Fußball | Bundesliga Forsberg "will nicht" in die nächste Saison bei RB Leipzig ohne neuen Vertrag

Es deutet sich baldiger Gesprächsbedarf zwischen RB Leipzig und Emil Forsberg an. Zwar ist der Schwede noch bis Sommer 2022 an RB gebunden, doch im MDR-Interview am Dienstag (4. Mai) betonte der 29-Jährige seine Vorbehalte in Bezug auf das "Risiko" eines letzten Vertragsjahres.

Emil Forsberg 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 04.05.2021 14:19Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-emil-forsberg-interview-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Emil Forsberg 2 min
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Di 04.05.2021 14:19Uhr 02:16 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-rb-leipzig-emil-forsberg-interview-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video

Vor über sechs Jahren war Emil Forsberg vom schwedischen Spitzenklub Malmö FF zum damaligen Zweitligisten RB Leipzig gewechselt. Sein aktueller Vertrag läuft im Juni 2022 aus. Grundlegend "finde ich die Luft in Leipzig richtig gut" und "mache mir da jetzt auch keine Gedanken. Ich muss mich auf den Fußball konzentrieren, wir wollen hier einen Titel und die beste Saison der Vereinsgeschichte spielen", wich der 29-Jährige im MDR-Interview am Dienstag (4. Mai) in puncto Zukunftsplanung zunächst aus.

Emil Forsberg ist seit mehr als sechs Jahren in Leipzig – werden es noch mehr oder neigt sich seine Zeit bei RB dem Ende zu? Bildrechte: imago images/Revierfoto

Forsberg: "Ich finde, es ist ganz viel Risiko"

Ob der schwedische Nationalspieler jedoch auch ohne verlängerten Kontrakt in eine weitere Saison beim aktuellen DFB-Pokalfinalisten startet, dahinter steht mehr denn je ein großes Fragezeichen. "Ich habe ganz klar gesagt, dass ich das nicht will, weil ich finde, es ist ganz viel Risiko", unterstrich der Offensivspieler anschließend. Weiter ins Detail wollte er nicht gehen und verwies auf Gespräche "hinter den Türen".

Forsberg, der sich vor allem in den Saisons 2017/18 (Schambeinentzündung) und 2018/19 (Leistenprobleme) mit hartnäckigen Verletzungen herumgeschlagen hatte, wird im Oktober 30 Jahre alt und dürfte auf einen letzten großen, längerfristigen Vertrag hoffen. Auch in den Transferperioden der vergangenen Jahre kokettierte Forsberg immer mal wieder mit einem Abschied vom Cottaweg. Seit seinem Dienstantritt im Januar 2015 kommt der nach Yussuf Poulsen und Lukas Klostermann dienstälteste RB-Profi auf bislang 210 Pflichtspieleinsätze (47 Tore und 55 Vorlagen) für den Klub.

---
iha/mhe

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Vorschaubild Nagelsmann Vergleich Stürmer
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Vorschaubild Nagelsmann Spielplan
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (46)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR AKTUELL | 04. Mai 2021 | 19:30 Uhr

9 Kommentare

heRBert vor 1 Wochen

Emils Ansichten, bzw. die seines Beraters, haben sich ganz schön geändert. Erst hat RB dem Schweden die Träume geraubt, jetzt wissen sie, was sie an Leipzig haben. Der Verein lässt ihn jetzt zappeln. Tut auch mal gut.
Trotz alledem, Emil gehört zu RB und sein Vertag muss verlängert werden.

heRBert vor 1 Wochen

Emils Ansichten, bzw. die seines Beraters, haben sich ganz schön geändert. Erst hat RB dem Schweden die Träume geraubt, jetzt wissen sie, was sie an Leipzig haben. Der Verein lässt ihn jetzt zappeln. Tut auch mal gut.
Trotz alledem, Emil gehört zu RB und sein Vertag muss verlängert werden.

peter1 vor 1 Wochen

Welche Frage gibt es hier? Emil, der "alte Schwede" ist ein absoluter Leistungsträger, Sympathieträger, klasse Typ, fühlt sich wohl in Leipzig und und und .Es sollte unbedingt , unbedingt gehalten werden. Macht schnell!!!