Fußball | Bundesliga "Kicker": Keine Ausstiegsklausel bei Nkunku 2023

Bislang galt eine Ausstiegsklausel bei RB Leipzigs Starspieler Christopher Nkunku im Rahmen der Vertragsverlängerung bis 2026 als geradezu obligatorisch. Und zwar für 2023. Doch dem scheint nicht so zu sein.

Christopher Nkunku jubelt nach seinem Treffer
Bildrechte: IMAGO / motivio

Der gerade verlängerte Vertrag von Christopher Nkunku bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig erhält offenbar keine Ausstiegsklausel für den kommenden Sommer. Das meldet der "Kicker" in seiner Printausgabe vom Montag (04.07.2022).

Bis jetzt war man im Zuge der Verlängerung mit dem französischen Angreifer davon ausgegangen, dass der 24-Jährige die Leipziger nach einer Saison für eine feste Ablöse verlassen könnte. Die "Sport-Bild" hatte von einer Summe von mehr als 60 Millionen Euro gesprochen.

Fällt die Option einer Klausel 2023 weg, müsste sich ein neuer Verein mit RB über eine Ablösezahlung einigen. Nkunku hat seinen bis 2024 laufenden Vertrag um zwei Jahre bis 2026 verlängert. In der vergangenen Spielzeit war er mit 55 Scorerpunkten in 51 Partien der beste Leipziger und wurde in der Folge auch zum Bundesliga-Spieler der Saison gekürt.

___
cke

Bulli mit DFB Pokal bei den Kindern der SG Olympia Leipzig 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Alle anzeigen (38)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | 04. Juli 2022 | 09:40 Uhr

3 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 5 Wochen

Jetzt wird es interessant mit Konrad Laimer. Karten spielen mit Marcel auf der Ersatzbank und dabei noch Geld verdienen oder Stammspieler beim amtierenden Pokalsieger. Also ich würde mich ja für Ersteres interessieren.

Voice vor 5 Wochen

Das klingt fast unglaublich. Sollte das so sein, wäre es nicht die übliche Verfahrensweise, um ihn bloß noch ein Jahr zu halten und dann für festgeschriebene Kohle zu verkaufen. Wenn das stimmt, hat sich Nkunku freiwillig für länger für RB entschieden, ohne unbedingt nach einem Jahr gleich weg zu wollen. Trotzdem schließt ein solcher Vertrag keinen Weggang aus. Respekt!!

Horst Schlaemmer vor 5 Wochen

Wem dem tatsächlich so ist, hat RB trotz fehlenden Sportdirektors sehr gut verhandelt und nach der nächsten Saison vieles in der Hand.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga