Fußball | Bundesliga RB Leipzig gibt Sturmtalent Ohio endgültig ab

Vor drei Jahren kam er aus der Nachwuchsschmiede von Manchester City. Bei RB Leipzig aber schaffte Noah Ohio nicht den Durchbruch im Profibereich. Nun wechselt der Angreifer in die erste belgische Liga.

Noah Ohio
Bildrechte: IMAGO / GEPA pictures

RB Leipzig hat sich endgültig von Sturmtalent Noah Ohio getrennt. Wie der Bundesligist am Donnerstag (14.07.2022) bekanntgab, unterschrieb der 19-Jährige einen Vierjahresvertrag beim belgischen Traditionsverein Standard Lüttich.

Zuletzt an Austria Wien ausgeliehen

Der niederländische Nachwuchs-Auswahlspieler war 2019 von Manchester City nach Leipzig gewechselt und hatte für die U17- beziehungsweise U19-Mannschaft der Sachsen gespielt. Im Profibereich konnte sich Ohio aber nicht durchsetzen.

Stattdessen wurde er zunächst sechs Monate an Vitesse Arnheim ausgeliehen. Im vergangenen Jahr trug Ohio das Trikot von Austria Wien, wo er 31 Spiele absolvierte und dabei sechs Tore erzielte. "Mit dem Wechsel in die höchste belgische Spielklasse geht Noah nun den nächsten Schritt", heißt es in der Mitteilung von RB Leipzig.

dpa/red

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

RB-Leipzig-Trainer Marco Rose im Interview nach dem Testspiel gegen AC Horsens
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
1 min

Nach dem 2:1 im Testspiel gegen Horsens (Dänemark) äußerte sich RB Leipzigs Trainer Marco Rose über den neuen Sport-Geschäftsführer Max Eberl.

Fr 02.12.2022 16:58Uhr 00:29 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-marco-rose-max-eberl-rb-leipzig-100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Alle anzeigen (52)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 14. Juli 2022 | 17:45 Uhr

2 Kommentare

Quentin aus Mondragies vor 21 Wochen

mmhh. Ich bin ja auch nur Begleiter. Ich kann nur von meinen Ex-Verein erzählen. Es ist verdammt schwierig von einer Junioren-Mannschaft in den Stamm einer Männermannschaft in kurzer Zeit zu kommen. Dies erfordert 3-4 Jahre Geduld. Die hat ein Profifußballer nicht. Der will sich nicht auf die Ersatzbank oder Tribüne setzen. Gut, jetzt mal Sabitzer, Werner, Keita ausgenommen. Aber dies waren/sind ja keine Junioren. Und viele Spiele der letzten Saison waren sehr knapp. Da konnte man keinen Junior von Anfang an ran lassen. Wenn man zur Halbzeit 3:0 führt, ist dies was anderes. Dazu ist die Liga einfach zu stark. Dies wird auch nächste Saison so sein. Bin hier bei Krösche der meinte, dass man eine U23 braucht. Mit den Leihen bin ich skeptisch, ob dies läuft und für Bindung zu RB sorgt.

rejo vor 21 Wochen

Hm was läuft da in der Kaderschmiede bei Euch falsch?
Viele junge Talente werden geholt.
Dann spielen sie , was ja ok ist , erstmal in den U Manschaften.
Da ach liest man immer nur ausgeliehen.
Der Witz dabei , sind ja noch nicht mal schlechte Clubs wo sie hin gingen.
Nun wieder ein grosses Talent weg .
Über den Abgang von Woscz habe ich mich am meisten gewundert.
Aber gut da bin ich einfach nicht zu nah an Eurer Philosophie dran.
Auch wenn viele Euch hassen, bin ich immer auf Eurer Seite.
Bundesliga im Osten ist schon schön.
Wünsche Euch eine gute Saison.
BGW GRÜSSE AUS DEM PARADIES

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga