Fußball | Bundesliga RB Leipzig: Krösche - kein Umbruch, Kluivert - möchte bleiben, Halstenberg - wieder im Training

Einen namhaften Abgang muss RB Leipzig im Sommer verkraften. Laut RBL-Sportdirektor Krösche bleibt das Team aber weitgehend zusammen. Ein ausgeliehender Offensivspieler hat bereits verkündet, dass er bleiben möchte. Und ein deutscher Nationalspieler konnte seine Quarantäne beenden.

RB Leipzig - Bayer Leverkusen
Bildrechte: Picture Point

Bei Fußball-Bundesligist RB Leipzig soll es in der kommenden Saison "keinen großen Umbruch geben". Wie RBL-Sportdirektor Markus Krösche dem Podcast "DerSechzehner" sagte, soll der Kader weitgehend unverändert bleiben.

Konate "weiß, wa er an uns hat"

Einen Abgang muss RB allerdings verkraften: In Abwehrchef Dayot Upamecano, der zum FC Bayern wechselt, verliert RB im Sommer allerdings eine wichtige Stütze. Zudem soll Medienberichten zufolge Innenverteidiger Ibrahima Konate unter anderem vom FC Liverpool umworben werden. Krösche sieht für den Franzosen allerdings keine Wechselgründe. "Er weiß genau, was er an uns hat. Er kann bei uns regelmäßig spielen und sich in internationalen Spielen weiterentwickeln", sagte Krösche: "Wir haben eine super Infrastruktur, Konate fühlt sich wohl in der Mannschaft."

Markus Krösche
Krösche: Kader bleibt weitgehend zusammen. Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Bereits zwei Upamecano-Nachfolger verpflichtet

Als Upamecano-Nachfolger hat RB bereits den 21-jährigen Franzosen Mohamed Simakan von Racing Straßburg verpflichtet. Zudem stößt das 19-jährige Defensivtalent Josko Gvardiol von Dinamo Zagreb zu den Sachsen.

Kluivert: "Ich fühle mich hier wohl"

Für die Offensive hat RB bereits Stürmer Brian Brobbey vom niederländischen Rekordmeister Ajax Amsterdam verpflichtet. Und Neuzugang Brobbey ist ein Grund, warum der bisher von der AS Rom ausgeliehene Justin Kluivert unbedingt in Leipzig bleiben will. "Es wäre schön, ihm zu zeigen, wie hier alles funktioniert. Für ihn wäre es großartig, wenn er nicht der einzige Niederländer hier wäre", sagte Kluivert dem "Algemeen Dagblad" (Mittwochausgabe, 07.04.2021). Als Hauptgrund nannte der 21-Jährige aber: "Ich fühle mich hier wohl. Ob ich bleiben möchte? Ja." Dem Zeitungsbericht zufolge hat RB keine Kaufoption für den bis zum Sommer ausgeliehenen Offensivspieler.

Maximilian Eggestein (35, Bremen),  Justin Kluivert (21, RB Leipzig) und Christian Groß / Gross (36, Bremen).
Kluivert (Mitte): "Ob ich bleiben möchte? Ja." Bildrechte: Picture Point

Halstenberg nach Quarantäne zurück im Training

Nach Ablauf seiner Quarantäne ist Nationalspieler Marcel Halstenberg zurück im Mannschaftstraining von RB Leipzig. Das teilte der Tabellenzweite der Bundesliga am Mittwoch mit. Damit dürfte der Abwehrspieler seinem Klub am Samstag (15:30 Uhr/live in der SpiO-App) im Ligaspiel gegen Werder Bremen wieder zur Verfügung stehen. Das Top-Spiel gegen Bayern München (0:1) am vergangenen Samstag hatte Halstenberg verpasst. Als Kontaktperson 1 des positiv auf Corona getesteten Mönchengladbachers Jonas Hofmann hatte er sich im Vorfeld des WM-Qualifikationsspiels der deutschen Nationalmannschaft gegen Island vor zwei Wochen in häusliche Isolation begeben müssen.

Jonas Hofmann, Mönchengladbach gegen Marcel Halstenberg Leipzig
Marcel Halstenberg (re.) und der Gladbacher Jonas Hofmann wurde ein Backgammon-Spiel zum Verhängnis. Hier bei einem Bundesliga-Spiel gegeneinander. Bildrechte: imago images/Revierfoto

dh/dpa/sid

Videos und Audios zur Fußball-Bundesliga

ein Mann im Porträt
Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Tyler Adams (Spieler RB Leipzig)
Tyler Adams (Spieler RB Leipzig) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Noch sieht RB Leipzigs Tyler Adams die Konkurrenz des FC Bayern München qualitativ vorne. Gleichwohl betont der US-Amerikaner, dass man als junge Mannschaft weiter an Erfahrung sammeln muss.

Mi 07.04.2021 21:33Uhr 00:33 min

https://www.mdr.de/sport/sport-im-osten/video-tyler-adams-erfahrung-grosse-klubs100.html

Rechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

Video
Tyler Adams (Spieler RB Leipzig)
Tyler Adams (Spieler RB Leipzig) Bildrechte: MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Alle anzeigen (33)

Dieses Thema im Programm: MDR AKTUELL | MDR Aktuell | 07. April 2021 | 12:40 Uhr

1 Kommentar

Quentin aus Mondragies vor 4 Tagen

Wäre ja toll, wenn es wirklich nur einen Abgang der Leistungsträger gibt. Keita und Werner sind jetzt keine Beispiele einer wirklichen Weiterentwicklung. Den Wert bei Wechsel haben sie nicht mehr. Tut mir leid für die Beiden. Bei Werner habe ich noch Hoffnung. Ansonsten soll Davie Selke mal am Wochenende wieder zeigen, was er so auf den Kasten hat. Wünsche mir ein offensiveres Bremen als bei den letzten Duellen. Aber ich schätze mal, dass bei der jetzigen Tabellensituation wieder Safety First bei Bremen gilt.