonntag (28. Juni) in der Sendung "Doppelpass" auf Sport 1 zurück.

Oliver Mintzlaff
RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Nachdem Werder Bremens Aufsichtsrat Marco Bode den Abschied von Stürmer Milot Rashica in diesem Sommer ankündigte, meinte Mintzlaff dennoch: "Sicher ist Milot ein Spieler, mit dem wir uns beschäftigen, aber da sind wir sicherlich nicht die einzigen. Und es ist auch nicht der einzige Spieler, mit dem wir uns beschäftigen."

Mintzlaff glaubt ohnehin, dass Torjäger Werner nicht 1:1 zu ersetzen sei. Das müsse man über das Kollektiv tun. Allerdings sei es auch eine finanzielle Frage, ob man zwei statt einen Stürmer holt. "Wir werden dann die Entscheidung treffen, wenn wir denken, dass das auch der richtige Spieler ist. Wir haben da auch in der Vergangenheit keinen Aktionismus gemacht, sondern immer überlegt, welcher Spieler kann mittel- und langfristig - wie bei Timo - den Weg mit uns gehen."

RBL sucht drei Spielertypen

Angelino, Kevin Kampl, Ibrahima Konate und Trainer Julian Nagelsmann bei Schlussjubel
Cheftrainer Julian Nagelsmann (2.v.re.) klatscht mit Ibrahima Konaté ab. Bildrechte: imago images / Poolfoto

Nagelsmann hatte erst letzte Woche Einblick in seine Wunschvorstellungen bezüglich des neuen Kaders gegeben. Zum einen hofft der Fußballlehrer auf einen langfristigen Verbleib der bisherigen Leihspieler Patrik Schick (Angriff) und Angelino (Linksverteidiger). Zudem sollen idealerweise noch ein rechter Außenverteidiger mit Offensivdrang, ein Sechser und ein kopfballstarker Box-to-Box-Spieler gefunden werden.

"Da hat man grundsätzlich als Trainer immer eine lange Liste und sieht Verbesserungspotenzial. Wichtig ist, dass die Liste einigermaßen kongruent sein muss mit der Buchhaltung", hatte Nagelsmann vor wenigen Tagen betont. Wegen der Corona-Situation, des Financial Fairplay und der daraus folgenden Budgetvorgaben werde es "schwierig, fünf Spieler zu verpflichten."

---
red/dpa

Julian Nagelsmann 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 27.06.2020 18:57Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-julian-nagelsmann-zu-timo-werner-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Julian Nagelsmann 1 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Sa 27.06.2020 18:57Uhr 00:59 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-julian-nagelsmann-zu-timo-werner-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | Sport im Osten | 28. Juni 2020 | 15:30 Uhr

1 Kommentar

SitBull vor 12 Wochen

Das man scheinbar für Augustin über 20 Millionen kriegt, ist ja der Hammer. 3mal bei Leeds gespielt und 0 Tore gemacht. Tut mir aber leid für ihn. Top veranlagt und zu wenig daraus gemacht.
Hatte ich stärker als Cunha in Erinnerung.