Fußball | Bundesliga RB Leipzig holt Keeper Janis Blaswich

Seit vier Jahren spielt Blaswich in der ersten niederländischen Liga, war auch schon Schlussmann bei Dynamo Dresden und Hansa Rostock. Ab Sommer soll der 30-Jährige Druck auf RB Leipzigs Stammkeeper Peter Gulacsi machen.

Janis Blaswich
Bildrechte: IMAGO / Pro Shots

RB Leipzig holt ab Sommer 2022 Janis Blaswich als zweiten Torhüter. Der 30-Jährige wechselt vom niederländischen Erstligisten Heracles Almelo in die Messestadt und erhält dort einen Dreijahresvertrag. Das meldet der Bundesligist in einer Pressemitteilung.

Keeper freut sich auf "Top-Club in der Bundesliga"

Der 30-Jährige, der aus dem Nachwuchs von Borussia Mönchengladbach stammt, ist auch in Mitteldeutschland kein Unbekannter. 2015/16 stand er bei der SG Dynamo Dresden 31 Mal im Tor. Danach war der bei Hansa Rostock aktiv. In den letzten vier Jahren stand er bei Alemelo unter Vertrag. “Ich bin sehr glücklich, im Sommer zu RB Leipzig und damit zu einem Top-Club in der Bundesliga zu wechseln. Die Bedingungen in Leipzig mit dem Trainingszentrum und dem großartigen Stadion mitten in der Stadt sind etwas Besonderes“, wird Blaswich zitiert.

pm

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

Domenico Tedesco (RB Leipzig)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Pellegrino Matarazzo  (VfB Stuttgart)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Domenico Tedesco (RB Leipzig)
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (75)

Dieses Thema im Programm: MDR FERNSEHEN | MDR aktuell | 15. Februar 2022 | 17:45 Uhr

10 Kommentare

SitBull vor 24 Wochen

30.000 Dauerkartenbesitzer mit ganz viel deutschen Nachwuchs, die davon träumen mal auf dem Spielfeld gegen Bayern, Dortmund, Tottenham...zu stehen. Auch wenn es nur der 2. oder 3. Torwart ist. Wird schon mit dem RB Nachwuchs, keine Angst. Wenn's halt nur Hobby und nicht Profisport wird, steht ja noch Chemie, Lok und Dynamo weiter ostwärts zur Verfügung. Alles für die Kids.

RumBelballer vor 24 Wochen

Warum sollen die Traditionalisten toben? Zeigt es ihnen doch nur , dass sie Recht haben in ihrer Meinung, dass es dem Getränkekombinat völlig egal ist, was aus dem „deutschen“ Nachwuchs wird, Hauptsache man kann sich die Mannschaft international zusammen kaufen. Von wegen , RB hält die deutschen Nachwuchskicker in der Region und entwickelt sie. War vor Jahren jedenfalls das Totschlagargument. Wer spielt gerade aus dem eigenen Nachwuchs im Team??? Zeigt mir nur , dass es mit dem NLZ nicht weit her sein kann. Entweder man findet keine Spieler,es wollen keine Spieler dort hin oder man hat es eben nicht drauf. Kannst Dir selber raus suchen.

SitBull vor 24 Wochen

....zu richtig schlechten Mannschaften.... 😀 Die Traditionalisten werden toben. Was passiert mit Martinez? Leihe zu einer weiteren "schlechten" Mannschaft? Der zweite und dritte Fußball-Torwart, im Gegensatz zu Handball sehr undankbarer Job.

Aktuelle Meldungen aus der Bundesliga