Fußball | Bundesliga Benjamin Henrichs bleibt in Monaco - kein Wechsel zu RB Leipzig

Der mit RB Leipzig in Verbindung gebrachte Abwehrspieler Benjamin Henrichs bleibt offenbar bei seinem Verein AS Monaco. Robert Moreno, der seit Ende Dezember als Nachfolger von Leonardo Jardim bei den Monegassen auf der Trainerbank sitzt, erklärte am Dienstag (14.01.2020) auf einer Pressekonferenz, dass Henrichs weiter für den französischen Erstligisten spielen werde.

Benjamin Henrichs, AS Monaco, am Ball.
Benjamin Henrichs für Monaco am Ball. Bildrechte: imago images/PanoramiC

RB hatte sich intensiv um Henrichs bemüht

RB hatte sich intensiv um die Verpflichtung bemüht, soll mit Henrichs sogar schon einig gewesen sein. Insbesondere Trainer Julian Nagelsmann soll sich für den 22-jährigen Deutsch-Ghanaer stark gemacht haben. Allerdings lagen die Ablösevorstellungen der beiden Vereine weit auseinander: Medienberichten zufolge hätten die Monegassen mindestens 25 Millionen Euro gefordert - fünf Millionen mehr, als RB Leipzig zu zahlen bereit gewesen sei.

Henrichs hatte schweren Stand in Monaco

Außenverteidiger Henrichs hatte in dieser Saison bisher einen schweren Stand und kam nach mehreren Verletzungen nur zu sechs Einsätzen in der Ligue 1. Nach dem Trainerwechsel stand er beim überraschenden 3:3-Unentschieden bei Paris Saint-Germain aber wieder über 90 Minuten auf dem Platz. Neben RB Leipzig wurde Henrichs, der aus der Jugend von Bayer Leverkusen stammt und in Monaco noch einen Vertrag bis 2023 besitzt, auch mit Rekordmeister FC Bayern München in Verbindung gebracht.

mze

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR aktuell | 14. Januar 2020 | 15:40 Uhr

Zuletzt aktualisiert: 14. Januar 2020, 16:18 Uhr

2 Kommentare

peter1 vor 1 Wochen

Das werden wir verschmerzen können!

Loko 66 vor 1 Wochen

Ist auch besser so Junge