RB Leipzig - Borussia Dortmund in Bildern

Christopher Nkunku (18, RB Leipzig) und Thorgan Hazard (23, Dortmund).
Mit dem eingewechselten Christopher Nkunku zerrte RB noch mal an den Ketten. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
Markus Krösche, Timo Werner und Oliver Mintzlaff
Letztes Heimspiel für Timo Werner in Leipzig: Der Nationalstürmer wechselt in Kürze zum FC Chelsea und wurde schon mal verabschiedet. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche/Pool
Trainer Julian Nagelsmann, RB Leipzig
RB-Trainer Julian Nagelsmann musste weitgehend hilflos mit ansehen, wie der BVB eine Torchance nach der anderen herausspielte. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
Erling Haaland trifft zum 0:1 und jubelt mit den Teamkollegen
Die Führung der Gäste war überfällig. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche/Pool
Marcel Sabitzer liegt verletzt am Boden
Es lief nicht für RB. Dann musste auch noch Kapitän Marcel Sabitzer mit einer Knieverletzung ausgewechselt werden. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche/Pool
Angelino / Angeliño (3, RB Leipzig) und Torwart Roman Bürki (1, Dortmund)
Die beste Chance zum Ausgleich hatte in der 85. Minute Angelino, der Bürki aber nicht überwinden konnte. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
 v.l.: Nordi Mukiele (22, RB Leipzig) und Raphael Guerreiro (13, Dortmund)
In der ersten Halbzeit stand RB lange ordentlich unter Druck. Dortmund war deutlich besser. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
Erling Haaland trifft zum 0:1, links Lukas Klostermann
Die vierte dicke Möglichkeit des BVB war drin: Pass von rechts an die Strafraumkante - Reyna leitet direkt zu Haaland nach links weiter - und der schießt ein. 0:1. Bildrechte: PICTURE POINT/Roger Petzsche/Pool
Lukasz Piszczek (BVB Borussia Dortmund), Timo Werner (RB Leipzig), Roman Buerki (BVB Borussia Dortmund)
Leipzigs einzige Großchance in Hälfte eins hatte Timo Werner, aber er scheiterte an Keeper Roman Bürki. Bildrechte: Kevin Voigt / Jan Huebner
Axel Witsel (28, Dortmund), Lukasz Piszczek (26, Dortmund), Angelino / Angeliño (3, RB Leipzig), Tyler Adams (14, RB Leipzig) und Thorgan Hazard (23, Dortmund).
In Hälfte zwei war RB etwas besser, während der BVB immer passiver wurde. Echte Chancen gab es aber kaum. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
Christopher Nkunku (18, RB Leipzig) und Thorgan Hazard (23, Dortmund).
Mit dem eingewechselten Christopher Nkunku zerrte RB noch mal an den Ketten. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
Erling Haaland (17, Dortmund) trifft zum 0:2.
In der Nachspielzeit dann der K.o.-Schlag: Julian Brandt spielt von rechts den Ball quer - Haaland setzt sich im Zweikampf mit Haidara durch und macht das 2:0. Bildrechte: Roger Petzsche / PICTURE POINT / Pool
Alle (11) Bilder anzeigen