Fußball | Bundesliga RB Leipzig: Henrichs-Wechsel perfekt

Aller guten Dinge sind drei - nach zwei vergeblichen Anläufen in der abgelaufenen Saison hat sich RB Leipzig nun doch die Dienste von Rechtsverteidiger Benjamin Henrichs gesichert. Der 23-Jährige kommt von der AS Monaco in die Messestadt.

Benjamin Henrichs
Januar 2019: Benjamin Henrichs wird vom PSG-Superstar Kylian Mbappé verfolgt. Bildrechte: imago images/PanoramiC

Bundesligist RB Leipzig hat wie erwartet den dreimaligen Nationalspieler Benjamin Henrichs verpflichtet. Wie RB am Mittwoch bekannt gab, wird 23-jährige Defensivallrounder zunächst für ein Jahr vom französischen Erstligisten AS Monaco ausgeliehen. RB sicherte sich zudem eine Kaufoption für den Ex-Leverkusener.

"Wir beschäftigen uns schon länger mit einer Verpflichtung von Benjamin Henrichs", sagte Sportdirektor Markus Krösche: "Durch seine Variabilität wird er uns in der Abwehr zusätzliche Möglichkeiten in der taktischen Ausrichtung geben."Für das Finalturnier der Champions League in Lissabon ( ab 12. August ) ist Henrichs nicht spielberechtigt, dennoch tritt er seine Aufgabe hochmotiviert an: "Nach der langen Zwangspause in Frankreich durch den Abbruch der Saison brenne ich nun umso mehr, endlich wieder auf dem Platz zu stehen und diese neue Etappe anzugehen."

Nur 15 Pflichtspiele in der letzten Saison

Benjamin Henrichs
Bildrechte: imago images / AFLOSPORT

Der frühere Leverkusener, der die Bundesliga im Sommer 2018 nach 62 Einsätzen für Bayer 04 für eine Ablöse von 20 Millionen Euro in Richtung Fürstentum verließ, war seit langem im Visier von RB. Bei den vorherigen beiden Anläufen im Sommer 2019 sowie in der zurückliegenden Winterpause ließen die Monegassen die Sachsen jeweils mit einer überhöhten Ablöseforderung abblitzen. Damaligen Medienberichten zufolge hatten die Monegassen mindestens 25 Millionen Euro gefordert - fünf Millionen mehr als die Leipziger Verantwortlichen zu zahlen bereit gewesen seien.

In der in Frankreich aufgrund der Coronavirus-Pandemie vorzeitig beendeten Saison 2019/20 kam der gebürtige Bocholter lediglich auf 15 Pflichtspieleinsätze - insgesamt waren es in seinen zwei Jahren in Frankreich 44 Einsätze (ein Tor, drei Vorlagen). Für die deutsche Nationalmannschaft absolvierte Henrichs bisher drei Länderspiele. Sein Debüt feierte er im Testspiel am 11. November 2016 beim 8:0 in San Marino. 2017 gewann er mit der DFB-Elf in Russland den Confed-Cup.

U19-Angreifer Holm nach Portugal

Noah Jean Holm trifft 2019 zum 1:0.
Noah Jean Holm hatte keine Zukunft bei RB und geht nach Portugal. Bildrechte: imago images/Picture Point LE

Währenddessen wechselt der norwegische U19-Nationalspieler Noah Jean Holm aus dem Leipziger Nachwuchsleistungszentrum zum portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimaraes. Dort unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bis Juni 2024. Holms Ablösesumme wird auf 50 Millionen Euro festgeschrieben. Der 19-Jährige war 2017 für gut eine halbe Million Euro von Strömsgodset IF nach Leipzig gewechselt. Holm schoss in der abgelaufenen Saison der Junioren-Bundesliga sieben Tore in 18 Spielen, traf zudem dreimal in der UEFA Youth League.

----
red/dpa/sid

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB Leipzig
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (57)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 08. Juli 2020 | 19:30 Uhr

3 Kommentare

Voice vor 20 Wochen

Gibts nix zu meckern. Lang genug hat das Gezerre um ihn in den letzten Jahren gedauert. Willkommen zurück in Deutschland!

Beste Grüße aus der Messestadt!!

jochen vor 20 Wochen

SUPER Rasenballer, das ist ein weiterer Klasse Mann für die Roten Bullen aus Leipzig

Quentin aus Mondragies vor 20 Wochen

Passt, Nationalspieler wieder nach Deutschland geholt. Danke.